Sachverzeichnis in:

Horst Hanusch

Nutzen-Kosten-Analyse, page 224 - 228

3. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3412-5, ISBN online: 978-3-8006-4475-9, https://doi.org/10.15358/9783800644759_224

Series: Vahlens Kurzlehrbücher

Bibliographic information
Sachverzeichnis Abzinsungsfaktor s. Diskontierungsrate Aggregation Akzeptanzbereitschaft 85 f. Allmendegut 67 - horizontal 68 f. - vertikal 69 f. Alternativkosten - öffentliche Vorhaben 80 - private Vorhaben 80f. Alternativkostenmethode 79f. Amalgamationsverfahren 166 ff. Angebotspreis der Arbeit 134 Annuitätenkriterium 122 Ansatz - welfaristisch 177 - extra-welfaristisch 177 Äquivalenzvariation 19 f., 34 ff., 85 - Aggregation 40 f. - Approximation durch Taylor-Reihen 44ff. Arbeitsnachfrage, Struktur 136 ff. Arrow-Lind-Theorem 127 Ausgabenfunktion 36ff. Ausgabenminimierung 36 Ausschlussprinzip 66, 68 Austauschrate s. Substitutionsrate Befragung 87 - Methoden 89f. - Intervall-Methode 89 - Präferenzierung 84 - Probleme bei der 87 ff. Bergsonsche Wohlfahrtsfunktion s. Wohlfahrtsfunktion, Bergsonsche Beschäftigungseffekte 133 ff. - Bewertung, in Entwicklungsländern 141ff. - direkte 133 ff. - indirekte 139 ff. - monetäre Bewertung 138 - Quantifizierung 136 Betriebskostensenkungen 76 Bewertung - externer Effekte 64 ff. - über Marktpreise für schadenskompensierende Güter 81 - über Wertänderungen von Besitzrechten 81 f. - großer Vorhaben 15, 20 ff. - indirekte 52 - kleiner Vorhaben 15, 51 ff. - öffentlicher Güter 3, 66 ff. - nach der Alternativkostenmethode 79f. - über komplementäre Privatleistungen 71ff. - über Kostenersparnisse 74 ff. - über vergleichbare oder substitutive Leistungen 73 f. - unvollkommene Märkte 53 ff. - Verfahren - direkte 83 - indirekte 71, 85 - von Menschenleben 91ff. Bewertungsansatz - kardinaler 15 ff., 143 - ordinaler 15 ff., 34 ff., 143 - produktionsorientierter 91 - subjektiver 92 f. - paretianischer s. Bewertungsansatz, ordinaler Budget, begrenztes 115 ff. Bundeshaushaltsordnung 5 Bundesverkehrswegeplan 5 Choice Experiment s. Choice Modelling Choice Modelling 90 Clawson-Knetsch-Methode 71 ff. Clubgut 67 Sachverzeichnis214 Constraints s. Nebenbedingungen Contingent Valuation s. Evaluierungsmethode, kontingente Cost-benefit analysis s. Nutzen- Kosten-Analyse Cost-effectiveness analysis s. Kosten-Wirksamkeits-Analyse Cost-effectiveness analysis s. Nutzwertanalyse DALY (disability-adjusted-life-years) 174 Diskontierung 95ff. Diskontierungsrate 96 ff. - soziale 98 ff. - synthetische 105ff. Drittwirkungen s. Effekte, externe Durchschnittskostenpreisregel 59 Effekte - direkte 9, 10 - externe 9, 64 ff. - finale 9, 11 - indirekte 9, 10 - intangible 9, 10 f. - intermediäre 9, 11 - interne 9 - pekuniäre 9 f. - reale 9 f. - tangible 9, 10 f. - technologische 9 Effizienz, allokative 3 Einkommenseffekt 40 Embedding-Effekt s. Evaluierung, kontingente Entscheidung - bei Unsicherheit 128 ff. - optimaler Zeitpunkt 119 ff. - isolierte Einzelentscheidung 114 f. Entscheidungskriterien 111 ff. - dynamische 111 ff. Entscheidungsregeln 128 ff. Equivalent variation s. Äquivalenzvariation Erwartungsnutzentheorie 176 Evaluierungsmethode, kontingente 6, 70, 84, 178 - Ablauf 86 - Ausführung 86 - Auswertung 87 - Beurteilung, abschließende 87 - Vorbereitung 86 - Grundidee 85 - Problematik 87 - Embedding-Effect 88, 91 - Information Bias 87 - Strategic Bias 88 - Warm Glow 89 Excess burden s. Zusatzlast der Besteuerung Existenzwerte 83 Fixed-cost-Ansatz 161 f. Fixed-effectiveness-Ansatz 161 f. Free rider s. Trittbrettfahrer Gegenwartswerte 106 f. Generationen, nachfolgende 84 Gesamtwert, ökonomischer 70, 83, 85 Gesundheit, optimale 175 Gesundheitsverlust 174 Gesundheitswesen 174 Gesundheitszustand 177 Gleichgewicht - allgemeines Modell mit Mengenrationierung 139 - Marktungleichgewicht 139 Grand-efficiency-Konzept 144 Grenznutzen, sozialer, des Einkommens 31 f. Gütekriterien 87 Güter - kollektive s. Güter, öffentliche - komplexe Güterwelt 67 f. - öffentliche 3, 64, 66 ff. Haushaltsgrundsätzegesetz 5 Homogenisierung, zeitliche s.a. Diskontierung 152 Hundert-Punkte-Regel 170 Hurwicz-Regel 129 Index - eindimensional 175 Sachverzeichnis 215 - EQ-5D 175 - McMaster Health Utility 175 Information Bias s. Evaluierung, kontingente Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) 178 Indifferenzkurven, soziale 98 Individualistisches Paradigma 2 Intervall-Methode s. Befragung Kaldor-Hicks-Kriterium 19f., 40 Kardinalskalen 156, 166 Kompensationsvariation (CV) 19 f., 41 ff., 41, 85 - Aggregation 43 f. Kosten-Nutzwertanalyse 174 Konsumenteneffekte 65 Konsumentenrente 18, 21 ff. - Aggregation 30 ff., 72 ff. Konsumentensouveränität 55 Kosten, externe s. Effekte, externe Kosten-Wirksamkeits-Analyse 151 ff. - Aufbau 151f. - Grenzen 162 Kosten-Wirksamkeitsmatrizen 152, 159 ff. Kostenanalyse 151 Kostenersparnisse 74 ff. Laplace-Regel 130 f. League-Tables 177 Lebensalter 178 Lebenserwartung 175 