Content

3.2 Arbeitsmittel in:

Manuel René Theisen

Wissenschaftliches Arbeiten, page 43 - 45

Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit

16. Edition 2013, ISBN print: 978-3-8006-4636-4, ISBN online: 978-3-8006-4637-1, https://doi.org/10.15358/9783800646371_43

Bibliographic information
VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 49 3.2 Arbeitsmittel 49 Abfahrten zur Bibliothek oder Ausleihe, die eigentliche Arbeit bleibt im wahrsten Sinne des Wortes „auf der Strecke“. Soweit zum Teil zu Hause, zum Teil an der Hochschule gearbeitet wird, ist zu empfehlen, einzelne Arbeitsunterlagen wie Dateien ständig zu sichern: Text-CD bzw. USB-Sticks mit entsprechend aktuellem Back-up müssen in diesem Fall immer doppelt vorrätig sein und permanent abgeglichen werden; dies ist auch dann zu beachten, wenn die Arbeit online verfasst und in einem zentralen Rechner gespeichert wird, da nur so den Folgen eines Verlustes bzw. einer Beschädigung der Hardware vorgebeugt werden kann. Ein zu großer organisatorischer Aufwand sollte allerdings vermieden, das Projekt zu keinem Zeitpunkt dabei aus den Augen verloren werden. Eine solche Geschäftigkeit kostet häufig gerade die Energie, die für die wissenschaftliche Arbeit benötigt wird. 3.2 Arbeitsmittel Jeder Student weiß, mit welcher Art von Arbeitsmitteln er am besten zurechtkommt. Zu empfehlen ist, vor Anfertigung einer umfangreichen Arbeit die elektronischen Warenkataloge oder Webseiten von Büromittellieferanten zu studieren. Eine Reihe von Informationen über arbeitsorganisatorische Hilfen kann so gewonnen werden; wichtige Einzelheiten zu bewährten Arbeitsmitteln werden im Folgenden im Zusammenhang mit dem jeweiligen Arbeitsschritt erklärt. Einige grundsätzliche Empfehlungen zu wichtigen Arbeitsmitteln und -hilfen außerhalb der PC-Welt in Kürze: •• Nur eine Papiergröße (DIN-A-4) verwenden, das verhindert das „Abtauchen“ bzw. Verschwinden wichtiger Informationen; soweit kleinere Originalformate vorliegen (z. B. bei Zeitungsausschnitten), sind die Informationen auf DIN-A-4-Papier aufzukleben oder -zuheften, größere Formate sollten – entsprechend gefaltet – eingeordnet und archiviert werden. •• Nur gelochtes Papier verwenden, besser als fliegende Blätter sind Schreibblöcke, die vor der ersten Benutzung bereits im Ganzen gelocht werden sollten, da ein Locher nicht immer zur Hand ist. •• Papier nur einseitig beschreiben bzw. bedrucken, laufend nummerieren und immer mit Datum versehen. Werkzeuge bekannt VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 50 3 Vorarbeiten50 •• Die Datumsangabe ist normiert. Um Umstellungen und Missverständnisse zu vermeiden, sollte nur eine der zulässigen Varianten für alle elektronischen wie realen Dokumente verwendet werden: 22.03.2014 (TT.MM.JJJJ) oder 2014-03-22 (JJJJ-MM-TT). •• Grundsätzlich sollten Aktenordner, keine Ringbücher verwendet werden; die Ablage ist mit einem einfachen Locher zu erledigen, fremde Papiere und Unterlagen können ausgetauscht bzw. neue Papiere ohne Probleme eingeordnet werden (ebenso Wolf-Stickel/Wolf, 2011, S. 80 f.). Für alle technischen Arbeitsmittel muss deren Verfügbarkeit und die Kenntnis ihrer Bedienung und Beherrschung sichergestellt sein: •• PC, Laptop, Notebook, Tablet-Computer, USB-Stick einschließlich kompatibler Hard- und Software •• Tintenstrahl- und Laserdrucker •• UMTS-Geräte, Mobiles, Smartphone •• Internet-Anschlüsse und -Zugänge, WLAN-Stationen •• Scanner, CD-Brenner •• Film-, Foto-, Video-, DVD- bzw. sonstige Reproduktionsgeräte Eine sorgfältige Information über die jeweils sinnvoll einsetzbare (Mindest-)Technik maximiert die produktive Arbeitszeit. Ein unvorhergesehener Wechsel der benutzten Geräte