Content

Ergänzendes eLearning Angebot für Studierende und Dozenten in:

Silke Boenigk, Bernd Helmig

Nonprofit Management, page 11 - 14

1. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-3707-2, ISBN online: 978-3-8006-4614-2, https://doi.org/10.15358/9783800646142_11

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Helmig/Boenigk – Nonprofit Management – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 20.04.2012 Status: Druckdaten Seite 2 Einführung in das Buch2 ohne eine kritische Reflexion bzw. die Frage, ob eine Übertragung auf den deutschsprachigen Raum überhaupt sinnvoll und möglich ist. 2) Weil zahlreiche öffentlichen Dienstleistungen heute nur noch in einem Zusammenspiel von Staat, Markt und Nonprofit-Organisationen bewerkstelligt werden können, greift dieses Buch explizit Führungsfragen von Nonprofit-Organisationen an der Schnittstelle zu staatlichen Institutionen sowie gewinnorientierten Unternehmen auf. Die bisherigen Bücher zum Nonprofit Management nehmen hingegen zumeist ausschließlich die Nonprofit-Perspektive ein. 3) Schließlich ist für den deutschsprachigen Raum noch festzustellen, dass die breite an Führungsaspekten von Nonprofit-Organisationen eher in etablierten Handbüchern und Sammelbänden dokumentiert ist, jedoch kein in sich geschlossenes Managementlehrbuch zu dem Thema vorliegt. Somit ist der hier gewählte Zugang eines Lehrbuchs zum Nonprofit Management ebenfalls neu; auch wenn andere Bücher zu Spezialthemen, wie Nonprofit- Marketing oder Informationsmanagement für Nonprofit-Organisationen, am Markt existieren. Für Studierende an Universitäten, Fachhochschulen, anderen akademischen Einrichtungen oder auch in der Excecutive Education Ausbildung ist dies insofern ein Schritt hin zu einem studierendenfreundlicheren Lehrangebot. Struktur und Inhalte Aus diesen Vorüberlegungen ist eine Buchstruktur mit insgesamt acht Kapiteln entstanden. Nachdem die Grundlagen in Kapitel 1 und 2 gelegt werden, folgt in Kapitel 3 bis 7 eine Diskussion zu spezifischen Besonderheiten der Führung von Nonprofit-Organisationen. Hierbei ist es uns ein besonderes Anliegen, wegzukommen von einer rein deskriptiven Beschreibung des Sektors und seiner Merkmale hin zu den aktuell diskutierten Führungsfragen. Ferner sollte das Lehrbuch unsere Philosophie einer theoriegeleiteten-empirischen Nonprofit- Managementforschung unterstützen. Dies hatte zur Folge, dass, wenn immer möglich, empirische Forschungsergebnisse zur Fundierung bestimmter Inhalte in die jeweiligen Kapitel eingearbeitet wurden. Während die meisten Managementaspekte aus der Sicht einer Nonprofit-Organisation behandelt werden, nimmt das abschließende Kapitel 8 eine erweiterte Sicht ein, indem Partnerschaften mit anderen Sektoren (insbesondere gewinnorientierte Unternehmen und öffentliche Institutionen) thematisiert werden, die heute und in Zukunft eine immer wichtige Rolle einnehmen. Ergänzendes eLearning Angebot für Studierende und Dozenten Drittens ist in Deutschland eine intensive Diskussion zu eLearning bzw. Blended Learning-Konzepten entfacht, die den Anstoß dazu gegeben haben, das Lehrbuch durch ein entsprechendes eLearning Angebot für Studierende und Helmig/Boenigk – Nonprofit Management – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 20.04.2012 Status: Druckdaten Seite 3 Ergänzendes eLearning Angebot für Studierende und Dozenten 3 Dozenten zu ergänzen. Mit der Umsetzung des Angebots soll ein Beitrag dazu geleistet werden, dass die Leser unabhängig von Ort und Zeit die Inhalte des Nonprofit Management vertiefen und erweitern können. Es handelt sich allerdings bewusst um ergänzendes Material, das die Lektüre des Buches bzw. den Besuch der Vorlesungen und Seminare nicht ersetzt. Für Dozenten wurde darüber hinaus ein Folienset für den Einsatz in Vorlesungen erarbeitet. Implementiert wurde dies alles in eine eLearningplattform, die in Kooperation mit dem eLearning Büro der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Hamburg entstanden ist und zu der jeder Leser des Buches Zugang hat. Der Zugang lautet: Abbildung E-2: Struktur des Buches im Überblick Kapitel 1: Grundlagen des Nonprofit Management Bedeutung von NPO, Terminologische Grundlagen, NPO- Management in Forschung und Lehre Kapitel 2: Historische Entwicklung und Theorien des Nonprofit-Sektors Historische Entwicklung und Erklärung der zentralen Theorien