Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Christian Scholz

Personalmanagement, page 1 - 20

Informationsorientierte und verhaltenstheoretische Grundlagen

6. Edition 2013, ISBN print: 978-3-8006-3680-8, ISBN online: 978-3-8006-4869-6, https://doi.org/10.15358/9783800648696_1

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 07.11.2013 Druckdaten Seite II Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 07.11.2013 Druckdaten Seite III Zum Inhalt: Die Veränderung in der Arbeitswelt ist spürbar, die Globalisierung erlebbar, die Erosion der Personalabteilung sichtbar und das Humankapital immer erfolgskritischer. Diese Trends aufgreifend vermittelt „Personalmanagement“ theoretisch fundierte Konzepte über alle Themenbereiche moderner Personalarbeit auf operativer, taktischer sowie strategischer Ebene. Dem Charakter als Lehr- und Handbuch entsprechend, werden die zentralen Ansätze nicht nur präsentiert, sondern in einen integrativen Zusammenhang gebracht. Neben einer informationsorientierten Perspektive wird dabei verstärkt die verhaltenswissenschaftliche Sichtweise in den Vordergrund gerückt. Aus dem Inhalt: • Aktualität, Methodik und Grundlagen des Personalmanagements • Personalbedarfsbestimmung • Personalbestandsanalyse • Personalbeschaffung, -entwicklung, -freisetzung • Personaleinsatz • Personalkostenmanagement • Personalführung auf den Punkt: Bewährte Tipps und Studierende, Personalverantwortliche und Personalberater erhalten durch „Personalmanagement“ umfassenden Einblick in aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Personalarbeit: Dazu zählen neben theoretischen Grundlagen auch neueste empirische Erkenntnisse. Damit strebt dieses Standardwerk nach „Rigor & Relevance“, also nach konsequent-wissenschaftlicher Fundierung bei konsequent-praktischem Gestaltungsnutzen. Zum Autor: Prof. Dr. Christian Scholz ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation, Personal- und Informationsmanagement an der Universität des Saarlandes. Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 07.11.2013 Druckdaten Seite II Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 07.11.2013 Druckdaten Seite III Personalmanagement Informationsorientierte und verhaltenstheoretische Grundlagen von Prof. Dr. Christian Scholz 6., neubearbeitete und erweiterte Auflage Verlag Franz Vahlen München Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite MF Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite V Zwischen der fünften und sechsten Auflage dieses Buches sind fast 15 Jahre vergangen. Dies liegt sicherlich nicht daran, dass während dieser Zeit das Interesse an „Personalmanagement“ zurückgegangen ist: Hierfür kann als Beleg gelten, dass die fünfte Auflage regelmäßig nachgedruckt wurde und weiterhin auf eine erfreuliche Resonanz gestoßen ist. Es liegt vielmehr daran, dass die wirklich großen Veränderungen im Feld ausgeblieben sind. Das hat sich allerdings in den letzten Jahren langsam geändert: Die Veränderungen in der Arbeitswelt wurden spürbar, die Globalisierung erlebbar, die Erosion der Personalabteilung sichtbar und die Rolle des Humankapitals als (kritischer) Erfolgsfaktor immer deutlicher. Deshalb gibt es jetzt die sechste Auflage, die genau diese Punkte aufgreift. Das „Dreidimensionale Personalmanagement“ ist in seiner Grundlogik unver- ändert geblieben, nämlich die Differenzierung nach Feldern, Ebenen und Ausrichtungen des Personalmanagements: Sie führt als erste Dimension zu inhaltlich eindeutig definierbaren Personalmanagementfeldern. Sie bilden gleichzeitig auch die primäre Gliederungslogik für das vorliegende Lehrbuch: Personalmanagement ist danach eine funktionsspezifische Konkretisierung des allgemeinen Managementprozesses. Daher muss auch für das betriebliche Personalmanagement die in der Unternehmensführung gängige Unterteilung nach den Managementebenen – strategisch, – taktisch und – operativ Gültigkeit haben. Diese Differenzierung ergibt die zweite Gliederungsdimension des vorliegenden Lehrbuches (Übersicht 1). Personalmanagementfelder Personalmanagementebenen strategisch taktisch operativ Personalbedarfsbestimmung Personalbestandsanalyse Personalveränderung Personalbeschaffung Personalentwicklung Personalfreisetzung Personaleinsatz Personalkostenmanagement Personalführung Übersicht 1 : Grundsystematik der Kapitel 4 bis 9 Vorwort zur sechsten Auflage Vorwort zur sechsten AuflageVI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite VI Dem Charakter eines Lehr- und Handbuchs entsprechend beschränkt sich die vorliegende Arbeit nicht ausschließlich auf einen einzigen personalwirtschaftlichen Grundansatz. Vielmehr werden die verschiedenen Ansätze in einen integrativen Zusammenhang gebracht und (als dritte Dimension) vor allem mit informationsorientierten und verhaltensorientierten Grundlagen verbunden. Der Aufbau des Buches orientiert sich in den Kapiteln 4 bis 9 streng an dieser Systematik aus Feldern und Ebenen: Nach einer kurzen Charakterisierung des jeweiligen Feldes im ersten Unterpunkt werden die feldspezifischen Inhalte der drei Managementebenen diskutiert und die entsprechenden Konsequenzen abgeleitet. Die „Integrationsfelder“, die sukzessive über die verschiedenen Auflagen entstanden, sind in die Dreidimensionalität eingebaut. Gleiches gilt für die internationale Personalarbeit und das Personalinformationsmanagement. Ein solches umfangreiches Buch setzt viele Helfer voraus. So haben mich seit 1986, dem Beginn der Endphase der 1988 erschienenen ersten Auflage dieses Buches, mehrere „Generationen“ von Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen unterstützt, denen an dieser Stelle zu danken ist: Christoph Albers, Heiko Banaszak, Harald Baumann, Marlies Becker, Reinhard Betz, Thomas Bommer, Christiane Braun, Doris Brunner, Michael Bumb, Stephanie Fischer, Tanja Garbers, Stefan Glatzmaier, Volker Hahn, Bernhard Herz, Wolfgang Hofbauer, Frank Jakob, Andreas Johann, Manuela Keller, Jutta Kennerknecht, Jutta Klasen, Silke Lehnhardt, Mario Leist, Alexandra Lindecke, Teresa Messemer, Caroline Maier, Hans Oberschulte, Minu Pooria, Michael Rohloff, Thomas Schuder, Sandra Schwarz, Volker Stein und Gabriele Tippe. Besonderer Dank für die Unterstützung bei der sechsten Auflage gilt auch Matthias Bächle, Emanuela Becker, Nina Böhme, Kirsten Brackertz, Felix Eichhorn, Uwe Eisenbeis, Ina Karrenbauer, Rouven Kollitz, Lisa Mayer, Hanna Rouppo, Maria Scholz, Tobias Scholz, Iris Schröder, Nathalie Strauß, Jutta Astrid Stelletta sowie Inken de Wit und ganz besonders Stefanie Müller für die umfassende Projektunterstützung. Saarbrücken, im Oktober 2013 Christian Scholz Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite MF Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite VII Vorwort zur sechsten Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V 1 Aktualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1.1 Zehn Basisthesen als Eröffnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 1.2 Sechs Bewegungen als Herausforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 1.2.1 Ökologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 1.2.2 Technologiedynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1.2.3 Marktdynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 1.2.4 Organisationsdynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 1.2.5 Wertedynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 1.2.6 Globalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 1.2.7 Zusammenfassung: Trends, Megatrends und Gigatrends . . . . . . . . 31 1.3 Drei Objektbereiche als Ausgangslage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 1.3.1 Personalmanagement in der Praxis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 1.3.1.1 Die PRISMA-Studie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 1.3.1.2 Der Human-Potential-Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 1.3.1.3 Das Cranfield-Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 1.3.1.4 Das Global Performance Project . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 1.3.1.5 Die Rutgers-Studie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 1.3.2 Personalmanagement in der Forschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 1.3.2.1 Deutschland-Österreich-Schweiz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 1.3.2.2 Großbritannien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 1.3.2.3 USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 1.3.2.4 Parallelen USA-Deutschland-Großbritannien . . . . . . . . . . . . 54 1.3.3 Personalmanagement in der Lehre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 1.3.4 Zusammenfassung: Entwicklungslinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 1.4 Neun Postulate als personalwirtschaftliche Leitlinien . . . . . . . . . . . . . . 61 1.4.1 Basispostulate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 1.4.1.1 Erfolgsorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 1.4.1.2 Nachhaltigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 1.4.1.3 Stimmigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 1.4.1.4 Professionalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 1.4.2 Einzelpostulate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 1.4.2.1 Flexibilisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 1.4.2.2 Individualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Inhaltsverzeichnis InhaltsverzeichnisVIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite VIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite IX 1.4.2.3 Kundenorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 1.4.2.4 Qualitätsorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 1.4.2.5 Akzeptanzsicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 1.4.3 Zusammenfassung: Handlungsdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 1.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 1.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 1.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 1.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 1.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 1.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 1.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 1.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 2 Methodik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 2.1 Felder im Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 2.2 Ebenen im Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 2.2.1 Strategisches Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 2.2.1.1 Unternehmensstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 2.2.1.2 Potenzialstrategie (Dynamic Capabilities) . . . . . . . . . . . . . . . 89 2.2.1.3 Personalstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 2.2.1.4 Internationalisierungsstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 2.2.1.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 2.2.2 Taktisches Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 2.2.3 Operatives Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110 2.3 Ausrichtungen im Personalmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 2.3.1 Verhaltensorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 2.3.1.1 Verhaltenswissenschaften als Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 2.3.1.2 Die Anreiz-Beitrags-Theorie als Interaktionsansatz . . . . . . . 113 2.3.1.3 Kognitive Dissonanzen als Anpassungsansatz . . . . . . . . . . . 115 2.3.1.4 Konstruktivismus als Erkenntnisansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 2.3.1.5 Menschenbilder als Individualansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 2.3.1.6 Gestalttheorie als Integrationsansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 2.3.1.7 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 2.3.2 Informationsorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 2.3.2.1 Informationstechnologie als Unausweichlichkeit . . . . . . . . . 129 2.3.2.2 Personalcontrolling als Spezialaufgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 2.3.2.3 Balanced Scorecard als Instrument . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 2.3.2.4 Mobile Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 2.3.2.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 2.3.3 HR-Kommunikation als mediale Synthese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 2.3.3.1 Mediengesellschaft als Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 2.3.3.2 Medientheoretiker als nutzbare Ideengeber . . . . . . . . . . . . . . 152 Inhaltsverzeichnis IX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite VIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite IX 2.3.3.3 Medienwirkung als gesuchte Funktionalität . . . . . . . . . . . . . 154 2.3.3.4 Medienwahl als komplexes Entscheidungsproblem . . . . . . . 158 2.3.3.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 2.4 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 2.5 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 2.5.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 2.5.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 2.5.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 2.5.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 2.5.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 2.5.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 3 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 3.1 Ethische Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 3.1.1 Allgemeine Ethik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 3.1.2 Wirtschaftsethik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174 3.1.3 Personalmanagementethik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 3.1.4 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 3.2 Rechtliche Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186 3.2.1 Arbeitsrecht als Herausforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186 3.2.2 Individualarbeitsrecht als Grundlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 3.2.3 Kollektivarbeitsrecht als Erweiterung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 3.2.4 Internationales Wirtschaftsrecht als Ergänzung . . . . . . . . . . . . . . . . 199 3.2.5 Datenverarbeitungsrecht als Spezialfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 3.2.6 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208 3.3 Organisatorische Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 3.3.1 Grundstruktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 3.3.2 Rollenmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212 3.3.2.1 Der Ansatz von Ulrich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212 3.3.2.2 Der Ansatz von Kates . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214 3.3.2.3 Der Ansatz von Ulrich, Younger und Brockbank . . . . . . . . . 216 3.3.2.4 Der Ansatz „Kompetenz4HR“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 217 3.3.3 Autonomieaspekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221 3.3.3.1 Cost-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221 3.3.3.2 Profit-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222 3.3.3.3 Wertschöpfungs-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 3.3.4 Leistungsinhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 3.3.4.1 Strategie-Center (Holdingmodell) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 224 3.3.4.2 Intelligenz-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 3.3.4.3 Kultur-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227 3.3.4.4 Service-Center . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227 3.3.4.5 Beratungs-Center (Referentenmodell) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229 InhaltsverzeichnisX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite X Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XI 3.3.5 Virtualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 230 3.3.5.1 Die vier Merkmale der Virtualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 230 3.3.5.2 Die drei Dimensionen der Virtualisierung . . . . . . . . . . . . . . . 