Stichwortverzeichnis in:

Werner Gleißner

Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen, page 363 - 366

Controlling, Unternehmensstrategie und wertorientiertes Management

2. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3767-6, ISBN online: 978-3-8006-4408-7, https://doi.org/10.15358/9783800644087_363

Series: Management Competence

Bibliographic information
Stichwortverzeichnis E Earning-at-Risk 138 EBIT-Marge 328 Economic Value Added 317 Eigenkapital 165, 294 Eigenkapitalbedarf 168, 303 Eigenkapitaldeckung 168 Eigenkapitalkosten 306 Eigenkapitalkosten, kalkulatorische 218 Eigenkapitalquote 327 Ein-Kopf-Unternehmen 78 Ein-Standbein-Unternehmen 78 Eintrittswahrscheinlichkeit 23, 118, 136 Entscheidungstheorie 25 Equity Premium Puzzle 296 Erfolgsmaßstab 53 Erfolgspotenziale 52, 71 Erwartungsnutzentheorie 25 EVA 317 Exponentialverteilung 122 Extremwerte 140 F Falsifikationismus-Prinzip 133 Familien-Unternehmen 77, 204 Fat-Tails 123 Fehlerbaumanalyse 67 Finanzierungsstruktur 175 Finanzrating 278 Finanzstrukturrisiko 175, 176 Finanzwirtschaftliche Risiken 92, 211 FMEA 66 Forderungsausfallrisiken 99 free Cashflow 329 Fremdkapital 294 Fremdkapitalkosten 297 Frühaufklärungssysteme 235 Frühwarnsystem 34 Fundamentalgleichung 174 FutureValueTM-Konzept 319 FutureValueTMScorecard 232 G GARCH 129 Gesamtrisikoumfang 159, 174, 176 gesellschaftliche Risiken 102, 212 Gleichverteilung 124 Grundsatz ordnungsgemäßer Planung (GoP) 18 A Absatzmarktrisiko 86 Abweichungsanalyse 60, 173, 231 Adressausfallrisiken 99 adverser Selektion 189 Amortisationsdauer 329 Annahme, unsichere 230 arithmetisches Mittel 151 ARMA-Modell 128 Arrow-Pratt-Maß 24 Ausfallwahrscheinlichkeit 139, 283 B Balanced Scorecard 232, 317 Bernoulli-Prinzip 25 Beschaffungsmarkt 86 Beschaffungspreisrisiken 88 BETA-Faktor 293, 294 Bewertungsrisiken 94 Bilanzrechtsreformgesetz 35 Binomialverteilung 117 Branchenrisiko 84 C Capital Asset Pricing Modell (CAPM) 294 Cashflow-at-Risk 138 Chancen-Gefahren-Profil 12 Compliance-Anforderungen 235, 241 Conditional Value at Risk 140 Controlling 59, 233, 264 Controllingansatz 227, 264 Cornish-Fisher-Abschätzung 138 Cornish-Fisher-Erweiterung 139 Corporate Governance 103 Corporate Governance Kodex 37 COSO 41 CVaR 140 D DCGK 37 Deutscher Rechnungslegungs-Standard 38 Diversifikation 55 Dokumentation getroffener Maßnahmen 223 Dreiecksverteilung 121, 215 Drei-Faktoren-Modell 302 DRS 38 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 350 Stichwortverzeichnis H Haftungsrisiken 34, 36 HARA-Funktion 23 I Impairmenttest 98 Induktion 133 Innovationsdruck 81 Insolvenz 99, 283, 297, 301, 327 integriertes Risikomanagement 227 Internes Kontrollsystem (IKS) 235 IT-gestütztes Risikomanagement 268, 269 K Kalkulation 215 Kapitalkosten 293, 296, 302, 303 Kapitalkosten implizite 302 Kapitalkostensatz 294 Kapitalmarktrisiken 93 Kapitalmarkttheorie 299 Kapitalrendite 327 Kapitalrückflussquote 328 Kapitalwert 294 Kennzahlen des Finanzratings 327 Kernkompetenzen 71, 72 Kernrisiken 53, 182 KonTraG 34, 165, 219 Kontroll- und Transparenzgesetz 34 Konzernrechnungslegung 38 Kostenstruktur 175 Kostenstrukturrisiko 175 Kreditrisiken 99 L Leistungsfähigkeit eines Risikomanagementsystems 249 Leistungsrisiken 60, 104, 175, 212 Leistungsrisiko 175 Lieferantenauswahl 90 Liquiditätsrisiken 92 Lognormalverteilung 120 Lower Partial Moments 139 LPMm-Maße 139 M Managementsysteme 227 Markenartikel-Unternehmen 76, 203 Marktattraktivität 84 Marktführer 82 Marktportfolio 295 Marktrisiko 175, 210 Marktrisikoprämie 295 Martingal 126 Materialkostenrisiko 86 Mean-Reverting-Prozess 127 Metarisiken 129 Mitarbeiterabhängigkeit 109 Mittelwert 151 Modellrisiken 129 Modigliani-Miller-Thesen 14 Monte Carlo-Simulation 164 moral hazard 189 Multiple-Bewertung 95 N Nicht-Quantifizierung von Risiken 113 Normalverteilung 118, 153 Nutzen des Risikomanagements 13 O Operationelle Risiken 104 Operative Beschaffungsrisiken 88 Organisation des Risikomanagementsystems 221 P Parameterunsicherheiten 129 Paretoverteilung 123 Performance-Beurteilung 174 