Content

7.3 Straf- und Bußgeldvorschriften sowie Zwangsgelder in:

Hartmut Bieg

Bankbilanzierung nach HGB und IFRS, page 956 - 957

2. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8006-3566-5, ISBN online: 978-3-8006-4456-8, https://doi.org/10.15358/9783800644568_956

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
p9I 5:)!=L *"1 *V+(&167)>-.)%=:(" >7?%( W?!"+>+(&1() Für Verletzungen gesetzlicher Verpflichtungen im Bereich der Rechnungsle4 gung sehen die §§ 340m4340o HGB Sanktionen vor. Dabei wird teilweise auf die für Kapitalgesellschaften vorgesehenen Sanktionen zurückgegriffen. Die für Kapitalgesellschaften – genauer: für Mitglieder ihrer Organe – in § 331 HGB bei unrichtiger Darstellung der Verhältnisse, für den Abschluss4 prüfer (und seine Gehilfen) in § 332 HGB bei Verletzung der Berichtspflicht und für die Verletzung von Geheimhaltungspflichten in § 333 HGB geltenden 5:)!=67)>-.)%=:(" sind auf Institute und ihre Geschäftsleiter rechtsform4 und größenunabhängig anzuwenden (vgl. § 340m HGB). Die in § 340n HGB genannten Ordnungswidrigkeiten der Geschäftsleiter, der Inhaber eines in der Rechtsform des Einzelkaufmanns betriebenen Kredit4 oder Finanzdienstleistungsinstituts, der Mitglieder des Aufsichtsrats (vgl. § 340n Abs. 1 HGB) sowie der Abschlussprüfer (vgl. § 340n Abs. 2 HGB) können mit *V+(&1()" bis zu 50.000 EUR geahndet werden (vgl. § 340n Abs. 3 HGB). Diese Vorschrift entspricht im Grunde § 334 HGB. Die Festsetzung von W?!"+>+(&1()" erfolgt bei Instituten nach § 340o HGB, der in Satz 2 auf § 335 Abs. 1 Satz 2 HGB verweist. F-.:() F$>-."%:: 8%( X!.)(>!$>-.&*>>U7&%:%# 1() M)(1%:L *"1 3%"!"'1%(">:&(%>:*"+>%">:%:*:( 8.1 Die Grundlagen der Jahresabschlusspolitik der Kredit4 und Finanz4 dienstleistungsinstitute........................................................................ 929 8.1.1 Der Aufbau von betrieblichen Zielsystemen............................ 929 8.1.2 Das institutsspezifische Zielsystem.......................................... 930 8.1.3 Die Mittel zur Zielerreichung................................................... 936 8.1.4 Die Daten der Jahresabschlusspolitik der Kredit4 und Finanzdienstleistungsinstitute .................................................. 942 8.2 Die Ziele der Jahresabschlusspolitik der Kredit4 und Finanzdienst4 leistungsinstitute ................................................................................. 945 8.2.1 Grundsätzliches ........................................................................ 945 8.2.2 Die finanzpolitischen Ziele der Jahresabschlusspolitik............ 946 8.2.3 Die publizitätspolitischen Ziele der Jahresabschlusspolitik ..... 953 8.2.4 Die Zielkonflikte der jahresabschlusspolitischen Ziele............ 973 8.2.5 Die Konzernjahresabschlusspolitik .......................................... 974 8.3 Die Instrumente der Jahresabschlusspolitik der Kredit4 und Finanz4 dienstleistungsinstitute........................................................................ 976 8.3.1 Die Systematisierung der jahresabschlusspolitischen Instru4 mente ........................................................................................ 976 8.3.2 Die Kriterien zur Beurteilung jahresabschlusspolitischer Instrumente ............................................................................... 981 8.3.3 Die jahresabschlusspolitischen Instrumente der Finanz4 politik........................................................................................ 984 8.3.4 Die jahresabschlusspolitischen Ziele der Publizitätspolitik ... 1012

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Kreditinstitute haben ihrer besonderen Geschäftstätigkeit und ihrer Sonderstellung in der Volkswirtschaft wegen Vorschriften für die handelsrechtliche Rechnungslegung anzuwenden, die sich von denen anderer Unternehmungen unterscheiden. Mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz und der Finanzkrise wird diese Sonderstellung noch einmal verstärkt, insbesondere hinsichtlich der Bilanzierung immaterieller Vermögenswerte.

Dieses einzigartige Werk hat eine umfassende Erläuterung dieser von Kreditinstituten zu beachtenden Normen auf Einzel- und Konzernabschlussebene zum Ziel. Dabei werden die Einzelnormen vor dem Hintergrund bilanztheoretischer Erwägungen betrachtet und in diese eingebettet.

Das Buch ist einerseits für Studierende an Universitäten und Fachhochschulen etc. geeignet, andererseits aber auch für im externen Rechnungswesen tätige Praktiker bzw. für deren Ausbildung, weil über neu auftretende Bilanzierungsprobleme immer nur unter bilanztheoretischen Überlegungen entschieden werden kann. Für Theoretiker wie Praktiker gleichermaßen interessant sind die immer auch von bankaufsichtsrechtlichen Überlegungen geprägten jahresabschlusspolitischen Maßnahmen, die bei den verschiedenen Normen erläutert werden. Schließlich berücksichtigt das Werk auch die Internationalisierung der deutschen (Bank-) Rechnungslegung.

- das maßgebliche Werk in diesem Bereich

- verarbeitet die für Kreditinstitute relevanten Bereiche des BilMoG

- inkl. der wichtigen Thematik zur Bewertung von Finanzinstrumenten

- Die Grundlagen

- Die Bilanz der Kredit- und Finanzinstitute

- Die Gewinn- und Verlustrechnung

- Die Bewertung im Jahresabschluss

- Der Inhalt von Anhang und Lagebericht

- Die Prüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses

- Die Besonderheiten der Konzernrechnungslegung

- Die Rechungslegung nach den International Accounting Standards

- Die Jahresabschlusspolitik

Für Studierende mit dem Schwerpunkt Bankbetriebslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien sowie Kaufleute im Rechnungswesen der Kredit- und Finanzinstitute.