Content

2.7 Literaturhinweise in:

Andreas Schüler

Finanzmanagement mit Excel, page 164 - 164

Grundlagen und Anwendungen

1. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3662-4, ISBN online: 978-3-8006-4872-6, https://doi.org/10.15358/9783800648726_164

Series: Finance Competence

Bibliographic information
2.8 Formelsammlung 145 3. Tragen Sie die Daten für das Five Seasons Motel und die Branche in ein Linie_mit_Datenpunkten-Diagramm ein, wobei die x-Achse den Zeitverlauf abbildet. Verwenden Sie eine logarithmische Skalierung! Was fällt Ihnen auf? 4. Führen Sie auf Basis der monatlichen Daten Regressionsanalysen mit den Branchenumsätzen (oder den Zeitpunkten) als unabhängiger und den Motelumsätzen als abhängiger Variable durch. Wie im Kapitel beschrieben, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Sie könnten z. B. auf Basis eines Punkt (XY)-Diagramms (x-Achse: Branchenumsatz; y-Achse: Five Seasons Umsatz) die Trendlinien einschließlich der entsprechenden Geradengleichungen eintragen lassen oder die Analysefunktion REGRESSION sowie die Funktion RPG einsetzen. Um verschiedene Varianten (linear, logarithmiert, polynomisch) auszuprobieren, ist der Einstieg über die grafische Lösung durchaus geeignet. 5. Welche Umsätze schätzen Sie für die Monate Juni 2011 bis September 2011 für das Five Seasons Motel? 2.7 Literaturhinweise Benninga, S. (2006): Principles of Finance with Excel, New York, Oxford. Drukarczyk, J./Schüler, A. (2009): Unternehmensbewertung, 6. A., München. Hillier, D./Ross, S. A./Westerfield, R. W./Jaffe, J./Jordan, B. D. (2010): Corporate Finance, European Edition, London, Boston u. a. Levine, D. M./Stephan, D. F./Krehbiel, T. C./Berenson, M. L. (2008): Statistics for managers using Microsoft Excel, 5. A., Upper Sadle River. Proctor, S. K. (2005): Building financial models with Microsoft Excel, Hoboken. Schira, J. (2007): Statistische Methoden der VWL und BWL, 2. A., München. Sengupta, C. (2004): Financial modeling using Excel and VBA, Hoboken. 2.8 Formelsammlung Eigenkapital in t: − = + + − −1t t t t t tEK EK JÜ KE KH Div NWC: = + + − − +Lei Leit t t t t t tNWC LB F GA RS V EA Planung der Abschreibungen: − = +1 2 t t t t Ab d I SAV Rückstellungen in t: − = + − −1t t t t tRS RS ZR AR IR Fotosatz Buck – Vahlen Competence – Schüler – Finanzmanagement mit Excel – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 1. Juli 2011, 9:46 vorm. Druckdaten Seite 145

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

"Der sichere Umgang mit Excel wird heute von allen Studienabgängern, die in einen finanzorientierten Beruf einsteigen wollen, vorausgesetzt. Auf die Idee, die Grundlagen des Finanzmanagements von der Investitionsrechnung über die Finanzplanung bis hin zur Unternehmensbewertung sowie zur Finanzierung mit ihrer konkreten Umsetzung in Excel praxisnah zu verbinden, ist (&) bislang noch niemand gekommen. Mit dem vorliegenden Buch wird diese Lücke nunmehr geschlossen. Ein unverzichtbares Buch für Studierende und Praktiker.

Dr. Marc Castedello, StB, WP, Partner und Head of Valuation Deutschland, KPMG AG

&sowohl für Praktiker als auch für Studenten von großem Interesse, da das Buch eine gelungene Verbindung schafft zwischen den Methoden des Finanzmanagements und den entsprechenden Excel-Anwendungen.

Dr. Gerhard Ebinger, Vice President Asset Management & Shareholder Services, BASF SE

Das Buch ist eine gelungene Synthese aus theoretischer Fundierung und deren praktischer Anwendung.

Prof. Dr. Bernhard Schwetzler, Lehrstuhl für Finanzmanagement und Banken, HHL Leipzig Graduate School of Management