Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Michael Bitz, Michel Domsch, Ralf Ewert, Franz W. Wagner (Ed.)

Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre Bd. 1, page 1 - 13

5. Edition 2005, ISBN print: 978-3-8006-3134-6, ISBN online: 978-3-8006-4866-5, https://doi.org/10.15358/9783800648665_1

Bibliographic information
Zum Inhalt: Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, in der fünften Auflage 2005 neu konzipiert und vollständig überarbeitet, gibt einen einführenden Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und verdeutlicht zugleich sich abzeichnende Weiterentwicklungen. Es besteht aus 18 Einzelbeiträgen, die die Sichtweise des jeweiligen Autors widerspiegeln, in ihrer Gesamtheit aber ein repräsentatives Bild der Lehrinhalte darstellen, die an deutschen Universitäten im Rahmen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre vermittelt werden. Beiträge in Band 1: • Gegenstand und Methoden der Betriebswirtschaftslehre von Prof. Dr. Bernd Schauenberg, Universität Freiburg i.Br. • Konstitutive Entscheidungen von Prof. Dr. Manfred Steiner, Universität Augsburg • Investition von Prof. Dr. Michael Bitz, Fernuniversität Hagen • Finanzierung von Prof. Dr. Wolfgang Kürsten, Universität Jena • Produktion und Logistik von Prof. Dr. Horst Tempelmeier, Universität Köln • Marketing von Prof. Dr. Joachim Zentes, Universität des Saarlandes • Personal von Prof. Dr. Michel Domsch, Universität der Bundeswehr Hamburg • Rechnungslegung von Prof. Dr. Alfred Wagenhofer, Universität Graz • Kostenrechnung von Prof. Dr. Ulf Schiller, Universität Bern Adressaten dieses Kompendiums sind in erster Linie Studierende wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Den in Unternehmungen und sonstigen Bereichen der Wirtschaft tätigen Praktikern vermittelt es einen Überblick über Stand und Entwicklungstendenzen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und ermöglicht mit Hilfe der kommentierten Literaturhinweise die weitere Erschlie- ßung des einschlägigen Schrifttums. Als Nachschlagewerk für Fragen aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre ist das Kompendium uneingeschränkt zu empfehlen. Zu den Herausgebern Prof. Dr. Michael Bitz, Fernuniversität Hagen Prof. Dr. Michel Domsch, Universität der Bundeswehr Hamburg Prof. Dr. Ralf Ewert, Universität Frankfurt a.M. Prof. Dr. Dr. h.c. Franz W. Wagner, Universität Tübingen Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre Band 1 herausgegeben von Prof. Dr. Michael Bitz, Fernuniversität Hagen Prof. Dr. Michel Domsch, Universität der Bundeswehr Hamburg Prof. Dr. Ralf Ewert, Universität FrankfurtlMain Prof. Dr. Dr. h. c. Franz W. Wagner, Universität Tübingen Mit Beiträgen von Prof. Dr. Michael Bitz, Fernuniversität Hagen Prof. Dr. Michel Domsch, Universität der Bundeswehr Hamburg Prof. Dr. Ralf Ewert, Universität FrankfurtlMain Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Universität GHS Duisburg Prof. Dr. Peter-Jürgen Jost, WHU Otto-Beisheim-Hochschule Prof. Dr. Hans-Ulrich Küpper, Universität München Prof. Dr. Wolfgang Kürsten, Universität Jena Prof. Dr. Dres. h. c. Arnold Picot, Universität München Prof. Dr. Dr. h. c. Ralf Reichwald, Technische Universität München Prof. Dr. Bernd Schauenberg, Universität Freiburg i. Br. Prof. Dr. Thomas Schildbach, Universität Passau Prof. Dr. Ulf Schiller, Universität Bern Prof. Dr. Manfred Steiner, Universität Augsburg Prof. Dr. Horst Tempelmeier, Universität Köln Prof. Dr. Dr. h. c. Franz W. Wagner, Universität Tübingen Prof. Dr. Alfred Wagenhofer, Universität Graz Prof. Dr. Gerd Rainer Wagner, Universität Düsseldorf Prof. Dr. Joachim Zentes, Universität des Saarlandes Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre Band 1 5., völlig überarbeitete Auflage Verlag Franz Vahlen München Vorwort zur fünften Auflage Die fünfte Auflage von Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre unter streicht, dass das Werk einen festen Platz in der betriebswirtschaftlichen Lehre ein nimmt. Es wird zunehmend anerkannt, dass die jeweiligen Fachvertreter angesichts einer sich beschleunigenden wissenschaftlichen Entwicklung am besten in der Lage sind, dem Leser einen Überblick über den aktuellen Stand des Wissens zu bieten. Nach wie vor sind die Studierenden wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge an deutschsprachigen Hochschulen die wichtigsten Zielgruppen des Kompendiums. Doch greifen auch viele Aus- und Weiterbildungseinrichtungen außerhalb der Hoch schulen vermehrt auf Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre zurück. Auch in der fünften Auflage ist es zu einem Wechsel im Herausgeber- und Autoren kreis gekommen. Die Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre führt einerseits dazu, dass eine engere Verbindung bislang getrennter Problembereiche entsteht, und führt andererseits zur Entstehung neuer Schwerpunkte, die eigene Darstellungen er fordern. Die Herausgeber tragen dieser Entwicklung Rechnung, um auch in der Zu kunft die Marktposition des Kompendiums durch aktuelle Problembereiche und durch ausgewiesene Autoren zu festigen. Der stets zutage getretene Konsens hat die Zusammenarbeit von Herausgebern und Autoren sehr erleichtert. Ein so umfangreiches Werk erfordert das Zusammenwirken mit den Autoren und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in besonderem Maße. Wir bedanken uns hierfür bei allen Beteiligten. In besonderer Weise ist Herrn Sobotka für seine Unter stützung sowie dafür zu danken, dass er die personellen Ressourcen des Verlages stets bereitwillig den terminlichen Notwendigkeiten angepasst hat, um ein Erschei nen zum geplanten Zeitpunkt zu ermöglichen. Im Oktober 2004 M. Bitz R. Ewert M. Domsch F. W. Wagner Vorwort zur ersten Auflage Das vorliegende Kompendium soll einen einführenden Überblick über den derzeiti gen Entwicklungsstand der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre vermitteln. In den ersten drei Beiträgen des ersten Bandes (Teil A) werden zunächst Gegenstand, Methoden und Konzepte der Betriebswirtschaftslehre sowie die für die laufende betriebliche Tätigkeit maßgeblichen konstitutiven und institutionellen Rahmendaten dargestellt. Die anschließenden sieben Beiträge (Teil B) behandeln dann die einzel nen betrieblichen Funktionsbereiche und stellen jeweils theoretische Grundlagen, charakteristische Fragestellungen und typische Methoden der auf diese Bereiche be zogenen betriebswirtschaftlichen Ansätze dar. Die ersten vier Beiträge des zweiten Bandes (Teil C) vermitteln einen Überblick über den Komplex der Unternehmensführung und deren Teilfunktionen, während die nachfolgenden vier Beiträge (Teil D) den Bereich des Rechnungswesens und der Informationswirtschaft als Instrumente der Unternehmensführung darstellen. Die bei den abschließenden Beiträge über "Besteuerung" und "Prüfung " (Teil E) schließlich sind zwei besonders wichtigen Bereichen der Einflussnahme externer Institutionen auf die Gestaltung des laufenden Betriebsprozesses und seine Dokumentation gewidmet. Der Absicht, nicht nur den derzeitigen Stand der Allgemeinen Betriebswirtschafts lehre darzustellen, sondern zugleich auch sich abzeichnende Weiterentwicklungen aufzuzeigen, wurde zum einen durch die Gestaltung der einzelnen Beiträge selbst Rechnung getragen, indem neben der Vermittlung "gesicherten" Grundwissens jeweils auch auf neuere Ansätze in den behandelten Gebieten eingegangen wurde. Außerdem wurden verschiedene Beiträge aufgenommen, denen in bisherigen Dar stellungen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre üblicherweise nur wenig Raum gewidmet wurde. Dies gilt vor allem für die Artikel über "Forschung und Entwick lung" , "Betriebsinformatik" und "Kommunikation" sowie