Sachverzeichnis in:

Dirk Fischer

Controlling, page 173 - 175

Balanced Scorecard, Kennzahlen, Prozess- und Risikomanagement

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8006-3339-5, ISBN online: 978-3-8006-4431-5, https://doi.org/10.15358/9783800644315_173

Series: Controlling Competence

Bibliographic information
Sachverzeichnis A Adoptionsrate 58, 69 Akzeptanz 151 ff. Ampel 71, 116 f. Analyse Level 116 f. Analysen 5 ff., 46 f., 112 f., 120, 165 ff. Artikel-DB-Rechnung 37 ff. B Balanced Scorecard (BSC) 66 ff., 84, 88, 91, 114, 116, 123, 165 Basel II 139 f. Bekanntheit 58 f. Benchmarking 56, 63, 76, 125, 137 Beyond Budgeting 86 ff. Börsenwert 26, 28 Bruttoumsatz 41 ff. BSC-Projekt 77, 153 f. Budgetierung 81 ff. Business-Treiber 132 ff. C Cashflow 57 f., 61 CEO 65, 140 CFO 9 ff., 15, 140 Change Management 151 ff. CMMI 125 Cockpit 52, 71, 111 ff. Controller 3 ff., 49, 117, 120, 151, 164 ff. Controlling-Instrumentarium 164 Controlling-Zyklus 6 Cost Performance Index 157 Cost Variance 157 Cost Variance Percentage 157 Credit Crunch 138 Critical Success Factor (CSF), kritischer Erfolgsfaktor 62 f., 66 ff. Critical to Business 132 f. Critical to Quality 132 Customer Relationship Management 128 f. D Data Warehouse 112 ff. DB1 42 ff. DB2 42 ff. DB-Rechnung 37 ff. Deckungsbeitragsrechnung siehe DB-Rechnung Deutscher Corporate Governance Kodex 140, 150 Dicing 114 Dimension 67 ff. E EBIT 38, 42 f., 53, 87 EBITDA 58 Eisenhower-Matrix 99 f. Erfolgsfaktoren für Projekte 153 ff. Erlösschmälerungen 41 ff. Estimate at Completion 157 EVA 58 Exception Reporting 117 F Finanzbuchhaltung 8 f. Finanzdimension 57 f., 67, 70, 78 Finanzkennzahlen 58, 60, 72 First Pass Yield 59 Fixkosten 42 f., 121 Fluktuation 60 f., 139 Fokus-Prozesse 127 Frühindikatoren 54 Frühwarnfunktion 56 Führungsprinzipien 86 f. G Geschäftsmodell 17 ff., 97, 165 Geschäftsmodell-Entwicklung 22 f. Leitfaden_Controlling.indb 169 02.09.2009 11:01:56 Uhr 170 Sachverzeichnis Geschäftsprozess 8, 22, 123 ff. Geschäftsprozessmanagement 123 ff. Gestaltung von Cockpits 115 ff. gewichtete Distribution 58 f. Gratifikation 73 ff., 83 ff. H Härtegrad-Modell 135 ff., 143, 148 Hidden Champion 31 f., 86 I Indikator 54 ff., 97, 117, 132, 143, 148 Informationsversorgung 5, 8, 111 ff. Innovationsdauer 69 Innovationsimage 69 Innovationsrate 69, 76 Interne Ergebnisrechnung 37 ff. IT-Projekte 107 K Kalkulationsschema 41 f., 120 Kennzahlen 52 ff., 65 ff. Kennzahlendefinition 120 Kennzahlendokumentation 62 f. Kennzahlensysteme 53, 57, 68 Kernprozess 128 f. Key Account 40, 74, 102 Key Performance Indicator (KPI) 52 ff., 74, 85, 126 Kommunikation 159 ff. Kommunikations- und Präsentationstechniken 167 f. Kommunikationskanäle 160 Kommunikationsplanung 153 f., 160 ff. KonTraG 139 f. Kontrolle 3 ff., 15, 32, 47 ff., 81 ff., 126, 141 Kosten 38 ff., 58 ff., 123 ff., 143 ff. Kosten-Controlling 156 Kostenrechnung 37 f., 136 Krankheitsrate 60 Kunde/Markt-Dimension 57 ff., 66 ff. Kunden- und Marktkennzahlen 58, 60, 72, 78 Kundenbefragung 10, 12, 78 Kunden-DB-Rechnung 40 Kunden-Lieferanten-Beziehung 11 f., 93 Kundenprofitabilität 58, 78 Kundenzufriedenheit 54, 59 ff., 69, 124, 127 ff. L Leitbild 15 ff. Listungsgelder 41 ff. M Management-Cockpit 111 ff. Markenwert 30 f. Marktanteil 31, 58, 100 f. Marktanteils-Marktwachstum- Portfolio 100 f. Marktkapitalisierung 26 ff. Mission-Statement 18 Mitarbeiterzufriedenheit 60 f. N Nettoumsatz 41 ff. Neuprodukt-Profitabilität 69 O OLAP 112 ff. OLAP-Tool 112 ff. OLAP-Würfel 114 f. Operating Profit 42 Operative Planung 82 ff. Operatives Ergebnis 43 P Percent Complete 157 Percent Spent 157 Performance-Management-Prinzipien 86 Personal- und Potenzialabdeckungsgrad 60 Planung 81 ff. Portfolio 99 ff. Portfolioanalyse 99 ff. Potenzial-Dimension 67, 60, 66 ff. Leitfaden_Controlling.indb 170 02.09.2009 11:01:56 Uhr Sachverzeichnis 171 Potenzialkennzahlen 60, 78 Präsentationszyklus 168 Preis durchsetzen 50 Preis entwickeln 50 Preis finden 50 Preismanagement 50 f. Preisuntergrenze 39, 50 Process-Thread-Diagramm 127 Product Lifecycle Management 128 f. Produktkatalog 12 f. Projektion 95 ff. Projektmanagement 151 ff. Prozess 123 ff. Prozessanalyse 126, 131 Prozessbewertung 124 Prozessdimension 57, 59, 66 ff., 78 Prozessdokumentation 126, 129 Prozesseffizienz 136, 139 Prozesshaus 128 Prozesskennzahlen 59, 78 Prozesskostenrechnung 136 Prozess-Performance 123 f., 128, 134 Prozessverbesserung 126, 134 ff. Q Qualität 59 ff. R Reifegradmodell 125 f. Report Level 116 Reporting 5 ff., 115 ff. Risiken analysieren 140, 143 Risiken erkennen 142 Risiken überwachen 149 Risiko 138 ff. Risikoausmaßklassen 143 ff. Risikomanagement 138 ff. Risikomanagement-Portfolio 146 f. Risikomanagementprozess 141 ff. Risikowahrscheinlichkeitsklassen 145 ROCE 68, 78 S Schedule Performance Index 157 Schedule Variance 157 Schedule Variance Percentage 157 Slicing 113 f. Service-Level-Agreement 12 f. Shareholder Value 28 ff. SOX 139 f. Soziale Kompetenz 152, 166 Standardisierung 126, 134, 136 f. Steuern 9 Steuerung 6 Störereignisse 90 ff. Strategie 15 ff., 65 ff. strategische Planung 65, 82 ff. Supply Chain Management 128, 130 Support Prozess 128 f. Szenarien-Erstellung 91 ff. Szenario 89 ff. T Termintreue 59, 124, 127, 132 ff., 155 Time to Market 59 To Complete Performance Index 157 Top Level 116 ff. Treasury 8 f. U Überleitungsrechnung 120 f. Umsatz 37 ff., 103 ff. Unternehmenswert 28, 31, 33, 57 V variable Distributionskosten 41 f., 47 variable Produktkosten 41 Veränderungsmanagement 157 ff. Verkaufsförderung 41 f., 47 f. Vertriebscontrolling 48 f. Vision 15 ff. Vorgehensmodell 74, 92, 126 W Weiterbildungsbudget 60 Werbung 41 ff. Wertschöpfung 10 f., 28 ff., 57, 128 f. Work Breakdown Structure 155 f. Z Zeit 59 f., 69, 124 Zielwert 43, 55, 61 f., 66 ff., 84 ff., 117 f. Leitfaden_Controlling.indb 171 02.09.2009 11:01:56 Uhr