Lebensqualität 175 Lebensjahre, qualitätskorrigierte s. QALY Majoritätsregel 167 Märkte - hypothetische 85 ff. - unvollkommene 53 ff. Marktpreis 59 f. Mautgut s. Clubgut Maximax-Regel 129 Maximin-Regel 129 Mengenänderungen 51ff. Mit-und-ohne Prinzip 5, 55 Money-metric utility 46 ff. Nachfragefunktion - homothetische 30 f. - Hicks’sche s. Nachfragefunktion, kompensierte - kompensierte 36 ff. - Marshallsche s. Nachfragefunktion, normale - normale 22, 39 Nachfragekurve s. Nachfragefunktion National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) 175, 177 National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) 6 Nebenbedingungen 11ff., 152, 165 - administrative 13 - budgetäre 12 f. - gesetzliche 12 - physische 12 - politische 13 Nettoendwertkriterium 121 f. Nettogegenwartswert 96, 108, 112 - und internes Zinsfußkriterium 116ff. - und Verhältniskriterium 115ff. Nettogegenwartswertkriterium 114ff. Nettokosten 53 Nettonutzen 2, 53 Nichtausschließbarkeit s. Ausschlussprinzip Nicht-Nutzungswert 84 f., 90 Nichtrivalität 66 f., 68 Nominalskalen 156, 167 Nutzen - erhöhung, individuelle 86 - Erwartungswert 125 ff. - externe s. Effekte, externe - minderung, individuelle 86 - Varianz 125 Nutzen-Kosten-Analyse - Aufbau 6f. - erweiterte 133 ff. - Geltungsbereich 5 f. Sachverzeichnis216 - traditionelle 1 ff. Nutzen-Kosten-Verhältnisse 5, 112 Nutzenansatz, kardinal 24 ff. Nutzenfunktion 17 ff. - geldmetrisch s. money-metric utility Nutzwertanalyse 165 ff. - Aufbau 165ff. - der zweiten Generation 173 - im Gesundheitsbereich 174 Nutzungswerte 83 Nutzwerte 165 ff. - Berechnung 171 Opportunitätskosten 2f., 54 ff., 59 ff. - von brachliegendem Realkapital und Boden 141 Opportunitätskostenrate, soziale 100 ff., 104 Optionswert 83 Ordinalskalen 156 Pareto-Kriterium 18f. Pareto-Verbesserungen, potentielle s. Kaldor-Hicks-Kriterium Personenschäden 75 f. Pfadabhängigkeitsproblem 27ff. Pfadunabhängigkeit, Bedingungen 40 Präferenzen - Eruierung 84ff. - Verzerrung 88f. Preisansatz, hedonischer 70, 81, 90 Preisansatz, impliziter s. Preisansatz, hedonischer Preisentwicklung 108ff. Preiskorrekturen 63f. Preisveränderungen 21ff., 36 ff., 43 ff. Produzenteneffekte 65 Projektalternativen 13f., 152, 165 Projektausschluß, gegenseitiger 117 ff. Projekte - Auswahl dominanter 160 f. - große 15, 20 ff. - kleine 15, 51 ff. Projektempfehlungen 159ff. Projektwirkungen 9ff. QALY (quality-adjusted-life-years) 92, 174 ff. - Ansatz 175 - Berechnung 176 - Grundidee 175 - Kritik 177 Quasipreis 69 Quotientenkriterium s. Verhältniskriterium Rangsummenregel 167 Reliabilität 87 Reisekostenmethode 71 Ressourcen - allokation, kollektive 178 - management 6 Risiko 123 ff., 152 - ausgleich 127 - aversion 126 f. - neutralität 126 f. - objektives 124 ff. - subjektives 124 ff. Rückzahlungskriterium 122f. Sachschäden 75 f. Savage-Niehans-Regel 130 f. Schattenpreise 54 ff., 59 f., 79, 142 - Bestimmung 57 - Bewertung 139 ff. Scitovsky-Doppelkriterium 20 Sensitivity to Scope 88, 91 Skalenerträge - konstante 61 - steigende 58 ff. Slutsky-Gleichung 39 Steuern 60ff. Strategic Bias s. Evaluierung, kontingente Substitutionseffekt 40, 45 Substitutionsrate 99 Subventionen 60ff. Taylor- Reihen 44ff. Total-Economic-Value (TEV) s. Gesamtwert, ökonomischer Transformation, lineare 17 Transformationsfunktion, intertemporale 100 ff. Sachverzeichnis 217 Treppenfunktion 177 Trittbrettfahrer 70 f. Umwelt - effekte 85 - güter 85 f. 90 - wirkungen 87 Unsicherheit 123 ff., 128 ff., 152 Validität 87 Verhältniskriterium 112f., 115 ff. Vermächtniswert 83 Verteilung 4 - paretooptimale 3 Verteilungseffekte 143 ff. Verteilungsgewichte 146 ff. - aus dem Einkommensteuersystem 148f. - aus zurückliegenden Investitionsentscheidungen 147f. - individualistische Gewichtung 146 - politische Gewichtung 146f. Verteilungsneutralität 3 f. Verteilungswirkungen, personale Zurechnung 145ff. Verzinsung, interne 100 Vollbeschäftigung 3f. Vorhaben s. Projekte Waldregel s. Maximin-Regel Warm Glow s. Evaluierung, kontingente Wettbewerb, unvollkommener 54 ff. Willingness to accept s. Akzeptanzbereitschaft Willingness to pay s. Zahlungsbereitschaft Wirksamkeits-Kosten-Verhältnis 161 Wirksamkeitsanalyse 152, 155 ff., 166 - Messung der Teilwirksamkeiten 156f. - Wirksamkeitsmaße 155 - Wirksamkeitsmatrix 157 ff. Wirtschaftsstruktur, duale 141 f. Wohlfahrt, soziale 2 Wohlfahrtsfunktion - Bergsonsche 30 - intertemporale 98 - soziale 4, 32 Wohlfahrtstheoretisches Grundprinzip 1 ff. Wohlfahrtswirkungen - bei Steuern 62 - kleiner Projekte 53 Zahlungsbereitschaft 21 ff., 51, 85 ff. - individuelle 18 - marginale 22 - maximale 24, 29, 52 Zeitersparnisse 76 ff. Zeitpräferenzrate, soziale 97 f., 103 f. Zielanalyse 151 ff. - nationale 153 f. - praktische Synthese 154f. - problemorientierte 154 Zielerfüllungsgrade - Ermittlung 166 ff. - Gewichtung 166, 170 f. Zinsfuß, interner 113 f., 116 ff. Zusatzbelastung 62f. Zusatzlast der Besteuerung 61ff. Zustand 123

