Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Manuel René Theisen

Wissenschaftliches Arbeiten, page 1 - 16

Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit

16. Edition 2013, ISBN print: 978-3-8006-4636-4, ISBN online: 978-3-8006-4637-1, https://doi.org/10.15358/9783800646371_1

Bibliographic information
Wissenschaftliches Arbeiten Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit 16. Auflage Vahlen Manuel René Theisen W iss en sc ha ftl ich es Ar be ite n Th ei se n 16 . A . Va hl en Da s S tan da rdw erk ne u k on zip ier t € 00,00 ISBN 978-3-8006-0000-7 www.vahlen.de Das Standardwerk zum wissenschaftlichen Arbeiten – neu gestaltet, bewährte Qualität »hervorragend, ganz große Klasse. Da steht ganz klar drin, wie man schreibt.« Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin »die Fülle an praktischen Tipps [eignet sich] nicht nur für Universitätsabsolventen, sondern auch für Abiturienten.« Der Neue Tag (zur Vorauflage) »Standardwerk […]. Anfänger in diesem Bereich kommen um das Werk nicht herum.« Zeitschrift der Unternehmensberatung (zur Vorauflage) Auf Schritt und Tritt begleitet und berät dieses Buch Sie beim Verfassen Ihrer Seminar-, Bachelor- und Masterarbeit – mit allem, was Sie dafür brauchen: ፚ Checklisten zu jedem Arbeitsschritt ፚ Musterkapitel und Formatvorlagen ፚ Richtig zitieren – mit zahlreichen Beispielen ፚ Textgestaltung und Layout ፚ Gut vorbereitet in Besprechungen und Prüfungen Dr. Dr. Manuel René Theisen ist Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Pla gia tfr ei z um Erf olg – g ara nti ert ! VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 2 Zum Inhalt: Das Standardwerk zum wissenschaftlichen Arbeiten "Hervorragend, ganz große Klasse. Da steht ganz klar drin, wie man schreibt." Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin "Die Fülle an praktischen Tipps [eignet sich] nicht nur für Universitätsabsolventen, sondern auch für Abiturienten." Der Neue Tag (zur Vorauflage) Auf Schritt und Tritt begleitet und berät dieses Buch Sie beim Verfassen Ihrer Seminar-, Bachelor- und Masterarbeit - mit allem, was Sie dafür brauchen: * Checklisten zu jedem Arbeitsschritt * Musterkapitel und Formatvorlagen * Richtig zitieren - mit zahlreichen Beispielen * Textgestaltung und Layout * Gut vorbereitet in Besprechungen und Prüfungen Testen Sie Ihr Wissen in der App zum Buch: http://www.vahlen.de/go/theisen Zum Autor: Manuel René Theisen ist begeistert von der „Lehre des wissenschaftlichen Arbeitens“ (Hodegetik) und seit mehr als 30 Jahren Ratgeber und Experte für alle Studierenden und Kopfarbeiter. Er hat in Regensburg Betriebswirtschaftslehre und Jura studiert, an der Freien Universität Berlin die juristische und an der Universität Regensburg die betriebswirtschaftliche Doktorwürde erlangt. VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 3 Wissenschaftliches Arbeiten Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit von Univ.-Prof. Dr. Dr. Manuel René Theisen unter Mitarbeit von Martin Theisen 16., vollständig überarbeitete Auflage Verlag Franz Vahlen München VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 5 1 Gebrauchsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 2 Planung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 3 Vorarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 4 Themenabgrenzung und Materialrecherche . . . . . . 59 5 Materialauswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 6 Materialauswertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 7 Manuskript . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 8 Ergebnisgestaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 9 Druck und Veröffentlichung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245 10 Präsentation und Beurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255 11 Fälschung, Verfälschung, Plagiat und Betrug . . . . . 271 12 Ratschläge für einen schlechten wissenschaftlichen Arbeiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 281 Inhaltsübersicht VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 7 Inhaltsübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Darstellungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Vorwort zur 16. Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Aus dem Vorwort zur 1. Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 1 Gebrauchsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 2 Planung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 2.1 Projektplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 2.1.1 Protokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 2.1.2 Thesenpapier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2.1.3 Übungsarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2.1.4 Seminararbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2.1.5 Klausur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 2.1.6 Bachelorarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 2.1.7 Masterarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 2.1.8 Dissertation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 2.2 Kostenplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 2.3 Steuerplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 2.4 Zeit- und Terminplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 2.5 Beispiel: Arbeitsplanung für  eine  Bachelorarbeit . . . . . . . . 