Content

Oliver Nickel (Ed.)

Eventmarketing

Grundlagen und Erfolgsbeispiele

2. Edition 2007, ISBN print: 978-3-8006-3136-0, ISBN online: 978-3-8006-4372-1, https://doi.org/10.15358/9783800643721

Bibliographic information
Citation download Share

Zusammenfassung

Die Brücke zwischen Theorie und Praxis

Eventmarketing ist der systematische Prozess der Inszenierung dreidimensionaler, live-erlebbarer Themen zu Marketingzwecken. Events sind heute fester Bestandteil im Kommunikations-Mix marketingtreibender Unternehmen. Die Grenzen zwischen »Above-the-Line« und »Below-the-Line« sind in vielen Branchen deutlich verblasst.

Die Herausforderung für die Eventpraxis liegt in der Steigerung der Professionalität in dieser Marketingteildisziplin: Marketingevents markentechnisch und dramaturgisch noch systematischer gestalten: »Erkenntnis als Erlebnis« beschreibt dabei ein wichtiges Zukunftsfeld. Eine dem Mitteleinsatz entsprechende Überprüfung der Maßnahmen im Hinblick auf Effektivität und Effizienz zur Regel machen.

Als ein theoretisch fundiertes, aber deutlich praxisorientiertes Werk schlägt das Buch gezielt die Brücke zwischen Theorie und Praxis. Namhafte Marketingwissenschaftler und Marketingverantwortliche renommierter Markenartikler, Geschäftsführer oder Experten aus Eventagenturen und Markenberatungen behandeln in diesem Buch Grundlagen für den Erfolg von Eventmarketing sowie konzeptionelle und operative Aspekte und schildern Beispiele für erfolgreiches Eventmarketing in der Praxis. Für Führungskräfte in allen Industriebereichen, Unternehmensberater, Marketingfachleute, Werbe- und Eventagenturen.

Der Autor

Dr. Oliver Nickel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit forschungsgestützter Marken- und Kommunikationsberatung. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Icon Added Value.

