Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Hartmut Bieg, Heinz Kußmaul

Finanzierung, page 1 - 30

2. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8006-3625-9, ISBN online: 978-3-8006-4441-4, https://doi.org/10.15358/9783800644414_1

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Zum Inhalt:    Dieses Lehr? und Handbuch wendet sich an Leser, die sich  grundlegend  und  umfassend mit  den  Fragen  der  Finan? zierung und des  Finanzierungsmanagements  von Unter? nehmen  auseinandersetzen  wollen,  wobei  die  betriebs? wirtschaftlich gebotene Entscheidungsorientierung in den  Mittelpunkt  der Überlegungen  gestellt wird. Nach  einer  allgemeinen  Einordnung  der  Finanzierung  von  Unter? nehmen  werden  die  einzelnen  Instrumente  der  Außen?  und  Innenfinanzierung mit  ihren  theorie? und praxisrele? vanten  Merkmalen  vorgestellt  und  mit  zahlreichen  Bei? spielen untermauert. Darüber  hinaus wird  auf  Finanzin? novationen und Finanzderivate eingegangen.  ? Grundprinzipien und Bestandteile der Finanzwirt? schaft  ? Überblick über die Finanzierungstheorie  ? Finanzierungsarten  ? Außenfinanzierung durch Eigenkapital  ? Außenfinanzierung durch Fremdkapital  ? Außenfinanzierung  durch  Mezzanine?Kapital  und  Leasing  ? Überblick über das Börsenwesen  ? Derivative Finanzinstrumente  ? Innenfinanzierung      Zu den Autoren:    Univ.?Professor  Dr.  Hartmut  Bieg  ist  Inhaber  des  Lehr? stuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bank? betriebslehre,  an  der  Universität  des  Saarlandes.  Univ.? Professor  Dr.  Heinz  Kußmaul  ist  Direktor  des  Betriebs? wirtschaftlichen  Instituts  für  Steuerlehre  und  Entrepre? neurship  am  Lehrstuhl  für  Allgemeine  Betriebswirt? schaftslehre,  insb.  Betriebswirtschaftliche  Steuerlehre,  an  der Universität des Saarlandes.  Finanzierung von Dr. Hartmut Bieg o. Professor fu¨r Betriebswirtschaftslehre an der Universita¨t des Saarlandes und Dr. Heinz Kußmaul o. Professor fu¨r Betriebswirtschaftslehre an der Universita¨t des Saarlandes 2., vollsta¨ndig u¨berarbeitete Auflage Verlag Franz Vahlen Mu¨nchen                                                             ISBN 978?3?8006?4441?4    © 2011 Franz Vahlen GmbH  Wilhelmstraße 9, 80801 München  Satz: DTP?Vorlagen der Autoren  eBook?Produktion: hgv publishing services    Dieser Titel ist auch als Printausgabe beim  Verlag und im Buchhandel erhältlich.  Vorwort Das hier in 2. Auflage vorgelegte Lehr- und Handbuch wendet sich an Leser, die sich umfassend und grundlegend mit den Fragen der Finanzierung und des Finanzierungsmanagements auseinandersetzen wollen, seien es Lehrende und Studierende an Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien und ähnlichen Einrichtungen, seien es interessierte Praktiker. Der Stand des Faches wird in ausführlicher Weise wiedergegeben, wobei die betriebswirtschaftlich gebotene Entscheidungsorientierung in den Mittelpunkt der Überlegungen gestellt wird; selbstverständlich erfolgt die Analyse auf dem Stand der theoretischen Diskussion. Nach einem knapp gehaltenen ersten Kapitel mit einer Darstellung der Grundlagen, Grundprinzipien und Bestandteile der Finanzwirtschaft wird im zweiten Kapitel ein Überblick über die Finanzierungstheorie gegeben, ehe im dritten Kapitel Systematisierungsansätze für den Gesamtbereich der Finanzierung erörtert werden. Die folgenden Kapitel beschäftigen sich ausführlich mit den verschiedenen Instrumenten der Außenfinanzierung, und zwar das vierte Kapitel mit der Außenfinanzierung durch Eigenkapital (Einlagenfinanzierung), das fünfte Kapitel mit der Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung), wobei auch Fragen der Kreditwürdigkeitsprüfung (Kreditrating) erörtert werden, und das sechste, völlig neu gestaltete Kapitel mit der in den letzten Jahren immer bedeutsamer gewordenen Finanzierung durch Mezzanine-Kapital. Im siebten Kapitel wird das Leasing als Sonderform der Außenfinanzierung dargestellt, bevor im achten Kapitel, das gegenüber der Vorauflage erheblich gestrafft wurde, die Grundzüge des Börsenwesens erörtert werden. Das neunte Kapitel befasst sich mit den verschiedenen derivativen Finanzinstrumenten und ihren Einsatzmöglichkeiten, wobei die Kreditderivate zusätzlich aufgenommen wurden. Das zehnte Kapitel enthält eine Systematisierung der vielfältigen Konditionenvereinbarungen der Außenfinanzierung, bevor im elften Kapitel Fragen der Innenfinanzierung, insbesondere der Selbstfinanzierung und der Finanzierung aus Rückstellungen, aber auch der Finanzierung durch den Rückfluss von Abschreibungsgegenwerten, erörtert