Content

11.10.3 Immobiliencockpit von Woodmark in:

Hanspeter Gondring, Thomas Wagner

Real Estate Asset Management, page 332 - 334

Handbuch für Studium und Praxis

1. Edition 2010, ISBN print: 978-3-8006-3608-2, ISBN online: 978-3-8006-4468-1, https://doi.org/10.15358/9783800644681_332

Bibliographic information
32711.10 IT-Tools im REAM und deren praktische Anwendung Hierbei spielt die Größe des Portfolios, oder der einzelnen Projekte keinerlei Rolle. Aufgrund der Möglichkeit, die Daten durchgehend anzupassen, kann das System detaillierte und relativ präzise Prognosen erstellen. Durch den Zugriff auf externe Systeme, wie das Buchhaltungssystem, kann Cougar jegliche Tätigkeiten des Asset Management in die Betrachtung einfließen lassen. So kann zum Beispiel die Budgetierung sehr schnell und ohne großen Aufwand vom System berechnet werden. Auch die Leistungsmessung und der Vergleich mit Benchmarks können detailiert und schnell erfolgen, wenn das System als voll integrierte Einheit ausgeführt wird. Jegliche Berichterstattung kann individuell angepasst werden und durch Einbindung externer Daten mit Zusatzinformationen versehen werden. Auch die graphische Darstellung der Ergebnisse ist eine Standartfunktion des Softwaresystems Cougar.45 Insgesamt präsentiert sich das System als variable Gesamtlösung einer Software für das REAM mit der Möglichkeit, jegliche interne und externe Daten zu integrieren, zu berechnen und darzustellen. 11.10.3 Immobiliencockpit von Woodmark Das System Immobiliencockpit, entwickelt durch das Unternehmen Woodmark Consulting AG aus München, stellt ein Datenverarbeitungssystem für das Real Estate Asset Management dar, das jegliche operative Tätigkeiten des REAM abdeckt und historische Daten mi Hilfe eines Data Warehouse Ansatzes einbindet. Abgerundet wird dies durch eine Auswertungsplattform, innerhalb derer die Daten zu Kennzahlen zusammengefasst und grafisch anschaulich verarbeitet werden.46 Grundlagen und Aufbau des Systems Der Systemaufbau des Immobiliencockpit will jegliche notwendige externe Datenquellen, wie SAP, Excel oder Access anbinden, um ein umfassenden DV gestütztes REAM System zu erhalten. Hierzu wird ein Data Warehouse aufgebaut, der um ein Analyse,- Bewertungs- und Scoringsystem ergänzt wird, um ein entsprechendes vollständiges Planungssystem zu erhalten. Für das Bestandsmanagement wird ein Teil des Systems zur reinen Bestandsdatenpflege ausgelegt, in das jegliche Daten über Liegenschaften, Flächen, Projekte, Facility Management Tätigkeiten und Daten aus dem Bauarchiv einfließen werden. Somit besteht das System Immobiliencockpit aus drei Ebenen. Zum einen dem operativen Bestandssystem, in dem operative Tätigkeiten und Merkmale gespeichert und verarbeitet werden. Zum anderen bezieht der Data Warehouse historische und externe Daten mit in die Objekt- und Portfoliobetrachtung ein. In der Auswertungsplattform erfolgt dann die Endverarbeitung und zur Darstellung der Daten in Form von Kennzahlen, oder graphisch aufbereiteten Schaubildern. Das System wird im Intranet ausgeführt und auf entsprechenden internen Servern gespeichert und ist somit von jedem Punkt des Intranets mit entsprechenden Schreib- und Leserechten zugänglich. Auch eine Zugänglichkeit für den Kunden kann durch die externe Einwahl in das Intranet erfolgen.47 Funktionalität des Systems Durch das System Immobiliencockpit von Woodmark kann eine durchgängige Transparenz des REAM für den Kunden erfolgen, da dieser zu jedem Zeitpunkt einen Überblick über die Managementtätigkeit in graphischer Aufbereitung durch Einwahl in das Intranet erhalten 45 Vgl. www.cougarsoftware.de, 08.04.2008. 46 Vgl. Unsöld, R./Holzinger, E. (2008), S. 3 ff. 47 Vgl. ebenda, S. 3 ff. 328 11 Informationsmanagement und Informationstechnologie kann. Die zusammengefassten Informationen stammen aus jeglichen Tätigkeitsbereichen des Real Estate Asset Managements, auch aus der reinen Buchhaltung. Somit wird eine interdisziplinäre Auswertung der zu Grunde liegenden Daten ermöglicht. Durch Einbindung eines Data Warehouse wird auch eine Transparenz über externe und historische Daten zur Entwicklung der Managementobjekte gewährleistet. Auf diese Weise kann eine optimale Analyse – und Steuerungsmöglichkeit für den Real Estate Asset Manager geschaffen werden.48 48 Vgl. Unsöld, R./Holzinger, E. (2008), S. 3 ff. Real Estate Asset Management in der Investment-Phase 12