References
Aaker, D. A.: Management des Markenwertes, Frankfurt a. M. – New York, 1992
Aaker, D. A.: Building Strong Brands, New York, 1996
Aaker, D. A./Joachimsthaler, E.: Brand Leadership, München, 2001
Avrich, B.: Event & Entertainment Marketing, Chicago (Ill.), 1994 B.A.T Freizeit-Forschungsinstitut (Hrsg.): Freizeit-Monitor 2004, Hamburg, 2004
Bandura, A.: Social Foundations of Thought and Action, London, 1986
Barsalou, L. W.: The Content and Organization of Autobiographical Memories, in: Neiser/Winograd (Hrsg.), Remembering Reconsidered – Ecological and Traditional Approaches to the Study of Memory, Cambridge (Mass.), 1988, S.193–243 Bauer Media KG (Hrsg.): Konjunktur und Werbung 2006, Hamburg, 2006
Baum, A./Stalzer, H.: Event-Marketing liegt im Trend, in: Marktforschung & Management, Heft 3, 1991, S.113–116
Baumgarth, C.: Methoden zur Markenfitanalyse, in: Planung & Analyse, Nr.5, 2000, S.48–52
Besio, R.: Technorama interaktiv, Winterthur, 1995
Biedermann, L.: Ein Jahrhundert in einem Tag, in: Eventpartner, Nr.5, 2003, S.22–25
Blackston, M.: Observations – Building Brand Equity by Managing the Brand’s Relationships, in: Journal of Advertising Research, May-June, 1992, S.79–83
Böcker, F.: Marketing-Kontrolle, Stuttgart, 1988
Bosshart, D./Frick, K.: Trendreport Megatrends, GDI-Studie Nr.4, Gottlieb Duttweiler Institut, Zürich, 2003
Bouissac, P.: The Marketing of Performance, in: Umiker-Sebeok (Hrsg.), Marketing and Semiotics, Berlin – New York – Amsterdam, 1987, S.390–406 https://doi.org/10.1515/9783110853254.391
Bower, G. H.: Mood and Memory, in: American Psychologist, Nr.2, 1981, S.129–148 https://doi.org/10.1037/0003-066X.36.2.129
Bower, G. H.: How Might Emotions Affect Learning?, in: Christianson (Hrsg.), The Handbook of Emotion and Memory – Research and Theory, Hillsdale (N.J.), 1992, S.3–32
Bower, G. H./Cohen, P.R.: Emotional Influences in Memory and Thinking, in: Fiske/Clark (Hrsg.): Affect and Social Cognition, Hillsdale (N.J.), 1982, S.291–331
Braun, M.: Promotions – ein Fass ohne Boden?, in: akzente, Jg. 27, Heft 4, 2003, S.16–23
Bremshey, P./Domnig, R.: Eventmarketing – Die Marke als Inszenierung, Wiesbaden, 2001 https://doi.org/10.1007/978-3-322-88938-6_2
Brühe, C.: Messen als Instrument der Live Communication, in: Kirchgeorg/Dornscheidt/Giese/Stoeck (Hrsg.): Handbuch Messemanagement – Planung, Durchführung und Kontrolle von Messen, Kongressen und Events, Wiesbaden, 2003, S.73–85
Bruhn, M.: Kommunikationspolitik, 3. Aufl., München, 2005
Bruhn, M.: Unternehmens- und Marketingkommunikation – Handbuch für ein integriertesKommunikationsmanagement, München, 2005 https://doi.org/10.1007/BF03032079
Bruhn, M./Georgi, D.: Wirtschaftlichkeit des Kundenbindungsmanagements, in: Bruhn/Homburg (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement – Grundlagen – Konzepte – Erfahrungen, 3.Aufl., Wiesbaden, 2000, S.530–558
Bruhn, M.: Sponsoring, Systematische Planung und integrativer Einsatz, 3.Aufl., Wiesbaden, 1998
Burmann, Ch.: Erfolgskontrolle im Eventmanagement, in: Hosang (Hrsg.): Event & Marketing: Konzepte – Beispiele – Trends, Frankfurt a. M., 2002, S.93–123
Burmann, Ch./Nitschke, A.: Events als Bestandteile eines modernen Markenmanagements, in: Hosang (Hrsg.), Events & Marketing 2, Frankfurt/M. 2004, S.71–82
Burmann, Ch./Nitschke, A.: Profilierung von Marken mit Sponsoring und Events, in: Meffert/Burmann/Koers (Hrsg.): Markenmanagement – Grundfragen der identitätsorientierten Markenführung, 2.Aufl., Wiesbaden, 2005(a), S.387–409
Burmann, Ch./Nitschke, A.: Bewertung von Marketingevents, Ökonomisierung der Imagewirkungen von Werder Bremen auf die Stadt Bremen, Hamburg, 2005(b)
Burmann, Ch./Blinda, L./Nitschke, A.: Konzeptionelle Grundlagen des identitätsbasierten Markenmanagements, Arbeitspapier Nr.1 des Lehrstuhls für innovatives Markenmanagement, Burmann (Hrsg.), Universität Bremen, Bremen, 2003
Carstens, H.: 100 Jahre Jacobs Café – Der Event-Klassiker, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1.Aufl., München, 1998, S.167–175
Clifford, B.: Memory, in: Radford/Govier (Hrsg.): A Textbook of Psychology, London, 1992, S. 377–406
Cohen, J. B./Areni, Ch. S.: Affect and Consumer Behavior, in: Robertson/Kassarjian (Hrsg.), Handbook of Consumer Behavior, Englewood Cliffs (N.J.), 1991, S.188–240
Conway, M. A.: Autobiographical Memory – An Introduction, Milton Keynes, 1990
Csikszentmihalyi, M.: Beyond Boredom and Anxienty, San Francisco, 1975
Csikszentmihalyi, M.: Flow – Das Geheimnis des Glücks, Stuttgart, 1992
Damasio, A. R.: Descartes‘ Error – Emotion, Reason, and the Human Brain, New York, 1994
Dean, D. H.: Brand Endorsement, Popularity, and Event Sponsorship as Advertising Cues Affecting Consumer Pre-Purchase Attitudes, in: Journal of Advertising, Vol. 28, No. 3, 1999, S. 1–12 https://doi.org/10.1080/00913367.1999.10673585
Deese, U. et al.: Jugend und Jugendmacher – Das wahre Leben in den Szenen der Neunziger, Berlin, 1996
