Content

Ausblick in:

Sigrun Dahmer

Kommunikations-Hacks, page 217 - 220

Brisante Gespräche meistern

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-648-14093-2, ISBN online: 978-3-648-14097-0, https://doi.org/10.34157/9783648140970-217

Bibliographic information
217 Ausblick Herzlichen Glückwunsch! Sie sind am Ende des Buches angekommen. Sie können stolz auf sich sein, denn Sie haben sich ausgiebig mit vielen unterschiedlichen Facetten des Themas Kommunikation beschäftigt. Ich hoffe, Sie fanden die Lektüre praxisnah und informativ. Meine Absicht war es, Ihnen eine attraktive Mischung aus konkreten Fallbeispielen, anregenden Interviews und kommunikationswissenschaftlichen Einblicken zu bieten. Ich freue mich, wenn Sie das Buch mit Interesse gelesen haben, weiß aber gleichzeitig, dass die wirkliche Herausforderung erst dann beginnt, wenn Sie das Buch zuklappen und die neuen Ideen auch tatsächlich in der Praxis ausprobieren. Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg, denn gerade zu Beginn werden sich die ungewohnten Hacks für Sie vermutlich noch und ein wenig »sperrig« anfühlen. Bleiben Sie dennoch dabei! In Kürze wird das neue Repertoire Ihre eigene Handschrift tragen und Ihnen vertraut geworden sein. Sie werden demnächst merken, dass sich Ihre Kommunikationskompetenz auf drei Ebenen stetig verbessert: y Als Sender werden Sie Ihre Botschaften klarer auszudrücken vermögen. y Als Empfänger werden Sie mitschwingende Nebenbedeutungen besser wahrnehmen und benennen können. y Als Gestalter werden Sie immer schneller in der Lage sein, komplexere Gesprächssituationen erfolgreich zu planen und durchzuführen. Besser senden Ich bin sicher, dass Sie bemerkt haben, dass einer der wichtigsten Hacks lautet, dass derjenige, der überzeugend mit anderen Menschen kommunizieren will, gut beraten ist, an seiner Haltung zu sich selbst zu arbeiten. Wir haben anhand verschiedener Beispiele gesehen, dass es für ein souveränes Auftreten in der Öffentlichkeit nicht ausreicht, sich spezielle Gesten anzutrainieren oder raffinierte rhetorische Mittel im Vortrag einzusetzen. Ohne inhaltlich gefüllt zu werden, erweisen sich solche Äußerlichkeiten lediglich als enttäuschende Blindgänger. Letztendlich geht es bei erfolgreicher Kommunikation immer um Authentizität und Empathievermögen. Daher wundert es uns rückblickend nicht, dass viele Kommunikationsmodelle die positive Einstellung des Senders zu sich selbst in den Mittelpunkt stellen. Sie erinnern sich: In der gewaltfreien Kommunikation spricht man diesbezüglich beispielsweise von Selbst-Empathie. Für uns alle ist es wichtig, Selbstfürsorge zu betreiben, denn nur so erlangen wir die nötige Festigkeit, um brisante Gespräche zu meistern. Je authentischer Sie sich darzustellen vermögen, desto mehr gewinnen Sie an Profil. Ausblick Ausblick Ausblick 218 Wir haben festgestellt, dass wir Resilienz, also Krisenstärke, unter anderem dadurch entwickeln, dass wir uns mit unserer eigenen Biografie auseinandersetzen. Das geht besonders gut, wenn wir uns mit diesen Fragen beschäftigen: Was sind meine Stärken? Was und wer gibt mir Kraft? Wie habe ich ein ähnliches Problem schon einmal zuvor erfolgreich gelöst? Achtung, solche Impulse haben es in sich. Allgemeine Floskeln helfen uns nicht weiter. Sie müssen in Ihren Antworten schon konkret werden! Neben dem Blick in die Vergangenheit bringen uns auch Gedanken über unsere Zukunft weiter. Je deutlicher wir unsere Sinnausrichtung vor Augen haben, desto schwieriger ist es für andere, uns von unserem Weg abzubringen. Wer sich beispielsweise mit dem »Werte-Quadrat« von Schulz von Thun auseinandersetzt, wird leichter Entscheidungen fällen können. Auch hier begegnet uns wieder der oben genannte Hack: Gelingende Kommunikation kommt von innen und basiert auf emotionaler Achtsamkeit. Mittlerweile verfügen Sie über so viel Hintergrundwissen, dass Sie durchschauen, welche Mechanismen bei Ihnen und bei Ihrem Gegenüber ablaufen. Eine gewisse selbstsichere Gelassenheit hilft Ihnen, sich nicht vorschnell persönlich angegriffen zu fühlen oder zu lang fremdbestimmt in der Opferrolle zu verharren. Sie entscheiden, ob Sie sich provoziert fühlen wollen oder, ob Sie gezielt in Deeskalation investieren. Insgesamt gesehen dürfte es Ihnen nach der Lektüre des Buches zunehmend leichter fallen, eigene Bitten zu formulieren und für die eigenen Bedürfnisse einzustehen, ebenso wie Sie die Wünsche anderer respektvoll ablehnen oder annehmen können. Wenn Sie etwas verneinen, vermögen Sie das wertschätzend auszudrücken, ohne auf die Techniken der manipulativen Rhetorik zurückgreifen zu müssen. Sie haben ein tieferes Verständnis von Kommunikationszusammenhängen entwickelt und wissen, auf welchen Kanälen Sie Ihr Anliegen stimmig vermitteln können. Besser empfangen Doch nicht nur als Sender, sondern auch als Empfänger haben Sie Ihren Handlungsspielraum vermutlich erheblich erweitert. Sie hören anderen besser zu und vermögen deren Beiträge angemessener zu interpretieren, da Sie verstehen, auf welchen Ebenen Kommunikation stattfindet und welche Aussagen mitgehört werden wollen. Sie werden in der Lage sein, Ihren Gesprächspartner – seine Persönlichkeit, Motivation und seine Absicht – besser einzuschätzen und haben die passenden sprachlichen Werkzeuge sowohl für die symmetrische als auch für die asymmetrische Beziehungsform parat. Da Sie genauer darüber befinden können, wie der andere »tickt«, wird Ihnen die Zusammenarbeit leichter fallen. Und wenn nicht, wissen Sie mittlerweile, wie Sie geschickt und effektiv Probleme auf der Metaebene ansprechen können. Ausblick 219 Kommunikationsprozesse gestalten Viele standardisierte Gesprächssituationen, wie zum Beispiel Konferenzen, Reden, Verhandlungen, Präsentationen und Personalgespräche werden Ihnen weiterhin regelmäßig begegnen. Sie wissen mittlerweile, wie Sie mit einer guten Agenda und einer wohlüberlegten Logistik für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen können. Darüber hinaus wird Ihnen Ihr Spezialwissen – etwa über Körpersprache, Gruppendynamik, die Verwendung einer gezielten Fragetechnik und die fünf Säulen der Kommunikation – nicht nur in angespannten Situationen ebenfalls von Nutzen sein. Ich bin zudem überzeugt, dass auch Ihre Redebeiträge, sowohl in kleinen Arbeitskreisen als auch bei Präsentationen oder Vorträgen vor großem Publikum, durch die im Buch vermittelten Tipps und Tricks deutlich an Effektivität gewonnen haben. Und auch hier gilt: Grübeln Sie nicht zu lange über Strategien nach, die sich bei Ihnen nicht bewährt haben, sondern bauen Sie selbstbewusst das, was schon recht gut funktioniert, noch weiter aus! Immer noch nicht genug? Wer sich noch genauer mit den einzelnen Aspekten von Kommunikation beschäftigen möchte, der kann in den Online-Arbeitshilfen zu diesem Buch stöbern. Hier finden Sie Wichtiges zur sofortigen Anwendbarkeit quick & dirty auf den Punkt gebracht. Dazu gehört nicht nur die Liste passender »Ice-Breaker«-Themen für den Business-Small- Talk, sondern auch vielerlei sofort umsetzbares Know-how zur Körpersprache, Tipps zur Moderation, Strategien der kooperativen Gesprächsführung, die Unterschiede der Pull- und Push-Kommunikation, eine Übersicht zu effektiven rhetorischen Mitteln und ein Selbsttest, mit dem Sie feststellen können, wie Sie sich üblicherweise unter Druck verhalten. Insgesamt bieten Ihnen die Online-Arbeitshilfen somit eine Kiste voller Checklisten, Tabellen und Formulierungsbausteinen, auf die Sie sofort zugreifen können. Viel Spaß beim Erkundigen des Zusatzmaterials! Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei meinen Interviewpartnern bedanken, die uns einen Blick hinter die Kulissen ihrer Berufe als Arzt, Designer, Polizist, Schauspieler und Heilpraktiker für Psychotherapie & Businesscoach gewährt haben. Die Interviews haben mir die Bedeutung von Authentizität beim Führen schwieriger Gespräche besonders nachdrücklich vor Augen geführt. Wer glaubwürdig und stimmig in seinem Verhalten ist, dem stehen viele Möglichkeiten offen. Wer aber nur eine Rolle spielt, dem hört man nicht zu, egal, mit welcher rhetorischen Raffinesse er seine Ideen zu verkaufen versucht. Insgesamt hoffe ich, dass die Kommunikationshacks Sie dabei unterstützen, auch in brisanten Situationen locker zu bleiben und sich dadurch langfristig die Freude am Beruf zu bewahren. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und würde mich über eine Rückmeldung, ob sich die Impulse aus diesem Buch in Ihrer Berufspraxis bewährt haben, freuen.