232 3.3.5.3 Das Beispiel Frankreich nach Barmeyer und Stein . . . . . . . . 236 3.3.5.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242 3.3.6 Internationalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244 3.3.7 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 249 3.4 Situative Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 3.4.1 Unternehmensgröße: Mittelstand als Gestaltungsfeld . . . . . . . . . . . 251 3.4.2 Konjunkturlage: Rezession als Einflussfaktor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 254 3.4.2.1 Rollenmodelle bei guter und schlechter Wirtschaftslage . . . 255 3.4.2.2 Personalarbeit in der Rezession . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 3.4.3 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 259 3.5 Messtheoretische Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260 3.5.1 Ablauf einer empirischen Studie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 3.5.2 Messung und Skalierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 263 3.5.3 Objektivität, Reliabilität, Validität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265 3.5.4 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 3.6 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 269 3.7 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270 3.7.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270 3.7.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 3.7.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 3.7.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 3.7.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 3.7.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 272 4 Personalbedarfsbestimmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 273 4.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275 4.2 Strategische Ebene: Unternehmensbezug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 281 4.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 281 4.2.2 Bedarfsentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 282 4.2.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 282 4.2.2.2 Ökologie: Nachhaltigkeitsstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 282 4.2.2.3 Technologiedynamik: Innovationsstärke . . . . . . . . . . . . . . . . 283 4.2.2.4 Marktdynamik: Zyklizitätsstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 284 4.2.2.5 Organisationsdynamik: Mitarbeitertypen . . . . . . . . . . . . . . . 285 4.2.2.6 Wertedynamik: Changetypen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 288 4.2.2.7 Globalisierung: Managertypen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 289 4.2.3 Bedarfsinformation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291 4.2.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291 Inhaltsverzeichnis XI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite X Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XI 4.2.3.2 Personalbedarf bei Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292 4.2.3.3 Personalbedarf bei Unsicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293 4.2.3.4 Personalbedarf bei Ungewissheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 296 4.2.4 Bedarfsniveau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 297 4.2.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 297 4.2.4.2 Bedarfsdeterminanten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 297 4.2.4.3 Methodenverbund . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299 4.2.4.4 Prognosetechniken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 301 4.2.4.5 Interaktive Bedarfsanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303 4.3 Taktische Ebene: Gruppenbezug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 305 4.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 305 4.3.2 Qualitativ: Anforderungsklassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 306 4.3.2.1 Aggregierte Qualifikation: Berufsklassifikation . . . . . . . . . . 306 4.3.2.2 Kombination: Mehrfachqualifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 308 4.3.3 Quantitativ: Kennziffernplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 309 4.3.3.1 Einfache Kennziffern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 309 4.3.3.2 Rosenkranz-Formel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 311 4.3.3.3 Kennzahlen: Ein Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 312 4.3.3.4 Leitungsspannenmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 315 4.3.3.5 Multiple Regressionsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 316 4.3.3.6 Interaktive Bedarfsanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 317 4.3.4 Zeitlich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 323 4.3.5 Räumlich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 323 4.3.5.1 Dezentralisierter Personalbedarf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 323 4.3.5.2 Internationaler Personalbedarf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 325 4.3.6 Wertmäßig: Personalbudget . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 326 4.4 Operative Ebene: Stellenbezug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327 4.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327 4.4.2 Qualitativ: Anforderungsprofil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327 4.4.2.1 Klassifikationsvorschläge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 328 4.4.2.2 Zentrale Anforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 4.4.2.3 Anforderungen im internationalen Bereich . . . . . . . . . . . . . . 332 4.4.3 Quantitativ: Zeitstudien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334 4.4.3.1 Direkte Zeitmessung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 335 4.4.3.2 Multimomentverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 337 4.4.3.3 Elementarzeitverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 337 4.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 340 4.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 341 4.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 341 4.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342 4.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342 4.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342 4.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 343 4.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 343 InhaltsverzeichnisXII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIII 5 Personalbestandsanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 345 5.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 347 5.2 Strategische Ebene: Personalstruktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 351 5.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 351 5.2.2 Personalkonfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 352 5.2.2.1 Systematisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 352 5.2.2.2 Ansätze vom Typ „einfache Fortschreibung“ . . . . . . . . . . . . . 354 5.2.2.3 Ansätze vom Typ „Markoff“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356 5.2.2.4 Ansätze vom Typ „System Dynamics“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . 360 5.2.2.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 369 5.2.3 Humanvermögen (Human Capital) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 371 5.2.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 371 5.2.3.2 Marktwertorientierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 373 5.2.3.3 Accountingorientierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 374 5.2.3.4 Indikatorenbasierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 375 5.2.3.5 Value-added-orientierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 378 5.2.3.6 Renditeorientierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 380 5.2.3.7 Ertragspotenzialorientierte Ansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 381 5.2.3.8 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 387 5.3 Taktische Ebene: Tätigkeits- und Qualifikationsfeld . . . . . . . . . . . . . . . 