Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Wolfgang Joecks, Christian Jäger

Strafgesetzbuch, page I - XVIII

Studienkommentar

13. Edition 2020, ISBN print: 978-3-406-75413-5, ISBN online: 978-3-406-75955-0, https://doi.org/10.17104/9783406759550-I

Bibliographic information
Studienkommentar StGB Wolfgang Joecks und Christian Jäger 13. Auflage Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Strafgesetzbuch Studienkommentar Revision Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Strafgesetzbuch Studienkommentar Begründet von Dr. Wolfgang Joecks o. Professor an der Universität Greifswald Ab der 12. Auflage bearbeitet von Dr. Christian Jäger o. Professor an der Universität Erlangen 13. Auflage 2021 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Zitiervorschlag: Joecks/Jäger Stuko § 244 Rn. 19 www.beck.de ISBN Print 978 3 406 71254 8 © 2021 Verlag C. H. Beck oHG Wilhelmstraße 9, 80801 München Druck: Druckerei C. H. Beck Nördlingen (Adresse wie Verlag) Satz und Umschlaggestaltung: Druckerei C. H. Beck Nördlingen Gedruckt auf säurefreiem, alterungsbeständigem Papier (hergestellt aus chlorfrei gebleichtem Zellstoff) ISBN E-Book 978 3 406 75955 0 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Vorwort V Vorwort zur 13. Auflage Vorwort Revision Der rasche Abverkauf der 12. Auflage des Studienkommentars hat eine Neuauflage erforderlich gemacht. Die nunmehr vorliegende 13. Auflage berücksichtigt neueste Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur bis einschließlich Oktober 2020. So wurden beispielsweise auch die Änderungen zur Verbesserung des Persönlichkeitsschutzes bei Bildaufnahmen, die § 201a StGB (Erstreckung des Strafrechtsschutzes auf das postmortale Persönlichkeitsrecht) und § 184k StGB (Strafbarkeit des sog. Upskirting und Downblousing) betreffen, bereits in die Kommentierung aufgenommen. Ich habe mich wiederum von dem Bestreben leiten lassen, Wesen und Systematik des bei Studierenden sowie Referendaren und Referendarinnen so beliebten Werkes nicht nur in seiner didaktischen Anschaulichkeit, sondern auch in seiner zusätzlich angestrebten Wissenschaftlichkeit beizubehalten. Während ich in der Vorauflage noch nahezu gänzlich auf Änderungen der von Wolfgang Joecks, dem Begründer dieses Werkes, vertretenen Rechtsauffassungen verzichtet hatte, erfolgte nun in der 13. Auflage eine schonende Anpassung der Inhalte an die von mir vertretenen Ansichten. Nachdem die Vorauflage vor allem geprägt war durch die Aufnahme zahlreicher neuer und geänderter Strafrechtsnormen, war in der jetzt vorliegenden Auflage vor allem auf neueste Rechtsprechung zu diesen geänderten Vorschriften (beispielsweise zu §§ 113 ff. StGB oder § 315d StGB) sowie auf sonstige ober- und höchstgerichtliche Entscheidungen einzugehen. Weil § 217 StGB durch Entscheidung des BVerfG vom 28.2.2020 für nichtig erklärt wurde, werden die wesentlichen Gründe, die das höchste Gericht zu dieser Entscheidung bewogen haben, in der gebotenen Kürze dargestellt, um Studierenden die Hintergründe der Verfassungsgerichtsentscheidung näherzubringen. Obwohl die seit der Vorauflage zu verzeichnenden Entwicklungen in Rechtsprechung und Literatur einzuarbeiten waren, hat sich der Gesamtumfang nur ganz unbeträchtlich erhöht. Entsprechend dem Charakter des Kommentars wurde stets besonderes Augenmerk auf die zentralen Belange der Studierenden gelegt, weshalb auch in dieser Neuauflage wie bisher die Darstellung des Klausuraufbaus und die Behandlung der prüfungsrelevanten Probleme der jeweiligen Norm in den Vordergrund gerückt wurden. Gerade mit Blick auf diese Schwerpunktsetzung können Studierende das Werk schon in den Anfangssemestern mit Gewinn beiziehen, sofern sie es als sinnvolle Ergänzung zu einem Lehrbuch verstehen. Der Kommentar kann auf diese Weise als ein ständiger Begleiter auf dem Weg zum Examen dienen. Diese Neuauflage hätte ohne fremde Hilfe nicht entstehen können. Ich schulde daher vielfältigen Dank. Dieser gilt zunächst meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (in alphabetischer Reihenfolge) Frau Dr. Gloria Berghäuser, Herrn Johannes Gründel, Frau Tanja Waldmann und Frau Kerstin Ziegler. Sie alle haben mich bei der Erfassung und Kommentierung der neuesten Rechtsprechungs-, Literatur- und Gesetzesentwicklungen in besonderer Weise unterstützt und sind mir auch bei der Korrektur der eingearbeiteten Texte hilfreich zur Seite gestanden. Dank gebührt darüber hinaus meinen Hilfskräften (in alphabetischer Reihenfolge) Frau Marie Götze, Frau Chiara Hartung, Frau Anja Knobloch, Frau Valentina Lafer, Herrn Fabian Meinberger und Herrn Niklas Pohle, die nicht nur bei der Einarbeitung der neuen Normfassungen, sondern auch bei der Korrektur der Druckfahnen und