Content

12.8 Schlussbetrachtung und Fazit in:

Hanspeter Gondring, Thomas Wagner

Real Estate Asset Management, page 371 - 372

Handbuch für Studium und Praxis

1. Edition 2010, ISBN print: 978-3-8006-3608-2, ISBN online: 978-3-8006-4468-1, https://doi.org/10.15358/9783800644681_371

Bibliographic information
36712.8 Schlussbetrachtung und Fazit 12.8 Schlussbetrachtung und Fazit Dieser vermehrte Investitionsdrang internationaler Anleger in Deutschland impliziert die steigende Bedeutung von Immobilienankaufsanalysen. Denn um fundierte Investitionsentscheidungen treffen zu können, müssen ausreichend Informationen vorliegen. Anhand einer guten Datenbasis wird das Investment transparent und lässt sich bewerten und steuern. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Professionalität der Branche und vor allem des Asset Managements ist ein stringenter Investmentprozess erforderlich und zeichnet sich dabei durch Zielorientierung, Präzision, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit aus. Ausgangspunkt ist dabei eine klar definierte, von den unterschiedlichen Investorenzielen, den Gegebenheiten im Immobilienmarkt und von den Fähigkeiten im Unternehmen abgeleitete Investmentstrategie.101 Diese Strategie stellt den Weg der Zielerreichung einer Investition dar. Um diese Zielvorstellung zu erreichen und das Investment bewerten zu können, bedarf es verschiedener Ankaufsuntersuchungen. Zentraler Baustein der Analysen ist die Rendite-Risiko- Betrachtung, die z. B. mit Instrumenten wie der DCF-Berechnung und Immobilien-Scorings durchgeführt wird. Durch diese Methoden wird nicht nur erreicht, dass Aussagen über die Wirtschaftlichkeit der Investition getroffen werden können, sondern auch, dass anhand von Kennzahlen eine Basis für die Vergleichbarkeit anderer Investitionsalternativen geschaffen wird. Neben den Markt-, Standort-, Objekt- und Mieteranalysen, die eng mit der Due Diligence verzahnt sind, zeigen diese Methoden Stärken und Schwächen bzw. Chancen und Risiken der Investition auf und bewerten ob das einzugehende Risiko durch die prospektierte Rendite gerechtfertigt wird. 101 Vgl. Reul, G./v.Stengel, R. (2007), S. 408. Real Estate Asset Management in der Bestandsphase 13

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Asset Management ist das beherrschende Thema der immobilienwirtschaftlichen Fachöffentlichkeit seit Anfang 2006. Grund für diese beachtliche Entwicklung ist die dominierende Präsenz ausländischer Investoren auf dem deutschen Immobilienmarkt in der jüngeren Vergangenheit. Diese Investoren - zumeist aus dem angelsächsischen Raum - importierten gleichermaßen ein neues Anspruchsdenken, was die professionelle Betreuung von Immobilien betrifft. Ausgehend von dem Asset Management-Ansatz aus der Finanzwirtschaft wird das aktive Wertmanagement der Immobilien nach international kompatiblen Standards erwartet. Diese Entwicklung bedeutet auch einen kontinuierlichen Reifeprozess der Assetklasse Immobilie als kapitalmarktfähige Anlage. Die immer stärkeren Auswirkungen der globalen Finanzmärkte (vgl. Subprime-Krise) erfordern ein professionelles Asset Management für Immobilien auch in Deutschland.

Dieses Handbuch stellt das komplexe Thema in übersichtlicher und umfassender Form dar.

- Begriffsdefinition und Einordnung

- Ziele und Aufgaben

- Der Wertschöpfungsprozess

- Theoretische Grundlagen

- Immobilien und Kapitalmarkt

- Aspekte der Bewertung und Bilanzierung

- Performancemessung für Immobilienportfolios

- Investment- und Wertschöpfungsstrategien

- Risikomanagement für Immobilien

- Controlling und Reporting

- Informationsmanagement und Informationstechnologie

- Real Estate Asset Management in der Investment-Phase

- Real Estate Asset Management in der Bestandsphase

- Real Estate Asset Management in der Exit-Phase

- Markt und Wettbewerb im Real Estate Asset Management

- Anbieter Real Estate Asset Management

- Immobilienkennzahlen und Formeln

Prof. Dr. oec. Hanspeter Gondring FRICS, Studiengangsleiter Immobilienwirtschaft im Institut für Finanzwirtschaft an BA Stuttgart/University of Cooperative Education und wissenschaftlicher Leiter der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft.

Dipl.-Kfm. Thomas Wagner, MRICS war über 8 Jahre Leiter des Bestands- und Portfoliomanagements bei der Union Investment

Real Estate AG. Seit 2005 betreut er internationale Investoren in den Bereichen Asset Management und Investment Management.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Praktiker, die ihr Wissen in diesem Bereich erweitern wollen. Hier kommen insbesondere Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen in Betracht, die mittelbar oder unmittelbar mit Asset Management Themen konfrontiert sind, d.h. Immobilienverwalter, Projektentwickler, Immobilien-Berater, Makler, Fonds, Immobilien-AGs etc.

Es richtet sich aber auch an Studenten immobilienwirtschaftlicher Studiengänge und Teilnehmer von Aufbaustudiengängen bzw. Weiterbildungslehrgängen.