Content

Elektronische Quellen in:

Reinhard Meckl

Internationales Management, page 366 - 368

3. Edition 2014, ISBN print: 978-3-8006-4784-2, ISBN online: 978-3-8006-4785-9, https://doi.org/10.15358/9783800647859_366

Series: Lernbücher für Wirtschaft und Recht

Bibliographic information
Vahlens Lernbücher – Meckl – Internationales Management (3. Auflage) Herstellung: Frau Wesp Änderungsdatum: 31.01.2014 Status: Imprimatur Seite: 347 Elektronische Quellen www.bmj.bund.de (2009): Bundesministerium der Justiz, Bilanzrecht wird modernisiert. In: www.bmj.de/ enid/5b4fbd76b827de12f3fe6d7d320a6d41,b771e6305f74726 36964092d0935333130/Bilanzrecht/Bilanzrechtsmodernisierung_1ez.html. Abfragedatum: 20.11.2009. www.cia.gov: Central Intelligence Agency, The World Factbook 2013. In: https://www. cia.gov/library/ publications/ the-world-factbook/index.html. Abfragedatum: 19.09.2013. www.corporate-governance-code.de: Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, Deutscher Corporate Governance – Kodex. In: http://www. corporate-governance-code.de/ger/kodex/1.html. Abfragedatum: 17.03.2010. www.destatis.de: Statistisches Bundesamt Deutschland: Außenhandelsbilanz (Warenexporte minus -importe) von Deutschland von 1991 bis 2012 (in Milliarden Euro). In: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/ 37793/ umfrage/exportueberschussin-deutschland-seit-1999/. Abfragedatum: 19.09.2013. www.destatis.de: Statistisches Bundesamt Deutschland: Arbeitskosten & Lohnnebenkosten. https://www.destatis.de/ DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/ VerdiensteArbeits-kosten/ArbeitskostenLohnnebenkosten/EU Vergleich/Tabellen/ HoeheArbeitskosten.html. Abfragedatum: 08.09.2013. www.geohive.com (2013): Länderdatenauskunft. http://www.geohive.com/cntry/. Abfragedatum: 09.10.2013. www.iccwbo.org (2013): International Chamber of Commerce, The world business organization. Abfragedatum: 17.09.2013. www.frankfurt-main.ihk.de (2013): IHK Frankfurt/Main: Übersicht INCOTERMS In: http://www.frankfurt-main. ihk.de/international/importexport/incoterms/. Abfragedatum: 09.08.2013. www.siemens.com (2008): Siemens AG, Erklärung der Siemens AG: Zusammenfassung der Erkenntnisse anlässlich des heutigen Abschlusses der Verfahren in München und in den USA, Pressemitteilung vom 15. Dezember 2008. In: http://w1.siemens. com/press/pool/de/events/2008–12-PK/summary-d.pdf. Abfragedatum 24.02.2010. www.siemens.com (2010): Siemens AG, Einladung zur Hauptversammlung der Siemens AG am 26. Januar 2010. In: http://www.siemens.com/investor/de/finanzpublikationen_events/hauptversammlung.htm. Abfragedatum 24.02.2010. www.siemens.com (2013):Siemens AG, Sustainability – Nachhaltigkeitsbericht GJ 2012 In: http://www.siemens.com/ /de/nachhaltigkeit/berichte/aktueller-bericht.htm. Abfragedatum: 10.09.2013 www.siemens.com (2013): Siemens AG, Compliance Organisation. In: http://www. siemens.com/responsibility/07/ pool/compliance/business_conduct_guidelines_d. pdf. Abfragedatum: 09.10.2013. www.worldbank.org: The Worldbank, Key Development Data & Statistics. In: http://www.worldbank.org/data/ countrydata/countrydata.html. Abfragedatum: 19.09.2013. Elektronische Quellen Vahlens Lernbücher – Meckl – Internationales Management (3. Auflage) Herstellung: Frau Wesp Änderungsdatum: 31.01.2014 Status: Imprimatur Seite: 348 Elektronische Quellen348 http://zephyr.bvdep.com/ip: Zephyr M&A-Datenbank. Wert der weltweiten M&A- Transaktionen. Abrufdatum: 08.09.2013. Vahlens Lernbücher – Meckl – Internationales Management (3. Auflage) Herstellung: Frau Wesp Änderungsdatum: 31.01.2014 Status: Imprimatur Seite: 349 Stichwortverzeichnis A absolute Kostenvorteile 16 Abstinenzmärkte 142 AG (Aktiengesellschaft) 69 Agency-Kosten 165, 166 Akkreditiv 27, 47 Allianzen 55 Ambiguitätstoleranz 243 Anpassungsentwicklung 215 Anpassungsstrategie 312 Anreizsystem 316 Arbeitsbeziehungen 234 Arbeitsgruppen, kulturheterogene 313 Arbeitskosten 197 Arbeitsrecht 234 ASEAN 271 Asian-Pacific Economic Cooperation (APEC) 271 Aufbauorganisation 152 Aufsichtsrat 117 Auktionen 189 Ausfuhrkreditversicherung 27, 51 ausländische Mitarbeiter 4 Auslandsengagement-Formen 11 Auslandsgesellschaft 4, 68, 168, 317 Auslandsmärkte 5 Auslandsproduktion 198 Außenhandel 13, 16 Außenhandelsfinanzierung 45 Außenhandelstheorie 18 Auswahl von Strategien 146 Autarkiemodell (Zentralbereiche) 164 Autonomiekosten 151 B Balanced Score Card (BSC) 262 behavioural man 89 BERI siehe Business Environment Risk Index 30 Beschaffung 186 Beschaffungskooperation 55 Beschaffungsquellen 187 Bestellerkredit 49 Bewertung von Strategien 146 Board of Directors 114 born globals 178 BSC siehe Balanced Score Card 262 Business Case for CSR 128 Business Environment Risk Index (BERI) 30 C CAGE-Modell 273 Call-Option 41 Cash Flow 260 Cash Management 250, 252 Cash Pooling 253 Centre-for-global-Entwicklung 210 Clearing 253 Cluster 272 codes of conduct 131 committees 115 Compliance 122 Contributor-Produktionsstätte 204 Controlling 257, 259, 263, 264 corporate citizenship 126 Corporate Governance 110, 120 Corporate Identity 226 Corporate Social Responsibility 125 corporate sustainability 126 Corporate Volunteering 128 Country Rating 30 cross-company work group 169 Cross-Investment 76 CSA/FSA-Matrix 108 CSR-Implikationen 131 CSR-Politik 127 CSR-Strategien 132 cultural distance 274 cultural sensitivity 277 culture-bound-These 129, 291 culture-free-These 291 D Datensicherheit 232 DCF-Verfahren 260 Dealing at arm’s length – Prinzip 172 Delkredererisiko 27 Deregulierung 2 Deutscher Corporate Governance Kodex 112 Devisenforwardgeschäft 39, 40 Devisenoptionsgeschäft 41 Devisen-Swap 40 Devisentermingeschäft 39 Dezentralisierung (-sgrad, optimaler) 105, 150 Diamant-Modell (Porter) 108, 271 Differenzierung 104, 137 Differenzierung (vs. Standardisierung) 105 Direct Communications 227

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Prof. Dr. Reinhard Meckl lehrt Internationales Management an der Universität Bayreuth.

Dieses einführende Lehrbuch vermittelt Ihnen anschaulich die theoretischen Grundlagen und die anwendungsbezogenen Methoden des Internationalen Managements, sodass

Sie aufbauend darauf über grundlegende Kenntnisse zur erfolgreichen Bearbeitung aus­ländischer Märkte verfügen.

Ausgehend von den Bearbeitungsformen für internationale Märkte stellt das Buch die wichtigsten Erklärungsansätze, Führungsmodelle und Managementmethoden sowie die wesentlichen Funktionsfelder eines internationalen Unternehmens dar. Analysen und ­Empfehlungen zum interkulturellen Management komplettieren das internationale Themenfeld. Fragen zur Wiederholung in jedem Kapitel sorgen für einen nachhaltigen Lernerfolg.

Aus dem Inhalt:

– Grundlagen des Internationalen Managements

– Internationale Marktbearbeitungsformen und Theorien des Internationalen

Managements

– Führung von internationalen Unternehmen

– Funktionenbezogenes Internationales Management

– Regionale und kulturelle Dimension im Internationalen Management