Content

Wolfgang Grunsky, Florian Jacoby

Zivilprozessrecht

16. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8006-5790-2, ISBN online: 978-3-8006-5828-2, https://doi.org/10.15358/9783800658282

Series: Academia Iuris

Bibliographic information
Citation download Share

Zusammenfassung

Aus dem Inhalt

Die Bedeutung, zumindest die Grundzüge des Zivilprozessrechts zu beherrschen, wird insbesondere von Studenten gerne unterschätzt. Dieses Rechtsgebiet ist jedoch immer wieder Prüfungsgegenstand in Klausuren und im Examen. Das Lehrbuch bietet dem Einsteiger eine kompakte und zugleich umfassende Darstellung des prüfungsrelevanten Zivilprozessrechts. Es verschafft dem Leser einen gut verständlichen Überblick über die folgenden Themengebiete:

• Verfahrensgrundsätze

• Zuständigkeiten der Gerichte

• die Klage und besondere Klagearten

• Beteiligung Dritter am Rechtsstreit

• die Prozessvoraussetzungen

• Gang des Verfahrens sowie Beweisverfahren

• die Erledigung des Rechtsstreits und das Versäumnisverfahren

• das Urteil und seine Rechtskraft

• die Rechtsmittel

• Internationales Zivilprozessrecht.

Der dargestellte Stoff wird durch eine Vielzahl von Fall- und Formulierungsbeispielen sowie Übersichten veranschaulicht. So soll insbesondere Studierenden und Referendaren ein schneller Einstieg ins Zivilprozessrecht ermöglicht werden. Gleichzeitig eignet sich das Buch anhand der in den Beispielen verarbeiteten Entscheidungen und der im Kleindruck wiedergegebenen Details auch zur Vertiefung.

Die Autoren

Von Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, RiOLG a.D., em. Professor an der Universität Bielefeld, Rechtsanwalt.

Fortgeführt von Prof. Dr. Florian Jacoby, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht an der Universität Bielefeld.

References
Literaturhinweise
Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 6. Aufl. 2012ff., 7. Aufl. 2015f. (zit.: MüKoBGB/Bearbeiter)
Münchener Kommentar zur Zivilprozessordnung, 4. Aufl. 2012f. (zit.: MüKoZPO/Bearbeiter)
Musielak, H.-J./Voit, W., Kommentar zur Zivilprozessordnung, 15. Aufl. 2018 (zit.: Musielak/Voit/Bearbeiter)
Palandt, O., Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 77. Aufl. 2018 (zit.: Palandt/Bearbeiter)
Rosenberg, L./Schwab, K.-H./Gottwald, P., Zivilprozessrecht, 18. Aufl. 2018 (zit.: Rosenberg/Schwab/Gottwald ZivilProzR)
Schilken, E., Zivilprozessrecht, 7. Aufl. 2014 (zit.: Schilken ZivilProzR)
Stein, F./Jonas, M., Kommentar zur Zivilprozessordnung, 23. Aufl. 2014 (zit.: Stein/Jonas/Bearbeiter)
Zöller, R., Kommentar zur Zivilprozessordnung, 32. Aufl. 2018 (zit.: Zöller/Bearbeiter)

Zusammenfassung

Aus dem Inhalt

Die Bedeutung, zumindest die Grundzüge des Zivilprozessrechts zu beherrschen, wird insbesondere von Studenten gerne unterschätzt. Dieses Rechtsgebiet ist jedoch immer wieder Prüfungsgegenstand in Klausuren und im Examen. Das Lehrbuch bietet dem Einsteiger eine kompakte und zugleich umfassende Darstellung des prüfungsrelevanten Zivilprozessrechts. Es verschafft dem Leser einen gut verständlichen Überblick über die folgenden Themengebiete:

• Verfahrensgrundsätze

• Zuständigkeiten der Gerichte

• die Klage und besondere Klagearten

• Beteiligung Dritter am Rechtsstreit

• die Prozessvoraussetzungen

• Gang des Verfahrens sowie Beweisverfahren

• die Erledigung des Rechtsstreits und das Versäumnisverfahren

• das Urteil und seine Rechtskraft

• die Rechtsmittel

• Internationales Zivilprozessrecht.

Der dargestellte Stoff wird durch eine Vielzahl von Fall- und Formulierungsbeispielen sowie Übersichten veranschaulicht. So soll insbesondere Studierenden und Referendaren ein schneller Einstieg ins Zivilprozessrecht ermöglicht werden. Gleichzeitig eignet sich das Buch anhand der in den Beispielen verarbeiteten Entscheidungen und der im Kleindruck wiedergegebenen Details auch zur Vertiefung.

Die Autoren

Von Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, RiOLG a.D., em. Professor an der Universität Bielefeld, Rechtsanwalt.

Fortgeführt von Prof. Dr. Florian Jacoby, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht an der Universität Bielefeld.