40 3 Vorarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 3.1 Arbeitsplatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 3.1.1 Bibliothek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3.1.2 Seminarraum/PC-Labor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 3.1.3 Wohnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 3.2 Arbeitsmittel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 3.3 Arbeitstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 3.4 Arbeitsorganisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 4 Themenabgrenzung und Materialrecherche . . . . 59 4.1 Nachschlagewerke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 4.2 Bibliothekskataloge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 4.2.1 Formalkatalog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 4.2.2 Schlagwort-/Stichwortkatalog . . . . . . . . . . . . . . 64 Inhaltsverzeichnis VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 8 Inhaltsverzeichnis8 4.2.3 Systematischer Katalog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 4.2.4 Standortkatalog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 4.2.5 Kreuzkatalog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 4.2.6 Gespaltene Kataloge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 4.3 Bibliografien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 4.3.1 Bibliografien der Bibliografien . . . . . . . . . . . . . 68 4.3.2 Allgemeinbibliografien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 4.3.3 Spezialbibliografien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 4.3.4 Buchhandelsbibliografien . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 4.3.5 Fachbibliografien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 4.4 Amtliche Veröffentlichungen . . . . . . . . . . . . . . . . 70 4.4.1 Gesetzgebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 4.4.2 Rechtsprechung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 4.4.3 Verwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 4.5 Periodika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 4.5.1 Jahrbücher und Festschriften . . . . . . . . . . . . . . 72 4.5.2 Fachzeitschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 4.5.3 Zeitungen und Magazine . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 4.7 Dokumentationsdienste und Datenbanken . . . . 76 4.8 Elektronische Informationsformen . . . . . . . . . . . . 79 4.8.1 Informationsrecherche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 4.8.2 Informationsgewinnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 4.8.3 Informationsstrategien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 5 Materialauswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 5.1 Materialbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 5.1.1 Anlesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 5.1.2 Buchbesprechungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98 5.1.3 Closed-circle-system . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 5.2 Materialbeschaffung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 5.2.1 Quellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 5.2.1.1 Eigene Erhebungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 5.2.1.2 Fremde Erhebungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 5.2.1.3 Amtliche Veröffentlichungen . . . . . . . . . . . . 106 5.2.1.4 Halbamtliche Veröffentlichungen . . . . . . . . 107 5.2.1.5 Kommerzielle Unterlagen . . . . . . . . . . . . . . . 108 5.2.2 Sekundärmaterial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 5.2.2.1 Ausleihe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 5.2.2.2 Kopie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110 5.2.2.3 Download . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 5.2.2.4 Erwerb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 9 Inhaltsverzeichnis 9 6 Materialauswertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 6.1 Gliederung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 6.1.1 Nummerische Ordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 6.1.2 Alpha-nummerische Ordnung . . . . . . . . . . . . . 119 6.2 Dateien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 6.2.1 Verfasserdatei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 6.2.2 Schlagwortdatei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 6.2.3 Sachdatei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 6.3 Materialablage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136 6.3.1 Fremdes Material . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136 6.3.1.1 Exzerpte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 6.3.1.2 Buchzeichen und Haftnotizen . . . . . . . . . . . 138 6.3.1.3 Elektronische Erfassung . . . . . . . . . . . . . . . . 139 6.3.2 Eigenes Material . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 6.4 Exkurs: Besprechungen mit dem Betreuer . . . . . 142 7 Manuskript . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 7.1 Schriftform . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 7.2 Text . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 7.2.1 Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 7.2.1.1 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 7.2.1.2 Hauptteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 7.2.1.3 Schluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153 7.2.2 Stil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154 7.2.3 Perspektive und geschlechtergerechte Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 7.3 Zitate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159 7.3.1 Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 7.3.1.1 Vollbeleg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 7.3.1.2 Kurzbeleg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163 7.3.2 Position des Zitatnachweises . . . . . . . . . . . . . . . 166 7.3.3 Formen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168 7.3.3.1 Direktes Zitat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 7.3.3.2 Indirektes Zitat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174 7.3.3.3 Sekundärzitat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 7.3.3.4 Zitat im Zitat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 7.3.3.5 Spezialliteratur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 7.4 Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 7.5 Darstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 7.5.1 Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 7.5.2 Gestaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 10 Inhaltsverzeichnis10 7.6 Text-Ergänzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193 7.6.1 Exkurs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193 7.6.2 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194 7.6.3 Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 7.6.4 Anlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196 8 Ergebnisgestaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 8.1 Schreibtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 8.1.1 Schriftbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 8.1.2 Überschriften und Einzüge . . . . . . . . . . . . . . . . 205 8.1.3 Seitenzählung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 8.2 Titelblätter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208 8.3 Verzeichnisse vor dem Text . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 8.3.1 Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 8.3.2 Darstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211 8.3.3 Abkürzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212 8.3.4 Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214 8.4 Vortexte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 8.4.1 Motto, Sprichwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 8.4.2 Widmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 216 8.4.3 Geleitwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 216 8.4.4 Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 217 8.5 Verzeichnisse nach dem Text . . . . . . . . . . . . . . . . . 218 8.5.1 Gedruckte Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 218 8.5.1.1 Bücher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220 8.5.1.2 Sammelwerke und Festschriften . . . . . . . . . 224 8.5.1.3 Loseblatt-Sammlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 8.5.1.4 Zeitschriftenaufsätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 226 8.5.2 Elektronische Informationen . . . . . . . . . . . . . . . 228 8.5.3 Rechtsprechung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 234 8.5.4 Quellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 235 8.5.5 Werke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237 8.5.6 Schlagworte, Namen und Orte . . . . . . . . . . . . . 237 8.6 Nachtexte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 8.6.1 Nachwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 8.6.2 Eidesstattliche Erklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 239 8.6.3 Lebenslauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242 VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 11 Inhaltsverzeichnis 11 9 Druck und Veröffentlichung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245 9.1 Vervielfältigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245 9.2 Druck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 246 9.2.1 Dissertationsdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 9.2.2 Computerdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 9.2.3 Buchdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250 9.3 Korrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 10 Präsentation und Beurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . 255 10.1 Schriftliche Prüfungsarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . 255 10.2 Mündliche Prüfungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 259 10.3 Referate und Vorträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 10.4 Bewertung und Benotung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266 11 Fälschung, Verfälschung, Plagiat und Betrug . . . 271 11.1 Grenzen zulässiger Unterstützung . . . . . . . . . . . . 272 11.2 Unzulässige Übernahme fremder Texte . . . . . . . 