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Dieses Buch beschreibt die zentralen Methoden, Werkzeuge und persönlichen Fähigkeiten, die der Controller für eine erfolgreiche Praxistätigkeit benötigt. Kompakte, gut strukturierte und abbildungsreiche Kapitel sowie der verständliche Schreibstil sorgen dafür, dass der Leser sich schnell informieren und zügig Erfolge bei seiner Arbeit erleben kann.

- Harte Fakten: Fachliche Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere im Controlling

- Soft Skills: Inkl. einem Kapitel zu den ersten 100 Tagen als Controller

- Zahlreiche Checklisten, Abbildungen und Merksätze

- Erfolgsmessung und Steuerung von Unternehmen

- Interne Ergebnis- und Deckungsbeitragsrechnung

- Kennzahlen

- Balanced Scorecard

- Planung und Budgetierung

- Szenarien

- Portfolios

- Reporting

- Geschäftsprozessmanagement

- Risikomanagement

- Projekt- und Veränderungsmanagement

Prof. Dr. Dirk Fischer lehrt Unternehmenssteuerung und Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule in München. Früher selbst in leitender Funktion im Controlling von Bahlsen, berät er heute namhafte Dienstleistungs- und Industrieunternehmen bei der Wahl und Gestaltung ihrer Führungsinstrumente sowie beim Initiieren und Begleiten von Veränderungsprozessen.

Für Berufsanfänger im Controlling, die über einen Bachelor-Abschluss von einer Fachhochschule oder Berufsakademie verfügen, als auch Einsteiger, die ihre Controlling-Ausbildung an einer IHK abgeschlossen haben.