Chapter Preview

Schlagworte

Job, Berufseinsteiger, Karriere, Kommunikationstechniken, Kommunikation

References

Zusammenfassung

Mit diesem Buch erhalten Sie wertvolle Tipps und Hintergrundwissen, um in jeder Situation souverän zu kommunizieren. Im ersten Teil lernen Sie schnell umsetzbare kommunikative Basisinformationen samt praktikabler Dos and Don'ts kennen. Erfahren Sie unter anderem, wie Sie schneller die Mechanismen hinter Gesprächen erkennen, sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und effektiv darauf reagieren können. Der zweite Teil bietet eine Vertiefung des kommunikativen Know-hows, welches anschaulich am Beispiel typischer Situationen aus dem Berufsalltag erläutert wird. Der dritte Teil beschäftigt sich mit kommunikativem Fingerspitzengefühl in besonders herausfordernden Situationen. Inhalt

  • Mit dem ersten Eindruck überzeugen

  • Kommunikations-Knigge

  • Hemmende und förderliche Kommunikationstechniken

  • Kommunikatives Fingerspitzengefühl bei schwierigen Gesprächen

  • Deeskalation, Do's & Don'ts bei brisanten Gesprächen

  • Interviews mit Personen in Kommunikationsberufen (Arzt, Schauspieler, Polizist)

  • Reden halten

  • Mächtige rhetorische Tools im Überblick

  • Inkl. Selbsttest: Wie verhalte ich mich in schwierigen Gesprächen?

Schlagworte

Job, Berufseinsteiger, Karriere, Kommunikationstechniken, Kommunikation