Content

Literatur zum 8. Kapitel in:

Michael Broer, Klaus-Dirk Henke, Horst Zimmermann

Finanzwissenschaft, page 454 - 456

Eine Einführung in die Lehre von der öffentlichen Finanzwirtschaft

11. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-4547-3, ISBN online: 978-3-8006-4548-0, https://doi.org/10.15358/9783800645480_454

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Vahlens Handbücher – Zimmermann/Henke/Broer – Finanzwissenschaft (11. Aufl.) – Herst. Frau Deuringer Stand: 14.09.2012 Status: Druckdaten Seite 439 F. Zweifel an der Wirksamkeit der Fiskalpolitik 439 6. Inwiefern verändert sich die nationale Fiskalpolitik durch die Europäische Währungsunion? 7. Warum kritisieren monetaristisch orientierte Ökonomen die traditionelle Fiskalpolitik? 8. Aus welchen Gründen treten Zeitverzögerungen beim Einsatz fiskalpolitischer Maßnahmen auf? 9. Welche Aspekte auf der Angebotsseite müssen bei der Fiskalpolitik beachtet werden? 10. Geben Sie eine Einschätzung des konjunkturpolitischen Handlungsbedarfs und der Programme der Bundesregierung zur Stabilisierung der Finanz- und Wirtschaftskrise der Jahre 2008/2009 und der europaweiten Schulden- und Wirtschaftskrise. Literatur zum 8. Kapitel Zu Teil A, B und C: Blanchard, O., Macroeconomics, 5. Aufl. Boston 2011, Mass: Pearson. Felderer, B.; und Homburg, S., Makroökonomik und neue Makroökonomik. 9., verb. Aufl., 133. – 142. Tsd., Kolophon: Lightning Source, UK: Milton Keynes, 2010. Berlin: Springer (Springer-Lehrbuch). Online verfügbar unter http://deposit.ddb.de/cgi-bin/ dokserv?id=2611817&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm. Fendel, R., New Directions in Stabilisation Policies, in: Banca Nazionale del Lavoro, Quarterly Review, Bd. LVII, Nr. 231, Dezember 2004, S. 365 ff. Henke, K.-D., Ostwald, D. A., Health Satellite account: the first step, in: International Journal of Behavioural & Healthcare Research, volume 3, No. 2, 2012, S. 91 ff. Mankiw, N. G., Taylor, M. P., Economics, 2. Aufl. Andover, South-Western Cengage Learning, 2011. Oppenländer, K. H., Konjunkturindikatoren. Vermittlung von Informationen und Stütze für die Konjunkturforschung, 2004, In: IAW-Report 32 (2), S. 1–32. Romer, D., Advanced macroeconomics. 4. Aufl. New York 2012, McGraw-Hill Higher Education. Statistisches Bundesamt, Wirtschaft und Statistik 3/2008, Wiesbaden 2008, S. 181 ff. Stache, D., Forster, T., Kuschel, M., Meißmer, C., und Schmidt, P., Ausgaben des Staates nach Aufgabenbereichen – Datenbasis zur Beurteilung der Qualität der Staatsausgaben?, in: Wirtschaft und Statistik 12/2007, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2008, S. 1180 ff. Stobbe, A., Volkswirtschaftslehre I: Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 8. Aufl., Berlin u. a. O. 1994. Weizsäcker, C. C. v., Hayek und Keynes: Eine Synthese, Walter-Eucken-Institut, Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungspolitik, Nr. 4, Freiburg 2005. Zu Teil D: N.N., Zur Konjunkturbereinigung des staatlichen Finanzierungssaldos in Deutschland – ein disaggregierter Ansatz, in: Deutsche Bundesbank, Monatsbericht April 2000, S. 33 ff. Pätzold, J., Stabilisierungspolitik, Grundlagen der nachfrage- und angebotsorientierten Wirtschaftspolitik, 7. Aufl., Bern und Stuttgart 2008. Zu Teil E: Burda, M., und Wyplosz, C., Makroökonomie – Eine europäische Perspektive, 3. Aufl., München 2009. Cassel, D., und Thieme, H. J., Stabilitätspolitik, in: Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 2, 8. Aufl., München 2003, S. 363 ff. CESifo Forum, Fiscal Policy in Recession, Vol. 10, No. 2, Summer 2009. Felderer, B.; Homburg, S., Makroökonomik und neue Makroökonomik. 