274 11.3 Unzulässiger Erwerb von Prüfungs leistungen . 276 11.4 Konsequenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 277 12 Ratschläge für einen schlechten wissenschaftlichen Arbeiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . 281 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 285 Rechtsprechungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 297 Quellenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299 Schlagwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 301 VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 13 Darstellung 01: Phasen des wissenschaftlichen Arbeitsprozesses . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Darstellung 02: Zeit-Terminplan für die Anfertigung einer Bachelorarbeit (Bearbeitungszeit: 8 Wochen) . . . . . . . 41 Darstellung 03: Katalogsysteme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 Darstellung 04: Bibliografiekategorien nach Inhalt und Zweck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 Darstellung 05: Teilaufgaben der Materialauswahl . . . 89 Darstellung 06: Methoden der Materialbewertung . . . 90 Darstellung 07: Quellenmaterial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 Darstellung 08: Dateisysteme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Darstellung 09: Beispiele für Verfasserdateien . . . . . . . 130 Darstellung 10: Schlagwortdatei, Schlagwort: Datei, -anlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 Darstellung 11: Manuskriptbestandteile . . . . . . . . . . . . 149 Darstellung 12: Zitatformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 Darstellung 13: Anmerkungsarten . . . . . . . . . . . . . . . . . 186 Darstellung 14: Diagramm-Formen . . . . . . . . . . . . . . . . 191 Darstellung 15: Tabelle mit Beschriftung . . . . . . . . . . . 192 Darstellung 16: Verzeichnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 Darstellung 17: Vortexte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 Darstellungsverzeichnis VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 15 Abkürzungsverzeichnis AG Die Aktiengesellschaft (Zeitschrift) akt. aktualisierten a. M. anderer Meinung Ausg. Ausgabe bzw. ausgegeben Bbl Beiblatt Bearb. Bearbeiter bzw. bearbeitet begr. begründet ber. berichtigt Beschl. Beschluss BFH Bundesfinanzhof BFH/NV Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofes (Zeitschrift) BGBl Bundesgesetzblatt BGH Bundesgerichtshof BR-Drs. Bundesrats-Drucksache BStBl Bundessteuerblatt BT-Drs. Bundestags-Drucksache DB Der Betrieb (Zeitschrift) DBW Die Betriebswirtschaft (Zeitschrift) DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft DGB Deutscher Gewerkschaftsbund DOI Digital Objekt Identifier DRS Deutscher Rechnungslegungs Standard DStZ Deutsche Steuer-Zeitung durchges. durchgesehen(e) DV Datenverarbeitung ed. edition bzw. edited EFG Entscheidungen der Finanzgerichte (Zeitschrift) erarb. erarbeitete erg. ergänzte ern. erneuert(e) erw. erweitert(e) EStG Einkommensteuergesetz FG Finanzgericht FN Fußnote FR Finanz-Rundschau (Zeitschrift) VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 16 Abkürzungsverzeichnis16 FTD Financial Times Deutschland (Zeitung) GmbH-Rdsch. GmbH-Rundschau (Zeitschrift) GWB Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen HB Handelsblatt (Zeitung) idF in der Fassung IdW Institut der Wirtschaftsprüfer IFRS International Financial Reporting Standard insbes. insbesondere J Jahr JuS Juristische Schulung (Zeitschrift) JZ Juristenzeitung KFR Kommentierte Finanzrechtsprechung lat. lateinisch Lfg. Lieferung lit. litera (Buchstabe, lat.) M Monat masch. maschinenschriftlich m. w. N. mit weiteren Nachweisen NJW Neue Juristische Wochenschrift n. rkr. nicht rechtskräftig NZZ Neue Zürcher Zeitung p. page(s) RegE Regierungsentwurf Rev. Revision Rez. Rezensent bzw. rezensiert RGBl Reichsgesetzblatt rkr. rechtskräftig sic so, auf diese Weise (lat.) s. a. siehe auch SS Sommer-Semester StBW SteuerberaterWoche (Zeitschrift) SteuerStud Steuer und Studium (Zeitschrift) Stpfl. Steuerpflichtiger SZ Süddeutsche Zeitung T Tag UB Universitäts-Bibliothek Überarb. Überarbeiter bzw. überarbeitet Übers. Übersetzer bzw. übersetzt Univ. Universität bzw. university unveränd. unverändert(e) UrhG Urheberrechtsgesetz Urt. Urteil VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 17 Abkürzungsverzeichnis 17 verb. verbessert(e) vervielf. vervielfältigt VG Verwaltungsgericht VGH Verwaltungsgerichtshof vollst. vollständig vs. versus (lat.) VZ Veranlagungszeitraum WiSo Wirtschafts- und Sozialwissenschaften WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium (Zeitschrift) WLAN Wireless Local Area Network WP Wirtschaftsprüfer WS Winter-Semester ZfB Zeitschrift für Betriebswirtschaft ZfbF Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung zit. zitiert zugl. zugleich VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 19 „Setz’ Dich an des Tisches Mitte, nimm’ zwei Bücher, schreib’ das dritte!