388 5.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 388 5.3.2 Aggregation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 389 5.3.2.1 Stellenbezogen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 389 5.3.2.2 Qualifikationsbezogen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 389 5.3.3 Integration: Job Families . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 392 5.3.4 Konzentration: Capabilities . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 393 5.4 Operative Ebene: Fähigkeitsprofil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 395 5.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 395 5.4.2 Fähigkeitsmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 396 5.4.2.1 Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 396 5.4.2.2 Auswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 398 5.4.2.3 Projektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 399 5.4.2.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 400 5.4.3 Ersatzgrößen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 400 5.4.3.1 Leistungsbeurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 400 5.4.3.2 Verhaltensmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 401 5.4.3.3 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 403 5.4.4 Personalportfolio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 404 5.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 408 5.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 410 5.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 410 Inhaltsverzeichnis XIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIII 5.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 411 5.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 412 5.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 412 5.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 412 5.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 412 6 Personalveränderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 413 6.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 417 6.2 Strategische Ebene: Wettbewerbsvorteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 420 6.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 420 6.2.2 Arbeitsmarktstrategie als Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 422 6.2.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 422 6.2.2.2 Externer und interner Arbeitsmarkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 425 6.2.2.3 Bologna-Reform als Beispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 427 6.2.2.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 431 6.2.3 Talentstrategie als Beschaffungslogik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 437 6.2.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 437 6.2.3.2 Sonderfall: High Potentials . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 438 6.2.3.3 Ursprung: War for Talent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 440 6.2.3.4 Konzeption: Employer Branding als Schlüssel . . . . . . . . . . . . 442 6.2.3.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 447 6.2.4 Virtualisierungsstrategie als Herausforderung der  Personalbeschaffung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 448 6.2.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 448 6.2.4.2 Markt- und Kommunikationsplätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 450 6.2.4.3 German Standard Curriculum Vitae als Beispiel . . . . . . . . . . 453 6.2.4.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 455 6.2.5 Entwicklungsstrategie als Darwiportunismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . 457 6.2.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 457 6.2.5.2 Personalentwicklung und Virtualisierung . . . . . . . . . . . . . . . 459 6.2.5.3 Personalentwicklung und Organisationsentwicklung . . . . . 463 6.2.5.4 Laufbahnlogik und Karriereplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 465 6.2.5.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 468 6.2.6 Internationalisierungsstrategie als Differenzierungs problem . . . . . 469 6.2.6.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 469 6.2.6.2 Global Talent Management . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 471 6.2.6.3 Landesspezifische Konkretisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 474 6.2.6.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 475 6.2.7 Humankapitalstrategie als Ausblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 477 6.2.7.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 478 6.2.7.2 Studie: Der Fall T-Service als Beispiel für Szenarioanalysen 479 6.2.7.3 Konstellation: Kosten, Humankapital und Erträge . . . . . . . . 482 6.2.7.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 483 6.2.8 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 484 InhaltsverzeichnisXIV Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIV Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XV 6.3 Taktische Ebene: Personalmarketing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 485 6.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 485 6.3.2 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 486 6.3.2.1 Personalmarketing als Basisphilosophie . . . . . . . . . . . . . . . . . 486 6.3.2.2 Employee Value Proposition als Zentralaussage . . . . . . . . . . 489 6.3.2.3 Das LAMBDA-Modell als Rahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 491 6.3.3 Analysetechniken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 493 6.3.3.1 Mitarbeiterbefragung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 494 6.3.3.2 Aufwärtsbeurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 502 6.3.3.3 Gleichgestelltenbeurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 505 6.3.3.4 360°-Feedback . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 506 6.3.3.5 CUBE-Formel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 508 6.3.3.6 Imagestudien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 511 6.3.4 Ablauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 519 6.3.4.1 Analysieren der Situation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 519 6.3.4.2 Konkretisieren des Problems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 519 6.3.4.3 Formulieren der Strategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 520 6.3.4.4 Positionieren des Produktes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 521 6.3.4.5 Instrumentalisieren der Objekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 522 6.3.4.6 Kontrollieren von Maßnahmen und Erfolg . . . . . . . . . . . . . . . 523 6.3.5 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 524 6.4 Operative Ebene: Personelle Einzelmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 525 6.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 525 6.4.2 Personalbeschaffung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 526 6.4.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 526 6.4.2.2 Personalbeschaffungsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 528 6.4.2.3 eRecruiting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 554 6.4.2.4 Internationale Personalbeschaffung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 560 6.4.2.5 Beschaffungscontrolling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 564 6.4.2.6 Rechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 570 6.4.2.7 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 573 6.4.3 Personalentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574 6.4.