der Aktualisierung der Fundstellen geholfen haben. Meiner Kollegin Gabriele Kett-Straub bin ich dankbar dafür, dass sie mir phasenweise ihr Personal zur Verfügung gestellt hat. Dementsprechend geht mein Dank auch an deren Hilfskräfte Benedikt Behrendt, Sarah Bruckler, Fran- Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Vorwort VI cesca Descher, Moritz Gärber, Johanna Schmitt und Lena Stark. Ebenso richtet sich mein Dank an meine Sekretärin Frau Brigitte Gräßl für ihre Unterstützung während der gesamten Bearbeitungszeit. Schließlich danke ich auch Herrn Rechtsanwalt Prof. Dr. Klaus Weber vom Verlag C. H. Beck für das Vertrauen, das er durch die Übertragung der Arbeiten für die Neuauflagen in mich gesetzt hat. Nicht zuletzt gilt mein Dank aber auch Herrn Rechtsanwalt Dieter Küppers vom Verlag C. H. Beck für seine Unterstützung während der Entstehungsphase dieses Werks, ohne die ein so rasches Erscheinen nicht möglich gewesen wäre. Meinen Leserinnen und Lesern bin ich für Hinweise auf Fehler, Lücken und Verbesserungsmöglichkeiten unter der E-Mail-Adresse str3-jaeger@fau.de dankbar. Erlangen, im Oktober 2020 Christian Jäger Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Vorwort VII Aus dem Vorwort zur 1. Auflage Dieses Buch soll fortgeschrittenen Studenten helfen, sich auf die Strafrechtsklausur(en) im Ersten Juristischen Staatsexamen vorzubereiten. Zu diesem Zweck werden die Vorschriften des Strafgesetzbuches, die zum Pflichtprogramm der einzelnen Bundesländer gehören und Klausurrelevanz haben, in einer etwas ungewöhnlichen Art und Weise dargestellt: Die Erörterung von Streitständen erfolgt (fast) durchweg im Gutachtenstil, das heißt so, wie es von Kandidatinnen und Kandidaten in der Staatsprüfung erwartet wird. Dieses Buch hat eine Geschichte. Als in Greifswald zum Wintersemester 1997/98 die universitäre Examensvorbereitung auf einen mitarbeitsintensiven „Examenskurs“ umgestellt wurde, zeichnete sich bereits das 6. Strafrechtsreformgesetz ab. Da es relativ wenig Literatur zu diesem Zeitpunkt gab, begann ich, die entsprechenden „neuen“ Bestimmungen für den Kurs aufzubereiten, indem ich denkbare Auslegungsmöglichkeiten darstellte. Die Resonanz war so positiv, dass ich mich entschloss, auch solche Normen des Besonderen Teils einzubeziehen, die wenig oder keine Änderungen erfuhren. Auf Wunsch der Studenten wurde schließlich noch eine sehr kompakte Erläuterung des Allgemeinen Teils erstellt. Das Ergebnis ist der Versuch, Lehrbuch, Kommentar und Repetitorium unter einen Hut zu bringen. Greifswald, im September 1999 Wolfgang Joecks Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Vorwort VIII Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Zur Arbeit mit diesem Buch IX Zur Arbeit mit diesem Buch Revision Zur Arbeit mit diesem Buch Strafrecht ist scheinbar ein „leichtes“ Fach, weil es – etwa im Vergleich zum Bürgerlichen Recht – mit dem StGB relativ wenig Paragrafen aufweist. Dafür gibt es wenig Rechtsgebiete, in denen soviel umstritten ist. Für die Vorbereitung auf die schwierige Staatsprüfung steht eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Dies reicht von der universitären Examensvorbereitung über den Repetitor hin zum Selbststudium mit Hilfe verschiedenster Bücher. Einfach ist alles nicht, weil die Studierenden regelmäßig mit einer Vielzahl von Informationen konfrontiert werden, deren Bedeutung einzuschätzen ihnen relativ schwerfällt. Sie stehen – jedenfalls subjektiv – vor der Notwendigkeit, viel zu viel zu wissen. Hier will dieses Buch Komplexität reduzieren. Zum Aufbau der Kommentierungen I. Im Rahmen der Erläuterungen wird jeweils zunächst in einem Überblick dargestellt, welches Rechtsgut geschützt wird. Wer das Rechtsgut und den Zweck der Vorschrift kennt, hat es erheblich leichter, Probleme und Streitstände zuzuordnen. Soweit dies für das Verständnis der Norm wichtig oder hilfreich ist, wird hier auch dargestellt, welche historischen Bezüge es gibt. In diesem Bereich werden teilweise auch die besonders bedeutsamen Probleme aufgeführt. Manchmal finden Sie hier Aufbauschemata. II. Unter dem Punkt „Erläuterungen“ erfolgt dann regelmäßig die Definition der einzelnen Tatbestandsmerkmale. Eine Besonderheit besteht insoweit, als in der Regel dann, wenn die Definition eines Merkmals umstritten ist, der Streitstand im klassischen Gutachtenstil aufbereitet ist, also nicht einfach eine bestimmte Lösung für richtig erklärt wird. Dass ich in den Stellungnahmen zu den Problemen meine Auffassung vertrete, wird den Leser nicht verwundern. Immerhin wird gezeigt, wie man – in der gebotenen Kürze – eine entsprechende Entscheidung des Streites vornehmen kann. