Content

A. Gegenstand in:

Bernhard Swoboda, Rolf Weiber

Grundzüge betrieblicher Leistungsprozesse, page 50 - 50

Marketing, Innovation, Produktion, Logistik und Beschaffung

1. Edition 2013, ISBN print: 978-3-8006-4631-9, ISBN online: 978-3-8006-4632-6, https://doi.org/10.15358/9783800646326_50

Bibliographic information
Zweites Kapitel Marktbearbeitungs-Prozess: Marketing als Wertschöpfungsaktivität A. Gegenstand Eine Betrachtung des Managements von Leistungsprozessen setzt in modernen Unternehmen an dem zentralen Engpass an, dem Absatz. Da zugleich der traditionelle Absatz heutzutage durch ein modernes Marketing-Management abgelöst wurde, i.S. der Planung, Koordination und Kontrolle aller auf gegenwärtige und potentielle Märkte und Kunden ausgerichteten Aktivitäten, stehen nachfolgend die Grundlagen des Marketings im Vordergrund der Betrachtung. Ansatzpunkte bilden dabei die Entwicklung sowie die Ziele und die Bedeutung des Marketings im Sinne einer bestmöglichen Abstimmung der Marketingmaßnahmen auf die Bedürfnisse der Kunden sind fundierte Kenntnisse über das Kundenverhalten erforderlich. Käuferverhaltensforschung sowie die Marktforschung sind die Ansatzpunkte zur Generierung der benötigten Informationen. Hierauf fußen marktorientierte Unternehmen ihre Visionen, ihre strategische Marketingplanung und ihren Marketing-Mix, was nachfolgend ausführlicher betrachtet wird. Zugleich wird den Analysen der Umwelt und des Unternehmens ein breiterer Raum eingeräumt, dem Gedanken einer marktorientierten Führung von Unternehmen folgend. Den Abschluss des Kapitels bildet eine Fallstudie, die die Marketing-Prozesse der Sparkassen unter besonderer Berücksichtigung der kommunikationspolitischen Entscheidungen verdeutlicht, bevor sich Hinweise für vertiefende Literaturquellen und Übungsfragen anschließen. B. Einführende Grundlagen I. Von der Absatzwirtschaft zum marktorientierten Führungskonzept Die Entwicklung des Marketings kann am Begriff Absatz ansetzend erläutert werden. Absatz ist die physische und dispositive Weiterleitung von Gütern an andere Institutionen (Wirtschaftspartner) in arbeitsteiliger Wirtschaft. In diesem Sinne ist Absatz eine entgeltliche Güterübertragung und in jedem Wirtschaftssystem zu finden, d.h. wirtschaftssystemindifferent. Die Aufgaben des Absatzes sind dementsprechend die Sicherstellung der Distribution durch geeignete Vertriebswege und Vertriebsorgane sowie die Information potentieller Abnehmer über Verfügbarkeit und Qualität der angebotenen Leistungen. Eingebettet ist dieses grundlegende Verständnis in die Absatzwirtschaft, die mikroökonomisch als ein betrieblicher Funktionsbereich (der die physische Weiterleitung von Gütern zum Gegenstand hat, d.h. die Bündelung der absatzmarktorientierten Aktivitäten des Unternehmens, i.S. von Distribution) und makroökonomisch als Gesamtheit der Institutionen, die sich mit

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Leistungsprozesse erfolgreich gestalten

Dieses Werk ist nach dem Muster kunden- und marktorientierter Unternehmen aufgebaut und geht von der Absatzmarktbetrachtung aus. Es führt in die grundlegenden Ansätze und Methoden des modernen Managements der Leistungsprozesse ein, erklärt Zusammenhänge in der Praxis und vermittelt zugleich das grundlegende betriebswirtschaftliche Wissen. Das Buch richtet sich an Studierende und Entscheidungsträger.

Schwerpunkte

- Markt- und prozessorientierte Wertschöpfungserstellung und Leistungsprozesse

- Gestaltung der Marktbearbeitungs-Prozesse: Marketing, Innovation und deren Interdependenzen

- Gestaltung der Supply Chain-Prozesse: Produktion, Logistik, Beschaffung und deren Interdependenzen