Performancemaße 140 Planabweichungen 138, 227 Planungssicherheit 16 Poissonverteilung 118, 187 Politische Risiken 102, 212 Porter’scher Ansatz 84 PPP-Projekte 214 Preisuntergrenze 217 Produkthaftung 102 Prognosesysteme 13 Projektkalkulation 217 Prospect-Theorie 49 Prüfstrategien 249 Prüfungsstandard 340 35, 221 Q Qualitätsrisiken 91 Quantil 138 Quick-Ratio 329 R Rating 21, 283, 299, 306 Rating Advisory 288 Ratingprognosen 286 Rating-Strategie 287 RAVA 315 rechtliche Risiken 102, 212 Rekapitalisierungsperiode 179 Relevanz 113 Relevanzabschätzung 63 Relevanzskala 114 Replikation 26, 307 Return On Capital-Employed 327 Risiken 107 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 351Stichwortverzeichnis Risiken aus Corporate Governance 103, 212 Risiko 10 Risikoaggregation 159, 164, 286 Risikoanalyse 57, 222 Risikoaversion 24 Risikobeauftragter 247 Risikoberichte 243 Risikoberichterstattung 39, 244 Risikobewältigung 181, 252 Risiko-Checklisten 68, 106 Risiko-Controller 246 Risikocontrolling 225, 229 Risikodeckungsansatz 303 Risikodeckungspotenzial 53, 170 Risikofaktorenmodelle 172 Risikofelder 69 Risikofeldermatrix 62 Risikohandbuch 220, 242 Risikoidentifikation 58, 222, 242 Risikoinventar 110, 143 Risikokapitalallokation 143 Risikokommunikation 222 Risiko-Kompass 271 Risikokosten 194 Risikokultur 49, 104 Risikomanagement 3, 11, 233 Risikomanagementinformationssystem 268 Risikomanagementnormen 41 Risikomanagement-Projekte 259 Risikomanagementsystem 12, 219 Risikomanager 246 Risikomaße 13, 26, 111, 136 risikoorientierte Kalkulation 215 Risikopolitik 49, 50 Risiko-Portfolio 145 Risikoprämie 24 Risikoprämienmethode 295 Risikoprofile 83, 206 Risikoprofilmethode 303, 307 Risikoquantifizierung 12, 213 Risikoreduzierung 181 Risikoreporting 255 Risikotragfähigkeit 165 Risikotransfer 184 Risikotransferprojekt 196 Risikoüberwachung 219, 252 Risikoverantwortliche 246, 247 Risikovermeidung 181 Risikoverständnis von Managern 50 Risikowertbeitrag 140 Risikoworkshops 60 Risk Assessments 60 Risk Audit 262 Risk-Maps 145 Risk Owner 246, 247 RMIS 268 robuste Unternehmen 54, 183 RORAC 54 S Sachsen-Rating-Projekt 107 Safety-First-Ansätze 29 Sarbanes Oxley Act 38 Schadenserwartungswert 163 Schadenshöhe 118, 136 Schadensklassen 161 Schiefe 139 Schlüsselpersonenrisiko 109 Schwarze Schwäne 129 Shareholder Value 290 Shareholder-Value-Ansatz 15 Sharpe Ratio 329 Shortfallerwartungswert 139 Shortfallvarianz 139 Shortfallwahrscheinlichkeit 139 Sicherheitsäquivalent 24, 295 Sicherheitsäquivalentvariante 305 Simulation 164 Software 171 Sortino-Ratio 330 SOX 38 Standardabweichung 138 Stellenbeschreibungen 246 Stochastischer Prozess 125 Strategie 54, 71 Strategische Beschaffungsrisiken 87 Strategische Risiken 52, 59, 70, 200 Strategisches Risikomanagement 52 System Dynamics 170 T Tagesgeschäft-Unternehmen 76, 202 Techniker-Unternehmen 75, 202 Total Costs of Risk 194 U Überwachung der Risiken 242 Überwachungssystem 223 Überwälzen von Risiken 182 Umfeldsituationen 78 Umsatzrendite 328 Ungewissheit 10 Unsicherheit 10 Unsicherheitstransformation 28 Unternehmenssteuerung, wertorientierte 310 Unternehmensstrategie 52, 70 Unternehmens- und Situationstypen 83 Unternehmenswert 21, 25, 28, 54, 293, 305 Unterstützungsprozesse 105 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 352 Stichwortverzeichnis W Wachstums-Unternehmen 75, 202 Währungsrisiken 100 Wertänderungsrisiken 28 Wertbeitrag 316 Wertorientierung 290 Wertschöpfungskette 71, 73 Wettbewerb 80 Wettbewerbskräfte 72, 84 Wettbewerbsvorteile 71 Wölbung 139 Worst-case-Analyse 162 Wurzel-Formel 179 Z Zahlungsfähigkeit 92 Zinsänderungsrisiken 99 Zulieferer-Situation 79 V Value-at-Risk 138 Value-at-Risk-Variante 168 Varianz 152 Varianz-Kovarianz-Ansatz 159 Verantwortlichkeiten 223 Verbindlichkeitenrückflussquote 329 Verhaltensrisiko 130 Versicherbarkeit 190 Versicherungsschutz 184 Versicherungstechnische Risiko 188 Verteilungsfunktion 150 verzettelte Unternehmen 76 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Mit besseren Risikoinformationen zu fundierteren Entscheidungen