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die erste Wahl: Nutzen-Kosten-Analyse

Nach dem Haushaltsgrundsätzegesetz sind für alle finanzwirksamen Maßnahmen der öffentlichen Verwaltung angemessene Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen durchzuführen. Als umfassendste gesamtwirtschaftliche Untersuchungsmethodik stellt die Nutzen-Kosten-Analyse innerhalb der Finanzwissenschaft nach wie vor das Instrument der ersten Wahl dar. Durch die gute Eignung für die Bewertung von Umwelteffekten konnten in den letzten Jahren Nutzen-Kosten-Analysen weiterhin an Bedeutung gewinnen. Der Gesetzgeber verlieh dem Instrument zudem ein entscheidendes Gewicht im Bereich des medizinischen Fortschritts. Durch die Gründung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) und dessen weitgehende Verpflichtung, neue Arzneimittel hinsichtlich des Kosten-Nutzen-Verhält-nisses zu prüfen, müssen sich alle namhaften forschenden Arzneimittelhersteller mit der Methodik intensiv auseinandersetzen. Neben der eigentlichen Nutzen-Kosten-Analyse enthält das Buch auch Kapitel über die Kostenwirtschaftlichkeitsanalyse sowie die Nutzwertanalyse. Bei allen Verfahren beschreibt das Buch die jeweiligen Stärken und Schwächen, Unterschiede und die spezifischen Möglichkeiten in der Anwendung. Praktische Beispiele zeigen die Anwendung, insbesondere im Gesundheits- und Umweltbereich. Das Buch ist in erster Linie ein Lehrtext für den Unterricht an Universitäten. Es hilft jedoch auch Experten in Politik und Verwaltung, sich mit modernen Entscheidungsmethoden vertraut zu machen.

Der Autor

Prof. Dr. Horst Hanusch ist emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Augsburg.