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574 6.4.3.2 Personalentwicklungsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 579 6.4.3.3 eLearning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 591 6.4.3.4 Internationale Personalentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 597 6.4.3.5 Entwicklungscontrolling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 606 6.4.3.6 Rechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 612 6.4.3.7 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 613 6.4.4 Personalfreisetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 613 6.4.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 613 6.4.4.2 Personalfreisetzungsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 614 6.4.4.3 eFreisetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 622 6.4.4.4 Internationale Personalfreisetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 622 6.4.4.5 Freisetzungscontrolling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 624 6.4.4.6 Rechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 624 Inhaltsverzeichnis XV Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIV Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XV 6.4.4.7 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 629 6.4.5 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 631 6.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 631 6.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 632 6.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 632 6.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 633 6.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 634 6.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 634 6.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 634 6.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 635 7 Personaleinsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 637 7.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 641 7.2 Strategische Ebene: Unternehmensoptimierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 646 7.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 646 7.2.2 Zeitlich: Verfügungsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 649 7.2.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 649 7.2.2.2 Flexibilisierung: Permanente Leistungsbereitschaft . . . . . . . 652 7.2.2.3 Individualisierung: Persönliche Work-Life-Balance . . . . . . . 656 7.2.2.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 659 7.2.3 Sachlich: Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . 659 7.2.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 659 7.2.3.2 Flexibilisierung: Zeitarbeit (Leiharbeit) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 660 7.2.3.3 Individualisierung: „Independent Contractor“ . . . . . . . . . . . 662 7.2.3.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 665 7.2.4 Räumlich: Verortung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 665 7.2.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 665 7.2.4.2 Flexibilisierung: Räumliche Entgrenzung . . . . . . . . . . . . . . . 667 7.2.4.3 Individualisierung: Mobile Work und Homeworking . . . . . 669 7.2.4.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 672 7.2.5 Inhaltlich: Verantwortung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 672 7.2.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 672 7.2.5.2 Flexibilisierung: Ressourcenelastizität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 673 7.2.5.3 Individualisierung: Humanisierung der Arbeit . . . . . . . . . . . 676 7.2.5.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 681 7.2.6 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 682 7.3 Taktische Ebene: Gruppenoptimierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 685 7.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 685 7.3.2 Zeitlich: Organisatorische Strukturierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 687 7.3.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 687 7.3.2.2 Teilautonome Arbeitsgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 687 InhaltsverzeichnisXVI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVII 7.3.2.3 Qualitätszirkel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 688 7.3.2.4 Lernstatt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 691 7.3.2.5 Projektgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 692 7.3.2.6 Virtuelle Büros und Abteilungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 694 7.3.2.7 Emergente Teams . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 696 7.3.2.8 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 698 7.3.3 Sachlich: Personelle Zusammensetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 698 7.3.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 698 7.3.3.2 Ressourcenkombination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 698 7.3.3.3 Fähigkeitskombination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 701 7.3.3.4 Persönlichkeitenkombination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 707 7.3.3.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 709 7.3.4 Räumlich: Mediale Überbrückung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 709 7.3.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 709 7.3.4.2 Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 711 7.3.4.3 Koordination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 712 7.3.4.4 Kollaboration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 713 7.3.4.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 714 7.3.5 Inhaltlich: Optimale Zielerreichung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 715 7.3.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 715 7.3.5.2 Innovation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 715 7.3.5.3 Interaktivität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 719 7.3.5.4 Integration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 720 7.3.5.5 Inclusion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 724 7.3.5.6 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 727 7.3.6 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 728 7.4 Operative Ebene: Tätigkeitsoptimierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 729 7.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 729 7.4.2 Zeitlich: Verteilungssystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 732 7.4.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 732 7.4.2.2 Verteilungsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 733 7.4.2.3 Schichtmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 736 7.4.2.4 Pausenmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 741 7.4.2.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 743 7.4.3 Sachlich: Arbeitssystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 744 7.4.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 744 7.4.3.2 Generell und individuell: Das Belastungs- Beanspruchungs konzept . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 748 7.4.3.3 Ort und Zeit: Telearbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 758 7.4.3.4 Anforderung und Fähigkeit: Das Zuordnungsmodell . . . . . 760 7.4.3.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 770 7.4.4 Räumlich: Entsendesystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 771 7.4.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 771 7.4.4.2 Auslandsentsendung: Vorbereiten auf das Fremde . . . . . . . . 772 7.4.4.3 Reintegration: Vorbereiten auf das Bekannte . . . . . . . . . . . . . 778 7.4.4.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 779 Inhaltsverzeichnis XVII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVII 7.4.5 Inhaltlich: Wertesystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 780 7.4.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 780 7.4.5.2 Ethnische Werte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 780 7.4.5.3 Organische Werte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 782 7.4.5.4 Mechanische Werte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 787 7.4.5.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 791 7.4.6 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 792 7.