Deese, U.: Impulse ICQ – Das Sommer Event Ereignis 1999, Vortragsdokumentation, Konferenz „Events 99“, 2.Jahreskongress für Event-Marketing und Erlebniskommunikation, Management Forum, Bad Homburg, 1999 Deutsche Public Relations-Gesellschaft e.V. (Hrsg.): PR-Evaluation – Messen, Analysieren, Bewerten, Bonn, 2001
Drengner, J.: Imagewirkungen von Eventmarketing: Entwicklung eines ganzheitlichen Messansatzes, Wiesbaden 2003(a)
Drengner, J.: Kontrolle/Evaluierung von Sportevents, in: Hermanns/Riedmüller (Hrsg.): Sponsoring und Events im Sport, München, 2003(b), S.170–192
Drengner, J./Gaus, H./Zanger, C.: Die Passfähigkeit zwischen Produkt und Kommunikationsinhalt beim Eventmarketing – Eine empirische Studie unter Anwendung der Korrespondenzanalyse, Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, Nr.4, 2004, S.411–431
Drengner, J./Zanger, C.: Die Eignung des Flow-Ansatzes zur Wirkungsanalyse von MarketingEvents, in: Marketing ZfP, 25. Jg., 2003, Nr.1, S.25–34 https://doi.org/10.15358/0344-1369-2003-1-25
Eco, U.: Reise ins Reich der Hyperrealität in Gott und die Welt, München, 1987
Ehrmann, H.: Marketing-Kontrolle, 4.Aufl., Ludwigshafen, 2004
Ellinghaus, U.: Werbewirkung und Markterfolg – Marktübergreifende Werbewirkungsanalysen, München, 2000
Engelkamp, J.: Das menschliche Gedächtnis – Das Erinnern von Sprache, Bildern und Handlungen, 2.Aufl., Göttingen, 1991.
Engelkamp, J./Denis, M.: Sind mentale Repräsentationen multimodal?, in: Schweizerische Zeitschrift für Psychologie, Nr.4, 1990, S.222–233
Erber, S.: Eventmarketing – Erlebnisstrategien für Marken, 3.Aufl., Landsberg/Lech, 2002
Esch, F.-R.: Integrierte Kommunikation – ein verhaltenswissenschaftlicher Ansatz, in: Thexis, Heft 6, 1992, S.32–40
Esch, F.-R.: Markenwert und Markensteuerung – eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive, in: Thexis, Heft 5, 1993, S.56–64
Esch, F.-R.: Der Einfluß integrierter Kommunikation auf den Aufbau positionierungsrelevanter Gedächtnisstrukturen – Ein verhaltenswissenschaftlicher Ansatz für die Werbung, Habilitationsschrift an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 1996
Esch, F.-R. (Hrsg.): Moderne Markenführung, 4.Aufl., Wiesbaden, 2005(a) https://doi.org/10.1007/978-3-8349-4541-9_5
Esch, F.-R.: Strategie und Technik der Markenführung, 3.Aufl., München, 2005(b)
Esch, F.-R.: Wirkung integrierter Kommunikation, 4.Aufl., Wiesbaden, 2006
Esch, F.-R./Andresen, Th.: Operationalisierung und Messung des Markenwertes, in: Belz/ Tomczak (Hrsg.), Marktforschung, St. Gallen, 1994, S.212–230
Esch, F.-R./Meyer, S.: Umsetzung erlebnisbetonter Positionierungskonzepte in der Ladengestaltung von Handelsunternehmen, in: Trommsdorff (Hrsg.), Handelsforschung 1995/96, Jahrbuch der Forschungsstelle für den Handel (FfH) e.V., Wiesbaden, 1995, S.287–312 https://doi.org/10.1007/978-3-663-08099-2_17
Fazio, R. H./Zanna, M. P.: Attitudinal Qualities Relating to the Strenght of the Attitude-Behavior Relationship, in: Journal of Experimental Psychology, Vol. 14, July 1978, S.398–408 https://doi.org/10.1016/0022-1031(78)90035-5
Femers, S./Klewes, J.: Medienresonanzanalysen als Evaluationsinstrument der Öffentlichkeitsarbeit, in: Baerns (Hrsg.), PR-Erfolgskontrolle – Messen und Bewerten in der Öffentlichkeitsarbeit, 2.Aufl., Frankfurt a.M., 2000, S.115–135
Feyerabend, P.: Über Erkenntnis, Frankfurt a. M. – New York, 1992
Franzen, G./Bouwman, M.: The Mental World of Brands, WARC, Henley-on-Thames, 2001
Friedrichsen, M./Konerding, J. (2003): Abschlussbericht zur Studie „Integrierte Kommunikation“, Flensburg, 2003
Funke, E./Müller, G.: Handbuch zum Eventrecht, 2.Aufl., Köln, 2003
Geithner, N. M./Rüegger, H.: adidas-Marketing und Generation X. Differenzierung über Streetball und Events, in: Index, Nr.2, 1995, S.20–23
Glogger, A.: Imagetransfer im Sponsoring, Frankfurt a. M., 1999
Gobé, M: Emotional Branding – The New Paradigm for Connecting Brands to People, New York, 2001
Goldblatt, J. J.: Special Events – The Art and Science of Celebration, New York, 1990
Goldblatt, J. J.: Special Events – Best Practices in Modern Event Management, New York, 1997
Graham, S./Goldblatt, J. J./Delpy, L.: The Ultimate Guide to Sport Event Management and Marketing, Chicago (Ill.), 1995
Granzow, S.: Das autobiographische Gedächtnis – Kognitionspsychologische und psychoanalytische Perspektiven, Berlin – München, 1994
Greenwald, A. G.: Is Anyone in Charge? Personalysis versus the Principle of Personal Unity, in: Suls (Hrsg.), Psychological Perspective on the Self, Bd. 1, Hillsdale (N.J.), 1994
Griese, K.: Der Einfluss von Emotionen auf die Kundenzufriedenheit, Wiesbaden, 2002 https://doi.org/10.1007/978-3-322-89021-4_1
Gündling, C.: Bedeutung der Kundenbindung im Rahmen des Eventmarketing, in: Nickel (Hrsg.): Eventmarketing, 1. Aufl., München, 1998, S.79–90
Grunert, K. G.: Kognitive Strukturen in der Konsumforschung, Heidelberg, 1990 https://doi.org/10.1007/978-3-642-48104-8_9
Grunert, K. G.: Automatic and Strategic Processes in Advertising Effects, in: Journal of Marketing, Nr.4, 1996, S.88–101 https://doi.org/10.2307/1251903
Gwinner, K. P./Eaton, J.: Building Brand Image Through Event Sponsorship: The Role of Image Transfer, in: Journal of Advertising, Vol. 28, 1999, No. 4, S.47–57 https://doi.org/10.1080/00913367.1999.10673595