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, eine andere Lösung mit einer umfänglicheren und eigenständigen Begründung zu vertreten. Ich wollte hier Komplexität reduzieren, zum anderen helfen, die Behandlung von Fragen in einem Gutachten besser nachvollziehen zu können. III. Oftmals finden Sie einen weiteren Gliederungspunkt „Allgemeine Lehren“, unter dem Besonderheiten oder „Merkwürdiges“ zu Täterschaft und Teilnahme, Rechtfertigung, Unterlassung, Versuch usw. behandelt werden. Dies soll helfen, Strukturwissen (siehe oben) zu erwerben und zu festigen. IV. Die Gliederungsposition „Zusammenhang mit anderen Tatbeständen“ finden Sie üblicherweise am Ende einer Kommentierung unter dem Stichwort „Konkurrenzen“. Ich habe mich in diesem Zusammenhang sehr beschränkt und gehe nur auf solche Normen ein, die typischerweise im Gutachten anzusprechen sind. V. Die weiterführenden Hinweise am Ende der Kommentierung sollen Ihnen jeweils ein (späteres) Nachlesen einschlägiger Ausbildungsliteratur oder der speziellen Aufsätze zu einzelnen Fragestellungen ermöglichen. Die Auswahl ist mehr oder minder willkürlich. In den Erläuterungen selbst habe ich die Zitate auf ein Minimum beschränkt; ich habe i. d. R. lediglich solche Kommentare und Lehrbücher aufgegriffen, die in der studentischen Ausbildung „Standard“ sind oder – wie MüKo und LK – besonders aus- Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Zur Arbeit mit diesem Buch X führliche Darstellungen und Begründungen enthalten. Dies soll keine Abwertung anderer Werke sein, sondern lediglich das Nachlesen erleichtern. Zuviele Fundstellen behindern den Lesefluss, ein Fußnotenapparat hätte dem Buch einen deprimierenden Umfang verschafft. Überdies wollte ich nicht die Tendenz fördern, Passagen nebst Fundstellen in Hausarbeiten „einzurücken“. Was man wissen muss Für das Klausurexamen müssen die Examenskandidatinnen und -kandidaten eine bestimmte Menge Kenntnisse vorhalten. Man mag über den Sinn oder Unsinn dieser Art, nach vier oder mehr Jahren Wissen unter extremem Zeitdruck „abzuprüfen“, geteilter Meinung sein; jedenfalls ist das System, wie es ist. Darauf müssen sich Studierende einrichten. Hierzu gehört, dass man Schwerpunkte setzt. In der Examensklausur geht es darum, innerhalb relativ kurzer Zeit viel zu wissen und schriftlich zu dokumentieren. Dies gelingt in der Regel nur, wenn man die Schwerpunkte der Klausur schnell erkennt und umsetzt. Niemand lernt Vokabeln einer Fremdsprache, indem er bei Wörtern mit A anfängt und bei Z aufhört. Man wird mit einem „Mindestwortschatz“ arbeiten, die Syntax und Grammatik lernen, um zumindest ein bestimmtes Niveau zu erreichen. Bei der Vorbereitung auf das Examen ist es nicht anders. Nicht alle Fragen und Probleme des StGB haben den gleichen Stellenwert. Ebenso, wie es bei einer Auslandsreise bestimmte Gesprächssituationen gibt, die man sich vorrangig aneignet, gibt es im Strafrecht Standardfragen, die in den meisten Klausuren auftauchen. Es ist besser, diese zu beherrschen, als von allem ein wenig zu wissen. Wenn man lernen will, sollte man sich zunächst an dem orientieren, was z. B. in einigen Ländern als „Wissen in Grundzügen“ oder „im Überblick“ verstanden wird: Dies sind Kenntnisse von Inhalt und Struktur der geschriebenen und ungeschriebenen Normen, ihrer systematischen Bedeutung und ihrer Grundgedanken ohne Einzelheiten aus Rechtsprechung und Schrifttum. Das ist der erste Schritt, den man gehen muss. Vokabellernen ohne Grammatik ist sinnlos. Erst dann kommen die Bereiche, in denen Detailwissen vorzuhalten ist. Ziel dieses Buches ist es zunächst, den Lernenden diesen ersten Schritt zu erleichtern, den man im Zweifel schon in den ersten Semestern mit der Lektüre von Lehrbüchern zum Allgemeinen und Besonderen Teil begonnen hat. Es will aber auch Komplexität reduzieren. Daher gilt: Der Allgemeine Teil (die Grammatik, zentrale Begriffe) muss beherrscht werden. Im Besonderen Teil ist zu differenzieren. Nach dem Gesetzestext finden Sie jeweils einen Hinweis, ob die Norm zum Pflichtstoff in Ihrem Bundesland gehört, soweit dies möglich war. So will man in Bremen alles prüfen, was für die Rechtspraxis bedeutsam ist. Erkundigen Sie sich ggf. vor Ort und überprüfen Sie, ob die Angabe (noch) zutrifft. In den vergangenen zwei Jahren hat sich in mehreren Bundesländern einiges geändert. In Klammern finden Sie ein bis vier Sternchen (****); je mehr Sternchen, desto wichtiger ist die genaue Kenntnis auch der Details. Ansonsten gilt: Wer den Allgemeinen Teil und die wichtigen Vorschriften beherrscht, kann sich den Rest in der Regel durch Nachdenken erschließen. Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Inhaltsverzeichnis XI Inhaltsverzeichnis Revision Inhaltsverzeichnis Zur Arbeit mit diesem Buch .............................................................................................. IX Abkürzungs- und Literaturverzeichnis ............................................................................... XIII Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung v. 13. November 1998 (BGBl. I 3322) Allgemeiner Teil 11. Abschnitt. Das Strafgesetz ............................................................................................ 1 12. Abschnitt. Die Tat (ohne §§ 36, 37) ............................................................................ 22 13. Abschnitt. Rechtsfolgen der Tat (nur §§ 52–55) .......................................................... 227 14. Abschnitt. Strafantrag, Ermächtigung, Strafverlangen (allgemeine Hinweise) ................ 236 15. Abschnitt. Verjährung .................................................................................................. 237 Besonderer Teil 11.–5. Abschnitt (§§ 80–109k, Allgemeine Hinweise) ....................................................... 238 16. Abschnitt. Widerstand gegen die Staatsgewalt (§§ 110–121) ......................................... 239 17. Abschnitt. Straftaten gegen die öffentliche Ordnung (§§ 123–145d) ............................. 258 18. Abschnitt. Geld- und Wertzeichenfälschung (§§ 146–152b) ......................................... 311 19. Abschnitt. Falsche uneidliche Aussage und Meineid (§§ 153–163) ............................... 321 10. Abschnitt. Falsche Verdächtigung (§§ 164, 165) ........................................................... 335 11. Abschnitt. Straftaten, welche sich auf Religion und Weltanschauung beziehen (§§ 166–168) ............................................................................................................... 339 12. Abschnitt. Straftaten gegen den Personenstand, die Ehe und die Familie (§§ 169–173) ............................................................................................................... 343 13. Abschnitt. Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (§§ 174–184k) .................... 346 14. Abschnitt. Beleidigung (§§ 185–200) ........................................................................... 367 15. Abschnitt. Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs (§§ 201–206) .... 390 16. Abschnitt. Straftaten gegen das Leben (§§ 211–222) ..................................................... 413 17. Abschnitt. Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit (§§ 223–231) ..................... 473 18. Abschnitt. Straftaten gegen die persönliche Freiheit (§§ 232–241a) .............................. 510 19. Abschnitt. Diebstahl und Unterschlagung (§§ 242–248c) ............................................. 556 20. Abschnitt. Raub und Erpressung (§§ 249–256) ............................................................ 621 21. Abschnitt. Begünstigung und Hehlerei (§§ 257–262) ................................................... 653 22. Abschnitt. Betrug und Untreue (§§ 263–266b) ............................................................ 675 23. Abschnitt. Urkundenfälschung (§§ 267–282) ............................................................... 762 24. Abschnitt. Insolvenzstraftaten (§§ 283–283d) ............................................................... 807 25. Abschnitt. Strafbarer Eigennutz (§§ 284–297) .............................................................. 811 26. Abschnitt. Straftaten gegen den Wettbewerb (§§ 298–302) .......................................... 821 27. Abschnitt. Sachbeschädigung (§§ 303–305a) ................................................................ 829 28. Abschnitt. Gemeingefährliche Straftaten (§§ 306–323c) ............................................... 836 29. Abschnitt. Straftaten gegen die Umwelt (§§ 324–330d) ................................................ 914 30. Abschnitt. Straftaten im Amt (§§ 331–358) .................................................................. 927 Sachregister ....................................................................................................................... 