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Asset Management ist das beherrschende Thema der immobilienwirtschaftlichen Fachöffentlichkeit seit Anfang 2006. Grund für diese beachtliche Entwicklung ist die dominierende Präsenz ausländischer Investoren auf dem deutschen Immobilienmarkt in der jüngeren Vergangenheit. Diese Investoren - zumeist aus dem angelsächsischen Raum - importierten gleichermaßen ein neues Anspruchsdenken, was die professionelle Betreuung von Immobilien betrifft. Ausgehend von dem Asset Management-Ansatz aus der Finanzwirtschaft wird das aktive Wertmanagement der Immobilien nach international kompatiblen Standards erwartet. Diese Entwicklung bedeutet auch einen kontinuierlichen Reifeprozess der Assetklasse Immobilie als kapitalmarktfähige Anlage. Die immer stärkeren Auswirkungen der globalen Finanzmärkte (vgl. Subprime-Krise) erfordern ein professionelles Asset Management für Immobilien auch in Deutschland.

Dieses Handbuch stellt das komplexe Thema in übersichtlicher und umfassender Form dar.

- Begriffsdefinition und Einordnung

- Ziele und Aufgaben

- Der Wertschöpfungsprozess

- Theoretische Grundlagen

- Immobilien und Kapitalmarkt

- Aspekte der Bewertung und Bilanzierung

- Performancemessung für Immobilienportfolios

- Investment- und Wertschöpfungsstrategien

- Risikomanagement für Immobilien

- Controlling und Reporting

- Informationsmanagement und Informationstechnologie

- Real Estate Asset Management in der Investment-Phase

- Real Estate Asset Management in der Bestandsphase

- Real Estate Asset Management in der Exit-Phase

- Markt und Wettbewerb im Real Estate Asset Management

- Anbieter Real Estate Asset Management

- Immobilienkennzahlen und Formeln

Prof. Dr. oec. Hanspeter Gondring FRICS, Studiengangsleiter Immobilienwirtschaft im Institut für Finanzwirtschaft an BA Stuttgart/University of Cooperative Education und wissenschaftlicher Leiter der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft.

Dipl.-Kfm. Thomas Wagner, MRICS war über 8 Jahre Leiter des Bestands- und Portfoliomanagements bei der Union Investment

Real Estate AG. Seit 2005 betreut er internationale Investoren in den Bereichen Asset Management und Investment Management.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Praktiker, die ihr Wissen in diesem Bereich erweitern wollen. Hier kommen insbesondere Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen in Betracht, die mittelbar oder unmittelbar mit Asset Management Themen konfrontiert sind, d.h. Immobilienverwalter, Projektentwickler, Immobilien-Berater, Makler, Fonds, Immobilien-AGs etc.

Es richtet sich aber auch an Studenten immobilienwirtschaftlicher Studiengänge und Teilnehmer von Aufbaustudiengängen bzw. Weiterbildungslehrgängen.