2. Kostenwirksamkeitsund Nutzwertanalyse in:

Horst Hanusch

Nutzen-Kosten-Analyse, page 218 - 221

3. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3412-5, ISBN online: 978-3-8006-4475-9, https://doi.org/10.15358/9783800644759_218

Series: Vahlens Kurzlehrbücher

Bibliographic information
Ausgewählte Bibliographie206 Wicksell, Knut: Finanztheoretische Untersuchungen nebst Darstellung und Kritik des Steuersystems Schwedens. Jena 1896. Wildavsky, Aaron: The political economy of efficiency: Cost-benefit analysis, systems analysis, and program budgeting. Public Administration Review, 26 (1966), S.292-310. Willig, Robert D.: Consumer’s surplus without apology. American Economic Review, 66 (1976), S. 589-597. Willis K. and J. Benson: Recreation Value of Forests, Forestry. 62/2 (1989), S. 93- 110. Willis, K. andG. Garrod:An Individual Travel CostMethod for Evaluating Forest Recreation. Journal of Agricultural Economics, 42/1 (1991), S. 33-42. Winch, DavidM.:Consumer’s surplus and the compensation principle. American Economic Review, 55 (1965), S. 395-423. Winch, David M.: Analytical Welfare Economics. Harmondsworth 1971. Witte, Hermann und Fritz Voigt:Die Bewertung von Infrastruktureinrichtungen. Dargestellt am Beispiel von Verkehrsinvestitionen. 2.Aufl., Berlin 1985. Wolfslast, Jürgen: Cost-Benefit-Analyse im Gesundheitswesen. Hamburg 1968. Woodhall, Maureen: Cost-Benefit Analysis in Educational Planning. Paris 1970. Zuidema, T.:Cost-Benefit-Analysis in a Situation of Unemployment. Calculating the Decline in Unemployment as a Result of the Realization of a Government Project. Public Finance Quarterly, 15 (1987), S. 105-115. 2. Kostenwirksamkeits- und Nutzwertanalyse Arnold, Volker: Methoden der Entscheidungsfindung bei staatlichen Allokationsaktivitäten – ein kritischer Vergleich. Finanzarchiv, N.F., 33 (1974/75), S.418-434. Bechmann, Arnim: Nutzwertanalyse, Bewertungstheorie und Planung. Bern 1978. Bechmann, Arnim: Nutzwertanalyse. In: Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft, Band 9. Herausgegeben von Willi Albers u.a. Stuttgart, Tübingen und Göttingen 1982, S.799-812. Brooks, R.: EuroQol: the current state of play. Health Policy, 37, (1996), S. 53-72. Cost Benefit und Cost Effectiveness. Studies and Analysis. Herausgegeben von James N. Wolfe. London 1973. Cost-Effectiveness. The Economic Evaluation of Engineered Systems. Herausgegeben von J. Morley English. New York 1968. Cost-Effectiveness Analysis. New Approaches in Decision-making. Herausgegeben von Thomas A. Goldman. New York 1967. Culyer, A.: The Normative Economics of Health Care Finance and Provision. Oxford Review of Economic Policy, 5/1, (1989), S. 34-58. Dolan, Paul:Output measures and valuation in health. In: Economic evaluation in health care. Herausgegeben von M. Drummond und A. McGuire. Oxford 2001. 2. Kostenwirksamkeits- und Nutzwertanalyse 207 Drummond, M., G. Torrance and J. Mason:Cost-Effectiveness League Tables: more harm than good? Soc. Sci. Med. 37/1, (1993), S. 33-40. Drummond,M., M. J. Sculpher, G.W. Torrance, B. J. O’Brien, G. L. Stoddart:Methods for the Economic Evaluation of Health Care Programmes. Oxford 2005. Duru, G., J. P. Auray, A. Méresniak, et al.: Limitations of the methods used for calculating quality-adjusted life-year values. Pharmacoeconomics 20/7, (2002), S.463-473. Eberle, Dieter: Fallbeispiele zur Weiterentwicklung der Standardversion der Nutzwertanalyse. Exemplarische Ansätze aus dem Bereich der Siedlungsstrukturplanung. Hannover 1981. Feeny, D., W. Furlong, M. Boyle, et al.: Multi-attribute health status classification systems: health utilities index. Pharmacoeconomics, 7, (1995), S. 490-502. Heinrich, Lutz J.: Lösung von Auswahlproblemen mit Nutzwertmodellen. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, l (1972), S. 89-93. Hesse, Helmut: Die Kostenwirksamkeitsanalyse. Verwaltung und Fortbildung, 3 (1975), S. 79-89. Kazanowski, A. D.: A standardized approach to cost-effectiveness evaluations. In: Cost-Effectiveness. The Economic Evaluation of Engineered Systems. Herausgegeben von J. Morley English. New York 1968, S.113-150. Klarman, Herbert E., John O’S. Francis, Gerald D. Rosenthal: Cost Effectiveness Analysis Applied to the Treatment of Chronic Renal Disease. Medical Care, 6/1, (1968), S.48-54. Knigge, Rainer: Von der Cost-Benefit-Analyse zur Nutzwert-Analyse. Wirtschaftsstudium, 4 (1975), S. 123-129. Kunze, Dieter M., Hans-Dieter Blanek und Detlev Simons: Nutzwertanalyse als Entscheidungshilfe für Planungsträger. 