957 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Inhaltsverzeichnis XII Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XIII Revision Abkürzungsverzeichnis Abkürzungs- und Literaturverzeichnis a. A. ...................................... anderer Ansicht a. E. ...................................... am Ende a. F. ...................................... alter Fassung a. M. ..................................... anderer Meinung aaO. ..................................... am angegebenen Ort Abs. ...................................... Absatz abw. ..................................... abweichend AG ....................................... Aktiengesellschaft; Amtsgericht ähnl. ..................................... ähnlich ALR .................................... Allgemeines Landrecht für die preußischen Staaten (gültig ab 1.6.1794) ÄndG ................................... Änderungsgesetz Anh. ..................................... Anhang Anm. .................................... Anmerkung arg. ....................................... dies folgt aus Art. ...................................... Artikel Arzt/Weber/Heinrich/ Hilgendorf BT ..................... Strafrecht Besonderer Teil, 3. Aufl. 2015 Aufl. ..................................... Auflage Baumann/Weber/Mitsch/ Eisele ................................... Baumann/Weber/Mitsch/Eisele, Strafrecht, Allgemeiner Teil, 12. Aufl. 2016 BaWü .................................. Baden-Württemberg Bay ...................................... Bayern, bayrisch BayObLG ............................ Bayerisches Oberstes Landesgericht BayObLGSt ......................... Entscheidungen des Bayerischen Oberstes Landesgerichts in Strafsachen BeckOK ............................... BeckOK StGB, 46. Edition, Stand: 1.5.2020, Hrsg. von Heintschel-Heinegg Berl. ..................................... Berlin Beulke/Swoboda .................. Beulke/Swoboda, Strafprozessrecht, 14. Aufl. 2018 BGB .................................... Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. I, II ............................ Bundesgesetzblatt Teil I, II BGH .................................... Bundesgerichtshof BGHSt ................................. Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Strafsachen BGHZ ................................. Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen Binding BT .......................... Binding, Lehrbuch des Gemeinen Deutschen Strafrechts, Besonderer Teil, 2 Bände, 1./2. Aufl. 1902–1905 Brem. ................................... Bremen BT ....................................... Bundestag BR-Drucks. ......................... Bundesratsdrucksache BT-Drucks. .......................... Bundestags-Drucksache BtMG .................................. Betäubungsmittelgesetz BVerfG ................................ Bundesverfassungsgericht BVerfGE .............................. Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts BVerwG .............................. Bundesverwaltungsgericht BVerwGE ............................ Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts CR ...................................... Zeitschrift „Computer und Recht“ d. h. ...................................... das heißt DAR .................................... Zeitschrift „Deutsches Autorecht“ Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XIV DB ....................................... Zeitschrift „Der Betrieb“ DDR ................................... Deutsche Demokratische Republik Dencker/Struensee/ Nelles/Stein ......................... Dencker/Struensee/Nelles/Stein, Einführung in das 6. Strafrechtsreformgesetz, 1998 Diss. ..................................... Dissertation DÖV ................................... Zeitschrift „Die Öffentliche Verwaltung“ DRiZ ................................... Deutsche Richterzeitung E 1962 ................................. Entwurf eines Strafgesetzbuches 1962 (BT-Drucks. IV/650, V/32) Ebert .................................... Strafrecht Allgemeiner Teil, 4. Aufl. 2008 EG ....................................... Einführungsgesetz; Europäische Gemeinschaft EGStGB ............................... Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch einh. M. ................................ einhellige Meinung einschl. ................................. einschließlich Eser-FS ................................ Menschengerechtes Strafrecht. Festschrift für Albin Eser zum 70. Geburtstag, 2005 EuGH .................................. Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften EWG ................................... Europäische Wirtschaftsgemeinschaft Fischer ................................. Strafgesetzbuch mit Nebengesetzen und Verordnungen, 67. Aufl. 2020 Frank ................................... Frank, Das Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich, 18. Aufl. 1931 Freund/Rostalski .................. Freund/Rostalski, Strafrecht, Allgemeiner Teil, Personale Straftatlehre, 3. Aufl. 2019 Frister ................................... Strafrecht, Allgemeiner Teil, 8. Aufl. 2018 FS ........................................ Festschrift Fußn. ................................... Fußnote G, Ges. ................................. Gesetz(e) GA ....................................... Zeitschrift „Goltdammers Archiv für Strafrecht“ GA-FS ................................. Festschrift 140 Jahre Goltdammers Archiv für Strafrecht, 1993 GBl. ..................................... Gesetzblatt GG ....................................... Grundgesetz ggf. ....................................... gegebenenfalls Gössel/Dölling BT/1 ............ Strafrecht Besonderer Teil 1, 2. Aufl. 2004 Gössel BT/2 ......................... Gössel, Strafrecht Besonderer Teil, Band 2, Straftaten gegen materielle Rechtsgüter des Individuums, 1996 Gropp AT ............................ Gropp, Strafrecht Allgemeiner Teil, 4. Aufl. 2015 GS ....................................... Preußische Gesetzes-Sammlung; Zeitschrift „Der Gerichtssaal“ GVBl. .................................. Gesetz- und Verordnungsblatt GVG .................................... Gerichtsverfassungsgesetz h. L. ...................................... herrschende Lehre h. M. .................................... herrschende Meinung Haft AT ............................... Strafrecht Allgemeiner Teil, 9. Aufl. 2004 Haft BT II ............................ Strafrecht Besonderer Teil II, 8. Aufl. 2005 Halbs. ................................... Halbsatz Hecker ................................. Hecker, Europäisches Strafrecht, 5. Aufl. 2015 Hess. .................................... Hessen HH ...................................... Hamburg Hillenkamp/Cornelius AT ... Hillenkamp/Cornelius, 32 Probleme aus dem Strafrecht Allgemeiner Teil, 15. Aufl. 2017 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XV Hillenkamp BT .................... Hillenkamp, 40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil, 12. Aufl. 2013 HK-GS/Bearbeiter ............... Dölling/Duttge/Rössner/König, Gesamtes Strafrecht, 4. Aufl. 2017 Hohmann/Sander BT I ........ Hohmann/Sander, Strafrecht Besonderer Teil I, Vermögensdelikte, 3. Aufl. 2011 HRRS ................................. Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Strafrecht Hrsg. .................................... Herausgeber i. d. F. ................................... in der Fassung i. d. R. .................................. in der Regel i. S. ....................................... im Sinne i. V. m. .................................. in Verbindung mit insbes. .................................. insbesondere InsO ..................................... Insolvenzordnung IuR ...................................... Zeitschrift „Informatik und Recht“ JA ........................................ Zeitschrift „Juristische Arbeitsblätter“ Jäger ExRep AT ................... Jäger, Examensrepetitorium Strafrecht Allgemeiner Teil, 9. Aufl. 2019 Jäger ExRep BT ................... Jäger, Examensrepetitorium Strafrecht Besonderer Teil, 8. Aufl. 2019 Jakobs AT ............................ Jakobs, Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Aufl. 1993 Jescheck/Weigend ................ Jescheck/Weigend, Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 1996 JK ........................................ Jura-Kartei Joecks ................................... StPO, Studienkommentar, 4. Aufl. 2015 JR ........................................ Zeitschrift „Juristische Rundschau“ Jura ...................................... Zeitschrift „Juristische Ausbildung“ JuS ....................................... Zeitschrift „Juristische Schulung“ JW ....................................... Juristische Wochenschrift JZ ........................................ Juristenzeitung Kap. ..................................... Kapitel Kfz ....................................... Kraftfahrzeug KG ....................................... Kammergericht; Kommanditgesellschaft Kindhäuser/Hilgendorf ........ Kindhäuser/Hilgendorf, Strafgesetzbuch, Lehr- und Praxiskommentar, 8. Aufl. 2019 Kindhäuser/Schramm BT I .. Strafrecht Besonderer Teil I, 9. Aufl. 2019 Krey/Esser AT ..................... Krey/Esser, Deutsches Strafrecht Allgemeiner Teil, 6. Aufl. 2016 Krey/Hellmann/Heinrich BT/1 .................................... Strafrecht Besonderer Teil, Band 1, Besonderer Teil ohne Vermögensdelikte, 16. Aufl. 2015 Krey/Hellmann/Heinrich BT/2 .................................... Strafrecht Besonderer Teil, Band 2, Vermögensdelikte, 17. Aufl. 2015 KriPoZ ................................ Kriminalpolitische Zeitschrift krit. ...................................... kritisch Kühl AT .............................. Strafrecht Allgemeiner Teil, 8. Aufl. 2017 Küper/Zopfs BT .................. Strafrecht Besonderer Teil, Definitionen und Erläuterungen, 10. Aufl. 2018 Küpper/Börner BT/1 .......... Küpper/Börner Strafrecht Besonderer Teil I, Delikte gegen Rechtsgüter der Person und der Gemeinschaft, 4. Aufl. 2017 L/Kühl ................................. Lackner/Kühl, Strafgesetzbuch mit Erläuterungen, 29. Aufl. 2018 LG ....................................... Landgericht Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XVI LK-Bearbeiter ...................... Strafgesetzbuch, Leipziger Kommentar, 12. Aufl. ab 2006, herausgegeben von Laufhütte, Rissing-van Saan, Tiedemann; 11. Aufl. ab 1992, herausgegeben von Jähnke, Laufhütte, Odersky LT-Drucks. .......................... Landtags-Drucksache m. w. N. ............................... mit weiteren Nachweisen m. W. v. ................................ mit Wirkung vom M/Zipf ................................ Maurach/Zipf, Strafrecht, Lehrbuch, Allgemeiner Teil, Teilband 1, 8. Aufl. 1992 M/Gössel/Zipf ..................... Maurach/Gössel/Zipf, Strafrecht, Lehrbuch, Allgemeiner Teil, Teilband 2, 8. Aufl. 2014 M/Schroeder/ Maiwald/Hoyer/ Momsen BT/1 ..................... Maurach/Schroeder/Maiwald/Hoyer/Momsen, Strafrecht, Lehrbuch, Besonderer Teil, Teilband 1, Straftaten gegen Persönlichkeits- und Vermögenswerte, 11. Aufl. 2019 M/Schroeder/ Maiwald BT/2 ..................... Maurach/Schroeder/Maiwald, Strafrecht, Lehrbuch, Besonderer Teil, Teilband 2, Straftaten gegen Gemeinschaftswerte, 10. Aufl. 2013 MDR ................................... Monatsschrift für Deutsches Recht Mio ...................................... Million(en) MRK ................................... Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten MüKo-Bearbeiter ................. Strafgesetzbuch, Münchener Kommentar, hrsg. von Joecks und Miebach, 3. Aufl., Band I 2020; Band II 2016; Band III 2017, 2. Aufl., Band IV 2012; Band V 2014 MV ...................................... Mecklenburg-Vorpommern n. F. ...................................... neue Fassung Nds. ..................................... Niedersachsen NJW .................................... Neue Juristische Wochenschrift NK-Bearbeiter ..................... Nomos-Kommentar zum Strafgesetzbuch, herausgegeben von Kindhäuser, Neumann und Paeffgen, 5. Aufl. 2017 NStZ ................................... Neue Zeitschrift für Strafrecht NVwZ ................................. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht NW ..................................... Nordrhein-Westfalen o. V. ..................................... ohne Verfasserangabe OLG .................................... Oberlandesgericht OLGSt ................................. Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Strafsachen OrgKG ................................ Gesetz zur Bekämpfung des illegalen Rauschgifthandels und anderer Erscheinungsformen der Organisierten Kriminalität Otto AT ............................... Grundkurs Strafrecht, Allgemeine Strafrechtslehre, 7. Aufl. 2004 Otto BT ............................... Grundkurs Strafrecht, Die einzelnen Delikte, 8. Aufl. 2009 OVG .................................... Oberverwaltungsgericht Palandt ................................. Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, Kommentar, 79. Aufl. 2020 Preuß. .................................. Preußisch RA ....................................... Rechtsanwalt Rn ....................................... Randnummer RegE ................................... Regierungsentwurf Rengier AT ......................... Rengier, Strafrecht Allgemeiner Teil, 11. Aufl. 2019 Rengier BT/1 ...................... Rengier, Strafrecht Besonderer Teil I, Vermögensdelikte, 22. Aufl. 2020 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XVII Rengier BT/2 ...................... Rengier, Strafrecht Besonderer Teil II, Delikte gegen die Person und die Allgemeinheit, 21. Aufl. 2020 RG ...................................... Reichsgericht RGBl. I, II ........................... Reichsgesetzblatt Teil I, Teil II RGGrS ................................ Reichsgericht, Großer Senat RGSt ................................... Entscheidungen des Reichsgerichts in Strafsachen RhPf. ................................... Rheinland-Pfalz Roxin AT/I .......................... Strafrecht, Allgemeiner Teil I, 4. Aufl. 2006 Roxin/Greco AT/I .............. Strafrecht, Allgemeiner Teil I, 5. Aufl. 2020 Roxin AT/II ........................ Strafrecht, Allgemeiner Teil II, 2003 Rspr. .................................... Rechtsprechung RT-Drucks. ......................... Drucksache des Deutschen Reichstags S. ......................................... Seite; Satz S/S-Bearbeiter ...................... Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, Kommentar, herausgegeben von Eser u. a., 30. Aufl. 2019 SchKG ................................. Schwangerschaftskonfliktgesetz SSW-Bearbeiter ................... Satzger/Schluckebier/Widmaier, Strafgesetzbuch, Kommentar, 4. Aufl. 2019 SaAnh. ................................. Sachsen-Anhalt Saarl. .................................... Saarland SchlHA ................................ Zeitschrift „Schleswig-Holsteinische Anzeigen“ Schmidhäuser ....................... Schmidhäuser, Strafrecht, Allgemeiner Teil, 2. Aufl. 1975 Schmidt AT .......................... Schmidt, Rolf, Strafrecht, Allgemeiner Teil, 21. Aufl. 2019 Schroth BT .......................... Schroth, Strafrecht Besonderer Teil, 5. Aufl. 2010 SH ....................................... Schleswig-Holstein SK-Bearbeiter ...................... Systematischer Kommentar zum Strafgesetzbuch, 9. Aufl. ab 2016 Slg. ....................................... Sammlung der Rechtsprechung des Gerichtshofs und des Gerichts Erster Instanz StA ....................................... Staatsanwalt(schaft) StGB .................................... Strafgesetzbuch StPO .................................... Strafprozessordnung str. ........................................ streitig Stratenwerth/Kuhlen ............ Stratenwerth/Kuhlen, Strafrecht, Allgemeiner Teil, Grundriss, 6. Aufl. 2011 StrRÄndG ........................... Strafrechtsänderungsgesetz StrRG .................................. Strafrechtsreformgesetz StrS ...................................... Strafsenat stRspr .................................. ständige Rechtsprechung StV ....................................... Zeitschrift „Der Strafverteidiger“ StVollzG .............................. Strafvollzugsgesetz SubvG .................................. Subventionsgesetz u. a. ...................................... und andere; unter anderem u. U. ..................................... unter Umständen Urt. ...................................... Urteil UWG .................................. Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb VA ....................................... Verwaltungsakt vgl. ....................................... vergleiche vH ....................................... vom Hundert VO ...................................... Verordnung Vorbem. ............................... Vorbemerkung VRS ..................................... Verkehrsrecht-Sammlung VStGB ................................. Völkerstrafgesetzbuch Welzel Lb. ........................... Welzel, Das Deutsche Strafrecht, 11. Aufl. 1969 Druckerei C. H . Beck Joecks, Studienkommentar zum StGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medien mit Zukunft Revision, 06.11.2020 Abkürzungsverzeichnis XVIII W/Beulke/Satzger ............... Strafrecht Allgemeiner Teil, 49. Aufl. 2019 W/Hettinger/Engländer ....... Strafrecht Besonderer Teil/1, Straftaten gegen Persönlichkeitsund Gemeinschaftswerte, 43. Aufl. 2019 W/Hillenkamp/Schuhr ........ Strafrecht Besonderer Teil/2, Straftaten gegen Vermögenswerte, 42. Aufl. 2019 WiKG .................................. Gesetz zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität wistra ................................... Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht WM ..................................... Wertpapier-Mitteilungen, Teil IV B, Rechtsprechung z. B. ...................................... zum Beispiel z. Zt. .................................... zurzeit ZfL ...................................... Zeitschrift für Lebensrecht ZIP ...................................... Zeitschrift für Wirtschaftsrecht; bis 1982 „Zeitschrift für Wirtschaft und Insolvenzpraxis“ ZIS ...................................... Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik zit. ........................................ zitiert ZJS ....................................... Zeitschrift für das juristische Studium ZRP .................................... Zeitschrift für Rechtspolitik ZStW ................................... Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft zust. ..................................... zustimmend zutr. ..................................... zutreffend zw. ....................................... zweifelnd

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Der Studienkommentar zum Allgemeinen und Besonderen Teil des StGB stellt eine einzigartige Kombination aus Lehrbuch, Kommentar und Repetitorium dar und

  • behandelt in der jeweiligen Kommentierung die examensrelevanten Streitfragen im Gutachtenstil

  • enthält Aufbauschemata besonders prüfungsrelevanter Straftatbestände (z. B. Betrug, Diebstahl, Urkundenfälschung)

  • gibt Hinweise auf die unterschiedlichen Examensanforderungen in den einzelnen Bundesländern

  • beruht auf einem durch verschiedene Testläufe bei den Studierenden erprobten Konzept.

Das Werk wurde begründet von Dr. Wolfgang Joecks, o. Professor an der Universität Greifswald, und wird fortgeführt von Dr. Christian Jäger, o. Professor an der Universität Erlangen.