in geringerem Umfang auch für die Beiträge über "Besteuerung" und "Prüfung" . Dem Ziel der Einbeziehung neuerer Entwicklungen dient auch der Verzicht auf eine einheitliche methodische oder wissenschaftstheoretische Ausrichtung der einzelnen Beiträge. Statt einer solchen Vereinheitlichung wurde versucht, durch die Gewin nung entsprechender Autoren die in den einzelnen Bereichen der Betriebswirt schaftslehre durchaus unterschiedlichen inhaltlichen und methodologischen Ent wicklungen zu verdeutlichen. Subjektive Akzentsetzungen durch die jeweiligen Autoren konnten dabei natürlich nicht ausgeschlossen werden und sollten es auch gar nicht. Der Inhalt des Kompendiums kann insoweit nicht "aus einem Guss " sein. Er spiegelt jedoch gerade dadurch die methodische und konzeptionelle Vielfalt wider, der sich ein jeder Student im Rahmen der Veranstaltungen zur allgemeinen Betriebswirtschaftslehre während seines Studiums tatsächlich gegenübersieht. Trotz dieser inhaltlichen Unterschiede sind die einzelnen Beiträge formal einheitlich gestaltet und durch Querverweise miteinander abgestimmt. Allerdings bildet jeder Beitrag eine in sich geschlossene Einheit und kann unabhängig von den übrigen Artikeln bearbeitet werden. VIII Vorwort zur ersten Auflage Adressaten dieses Kompendiums sind in erster Linie Studierende wirtschaftswissen schaftIicher Studiengänge an deutschsprachigen Hochschulen. Ihnen soll das Kom pendium sowohl als einführende Lektüre im Grundstudium als auch während des Hauptstudiums im Fach "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre " als studienbeglei tende Lektüre und zur Examensvorbereitung dienen. Außerdem können die einzel nen Beiträge, insbesondere in Verbindung mit den kommentierten Literaturhinwei sen an ihrem jeweiligen Ende, den Studierenden als erste Orientierung bei der Wahl ihrer betriebswirtschaftlichen Vertiefungs- oder Schwerpunktfächer im Haupt studium dienen. Weiterhin wendet sich das Kompendium an Studenten anderer Fachrichtungen, die Wirtschaftswissenschaft als Nebenfach gewählt haben. Ihnen vermittelt das Kompendium einen einführenden Überblick über die im Zuge ihres Studiums relevanten Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre und eignet sich auch für diesen Adressatenkreis als studienbegleitende und prüfungsvorbereitende Lektüre. Das Kompendium wendet sich aber auch an die an Akademien und sonstigen Aus und Weiterbildungseinrichtungen außerhalb des Hochschulbereichs auf dem Gebiet der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre tätigen Dozenten, Lehrer und Ausbilder, denen eine fundierte Grundlage für ihre eigene Lehrtätigkeit zur Verfügung gestellt wird. Den in Unternehmen und sonstigen Bereichen der Wirtschaft tätigen Prakti kern schließlich vermittelt das Kompendium einen Überblick über Stand und Ent wicklungstendenzen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und ermöglicht mit Hilfe der kommentierten Literaturhinweise die weitere Erschließung des einschlägi gen Schrifttums zu verschiedenen Spezialproblemen. Die Verfasser dieses Vorworts, Michael Bitz (Federführung), Klaus Dellmann, Michel Domsch und Henning Egner, haben die Erstellung dieses Kompendiums wis senschaftlich betreut, die Abgrenzung der insgesamt zu behandelnden Stoffgebiete sowie ihre Aufgliederung in einzelne Beiträge besorgt, sich um die Gewinnung der Autoren bemüht und um die inhaltliche und formale Abstimmung der einzelnen Beiträge gekümmert. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang zum einen den Autoren, die uns durch ihre jederzeitige Bereitschaft zur Kooperation und zur An passung an notwendige Rahmenregelungen unsere koordinierende Arbeit wesentlich einfacher und problemloser gemacht haben, als dies zunächst erwartet werden konnte. Unser Dank gilt außerdem Herrn Sobotka vom Vahlen-Verlag, auf den der Anstoß zur Entwicklung des nunmehr vorliegenden Kompendiums zurückgeht. Er hat uns außerdem während der gesamten, mehr als dreijährigen Entwicklungszeit in allen Belangen stets tatkräftig unterstützt. Schließlich gilt unser Dank auch den Sekretärinnen, Hilfskräften und wissenschaftlichen Mitarbeitern an den Lehrstühlen aller Autoren, ohne deren Einsatzbereitschaft und Unterstützung ein solch umfang reicher Text gar nicht zustande gekommen wäre. Im Januar 1 984 M. Bitz K. Dellmann M. Domsch H. Egner Inhaltsverzeichnis Bandl Vorwort V Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XI A. Grundfragen 1 . Gegenstand und Methoden der Betriebswirtschaftslehre . . . . . . . . . . . . Bernd Schauenberg 2. Konstitutive Entscheidungen Manfred Steiner B. Funktionsbereiche 57 1 . Investition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 05 Michael Bitz 2. Finanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 Wolfgang Kürsten 3 . Produktion und Logistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237 Horst Tempelmeier 4. Marketing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 309 Joachim Zentes 5 . Personal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 385 Michel Domsch C. Rechnungswesen 1 . Rechnungslegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 449 Alfred Wagenhofer 2. Kostenrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 537 Ulf Schiller Literaturverzeichnis 597 Sachverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 1 3 x Band 2 Vorwort Abkürzungsverzeichnis D. Führungsfunktionen 1 . Entscheidung Thomas Schildbach 2. Organisation Arnold Picot 3. Controlling Hans-Ulrich Küpper E. Managementfelder 1 . Strategisches Management Peter-lürgen lost 2. Informationsmanagement Ralf Reichwald Inhaltsverzeichnis 3. Technologie- und Innovationsmanagement Torsten l. Gerpott 4. Umweltmanagement Gerd Rainer Wagner F. Steuern und Wirtschaftsprüfung 1 . Besteuerung Franz W Wagner 2. Wirtschaftsprüfung Ralf Ewert Literaturverzeichnis Sachverzeichnis A . . Abb. Abs . abs . AER AfA . AfaA AG . AktG Anm. AO . AOEWL Art. . ASQ . Aufl. BB Bd. BDI bearb. BetrVG BFH . BFuP BGB BGH BGHZ bzw . . CCP . DBW d. h . . Diss . DM . dt. . . durchges. EAR EDV eG . . EG EG zum AktG erw . . . ESt . . EStDV EStG EStR etc. e. V. . Auflage Abbildung Absatz absolut Abkürzungsverzeichnis American Economic Review Absetzung für Anutzung Absetzungen für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung Aktiengesellschaft Aktiengesetz Anmerkung Abgabenordnung Arbeitsorientierte Einzel wirtschaftslehre Atiikel Administrative Science Quarterl y Aut1age Der Betriebsberater Band Bundesverband der Deutschen Industrie bearbeitete Betriebsverfassungsgesetz Bundesfinanzhof Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis · Bürgerliches Gesetzbuch · Bundesgerichtshof · Amtliche Sammlung der Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen beziehungsweise Chance-Constrained-Programming Die Betriebswirtschaft das heißt Dissertation Deutsche Mark deutsche(r) durchgesehene European Accounting Review Elektronische Datenverarbeitung eingetragene Genossenschaft Europäische Gemeinschaft(en) Einführungsgesetz zum Aktiengesetz erweiterte Einkommensteuer Einkommensteuer-Durchführungsverordnung Einkommensteuergesetz · Einkommensteuerrichtlinien et cetera · eingetragener Verein XII f. (ff.) FAZ . FG . . FGG . FuE . gern . . GenG GewESt . GewKSt GewSt . GewStG ggf. . . . GmbH . GmbHG GoB . GrSt . GuV . HBG HBR HeIB . Hg . . HGB HWO HWPlan HWRev . i . d. R. IdW . i . e. S . IKR . incl. . InsO . i . S . ISO Jg . . JoA JoAE JoAR KAGG Kfz-Steuer KG . . KGaA . KSt . KStG KWG Ifd. LG It. . Mio. MIR MitbestG Mrd . . . . Abkürzungsverzeichnis folgende Seite(n) Frankfurter Allgemeine Zeitung Fachgutachten Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit Forschung und Entwicklung gemäß Genossenschaftsgesetz