Haberlandt, K.: Cognitive Psychology, Boston, 1994
Haller, K.: Lernen im Museum und Science Center, in Noschka-Roos (Hrsg.): Besucherforschung in Museen, München, 2003
Haugtvedt, C. P./Priester, J. R.: Conceptual and Methodological Issues in Advertising Effectiveness: An Attitude Strenght Perspective, in: Wells (Hrsg.): Measuring Advertising Effectiveness, Mahwah, 1999
Herkner, W.: Sozialpsychologie, 5.Aufl., Bern – Göttingen, 1991
Hermanns, A.: Sponsoring – Grundlagen, Wirkungen, Management, Perspektiven, 2.Aufl., München, 1997
Holbrook, M. B./O’Shaughnessy, J.: The Role of Emotion in Advertising, in: Psychology & Marketing, Vol. 1, Nr.2, 1984, S.45–64 https://doi.org/10.1002/mar.4220010206
Holzbaur, U./Jettinger, E./Knauss, B./Moser, R./Zeller, M.: Eventmanagement – Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen, Berlin, 2002 https://doi.org/10.1007/978-3-662-21887-7_6
Homburg, C./Sieben, F. G.: Customer Relationship Management – Strategische Ausrichtung statt IT-getriebenem Aktivismus, in: Bruhn/Homburg (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement, 3.Aufl., Wiesbaden, 2000, S.473–504
Homburg, Ch./Krohmer, H.: Marketingmanagement, Wiesbaden, 2003 https://doi.org/10.1007/978-3-322-92087-4_9
Horx, M.: Trendbuch, Düsseldorf, 1993
Hosang, M. (Hrsg.): Event & Marketing: Konzepte – Beispiele – Trends, Frankfurt a. M., 2002
Hosang, M. (Hrsg.): Event & Marketing 2: Konzepte – Beispiele – Trends, Frankfurt a. M., 2004 2
Huckemann, M./Weiler, D. S.: Messen messbar machen – mehr Intelligenz pro m , 3.Aufl., München, 2003
Inden, Th.: Alles Event? – Erfolg durch Erlebnismarketing, Landsberg a. L., 1993
Inden, Th.: Spannung bis zum Schluß – Die Dramaturgie von Marketing-Events, Vortragsmanuskript, Fachkonferenz „Professionelles Eventmarketing“, Bad Homburg, 9.5.1995, Institute for International Research, 1995
Jaekel, M. (1997): Einflüsse der Stimmungen auf Werbewirkungen, Göttingen 1997.
Jagerhofer, H.: Eventmarketing – 10 Schritte zum Erfolg, Wien, 1995
Johnson, G.P. (Hrsg.): Trends in Event Marketing 2003 – A Benchmark Research Report reflecting current and projected Trends of Event Marketing in the United States, o. O., 2003
Jost, H.: Fulda – Events zur Fachhandelsbindung, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1. Aufl., München, 1998, S.207–224
Kaempfe, H.: Jägermeister – Markenführung zwischen Tradition und Trend, in: Icon Brand Navigation (Hrsg.): Icon Congress 2001, Kongressdokumentation, Nürnberg, 2001
Keller, K. L.: Conceptualizing, Measuring, and Managing Customer-Based Brand Equity, in: Journal of Marketing, Nr.1, 1993, S.1–22 https://doi.org/10.2307/1252054
Keller, K. L.: Kundenorientierte Messung des Markenwertes, in: Esch (Hrsg.), Moderne Markenführung, 4.Aufl., Wiesbaden, 2005 https://doi.org/10.1007/978-3-8349-4541-9_53
Kinnebrock, W.: Integriertes Eventmarketing, Wiesbaden, 1993
Kirchgeorg, M./Hartmann, D.: Erlebnis als Mehrwert, in: Marketing Journal, Themenheft: Effizienz, 2004, S.30–33
Kirchgeorg, M./Klante, O.: Trendbarometer Live Communication 2003 –Stellenwert und Entwicklung von „Live Communication“ im Kommunikations-Mix, Forschungsbericht, Uniplan (Hrsg.), Kerpen – Leipzig, 2003
Kirchgeorg, M./Springer, C.: UNIPLAN LiveTrends 2004/2005 – Effizienz und Effektivität in der Live Communication, Arbeitspapier Nr.67, Kerpen – Leipzig, 2005(a)
Kirchgeorg, M./Springer C.: Messen ohne Zukunft?, in: Marketing Journal, Nr.1–2, 2005(b), S. 36–40
Kirchgeorg, M./Springer, C.: UNIPLAN LiveTrends 2006 – Steuerung des Kommunikationsmix im Kundenbeziehungszyklus, Arbeitspapier Nr.71, Leipzig, 2006
Köhler, R./Majer, W./Wiezorek, H.: Erfolgsfaktor Marke – Neue Strategien des Markenmanagements, München, 2001
Konert, F.-J.: Vermittlung emotionaler Erlebniswerte, Reihe „Konsum und Verhalten“, Band 10, Heidelberg, 1986 https://doi.org/10.1007/978-3-662-22592-9
Kroeber-Riel, W.: Zentrale Probleme auf gesättigten Märkten, in: Marketing ZFP, Heft 3, 1984, S. 210–214
Kroeber-Riel, W.: Weniger Information, mehr Erlebnis, mehr Bild, in: Absatzwirtschaft, Nr.3, 1985, S.84–97
Kroeber-Riel, W.: Erlebnisbetontes Marketing, in: Belz (Hrsg.), Realisierung des Marketing, Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Weinhold-Stünzi, Bd. 2, Savosa – St. Gallen, 1986(a), S.1138–1151
Kroeber-Riel, W.: Die inneren Bilder der Konsumenten, in: Marketing ZFP, Heft 2, 1986(b), S. 81–96
Kroeber-Riel, W.: Das Suchen nach Erlebniskonzepten für das Marketing – Grundlagen für den sozialtechnischen Forschungs- und Entwicklungsprozess, in: Specht/Silberer/Engelhardt (Hrsg.), Marketing-Schnittstellen, Herausforderungen für das Management, Stuttgart, 1989, S. 247–263
Kroeber-Riel, W.: Bildkommunikation – Imagerystrategien für die Werbung, München, 1993
Kroeber-Riel, W.: Werbung, in: Tietz/Köhler/Zentes (Hrsg.), Handwörterbuch des Marketing, Stuttgart, 1995, S.2692–2703
Kroeber-Riel, W./Esch, F.-R.: Strategie und Technik der Werbung, 6.Aufl., Stuttgart – Berlin – Köln, 2004
Kroeber-Riel, W./Weinberg, P.: Konsumentenverhalten, 8.Aufl., München 2003