bzw. Programme während der Bearbeitung kostet nicht nur Nerven, sondern ist zudem meist zeitraubend. So kann die Verwendung veralteter, d. h. mit alternativer Hardware nicht kompatibler Software den Zeitplan in der Nähe des kritischen Zielzeitpunktes platzen lassen, nicht kopieroder scannerfähige bzw. übertragbare Zeichnungen oder Tabellen können nicht geplante Überstunden bedingen. Ebenfalls in der Vorbereitungsphase sind Informationen über die Verfügbarkeit erforderlicher Hilfskräfte einzuholen und Termine zu vereinbaren: •• Übersetzer, falls fremdsprachliche Texte und andere Spezialisten, falls technisch anspruchsvolle Texte verarbeitet werden müssen und eigene Kenntnisse nicht – oder nicht ausreichend – vorhanden sind •• Programmierer, Administratoren und Datenverarbeitungsexperten einschließlich der voraussichtlich benötig- Notwendige Technik Wichtige Hilfen VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 51 3.3 Arbeitstechnik 51 ten Zugangszeiten, soweit Daten erfasst und verarbeitet (oder gerettet bzw. wiederhergestellt) werden müssen •• Hotline- und E-Mail-Adressen wichtiger Ansprechpartner und Hilfen, mit deren Unterstützung im Krisenfall sowie bei Programm- und Hardware-Problemen gerechnet werden kann •• Buchbinder bzw. Copy-Shop, soweit Prüfungsarbeiten, wie Bachelor- und Magisterarbeiten, in gehefteter bzw. gebundener Form abgegeben werden müssen •• Bekannte oder Freunde, die zur Diskussion ebenso wie für eine kritische Lektüre und die stilistische Debatte zur Verfügung stehen. Erfahrungsbericht „Sieben Tage bis zum Abgabetermin der Bachelorarbeit … musste ich über mein Ladekabel stolpern und mein Notebook zu Boden reißen. … Back-ups? Lassen wir das. Und natürlich hatte ich keine externe Festplatte griffbereit“ (Cwiertnia, 2012). 3.3 Arbeitstechnik In fast allen Fachbereichen wird erwartet, dass Seminarund Abschlussarbeiten über einen Personalcomputer (PC) erstellt, verfasst und gedruckt werden. Der PC erlaubt die unmittelbare Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten; ein Manuskript im klassischen Sinne („von Hand geschrieben, lat.) ist nicht mehr vorhanden, vielmehr „entsteht“ der Text – einschließlich aller Anmerkungen, Darstellungen und Ergänzungen – Zeile für Zeile über die Eingabetastatur direkt auf dem Bildschirm. Die gängige Standard-Software ermöglicht die Integration von Text, Fußnoten, Bildern und Graphiken im Rahmen von Layout-Programmen: Vom Schreibtisch aus wird von der Texterfassung und Grafik über die Layoutgestaltung bis zur Korrektur und dem Ausdruck die komplette Arbeit erstellt. Für den wissenschaftlichen Arbeiter bedeutet dies, dass er von der Materialübersicht und -auswertung über die Texterstellung bis zum Endausdruck alle Arbeiten mit Unterstützung des PC durchführt. Hilfskraft PC

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Standardwerk zum wissenschaftlichen Arbeiten - neu gestaltet, bewährte Qualität.

"hervorragend, ganz große Klasse. Da steht ganz klar drin, wie man schreibt." Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

"Egal, ob man vor einer Seminar-, Bachelor-, Master- oder Facharbeit steht: Auf den 'Theisen' ist Verlass." Der Neue Tag

Auf Schritt und Tritt begleitet und berät dieses Buch Sie beim Verfassen Ihrer Seminar-, Bachelor- und Masterarbeit - mit allem, was Sie dafür brauchen:

* Checklisten zu jedem Arbeitsschritt

* Musterkapitel und Formatvorlagen

* Richtig zitieren - mit zahlreichen Beispielen

* Textgestaltung und Layout

* Gut vorbereitet in Besprechungen und Prüfungen

Dr. Dr. Manuel René Theisen ist Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und begeistert von der "Lehre des wissenschaftlichen Arbeitens" (Hodegetik).