Bei einer nicht sicher vorhersehbaren Zukunft lassen sich nicht alle Risiken vermeiden – aber die Planungssicherheit lässt sich verbessern und Risiken sollten bei unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigt werden.

Der Umgang mit Risiken ist die zentrale Herausforderung für jede Unternehmensführung. In diesem praxisorientierten Fachbuch werden Ihnen alle wichtigen Methoden der Risikoidentifikation, der quantitativen Bewertung von Risiken, der Risikoaggregation und Risikobewältigung sowie die organisatorischen Strukturen von Risikomanagementsystemen für eine kontinuierliche Überwachung von Risiken vorgestellt. Dabei wird dargestellt, wie wesentliche Basisaufgaben für das Risikomanagement hocheffizient im Rahmen von Controlling, strategischem Management und Budgetierung abgedeckt werden können.

Der Leser erfährt zudem, wie Informationen zum Risikoumfang genutzt werden z.B. für Finanzierungsplanung, risikogerechte Investitionsbewertung oder die Berechnung von Kapitalkosten.

Aus dem Inhalt:

* Unternehmensstrategie, Risikopolitik und Risikokultur

* Risikoanalyse und Risikoaggregation

* Risikobewältigung und Risikosteuerung

* Risikoüberwachung und die Organisation des Risikomanagements

* Risikoinformationen für das Rating und wertorientierte Unternehmensführung

* Anhang: Definitionen der Kennzahlen des Finanzratings

Über den Autor:

Dr. Werner Gleißner ist Vorstand der FutureValue Group AG. Das Risikomanagement gehört zu seinen Forschungs- und Beratungsschwerpunkten.

Die CD zum Buch:

Mit der beiliegenden CD erhalten Sie zahlreiche Checklisten, Excel-Tools und Software (z.B. Strategie Navigator-Risikomanagement Edition).

„Durch den logischen Aufbau des Buches, durch die inhaltliche Verknüpfung mit Value Management, Unternehmenssteuerung und Controlling, durch die zahlreichen Abbildungen und den weitgehenden Verzicht auf üppiges Formelwerk wird dieses Buch zu einem informativen Ratgeber und nützlichen Helfer für jeden Praktiker.“ Prof. Dr. Rainer Kalwait zur Vorauflage in Risk, Compliance & Audit