Lacrosse, J.-M.: Bemerkungen über die sozialen Bedingungen für das Gelingen von „Parties“, in: Hammerich/Klein (Hrsg.), Materialien zur Soziologie des Alltags, Sonderheft 20, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Opladen, 1978, S.376–390 https://doi.org/10.1007/978-3-322-83603-8_16
Lang, P. J.: A Bio-informational Theory of Emotional Imagery, in: Psychophysiology, Vol.16, 1979, S.495–512 https://doi.org/10.1111/j.1469-8986.1979.tb01511.x
Lang, P. J.: Cognition in Emotion, in: Izard/Kagan/Zajonc (Hrsg.), Emotions, Cognition andBehavior, Cambridge, 1984, S.192–226
Lasslop, I. (2003): Effektivität und Effizienz von Marketing-Events – Wirkungstheoretische Analyse und empirische Befunde, Wiesbaden, 2003 LeDoux, J. E.: Emotional Networks in the Brain, in: Lewis/Haviland (Hrsg.), Handbook ofEmotions, New York, 1993 LeDoux, J. E.: The Emotional Brain, New York, 1996
Lindstrom, M.: Brand Sense – How to build powerful brands through touch, taste, smell, sight & sound, London, 2005
Lorbeer, A.: Vertrauen in Kundenbeziehungen, Wiesbaden, 2003 https://doi.org/10.1007/978-3-322-81538-5_3
Maas, J.: Visuelle Schemata in der Werbung, Aachen, 1996
Macnamara, J.R.: The „Ad Value“ of PR?, White Paper sponsored by the Mass Communication
Group, Chippendale, 2002 Manager Bilanz (Hrsg.): Marketing und Kommunikation – steigende Kosten, sinkende Wirkung, Heft Oktober 2002, S.29–33 McClure, S.M./Li, J./et al.: Neural Correlates of Behavioral Preference for Cultural Familiar Drinks, in: Neuron, Vol. 44, October 2004, S.379–387
Meermann, A.: Beck’s – Musik-Events im Rahmen einer integrierten Markenführung, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1.Aufl., München, 1998, S.251–265
Meffert, H.: Marketing – Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, 9.Aufl., Wiesbaden, 2000 https://doi.org/10.1007/978-3-663-11742-1_1
Meffert, H./Burmann, C./Koers, M.: Stellenwert und Gegenstand des Markenmanagements, in: Meffert/Burmann/Koers (Hrsg.), Markenmanagement, Wiesbaden, 2002, S.4–15 https://doi.org/10.1007/978-3-322-92976-1_1
Meffert, H./Burmann, C.: Theoretisches Grundkonzept der identitätsorientierten Markenführung, in: Meffert/Burmann/Koers (Hrsg.), Markenmanagement, Wiesbaden, 2002, S. 35–72 https://doi.org/10.1007/978-3-322-92976-1_3
Mehrabian, A./Russell, J. A.: An Approach to Environmental Psychology, Cam-bridge (Mass.), 1974
Mehrabian, A./Russell, J. A.: Räume des Alltags oder wie die Umwelt unser Verhalten bestimmt, Frankfurt a. M. – New York, 1987 Mercedes-Benz: Mercedes-Benz auf der Pkw-IAA 2003, Pressemappe, Herausgeber: DaimlerChrysler AG, Marketing Kommunikation PKW, Begegnungskommunikation (MKP/B), Frankfurt, 2003
Meyer, S. /Striefler, F.: Wrangler – Events am P.O.S., in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1. Aufl., München, 1998, S.193–206
Meyer, S.: Produkthaptik, Wiesbaden, 2000
Mikunda, C.: Der verbotene Ort, Düsseldorf, 1996
Mikunda, C.: Marketing spüren – Willkommen am Dritten Ort, Frankfurt, 2002
Naisbitt, J./Aburdene, P.: Megatrends 2000 – Zehn Perspektiven für den Weg ins nächste Jahrtausend, Düsseldorf, ECON, 1991
Nickel, O.: Gesellschaftliche Rahmenbedingungen als verhaltenswissenschaftliche Grundlage für das Marketing von Events, Vortragsmanuskript, Fachkonferenz „Professionelles Eventmarketing“, Bad Homburg, 8.5.1995, Institute for International Research, 1995
Nickel, O.: Events sind mehr als nur ein Zauberwort, in: SAZ-Spezial, Nr.1/96, 29.3.1996, S.6
Nickel, O.: Werbemonitoring, Wiesbaden, 1997 https://doi.org/10.1007/978-3-663-09123-3
Nickel, O. (Hrsg.): Eventmarketing, 1. Aufl., München 1998(a)
Nickel, O.: Zukünftige Professionalisierungspotentiale beim Eventmarketing, in: Nickel, O. (Hrsg.), Eventmarketing, 1. Aufl., München 1998(b), S.281–302
Nickel, O.: Die antike Rhetorik im Spiegel der Verhaltenswissenschaft am Beispiel der Institutio Oratoriae, in: Kroeber-Riel/Behrens/Dombrowski, (Hrsg.), Sozialtechniken in der Gesellschaft, Wiesbaden, 1998(c), S.33–76 https://doi.org/10.1007/978-3-663-08638-3_2
Nickel, O.: Events – Vom Spielzeug zum Werkzeug des Marketing, in: Events, Nr.6, 1999(a)
Nickel, O.: Events, Brand Lands und Attraction Design – Neue Bausteine einer integriertenMarkenführung, Erfurter Hefte zum angewandten Marketing, Nr.1/99, Fachhochschule Erfurt, 1999(b)
Nickel, O.: Hürden erfolgreicher Marketingevents – Eine Betrachtung aus Sicht der strategischen Markenführung, in: Hosang (Hrsg.), Event & Marketing, Frankfurt a. M., 2002(a), S. 59–80
Nickel, O.: Erfolgsermittlung von Events im Rahmen der Markenführung, in: Erlebnisse um jeden Preis – Was leistet Event-Marketing?, Hrsg.: Meffert/Backhaus/Becker, Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung an der Uni Münster Dokumentationspapier Nr.156, 2002(b), S.31–40
Nickel, O.: Zukünftige Professionalisierungspotentiale beim Eventmarketing, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1.Aufl., München, Vahlen, 1998(b).
Nickel, O.: „Grundlagen der Markennavigation“, in: Marketing Journal, Nr.4, Juli/August 2003, S.34–38.