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 794 7.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 794 7.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 794 7.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 795 7.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 795 7.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 795 7.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 795 7.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 796 8 Personalkostenmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 797 8.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 799 8.2 Strategische Ebene: Personalkostenstrukturierung . . . . . . . . . . . . . . . . . 802 8.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 802 8.2.2 Menge und Preis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 803 8.2.3 Unternehmen: Kostengruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 805 8.2.3.1 Bestandskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 806 8.2.3.2 Aktionskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 810 8.2.3.3 Reaktionskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 811 8.2.4 Umfeld: Lohnpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 817 8.2.4.1 Entgeltentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 817 8.2.4.2 Entgeltstrukturen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 819 8.2.4.3 Entgeltverhandlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 820 8.2.5 International: Entlohnungsstrategie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 822 8.2.5.1 Problematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 822 8.2.5.2 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 823 8.2.5.3 Logik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 827 8.2.6 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 827 8.3 Taktische Ebene: Personalkostenbudgetierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 829 8.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 829 8.3.2 Budgeterstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 833 8.3.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 833 8.3.2.2 Zero Base Budgeting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 835 8.3.2.3 Gemeinkostenwertanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 838 8.3.2.4 Target Costing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 839 InhaltsverzeichnisXVIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIX 8.3.3 Budgetkontrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 843 8.3.3.1 Soll-Ist-Vergleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 843 8.3.3.2 Abweichungsanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 844 8.3.4 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 845 8.4 Operative Ebene: Personalentlohnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 846 8.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 846 8.4.2 Anforderungsabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 848 8.4.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 848 8.4.2.2 Analytische Arbeitsbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 849 8.4.2.3 Summarische Arbeitsbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 854 8.4.2.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 855 8.4.3 Leistungsabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 856 8.4.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 856 8.4.3.2 Individualisierung: Cafeteria-Modell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 865 8.4.3.3 Beteiligungsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 867 8.4.3.4 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 870 8.4.4 Sozialstatusabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 870 8.4.5 Lebensabschnittsabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 871 8.4.6 Hierarchieabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 872 8.4.7 Marktabhängigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 875 8.4.8 Zukunftsweisende Modelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 879 8.4.9 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 883 8.5 Resümee und Vorschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 884 8.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 885 8.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 885 8.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 886 8.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 886 8.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 886 8.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 886 8.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 887 9 Personalführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 889 9.1 Charakterisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 893 9.2 Strategische Ebene: Kulturorientiertes Personalmanagement . . . . . . . 897 9.2.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 897 9.2.2 Kulturbasis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 901 9.2.2.1 Anthropologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 901 9.2.2.2 Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 904 9.2.2.3 Symbolismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 905 9.2.2.4 Funktionalismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 909 9.2.3 Kulturmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 911 9.2.3.1 Die Kulturebenen von Schein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 913 Inhaltsverzeichnis XIX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XVIII Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XIX 9.2.3.2 Das Cultural Dynamics Modell von Hatch . . . . . . . . . . . . . . . 915 9.2.3.3 Das Spiralmodell von Gagliardi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 916 9.2.3.4 Die Exzellenz-Kultur von Peters und Waterman . . . . . . . . . . 918 9.2.3.5 Das Durchdringungsmodell von Denison . . . . . . . . . . . . . . . 919 9.2.3.6 Die pragmatische Werteorientierung von Kobi und Wüthrich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 924 9.2.3.7 Die intern induzierten Zeittypen von Ansoff . . . . . . . . . . . . . 925 9.2.3.8 Die umweltgetriebenen Kulturtypen von Deal und Kennedy . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 925 9.2.3.9 Das „Competing Values Framework“ von Cameron und Quinn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 927 9.2.4 Kulturprinzipien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 929 9.2.4.1 Das Dualitätsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 930 9.2.4.2 Das Hierarchieprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 931 9.2.4.3 Das Pathologieprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 934 9.2.4.4 Das FOSI-Prinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 943 9.2.4.5 Das Stimmigkeitsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 948 9.2.4.6 Das Kausalitätsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 951 9.2.5 Kulturumsetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 957 9.2.5.1 Kulturwirkung: Personalführung durch Kultur . . . . . . . . . . 957 9.2.5.2 Kulturgestaltung: Kultur durch Personalführung . . . . . . . . 962 9.2.6 Interkulturelle Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 966 9.2.6.1 Kulturdimensionen von Hofstede . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 966 9.2.6.2 Kulturpole von Hampden-Turner und Trompenaars . . . . . . 977 9.2.6.3 Kulturangepasste Führung in der Globe-Studie . . . . . . . . . . 979 9.2.6.4 Kulturhinterfragende Führung („Competitive Acceptance“) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 985 9.2.6.5 Kulturverbindende Führung (Pre-Merger-Management) . . . 989 9.2.6.6 Kulturkonvergenz oder -divergenz? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 996 9.2.7 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 998 9.3 Taktische Ebene: Gruppenorientierte Teamführung . . . . . . . . . . . . . . . . 999 9.3.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1000 9.3.2 Strukturierende Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1003 9.3.