2.Aufl., Hiltrup 1974. Lindstadt, Hans Joachim: Nutzwertanalytische Evaluierung kommunaler Infrastrukturinvestitionen. Unter exemplarischer Betrachtung des Verkehrssektors. Frankfurt am Main 1978. Meyke, Udo: Cost-Effectiveness-Analysis als Planungsinstrument. Unter besonderer Berücksichtigung von Infrastrukturinvestitionen imVerkehr. Göttingen 1973. Murray, C. J. L.: Quantifying the burden of disease: the technical basis for disability-adjusted life years. Bulletin of the World Health Organization, 72 (3), (1994), S. 429-445. Murray, C. J. L., A. K. Acharya:Understanding DALYs. Journal of Health Economics, 16, (1997), S.703-730. Neumann, J. v., O. Morgenstern: Theory of games and economic behaviour. Princeton 1974. Quade, Edward S.: Introduction. In: Systems Analysis and Policy Planning. Applications in Defense. Herausgegeben von Edward S. Quade und Wayne I. Boucher. New York 1968, S.1-19. Rinza, Peter undHeiner Schmilz:Nutzwert-Kosten-Analyse. Eine Entscheidungshilfe zur Auswahl von Alternativen unter besonderer Berücksichtigung nicht monetärer Bewertungskriterien. Düsseldorf 1977. Ausgewählte Bibliographie208 Schellhaaß, Horst-Manfred: Methodische Probleme einer Dynamisierung der Nutzwertanalyse. Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft, 134 (1978), S.512-516. Schneeweiß, C.: Kosten- Wirksamkeitsanalyse, Nutzwertanalyse und Multi- Attributive Nutzentheorie. WiSt (1990), S. 13-18. Schöffski, O.: Möglichkeiten und Grenzen der Allokationsverbesserung im Gesundheitswesen: Das Konzept der qualitätsbereinigten Lebensjahre (QALYs). In: Gesundheitswissenschaften in der Onkologie. 6. Dresdner hämatologischonkologisches Gespräch. Herausgegeben vonO. Bach undH. Günther. Dobersdorf, (1994), S. 45-62. Schöffski, O., J.-M. Graf von der Schulenburg: Gesundheitsökonomische Evaluierung. 3.Aufl., Berlin 2007. Systems Analysis and Policy Planning. Applications in Defense. Herausgegeben von Edward S. Quade undWayne I. Boucher. New York 1968. Tietzel, Manfred: Entscheidungskriterien für öffentliche Infrastrukturinvestitionen. Wirtschaftwissenschaftliches Studium, 4 (1975), S. 73-76. Voigt, Fritz undHermannWitte:Kosten-Nutzen-, Kostenwirksamkeits- undNutzwertanalysen in derWirtschaftspolitik.Wirtschaftsdienst, 58 (1978), S. 419-424. Weinstein, M. C., W. B. Stason: Foundations of cost-effectiveness analysis for health and medicine practice. The New England Journal of Medicine 296, (1977), 716-721. Weltbank: Weltentwicklungsbericht 1993, Investitionen in die Gesundheit. Washington D.C. 1993. Witte, Hermann: Aspekte einer dynamischen Nutzwertanalyse unter Fehlerbetrachtung. Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft, 134 (1978), S. 490-502. Witte, Hermann: Kritische Aspekte der Nutzwertanalyse. Jahrbuch für Sozialwissenschaft, 30 (1979), S. 135-146. Zangemeister, Christof: Nutzwertanalyse in der Systemtechnik. Eine Methodik zur multidimensionalen Bewertung und Auswahl von Projektalternativen. 2.Aufl., München 1971. Personenverzeichnis Acharya, A. K. 175, 179 Adamowicz, Wiktor 90 f., 94 Ahlheim, Michael 50, 61, 64, 85, 89, 93 Albers, Willi 51, 93, 110 Andel, Norbert 70 f., 73, 81, 93 Anderson, Lee G. 97, 110 Arnold, Volker 70 f., 73 ff., 81, 93 f., 109 f. Arrow, Kenneth J. 83, 85, 93, 127, 132 Atkinson, Giles 70, 83, 94 Babb, Emerson M. 70, 94 Ballard, Charles L. 64 f. Bamberg, Günter 126 f., 132 Baumol, William J. 104, 110 Bechmann, Arnim 166, 171, 173 f. Beesley, Michael E. 77 ff., 93 Bell, Clive 139, 142 Benson, J. 95 Blanek, Hans-Dieter 170, 179 Boadway, Robin W. 24, 36, 44, 51 Bohm, Peter 70, 89, 93 Bombach, Gottfried 94 Bös, Dieter 59, 64 Boucher, Wayne I. 163 Boyle, M. 179 Brealey, R. A. 118, 123 Brent, Robert J. 149 f. Brooks, R. 175, 178 Bruce, Neil 36, 44, 51 Buchanan, James M. 69, 93 Cantner, Uwe 87, 94 Carson, R. T. 84, 89, 93 Chase, Samuel B., Jr. 149 Ciriany-Wantrup 85, 93 Claffey,.P. J. 79, 93 Clawson, Marion 71, 93 Coenenberg, Adolf G. 126 f., 132 Culbertson, John M. 110 Culyer, A. 178 Cummings, R. G. 89, 93 Dagenais, Denyse L. 90, 93 Dasgupta, Ajit K. 82, 93, 97 f., 110 f., 118, 123, 126 Dasgupta, Partha S.142 f. Devarajan, Shantayanan 139, 142 Davis, Robert K. 85, 93 Diamond, Peter A. 61, 64 Dolan, Paul 178 Dréze, Jean P. 139, 143 Drummond, M. 178 Duru G. 178 Eckstein, Otto 11, 14, 63 f., 80, 93, 104, 110, 148 f. Endres, Alfred 70, 83, 87, 93 Enneking, Ulrich 86, 93 Faber, Malte 101, 110 Faber, Monika 73, 94 Feldstein, Martin S.97, 106 ff., 110 Feeny, D. 175, 179 Fisher, Antony, C. 83, 93 Francis, John O’S.179 Frey, René L. 147, 149 Furlong, W. 179 Gahlen, Bernhard 94 Gans, 0. 51 Garrod, G. 71, 95 Gramlich, Edward M. 51, 91, 94, 108, 110 Griliches, Z. 82, 94 Groves, Theodore 90, 94 Haller, Heinz 93 Hanley, N. 64, 70 f., 81, 86, 90, 94 Hanusch, Horst 66, 87, 93 f., 145, 149 Hausman, Jerry, A. 85, 94 Haveman, Robert H. 136 f., 143 Henscher, P. A. 79, 94 Hesse, Helmut 24, 51, 75, 94, 104, 109 f. Hicks, John R. 17, 18 f., 21, 51 Holm-Müller, K. 70, 83, 87, 93 Hotchkiss, W. E. 79, 94