Nickel, O.: Auch Marken brauchen manchmal Vitamine, in: Gaiser/Linxweiler/Brucker (Hrsg.), Praxisorientierte Markenführung, Wiesbaden, 2005, S.175–199 https://doi.org/10.1007/978-3-663-07856-2_10
Nickel, O./Musiol, K.G.: „Marken treffen Kopf und Herz“, in: Markenartikel, Nr.1, Februar 2004, S.48–50
Nieschlag, R./Dichtl, E./Hörschgen, H.: Marketing, 18.Aufl., Berlin, 1997
Nufer, G. (2002): Wirkungen von Event-Marketing – Theoretische Fundierung und empirischeAnalyse, Wiesbaden, 2002 https://doi.org/10.1007/978-3-663-09140-0_3
Nufer, G.: Wirkungen von Event-Marketing – Theoretische und empirische Analyse, Wiesbaden, 2002 O’Shaughnessy, J./O’Shaughnessy, N.J.: The Marketing Power of Emotion, Oxford, 2003 https://doi.org/10.1007/978-3-663-09140-0_3
Opaschowski, H. W.: Freizeitökonomie. Marketing von Erlebniswelten, Opladen, 1993
Opaschowski, H.W.: Einführung in die Freizeitwissenschaft, 3.Aufl., Opladen, 1997 https://doi.org/10.1007/978-3-322-91419-4_19
Opaschowski, H.W.: Kathedralen des 21. Jahrhunderts – Erlebniswelten im Zeitalter der Eventkultur, Hamburg, 2000
Opaschowski, H. W.: Deutschland 2020, Hamburg, 2004 https://doi.org/10.1007/978-3-322-93451-2_12
Osgood, Ch. E.: Lectures on Language Performance, New York, 1980 https://doi.org/10.1007/978-3-642-87289-1_1
Ottler, S.: Zapping – Zum selektiven Umgang mit Fernsehwerbung und dessen Bedeutung für die Vermarktung von Fernsehwerbezeit, München, 1998
Park, B.: A Method for Studying the Development of Impressions of Real People, in: Journal of Personality and Social Psychology, Vol. 51, 1986, S.907–917 https://doi.org/10.1037/0022-3514.51.5.907
Percy, L.: Strategies for Implementing Integrated Marketing Communications, Lincolnwodd (Ill.), 1997
Petri, C.: Kreativität auf Knopfdruck, Offenburg, 1995 Petty R. E.; Cacioppo, J. T.: Central and Peripheral Routes to Persuasion: Application to Advertising, In. Percy/Woodside (Hrsg.): Advertising and Consumer Psychology, Lexington, 1983, S.3–23
Petty, R. E./Cacioppo, J. T.: Communication and Persuasion – Central and Peripheral Routes to Attitude Change, New York, 1986
Piwinger, M./Porák, V. (Hrsg.): Kommunikations-Controlling – Kommunikation und Information quantifizieren und finanziell bewerten, Wiesbaden, 2005 https://doi.org/10.1007/978-3-322-84415-6_1
Plöhn, I.: Flow-Erlebnisse in der Erlebnispädagogik: Ursprung und Konsequenz, in: Zeitschrift für Erlebnispädagogik, 18. Jg., Nr.3, 1998, S.3–22
Raffeé, H./Wiedmann, K. P.: Der Wertewandel als Herausforderung für Marketingforschung und Marketingpraxis, in: Marketing ZFP, 10. Jg., Heft 3, August 1988, S.198–210
Reinhardt, U.: Von der Welt der Muße zur künstlichen Erlebniswelt, Hamburg, 2000
Reinhardt, U.: Bildung und Unterhaltung – Kritische Analyse von Konzepten und Projekten aus erziehungswissenschaftlicher Sicht, Hamburg, 2003
Renschler, A.: Smart-open your mind. Die Kombination von Fahrspaß und Vernunft als Kern eines neuen Markenkonzepts, in: Gottschalk/Kalmbach (Hrsg.), Markenmanagement in der Automobilindustrie, Wiesbaden, 2003, S.305–406 https://doi.org/10.1007/978-3-322-92081-2_17
Russell, J. A./Pratt, G.: A Description of the Affective Quality Attributed to Environments, in: Journal of Personality and Social Psychology, Vol. 38, 1980, S.311–322 https://doi.org/10.1037/0022-3514.38.2.311
Schäfer, A.: Novell-Events im Rahmen der Messekommunikation, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1.Aufl., München, 1998, S.225–239
Schäfer, S.: Event Marketing, Berlin, 2002
Schiefele, U.: Thematisches Interesse, Variablen des Leseprozesses und Textverstehen, in: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie, 37. Jg., 1990, Nr.2, S.304–332
Schimansky, A.: Ist Fernsehwerbung noch zu retten?: Die Werbespotqualität als Ursache von Fernsehwerbevermeidung, in: Friedrichsen/Jenzowsky (Hrsg.): Fernsehwerbung: Theoretische Analysen und empirische Befunde, Opladen, 1999, S.121–146
Schmader, S.W./Jackson, R.: Special Events – Inside & Out, 3.Aufl., Champaign (Ill.), 1994
Schmitt, B./Simonson, A.: Marketing-Ästhetik – Strategisches Management von Marken, Identity und Image, München, 1998
Schober, R.: Atmosphäre/Erleben – Erlebnis, in: Hahn/Kagelmann (Hrsg.), Tourismuspsychologie und Tourismussoziologie – Ein Handbuch zur Tourismuswissenschaft, München, 1993, S.119–121 und S.137–140
Schönen, Th.: Markenwertsteigerung durch den strategischen Einsatz von Sonderwerbeformen am Beispiel von Nivea, Vortragsdokumentation, Baiersdorf AG, August 2002
Schopenhauer, A.: Aphorismen zur Lebensweisheit, in: Sämtliche Werke, Band IV, Frankfurt, 1986
Schreiber, A. L.: Lifestyle and Event Marketing, New York, 1994
Schulze, G.: Die Erlebnisgesellschaft – Kultursoziologie der Gegenwart, Frankfurt a. M., 1993 (8.Aufl., 2000)
Silberer, G.: Die Stimmung als Werbewirkungsfaktor, in: Marketing ZFP, 21. Jg., 1999, Nr.2, S. 131–148
Silberer, G./Jaekel, M. : Marketingfaktor Stimmungen, Stuttgart, 1996
Sistenich, F.: Eventmarketing – Ein innovatives Instrument zur Metakommunikation in Unternehmen, Wiesbaden, 1999 https://doi.org/10.1007/978-3-663-08486-0_4
