Content

Literatur zum 1. Kapitel in:

Michael Broer, Klaus-Dirk Henke, Horst Zimmermann

Finanzwissenschaft, page 51 - 52

Eine Einführung in die Lehre von der öffentlichen Finanzwirtschaft

11. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-4547-3, ISBN online: 978-3-8006-4548-0, https://doi.org/10.15358/9783800645480_51_1

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Vahlens Handbücher – Zimmermann/Henke/Broer – Finanzwissenschaft (11. Aufl.) – Herst. Frau Deuringer Stand: 14.09.2012 Status: Druckdaten Seite 25 C. Gegenstand der Finanzwissenschaft und Aufbau des Buches 25 Fragen zum 1. Kapitel 1. Was würde geschehen, wenn man die öffentliche Finanzwirtschaft nach Art und Umfang erheblich reduzierte? 2. Nennen Sie die Unterschiede zwischen den vorgegebenen und abgeleiteten Zielen der finanzwirtschaftlichen Staatstätigkeit. 3. Was versteht man unter der staatsinternen Effizienz? 4. Wie entwickelten sich die Ziele der öffentlichen Finanzwirtschaft? 5. Mit Hilfe welcher Kriterien lässt sich entscheiden, ob eine Institution als Parafiskus anzusehen ist? 6. Welche finanzpolitischen Probleme werfen Parafisci auf? 7. Welche Einteilungen und Gliederungen der finanzpolitischen Instrumente werden unterschieden? 8. Welche Bedeutung kommt der Unterteilung der Ausgaben in Leistungsentgelte und Transferausgaben zu? 9. Geben Sie eine finanzwissenschaftliche Definition der Steuer. Wodurch unterscheiden sich die Steuern von den Sozialversicherungsbeiträgen? 10. Wie lässt sich der Gegenstand der Finanzwissenschaft umschreiben? Literatur zum 1. Kapitel Backhaus, J. G., und Wagner, R. E., Society, State, and Public Finance: Setting the Analytical Stage, in: Backhaus, J. G., und Wagner, R. E., Hrsg., Handbook of Public Finance, Boston u. a. 2004, S. 1 ff. Berg, H., Cassel, D., und Hartwig, K.-H., Theorie der Wirtschaftspolitik, in: Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 2, 9. Aufl., München 2007, S. 243 ff. Blankart, C. B., Wie viel Staat brauchen wir?, in: Institut der Deutschen Wirtschaft, Hrsg., Wege zu einem effizienten Staat, Köln 2004, S. 96 ff. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Aktuelle Formen des Korporatismus, Dokumentation Nr. 479, Bornheim 2000. Fritsch, M., Marktversagen und Wirtschaftspolitik, 8. Aufl., München 2011. Grimm, D., Hrsg., Staatsaufgaben, Frankfurt am Main 1996. Grossekettler, H., Die Wirtschaftsordnung als Gestaltungsaufgabe, Münster 1997. Issing, O., Hrsg., Allgemeine Wirtschaftspolitik, 3. Aufl., München 1993. Kerber, W., Wettbewerbspolitik, in: Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 2, 9. Aufl., München 2007, S. 369 ff. Kirchhof, P., Hrsg., Gemeinwohl und Wettbewerb, Heidelberg 2005. Littmann, K., Problemstellung und Methoden der heutigen Finanzwissenschaft, in: Handbuch der Finanzwissenschaft, 1. Bd., a. a. O., Tübingen 1977, S. 99 ff. Meyer, D., „Gratisressourcen“ im sozialen Dienstleistungssektor. Eine Bewertung aus volkswirtschaftlicher Sicht, in: Schmollers Jahrbuch, Bd. 122, 2002, S. 579 ff. Richter, W. F., und Wiegard, W., Zwanzig Jahre „Neue Finanzwissenschaft“, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Bd. 113, 1993, S. 169 ff. und 337 ff.; Erwiderung zu den Kommentaren von C. B. Blankart und F. Söllner, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Bd. 114, 1994, S. 255 ff. Schuppert, G. F., Verwaltungswissenschaft, Baden-Baden 2000. Stern, K., Staatsziele und Staatsaufgaben in verfassungsrechtlicher Sicht, in: Bitburger Gespräche, Jahrbuch 1984, München 1984, S. 5 ff. Tiepelmann, K., und van der Beek, G., Hrsg., Theorie der Parafisci, Berlin-New York 1992, sowie dies., Hrsg., Politik der Parafisci, Hamburg 1997. Zimmermann, H., Finanz- und Wirtschaftskrise – Was kosten die Maßnahmen wirklich?, in: Wirtschaftsdienst, 92. Jg., .2009, S. 306 ff. Vahlens Handbücher – Zimmermann/Henke/Broer – Finanzwissenschaft (11. Aufl.) – Herst. Frau Deuringer Stand: 14.09.2012 Status: Druckdaten Seite 27 27 2. Kapitel: Der Staatsanteil 2. Kapitel: Der Staatsanteil

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Standardwerk zur Finanzwissenschaft.

Finanzwissenschaft kompakt

Dieses Lehrbuch verschafft einen gezielten Überblick über die öffentlichen Einnahmen und Ausgaben

– der EU,

– des Bundes,

– der Länder und Gemeinden

sowie der verschiedenen Zweige der Sozialversicherung. Wissenschaftlich fundiert bringt das Werk die spannende Thematik einer Ausbalancierung zwischen privatem und öffentlichem Sektor näher.

Die 11. Auflage

berücksichtigt die vielfältigen aktuellen wirtschaftspolitischen Herausforderungen, u.a. die Staatsschuldenkrise der Euro-Staaten sowie das Problem der »kalten Progression«.