Content

5.10 Zusammenfassung in:

Andreas Schüler

Finanzmanagement mit Excel, page 397 - 397

Grundlagen und Anwendungen

1. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3662-4, ISBN online: 978-3-8006-4872-6, https://doi.org/10.15358/9783800648726_397

Series: Finance Competence

Bibliographic information
5.11 Aufgaben 379 5.10 Zusammenfassung Empirische Analysen zeigen, dass auch bei deutschen Unternehmen die Innenfinanzierung die Außenfinanzierung im langfristigen Durchschnitt dominiert. Dass dies so sein muss, leuchtet ein, da ein dauerhaft mehrheitlich durch Finanzierungsbeiträge von Eigen- und Fremdkapitalgebern alimentiertes Unternehmen ökonomisch keine Existenzberechtigung haben kann. Innerhalb der Außenfinanzierung wiederum ist die Fremdfinanzierung im Durchschnitt bedeutsamer als die Eigenfinanzierung. Um ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Faktoren für Manager wichtig sind, wenn sie vor der Wahl zwischen verschiedenen Finanzierungsquellen stehen, haben wir uns eine ganze Reihe von Umfragen angesehen. Man kann den Eindruck gewinnen, dass Außenfinanzierung häufig erst dann in Anspruch genommen wird, wenn die Innenfinanzierung nicht ausreicht. Dass die Eigen- hinter der Fremdfinanzierung zurückbleibt, kann z.B. allgemein mit dem im Vergleich zu den Managern geringeren „Informiertheitsgrad“ möglicher Eigenkapitalgeber, dem doch überschaubaren potentiellen Eigenkapitalbeiträgen von Beteiligungsgesellschaften und einer gewissen Scheu vor dem Börsengang zusammenhängen. Wir haben rechtsformabhängige Spielarten der Beteiligung am Eigenkapital eines Unternehmens genannt, Rahmenbedingungen und Merkmale einer au- ßerbörslichen und einer börslichen Eigenfinanzierung angesprochen, Vorzugsund Stammaktien gegenübergestellt und die Zusammenhänge anhand einer Reihe von Unternehmensbeispielen illustriert. 5.11 Aufgaben Aufgabe 1 A und B diskutieren über die Eigenschaften und Funktionen von Eigenkapital für Unternehmen. A sagt: „Eigenkapital ist nur wichtig im Falle eines Bilanzverlustes (Jahresfehlbetrages). Wenn Du nämlich einen Jahresfehlbetrag hast, kürzt dieser das bilanzielle Eigenkapital. Hat ein Unternehmen kein bilanzielles Eigenkapital mehr, ist es überschuldet.“ B sagt: „Das ist nicht so wichtig. Es kommt darauf an, ob das Unternehmen zahlungsfähig ist: Es muss seine Schulden pünktlich bedienen können. Also ist nicht die Bilanz entscheidend, sondern die Cashflows des Unternehmens. Schau Dir folgendes Beispiel einer GmbH an (Angaben in Tsd. €, n. r. = nicht relevant): Fotosatz Buck – Vahlen Competence – Schüler – Finanzmanagement mit Excel – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 1. Juli 2011, 9:48 vorm. Druckdaten Seite 379

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

"Der sichere Umgang mit Excel wird heute von allen Studienabgängern, die in einen finanzorientierten Beruf einsteigen wollen, vorausgesetzt. Auf die Idee, die Grundlagen des Finanzmanagements von der Investitionsrechnung über die Finanzplanung bis hin zur Unternehmensbewertung sowie zur Finanzierung mit ihrer konkreten Umsetzung in Excel praxisnah zu verbinden, ist (&) bislang noch niemand gekommen. Mit dem vorliegenden Buch wird diese Lücke nunmehr geschlossen. Ein unverzichtbares Buch für Studierende und Praktiker.

Dr. Marc Castedello, StB, WP, Partner und Head of Valuation Deutschland, KPMG AG

&sowohl für Praktiker als auch für Studenten von großem Interesse, da das Buch eine gelungene Verbindung schafft zwischen den Methoden des Finanzmanagements und den entsprechenden Excel-Anwendungen.

Dr. Gerhard Ebinger, Vice President Asset Management & Shareholder Services, BASF SE

Das Buch ist eine gelungene Synthese aus theoretischer Fundierung und deren praktischer Anwendung.

Prof. Dr. Bernhard Schwetzler, Lehrstuhl für Finanzmanagement und Banken, HHL Leipzig Graduate School of Management