Sistenich, F./Zanger, C.: Die Bedeutung der Rollenanalyse für das Eventmarketing, in: Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, 45. Jg., 1999, Nr.3, S.331–350 https://doi.org/10.1007/978-3-663-08486-0_5
Spitzer, M.: Lernen, Heidelberg, 2002
Stauss, B.: Kundenzufriedenheit, in: Marketing ZFP, 21. Jg., 1999, Nr.1, S.5–24 https://doi.org/10.1007/978-3-663-05973-8_6
Steffenhagen, H.: Wirkungen der Werbung. Konzepte – Erklärungen – Befunde, Aachen, 2000
Thorson, E./Moore, J.: Integrated Communication – Synergy of Persuasive Voices, Mahwah (N.J.), 1996
Tietz, B.: Wege in die Informationsgesellschaft: Szenarien und Optionen für Wirtschaft undGesellschaft, Stuttgart, 1987(a)
Tietz, B.: Optionen bis 2030 – Szenarien und Handlungsalternativen für Wirtschaft und Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland, 2.Aufl., Stuttgart, 1987(b)
Trommsdorff, V.: Konsumentenverhalten, 6.Aufl., Stuttgart, 2004
Trommsdorff, V.: Markenmanagement und Kommunikation, in: Werbeforschung & Praxis, Nr.4–5, 1998, S.1–12
Ueding, R.: Event-Marketing, in: Meffert (Hrsg.), Lexikon der aktuellen Marketingbegriffe, Wien, 1994, S.59–63 https://doi.org/10.1007/978-3-322-94537-2_19
Ueding, R.: Management von Messebeteiligungen, Frankfurt a.M., 1998 v. Weizsäcker, E. U.: Erstmaligkeit und Bestätigung als Komponente der pragmatischen Information, in: v. Weizäcker (Hrsg.): Offene Systeme I – Beiträge zur Zeitstruktur von Information, Entropie und Evolution, 2.Aufl., Stuttgart, 1974 Vogelsänger: „100 Jahre Storck – große Gefühle beim runden Geburtstag“, Vogelsänger News, Special (Eventdokumentation), Bielefeld, Vögelsanger Event GmbH, 2003
Weinberg, P.: Erlebnismarketing, München, 1992
Weinberg, P.: Kommunikation im Erlebnismarketing, in: Tomczak/Müller/Müller (Hrsg.), Die Nicht-Klassiker der Unternehmenskommunikation, St. Gallen, 1995, S.98–103
Weinberg, P./Konert, F.-J.: Vom Produkt zur Produktpersönlichkeit, in: Absatzwirtschaft, Nr.2, 1985, S.85–97
Weinberg, P./Gröppel, A.: Formen und Wirkungen erlebnisorientierter Kommunikation, in: Marketing ZFP, Heft 3, August 1988, S.190–197
Weinberg, P./Diehl, S.: Erlebniswelten für Marken, in: Esch (Hrsg.), Moderne Markenführung, 3.Aufl., Wiesbaden, 2001, S.185–207 https://doi.org/10.1007/978-3-663-10829-0_7
Wenzel, C.-O.: Erlebnis-Inszenierung von Konsumorten, Vortragsmanuskript, Fachkonferenz „Aktives Erlebnismarketing“, Bad Homburg, 30.8.1996, Management Circle, 1996
Wiedmann, K. P.: Zum Stellenwert der „Lust auf Genuß-Welle“ und des Konzepts eines erlebnisorientierten Marketing, in: Marketing ZFP, 9. Jg., Heft 3, August 1987, S.207–220
Wiswede, G.: Der „neue Konsument“ im Lichte des Wertewandels, in: Szallies/Wiswede (Hrsg.): Wertewandel und Konsum, Landsberg a. L., 1990, S.11–40
Zanger, C.: Eventmarketing: Ist der Erfolg kontrollierbar?, in: Absatzwirtschaft, 41. Jg., 1998, Nr.8, S.76–81
Zanger, C.: Eventcontrolling – Neues Instrument schafft Benchmarks, in: Events, Nr.2, Mai 2000, S.8–12
Zanger, C.: Eventmarketing/Veranstaltungsmarketing, in: Diller (Hrsg.): Vahlens Großes Marketinglexikon, 2.Aufl., München, 2001(a), S.439–442
Zanger, C.: Eventmarketing, in: Tscheulin/Helmig (Hrsg.), Branchenspezifisches Marketing, Wiesbaden, 2001(b), S.831–853 https://doi.org/10.1007/978-3-663-09439-5_36
Zanger, C.: Beurteilung des Erfolgs von Messeevents, in: Kirchgeorg/Dornscheidt/Giese/Stoeck (Hrsg.): Handbuch Messemanagement – Planung, Durchführung und Kontrolle von Messen, Kongressen und Events, Wiesbaden, 2003, S.1071–1089
Zanger, C./Altenhuber, K.: Der Einsatz von Eventmarketing als Instrument der Unternehmenskommunikation – ein empirischer Vergleich zwischen Österreich und Deutschland, in: Werbeforschung & Praxis, 46. Jg., 2001, Nr.2, S.14–18
Zanger, C./Drengner, J.: Erfolgskontrolle im Eventmarketing, in: Planung & Analyse, Nr.6, 1999, S.32–37
Zanger, C./Drengner, J.: Ergebnisse einer explorativen Untersuchung des österreichischenEventmarktes, Arbeitspapier 2/2000 des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der Technischen Universität Chemnitz, Chemnitz, 2000
Zanger, C./Drengner, J.: Eventreport 2001 – Ergebnisse einer Befragung von Eventagenturen und eventveranstaltenden Unternehmen, Chemnitz, 2001
Zanger, C./Drengner, J.: Eventreport 2003 – Eine Trendanalyse des deutschen Eventmarktes und dessen Dynamik, Chemnitz, 2004
Zanger, C./Klaus, K.: Erlebnisorientierte Gestaltung von Bankfilialen, Stuttgart, 2004
Zanger, C./Schweizer, J.: Das Eventpotential der 150 wichtigsten Sportarten – eine empirischeMarktforschungsstudie, München, 2004
Zanger, C./Sistenich, F.: Eventmarketing – Bestandsaufnahme, Standortbestimmung und ausgewählte theoretische Ansätze zur Erklärung eines innovativen Kommunikationsinstruments, in: Marketing ZfP, Heft 4, 1996, S.233–242
Zanger, C./Sistenich, F.: Theoretische Ansätze zur Begründung des Kommunikationserfolgs von Eventmarketing – illustriert an einem Fallbeispiel, in: Nickel (Hrsg.), Eventmarketing, 1.Aufl., München, 1998, S.39–60
Zimmer, H. D.: Affektive Bedeutungskomponenten im Modell der multimodalen Repräsentation, Arbeitspapier, Nr.99, Fachrichtung Psychologie, Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 1986