zur Entstehung von NPO Kapitel 3: Nonprofit Governance und Führung von Nonprofit-Organisationen Transparenz und Rechenschaftslegung als Governancethemen sowie Erarbeitung eines Managementkonzepts. Kapitel 4: Nonprofit-Human Resource Management Herausforderungen und Aufgaben des NPO-Personalmanagement, Transaktionaler Ansatz der NPO-Führung Kapitel 5: Nonprofit-Marketing Entwicklungslinien des NPO-Marketing, des NPO-Kundenmanagement und der NPO-Marktforschung Kapitel 6: Fundraising Management Erster Teil: Grundlegung Zweiter Teil: Funktionale Besonderheiten von NPO Dritter Teil: Sektorübergreifende Kooperationen Kapitel 7: Nonprofit-Finanzmanagement und Accounting Kapitel 8: NPO-Partnerschaften Corporate-NPO-Partnerschaften und Public-NPO- Partnerschaften bzw. -Netzwerke Helmig/Boenigk – Nonprofit Management – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 20.04.2012 Status: Druckdaten Seite 4 Einführung in das Buch4 Helmig/Boenigk: eLearningplattform Nonprofit Management www.nonprofit-management.biz In Anlehnung an das Lehrbuch finden Sie in den acht eLearningkapiteln, die die folgenden Inhalte: 1) Zusammenfassungen: In zusammenfassenden eLectures (Kurzvideos zu den Inhalten eines Kapitels) erhalten Sie einen groben Überblick über die zentralen Themen der einzelnen Kapitel. 2) Selbsttest: Anhand von zehn Übungsaufgaben können Sie Ihr Wissen pro Kapitel selber überprüfen. Sie erhalten automatische Rückmeldungen zu Ihren Antworten. 3) Fallstudie: In jedem Kapitel finden Sie eine Fallstudie, die Sie bitte selber lösen. Sobald Sie einige eigene Lösungsskizze in das System eingegeben haben, erhalten Sie eine Lösungsskizze für den jeweiligen Fall. 4) Praxisinput: Diese Bereiche enthalten interessante Gastvorträge von Praxisvertretern aus Nonprofit-Organisationen, Vereinen oder Stiftungen oder auch unterhaltsame Medienberichte rund um das Thema Nonprofit Management. Helmig/Boenigk – Nonprofit Management – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 20.04.2012 Status: Druckdaten Seite 5 1 Grundlagen des Nonprofit Management Kapitelübersicht 1.1 Bedeutung von Nonprofit-Organisationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1.2 Terminologische Grundlagen des Nonprofit Management . . . . . . . . 9 1.2.1 Definition und Abgrenzungsprobleme des Nonprofit Management . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 1.2.2 Gegenstandsbereiche des Nonprofit Management . . . . . . . . . . . . 17 1.3 Nonprofit Management in Forschung und Lehre . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 1.3.1 Nonprofit Management im Spiegel wissenschaftlicher Fachzeitschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 1.3.2 Nonprofit-Managementforschung an zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen . . . . . . . . . . . . . . . . 26 1.3.3 Nonprofit Management in der akademischen Lehre . . . . . . . . . . . 29 1.4 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 Zentrale Quellen zu Kapitel 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Lernziele Kapitel 1: Grundlagen des Nonprofit Management • Sie kennen die zentralen Begriffe im Kontext des Nonprofit Management und können diese von anderen, „verwandten“ Begriffen abgrenzen. • Sie kennen die volkswirtschaftliche Bedeutung der Nonprofit-Organisationen (NPO). • Sie kennen die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Begriffsverständnis von Nonprofit-Organisationen in den USA und in Deutschland sowie die Aufgaben von NPO in den verschiedenen Kulturräumen. • Sie wissen im internationalen Vergleich, wo sich Zentren von Forschung und Lehre des Nonprofit Management befinden. 1.1 Bedeutung von Nonprofit-Organisationen Nonprofit-Organisationen (NPO) sind Organisationen, die – einer zunächst allgemeinen und breit gefassten Definition folgend – einem gesellschaftlich als sinnvoll und notwendig anerkannten Leistungsauftrag folgen und dabei nicht in erster Linie vom Ziel der Gewinngenerierung geleitet werden (Drucker 1990; Ben-Ner 1994; McFarlan 1999). Nonprofit-Organisationen werden dabei gemeinhin als Teil des so genannten „Dritten Sektors“ verstanden, der neben bzw. zwischen den beiden idealtypischen „Polen“ Markt und Staat angesiedelt ist (Etzioni 1973; Levitt 1973; vgl. Abbildung 1-1; zu einer mehrsektoralen Argu-

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Gewinner des VHB-Lehrbuchpreises 2013!