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die erste Wahl: Nutzen-Kosten-Analyse

Nach dem Haushaltsgrundsätzegesetz sind für alle finanzwirksamen Maßnahmen der öffentlichen Verwaltung angemessene Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen durchzuführen. Als umfassendste gesamtwirtschaftliche Untersuchungsmethodik stellt die Nutzen-Kosten-Analyse innerhalb der Finanzwissenschaft nach wie vor das Instrument der ersten Wahl dar. Durch die gute Eignung für die Bewertung von Umwelteffekten konnten in den letzten Jahren Nutzen-Kosten-Analysen weiterhin an Bedeutung gewinnen. Der Gesetzgeber verlieh dem Instrument zudem ein entscheidendes Gewicht im Bereich des medizinischen Fortschritts. Durch die Gründung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) und dessen weitgehende Verpflichtung, neue Arzneimittel hinsichtlich des Kosten-Nutzen-Verhält-nisses zu prüfen, müssen sich alle namhaften forschenden Arzneimittelhersteller mit der Methodik intensiv auseinandersetzen. Neben der eigentlichen Nutzen-Kosten-Analyse enthält das Buch auch Kapitel über die Kostenwirtschaftlichkeitsanalyse sowie die Nutzwertanalyse. Bei allen Verfahren beschreibt das Buch die jeweiligen Stärken und Schwächen, Unterschiede und die spezifischen Möglichkeiten in der Anwendung. Praktische Beispiele zeigen die Anwendung, insbesondere im Gesundheits- und Umweltbereich. Das Buch ist in erster Linie ein Lehrtext für den Unterricht an Universitäten. Es hilft jedoch auch Experten in Politik und Verwaltung, sich mit modernen Entscheidungsmethoden vertraut zu machen.

Der Autor

Prof. Dr. Horst Hanusch ist emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Augsburg.