Zusammenfassung

Die Brücke zwischen Theorie und Praxis

Eventmarketing ist der systematische Prozess der Inszenierung dreidimensionaler, live-erlebbarer Themen zu Marketingzwecken. Events sind heute fester Bestandteil im Kommunikations-Mix marketingtreibender Unternehmen. Die Grenzen zwischen »Above-the-Line« und »Below-the-Line« sind in vielen Branchen deutlich verblasst.

Die Herausforderung für die Eventpraxis liegt in der Steigerung der Professionalität in dieser Marketingteildisziplin: Marketingevents markentechnisch und dramaturgisch noch systematischer gestalten: »Erkenntnis als Erlebnis« beschreibt dabei ein wichtiges Zukunftsfeld. Eine dem Mitteleinsatz entsprechende Überprüfung der Maßnahmen im Hinblick auf Effektivität und Effizienz zur Regel machen.

Als ein theoretisch fundiertes, aber deutlich praxisorientiertes Werk schlägt das Buch gezielt die Brücke zwischen Theorie und Praxis. Namhafte Marketingwissenschaftler und Marketingverantwortliche renommierter Markenartikler, Geschäftsführer oder Experten aus Eventagenturen und Markenberatungen behandeln in diesem Buch Grundlagen für den Erfolg von Eventmarketing sowie konzeptionelle und operative Aspekte und schildern Beispiele für erfolgreiches Eventmarketing in der Praxis. Für Führungskräfte in allen Industriebereichen, Unternehmensberater, Marketingfachleute, Werbe- und Eventagenturen.

Der Autor

Dr. Oliver Nickel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit forschungsgestützter Marken- und Kommunikationsberatung. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Icon Added Value.