“ Frei nach W. Busch Vorwort zur 16. Auflage Erfolg ist Erfahrung und ein bisschen Glück: Glück hat, wer diese Einführung zur Vorbereitung auf seine Abschlussarbeit gefunden hat. Denn mehr Erfahrung zum wissenschaftlichen Arbeiten findet sich schwer: Als Muster und Vorlage für studentische Arbeiten entwickelt, hat diese Anleitung in den letzten 30 Jahren weit mehr als 150 000 Käufer gefunden und (einschließlich aller Kopien und Bibliotheksnutzer) sicher mehr als 500 000 Studierenden zum Erfolg geholfen. Seit Jahrzehnten wird dieses Buch von mir alle 18 bis 24 Monate umfassend inhaltlich und technisch überarbeitet und aktualisiert. „The … highly successful book, Academic Work … has become the bible“ schrieb die britische Tageszeitung The Independent in den 90er Jahren. Aber im Gegensatz zur Bibel muss jeder andere Text auch einmal grundsätzlich konzeptionell überdacht, die Präsentation modernisiert und die Schwerpunkte neu gewichtet werden: Diese Herausforderung habe ich aufgegriffen, mit der 16. Auflage liegt der „neue Theisen“ vor, oder: Theisen reloaded. Der Internationalisierung in den Wissenschaften wird mit der Berücksichtigung der beiden ver brei testen Zitier methoden (Zitatnachweis im Text oder in Fußnoten) sowie einer nummerischen Gliederung Rechnung getragen; zahlreiche Empfehlungen wur den vereinfacht und auf Grundregeln zurückgeführt. Der Text wurde um rund ein Drittel gekürzt, um nach dessen Lektüre – gut präpariert – noch schneller an die eigene Arbeit gehen zu können. Das Konzept einer „musterhaften“ Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten aber wurde ebenso beibehalten wie das Bemühen, durchgängig alle Vorschläge sowie mögliche Varianten zu begründen. Gegen alle Änderungs- und Modernisierungsangriffe gewehrt hat sich nur Kapitel 12, es schließt mit „Ratschlägen für einen schlechten wissen- VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 20 Vorwort zur 16. Auflage20 schaftlichen Arbeiter“ in der Orginalversion von 1984 mein Buch ab – unverändert zu Recht, wie ich meine. Zahlreiche Anregungen und Vorschläge haben mich wiederum in den letzten 18 Monaten, seitdem die Vorauflage erscheinen ist, per E-Mail erreicht; viele Fragen konnte ich spontan beantworten, einige Ideen habe ich dankbar aufgegriffen und berücksichtigt. Für aktuelle Anfragen und Hinweise steht Ihnen meine Website und E-Mail-Hotline zur Verfügung: http://www.bwl.uni-muenchen.de/personen/beurlprof/ theisen/publikationen/wissarbeit.html Den Anstoß zur vollständigen Neukonzeption gab Dr. Jonathan Beck, der 2012 das Lektorat des Verlags Vahlen übernommen hat. Ihm für seine Anregungen, seine Ideen, insbesondere aber seine umfassende Unterstützung zu danken, ist mir keine Verpflichtung, sondern ein persönliches Anliegen. Die Hoffnung, dass meine Ausführungen mit dem neuen Konzept, modernen Layout und entrümpeltem Text besser ge worden sind, bedeutet noch nicht, dass sie gut sind: Hierzu bin ich in besonderem Maße auf Kritik und Vorschläge angewiesen, die mir gerne per E-Mail zugesendet werden können und für die ich mich im Voraus herzlich bedanken möchte. München, im Frühjahr 2013 Manuel René Theisen VAHLEN WiSt Theisen – Wissenschaftliches Arbeiten Herstellung: Frau Deuringer Stand: 03.06.2013 Status: Imprimatur Seite 21 Aus dem Vorwort zur 1. Auflage „Manche Beobachtungen und Erfahrungen, teils eigene, teils solche von geschätzten Sachkennern, scheinen zu beweisen, dass die jungen … [Studenten] nicht immer den rechten Weg einschlagen, um durch das Studium … eine gründliche Vorbildung für ihren Beruf sich anzueignen. Gewiß fehlt es nicht an Winken und Weisungen, die von … berufenen Lehrern … ihnen erteilt werden; aber das gesprochene Wort verklingt zu rasch, und das unbekümmerte Gemüt der sorglosen Jugend glaubt der Lehren zu viele zu hören, als daß sie der einen oder anderen großes Gewicht beilegte.“ Diese Feststellung, vor genau achtzig Jahren 1904 von Paul Posener in dem Vorwort seines Pionierwerkes „Anleitung zu wissenschaftlichem Arbeiten“ niedergelegt, hat über die Zeit nichts an ihrer Aktualität verloren. … Ungeachtet der anhaltenden Bemühungen im Rahmen von entsprechenden Lehrveranstaltungen und Kolloquien zur Technik und Methodik der wissenschaftlichen Arbeit, bleiben die Ergebnisse schriftlicher Prüfungsarbeiten weit häufiger als erforderlich hinter den Erwartungen aller Beteiligten zurück. Die vorliegende Schrift soll deshalb eine Hilfe für alle diejenigen sein, die bisher keine Möglichkeit hatten, sich entsprechende Techniken und Methodenkenntnisse anzueignen. Regensburg/München, im März 1984 Manuel R. Theisen

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Standardwerk zum wissenschaftlichen Arbeiten - neu gestaltet, bewährte Qualität.

"hervorragend, ganz große Klasse. Da steht ganz klar drin, wie man schreibt." Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

"Egal, ob man vor einer Seminar-, Bachelor-, Master- oder Facharbeit steht: Auf den 'Theisen' ist Verlass." Der Neue Tag

Auf Schritt und Tritt begleitet und berät dieses Buch Sie beim Verfassen Ihrer Seminar-, Bachelor- und Masterarbeit - mit allem, was Sie dafür brauchen:

* Checklisten zu jedem Arbeitsschritt

* Musterkapitel und Formatvorlagen

* Richtig zitieren - mit zahlreichen Beispielen

* Textgestaltung und Layout

* Gut vorbereitet in Besprechungen und Prüfungen

Dr. Dr. Manuel René Theisen ist Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und begeistert von der "Lehre des wissenschaftlichen Arbeitens" (Hodegetik).