Gewerbeertragsteuer Gewerbekapitalsteuer Gewerbesteuer Gewerbesteuergesetz gegebenenfalls Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH-Gesetz Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (und Bilanzierung) Grundsteuer Gewinn- und Verlustrechnung Hypothekenbankgesetz Harvard Business Review Handwörterbuch der Betriebswirtschaft Herausgeber Handelsgesetzbuch Handwörterbuch der Organisation Handwörterbuch der Planung Handwörterbuch der Revision in der Regel Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V. im eigentlichen Sinn, im engeren Sinn Industriekontenrahmen inclusive Insolvenzordnung im Sinne International Standards Organization Jahrgang Journal of Accountancy Journal of Accounting and Economics Journal of Accounting Research Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften Kraftfahrzeugsteuer Kommanditgesellschaft Kommanditgesellschaft auf Aktien Körperschaftsteuer Körperschaftsteuergesetz Kreditwesengesetz laufend(r) Landgericht laut Millionen Management International Review Mitbestimmungsgesetz Milliarden NJW Nr . . o. Ä. OECD oHG . OLG OR p. a. PPBS PublG RegEGmbHG RegEHGB rel. . . RNF . s . . . S . . s . o. Soc. sog. Sp . . StuW s. u. Tab. TDM TÜV Tz . . u. a. u. Ä. Übers . UBG . UmwG USt. . UStG U. U. v. H. VAG . vgl. . VSt . VStR VZ WiSt WiSu WP . WPg WPK WPO Ahkürzungsverzeichnis Neue Juristische Wochenschrift Nummer oder Ähnliches Organization for Economic Co-operation and Development offene Handelsgesellschaft Oberlandesgericht Operations Research · per annum Planning Programming Budgeting System Publizitätsgesetz XIII Regierungsentwurf zum GmbH-Gesetz im Rahmen des Entwurfs eines Bilanzrichtliniengesetzes Regierungsentwurf zum HGB im Rahmen des Entwurfs eines Bilanz richtIiniengesetzes · relativ Risiko-Nutzen-Funktion siehe Seite siehe oben Sociology so genannter, -e, -es Spalte Steuer und Wirtschaft siehe unten Tabelle Tausend DM Technischer Überwachungsverein Textziffer · unter anderem, und andere · und ähnliche(s) Übersetzung Unternehmensbeteiligungsgesellschaft Umwandlungsgesetz Umsatzsteuer Umsatzsteuergesetz · unter Umständen vom(n) Hundert Versicherungsaufsichtsgesetz vergleiche Vermögensteuer Vermögensteuerrichtlinien Veranlagungszeitraum Wirtschaftswissenschaftliches Studium das Wirtschaftsstudium · Wirtschaftsprüfer Die Wirtschaftsprüfung Wirtschaftsprüferkammer Wirtschaftsprüferordnung XIV Z . . z . B . ZtB ZfbF ZfhF ZfO . ZGR ZHR ZIR . ZOR z. T. . Abkürzungsverzeichnis Zeile zum Beispiel Zeitschrift für Betriebswirtschaft Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung Zeitschrift für Organisation Zeitschrift für das Unternehmens- und Gesellschaftsrecht Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht Zeitschrift Interne Revision Zeitschrift für Operations Research zum Teil

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Kompendium gibt einen einführenden Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und verdeutlicht zugleich sich abzeichnende Weiterentwicklungen. Es besteht aus 18 Einzelbeiträgen, die die Sichtweise des jeweiligen Autors widerspiegeln, in ihrer Gesamtheit aber ein repräsentatives Bild der Lehrinhalte darstellen, die an deutschen Universitäten im Rahmen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre vermittelt werden. Adressaten dieses Kompendiums sind in erster Linie Studierende wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Den in Unternehmungen und sonstigen Bereichen der Wirtschaft tätigen Praktikern vermittelt es einen Überblick über Stand und Entwicklungstendenzen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und ermöglicht mit Hilfe der kommentierten Literaturhinweise die weitere Erschließung des einschlägigen Schrifttums. Als Nachschlagewerk für Fragen aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre ist das Kompendium uneingeschränkt zu empfehlen.