Die Bedeutung von Nonprofit-Organisationen wird angesichts der immer schwieriger werdenden staatlichen Finanzierung vieler Aktivitäten stetig steigen. Einhergehend mit dieser Entwicklung und den großen Spendenvolumina, die teilweise damit verbunden sind, nimmt auch der Bedarf an der Professionalisierung des Nonprofit-Sektors zu. Dies sollte jedoch nicht durch eine unreflektierte Anwendung von betriebswirtschaftlichen Instrumenten erfolgen. Dementsprechend zeigt dieses Buch die Besonderheiten des Management von Nonprofit-Organisationen systematisch auf. Nur so kann dem Wunsch von Spendern und sonstigen Anspruchsgruppen von Nonprofit-Organisationen nach effizienter und effektiver Mittelverwendung sowie nach Transparenz, Rechenschaftslegung und Verantwortlichkeit Rechnung getragen werden.

Dieses Lehrbuch führt Studierende, Wissenschaftler und Führungskräfte aus der Praxis in die Grundlagen des Nonprofit Management ein. Dabei werden alle zentralen Bereiche des so genannten Dritten Sektors vorgestellt. Zahlreiche Beispiele und Fallstudien aus verschiedenen Nonprofit-Branchen veranschaulichen die Konzepte und ermöglichen ein schnelles Umsetzen in die Praxis.

Ergänzend zum Buch wurde unter www.nonprofit-management.biz eine umfassende Lernplattform mit Videos, Selbsttests, Fallstudien und Beispielen eingerichtet.

Preise:

Am 24. Juni 2013 erhielten die Autoren Bernd Helmig und Silke Boenigk für Ihr Lehrbuch "Nonprofit Management" den Lehrbuchpreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). In der Laudation von Prof. Dr. Dorothea Greiling heißt es dazu: Das vom VHB in diesem Jahr ausgezeichnete Lehrbuch schließt hier nicht nur eine inhaltliche Lücke, sondern zeichnet sich auch durch die didaktische Aufmachung als hervorragend geeignet für den Einsatz in der akademischen Lehre aus: Umfangreiche E-Learning-Angebote, das Wechselspiel zwischen Theorieblöcken und Minicases und der klare Duktus in der Leserführung sind vorbildhaft nicht nur, was die Ausbildung in Methoden und Konzepten des Nonprofit-Managements angeht, sondern auch betreffend die praktische Umsetzung.

Pressestimmen:

"Das Lehrbuch vermittelt eine zeitgemäße Einführung in den Themenbereich des Nonprofit Management und ist auf dem besten Weg, sich als Standardwerk zu etablieren. Es kann daher als Einführungswerk sowohl für Studierende und Wissenschaftler als auch für Führungskräfte aus der Nonprofit-Praxis mit Interesse an dieser Thematik bestens empfohlen werden."

Manfred Bruhn, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 04/2012

"Kurzum: Wer einsteigen will, rindet in diesem Buch einen sehr guten Wegweiser, wer weiterarbeiten möchte, profitiert von der Literaturauswertung und der klaren Struktur."

in: Verbändereport 05/2012, zur 1. Auflage 2012

"Alle Themen werden kurz und klar dargestellt. Besonders gefällt die häufige und zu den jeweiligen Themen gut passende Einbeziehung von Beispielen. Damit gewinnt diese Publikation für Praktiker, Studenten und Wissenschaftler als Einstiegs- und Nachschlagewerk in Lehre und Praxis eine besondere Bedeutung."

Swen Neumann, in: Die Stiftung 04/2012

"Wegen der zunehmenden Bedeutung der NPOs war es an der Zeit, die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten von Profit- und Nonprofit-Organisationen systematisch in einem Lehrbuch aufzubereiten. Den beiden Autoren ist dies nicht nur inhaltlich, sondern auch in didaktischer Hinsicht hervorragend gelungen."

in: WISU 07/12

Über die Autoren:

Prof. Dr. Bernd Helmig lehrt Public und Nonprofit Management an der Universität Mannheim. Prof. Dr. Silke Boenigk lehrt Betriebswirtschaft, insbesondere Management von Öffentlichen, Privaten & Nonprofit-Organisationen, an der Universität Hamburg