9., verb. Aufl., 2010, 133. – 142. Tsd., Kolophon: Lightning Source, UK: Milton Keynes, 2010. Berlin: Sprin- Vahlens Handbücher – Zimmermann/Henke/Broer – Finanzwissenschaft (11. Aufl.) – Herst. Frau Deuringer Stand: 14.09.2012 Status: Druckdaten Seite 440 8. Kapitel: Finanzpolitik und Konjunktur440 ger (Springer-Lehrbuch). Online verfügbar unter http://deposit.ddb.de/cgi-bin/ dokserv?id=2611817&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm. Gärtner, M., und Lutz, M., Makroökonomik flexibler Wechselkurse, 4. Aufl., Berlin 2009. Jarchow, H.-J., und Rühmann, P., Monetäre Außenwirtschaft – Bd. I – Monetäre Außenwirtschaftstheorie, 5. Aufl., Stuttgart 2002. Mankiw, N. G., Makroökonomik. 6. Aufl. Stuttgart 2011. Rose, K., Theorie der Außenwirtschaft, 14. Aufl., München 2006. Zu Teil F: Berg, H., und Cassel, D., Theorie der Wirtschaftspolitik, in: Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 2, 8. Aufl., München 2003. Bofinger, P., Ist der Markt noch zu retten? Warum wir jetzt einen starken Staat brauchen, Berlin 2009. Enderlein, H., Global Governance der internationalen Finanzmärkte, Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 8, 2009, S. 3–8. Franz, W., Neues von der NAIRU?, in: Jahrbücher für Nationalökonomie u. Statistik, Bd. 221, 2001, S. 256 ff. Hasse, R., und Starbatty, J., Hrsg., Wirtschafts- und Währungsunion auf dem Prüfstand: Schritte zur weiteren Integration Europas, Bd. 1, Stuttgart 1997. Heilemann, U., Besser geht’s nicht – Genauigkeitsgrenzen von Konjunkturprognosen, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 224, 2004, S. 51 ff. Konrad, K., und Zschäpitz, H., Schulden ohne Sühne? Warum der Absturz der Staatsfinanzen uns alle trifft, 2. Aufl. München 2010. Krugman, P., The Return of Depression Economics and the Crisis of 2008, London 2008. Ohr, R., Europäische Währungsunion – eine Gefahr für Europa?!, in: Caesar, R., und Ohr, R., Hrsg., Maastricht und Maastricht II: Vision oder Abenteuer?, Baden-Baden 1996, S. 121 ff. Sinn, H.-W., Kasino-Kapitalismus. Wie es zur Finanzkrise kam, und was jetzt zu tun ist. 1. Aufl. Berlin 2010: Ullstein (Ullstein, 37303). Taylor, J. B., Reassessing Discretionary Fiscal Policy, in: Journal of Economic Perspectives, Bd. 14, 2000, S. 21 ff. Vahlens Handbücher – Zimmermann/Henke/Broer – Finanzwissenschaft (11. Aufl.) – Herst. Frau Deuringer Stand: 14.09.2012 Status: Druckdaten Seite 441 441 9. Kapitel: Der Einfluss der öffentlichen Finanzen auf Wirtschaftswachstum und Wirtschaftsstruktur 9. Kapitel: Der Einfluss der öffentlichen Finanzen auf Wirtschaftswachstum

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Standardwerk zur Finanzwissenschaft.

Finanzwissenschaft kompakt

Dieses Lehrbuch verschafft einen gezielten Überblick über die öffentlichen Einnahmen und Ausgaben

– der EU,

– des Bundes,

– der Länder und Gemeinden

sowie der verschiedenen Zweige der Sozialversicherung. Wissenschaftlich fundiert bringt das Werk die spannende Thematik einer Ausbalancierung zwischen privatem und öffentlichem Sektor näher.

Die 11. Auflage

berücksichtigt die vielfältigen aktuellen wirtschaftspolitischen Herausforderungen, u.a. die Staatsschuldenkrise der Euro-Staaten sowie das Problem der »kalten Progression«.