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1003 9.3.2.2 Führungsbasis: Macht und Rolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1004 9.3.2.3 Führungsziel: Kohäsion und Lokomotion . . . . . . . . . . . . . . . . 1009 9.3.2.4 Differenzierung: Prinzipielle und situative . . . . . . . . . . . . . . 1013 9.3.2.5 Standardisierung: Führungsgrundsätze und Team- Charter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1020 9.3.2.6 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1025 9.3.3 Reduzierende Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1026 9.3.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1026 9.3.3.2 Shared Leadership . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1026 9.3.3.3 Co-Leadership . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1030 9.3.3.4 „Führung von unten“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1031 9.3.3.5 Team Empowerment . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1033 InhaltsverzeichnisXX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XXI 9.3.3.6 Servant Leadership . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1034 9.3.3.7 Peer Leadership . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1038 9.3.3.8 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1039 9.3.4 Konfliktbewältigende Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1039 9.3.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1039 9.3.4.2 Anti-Mobbing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1040 9.3.4.3 Anti-Stereotyping . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1043 9.3.4.4 Anti-Mikropolitisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1050 9.3.4.5 Anti-„Social Loafing“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1053 9.3.4.6 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1057 9.3.5 Führung virtueller Teams . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1058 9.3.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1058 9.3.5.2 Kernkompetenzdifferenzierung: Lokomotion . . . . . . . . . . . . 1060 9.3.5.3 Weiche Integration: Kohäsion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1062 9.3.5.4 Multimediale Gestaltung: Realisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1065 9.3.5.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1067 9.3.6 Modellgestützte Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1068 9.3.6.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1068 9.3.6.2 Pragmatisch: Das C.O.A.C.H.-Modell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1068 9.3.6.3 Kollektivistisch: Das Orpheus-Modell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1070 9.3.6.4 Darwiportunistisch: Das 5-Sekunden-Modell . . . . . . . . . . . . 1072 9.3.6.5 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1074 9.3.7 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1074 9.4 Operative Ebene: Individualführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1076 9.4.1 Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1076 9.4.2 Motivationstheorien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1079 9.4.2.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1079 9.4.2.2 Die Bedürfnishierarchie von Maslow . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1079 9.4.2.3 Die ERG-Theorie von Alderfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1080 9.4.2.4 Die zwei Faktorengruppen von Herzberg . . . . . . . . . . . . . . . . 1082 9.4.2.5 Die Bedürfnisarten von McClelland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1086 9.4.2.6 Die Gerechtigkeitstheorie von Adams . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1089 9.4.2.7 Die Erwartungstheorie von Vroom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1092 9.4.2.8 Die Volitionstheorie von Ach und Heckhausen . . . . . . . . . . . 1098 9.4.2.9 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1099 9.4.3 Emotionsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1102 9.4.3.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1102 9.4.3.2 Differenzielle Emotionstheorie von Izard . . . . . . . . . . . . . . . . 1105 9.4.3.3 Emotionskomplexität von Plutchik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1107 9.4.3.4 Belohnung und Bestrafung von Rolls . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1110 9.4.3.5 Modell der Emotionalen Intelligenz von Salovey und Mayer 1112 9.4.3.6 Führungsemergenz durch Flow von Csikszentmihalyi und Rathunde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1116 9.4.3.7 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1120 9.4.4 Führungsstilmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1122 9.4.4.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1122 Inhaltsverzeichnis XXI Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XX Vahlens Handbücher – Scholz – Personalmanagement 6. Aufl. Herstellung: Frau Schmidt-Denzau 31.10.2013 Druckdaten Seite XXI 9.4.4.2 Das Kontinuum von Tannenbaum und Schmidt . . . . . . . . . . 1123 9.4.4.3 Die Kontingenztheorie von Fiedler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1124 9.4.4.4 Das Entscheidungsmodell von Vroom und Yetton . . . . . . . . 1127 9.4.4.5 Die Ohio-State-Basisforschung von Stogdill und Coons . . . 1134 9.4.4.6 Das Verhaltensgitter von Blake und Mouton . . . . . . . . . . . . . 1137 9.4.4.7 Der 3-D-Ansatz von Reddin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1139 9.4.4.8 Das Reifegradmodell von Hersey und Blanchard . . . . . . . . . 1141 9.4.4.9 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1143 9.4.5 Interaktionsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1145 9.4.5.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1145 9.4.5.2 Die LMX-Theorie von Graen, Dansereau und Minami . . . . . 1145 9.4.5.3 Die Kybernetische Führung von Wiener und anderen . . . . . 1149 9.4.5.4 Die Attributionstheorie von Heider und Weiner . . . . . . . . . . 1153 9.4.5.5 Die Modifikationstheorie von Gabarro/Kotter, Weibler und Csikszentmihalyi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1156 9.4.5.6 Die Eigenschaftstheorie der Individualführung von Galton und anderen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1159 9.4.5.7 Destruktive Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1162 9.4.5.8 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1166 9.4.6 Transformationsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1167 9.4.6.1 Systematik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1167 9.4.6.2 Charismatische Führung: Personenzentrierte Aktivierung 1173 9.4.6.3 Visionäre Führung: Inspirierende Motivierung . . . . . . . . . . . 1179 9.4.6.4 Fordernde Führung: Intellektuelle Stimulierung . . . . . . . . . . 1182 9.4.6.5 Fördernde Führung: Coaching, Mentoring, Supervision . . . 1185 9.4.6.6 Ethische Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1188 9.4.6.7 Darwiportunistische Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1190 9.4.6.8 Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1196 9.4.7 Zusammenführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1197 9.5 Resümee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1199 9.6 Testfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1200 9.6.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1200 9.6.2 Tagesaktuelles/Recherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1201 9.6.3 Statistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1201 9.6.4 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1202 9.6.5 (Multi)Media . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1202 9.6.6 Klassiker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1202 10 Ausblick: Ein Besuch im Kino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1203 Personenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1209 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1223 Sachverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1279

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Personalmanagement

Die Veränderung in der Arbeitswelt ist spürbar, die Globalisierung erlebbar, die Erosion der Personalabteilung sichtbar und das Humankapital immer erfolgskritischer. Diese Trends aufgreifend vermittelt Personalmanagement theoretisch fundierte Konzepte über alle Themenbereiche moderner Personalarbeit auf operativer, taktischer sowie strategischer Ebene. Dem Charakter als Lehr- und Handbuch entsprechend, werden die zentralen Ansätze nicht nur präsentiert, sondern in einen integrativen Zusammenhang gebracht. Neben einer informationsorientierten Perspektive wird dabei verstärkt die verhaltenswissenschaftliche Sichtweise in den Vordergrund gerückt.

Aus dem Inhalt:

– Aktualität, Methodik und Grundlagen des Personalmanagements

– Personalbedarfsbestimmung

– Personalbestandsanalyse

– Personalbeschaffung, -entwicklung, -freisetzung

– Personaleinsatz

– Personalkostenmanagement

– Personalführung

Studierende, Personalverantwortliche und Personalberater erhalten durch Personalmanagement umfassenden Einblick in aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Personalarbeit: Dazu zählen neben theoretischen Grundlagen auch neueste empirische Erkenntnisse. Damit strebt dieses Standardwerk nach „Rigor & Relevance“, also nach konsequent-wissenschaftlicher Fundierung bei konsequent-praktischem Gestaltungsnutzen.