werden. Der letzte Teil des Kapitels setzt sich mit den Asset Backed Securities auseinander, wobei auch auf die Ursachen der seit 2007 andauernden Finanzmarktkrise eingegangen wird. Die Ausführungen basieren auf dem Rechtsstand des Jahres 2009. Ein derartiges Werk entsteht weder in einem einzigen Schritt noch ist es das Werk zweier Einzelner. Es ist das Ergebnis unserer an der Universität des Saarlandes (sowie zuvor an der Technischen Universität Kaiserslautern) gehaltenen Veranstaltungen. In den Vorlesungen und Übungen konnten viele Überlegungen zusammen mit den Studierenden, denen an dieser Stelle ganz herzlich gedankt sei, überprüft, verbessert und präzisiert werden. Ganz wesentlich haben unsere wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit denen wir zusammengearbeitet haben, zum Abschluss dieses Werkes beigetragen. Bei der Erstellung dieses Werkes konnten wir auch auf zahlreiche Aufsätze zurückgreifen, die wir in den Jahren 1995 bis 2009 in der Zeitschrift „Der Steuerberater“ veröffentlicht haben; für die hervorragende Zusammenarbeit mit deren Chefredakteuren, Herrn Uwe-Karsten Reschke und Frau Maria Wolfer, möchten wir uns ausdrücklich bedanken. VI Vorwort Da dieses Buch eine grundlegende und umfassende Überarbeitung der Erstauflage darstellt, die zum Teil aufgrund neuer Entwicklungen erweitert, zum Teil aber auch gestrafft wurde, möchten wir an dieser Stelle zunächst den an der Erstauflage Beteiligten danken, indem wir aus dem Vorwort der 1. Auflage zitieren. „Unser Dank für zahlreiche Hinweise, Hilfen und Verbesserungsvorschläge gilt unseren derzeitigen und früheren wissenschaftlichen Mitarbeitern, Herrn Dr. Christopher Hossfeld, Herrn Prof. Dr. Michael Jacob, Herrn Dipl.-Kfm. Thomas Kern, Frau Dipl.-Kffr. Susanne König-Schichtel, Herrn Dr. Gregor Krämer, Frau Dr. Stefanie Meyer-Haberhauer, Herrn Dipl.-Kfm. Andreas Nestel, Herrn Priv.-Doz. Dr. Gerd Waschbusch sowie Frau Dipl.-Kffr. Nicole Klein, Herrn Dr. Bernd Leiderer, Frau Dr. Martina Petersen, Herrn Dipl.-Kfm. Lutz Richter und Herrn Dipl.-Kfm. Dipl. ESC René Schäfer. Für die Sorgfalt und Umsicht beim Schreiben der Manuskripte danken wir Frau Silvia Comtesse und Frau Renate Kolp sowie Frau Doris Schneider; dem Lektor des Verlages, Herrn Dipl.-Volkswirt Dieter Sobotka, sind wir für die harmonische Zusammenarbeit zu Dank verpflichtet.“ Für Hinweise und Verbesserungsvorschläge bei der Erstellung dieser 2. Auflage danken wir sehr herzlich Herrn Dipl.-Kfm. Joachim Hauser und Herrn Dipl.-Kfm. Guido Sopp. Bei der Koordination und der Herstellung eines druckfertigen Werkes war uns Herr Dipl.-Kfm. Guido Sopp eine unentbehrliche Hilfe; er meisterte diese Aufgabe mit Bravour, außerordentlichem Einsatz und nie erlahmendem Eifer in beispielhafter Weise. Ihm gilt unser ganz besonderer Dank. Für die Mithilfe bei der Unterstützung im Umfeld der Publikation gilt unser Dank Frau Doris Schneider genauso wie dem Lektor des Verlags Vahlen, Herrn Dennis Brunotte, für die harmonische Zusammenarbeit. Selbstverständlich gehen alle in diesem Werk enthaltenen Fehler ausschließlich zu Lasten der Autoren. Den Lesern sind wir für Anregungen sowie für Verbesserungsvorschläge, die wir gerne berücksichtigen werden, dankbar. Saarbrücken, im Juli 2009 Hartmut Bieg Heinz Kußmaul Inhaltsübersicht Vorwort............................................................................................................................ V Inhaltsübersicht ..............................................................................................................VII Inhaltsverzeichnis ........................................................................................................... IX Verzeichnis der Abbildungen.......................................................................................XXI Verzeichnis der Abkürzungen..................................................................................XXVII 1 Die Finanzwirtschaft .................................................................................................... 1 1.1 Die Grundlagen der Finanzwirtschaft..................................................................... 1 1.2 Die Grundprinzipien der Finanzwirtschaft ............................................................. 4 1.3 Die Bestandteile der Finanzwirtschaft.................................................................. 11 2 Überblick über die Finanzierungstheorie ................................................................... 17 2.1 Vorbemerkungen.................................................................................................. 17 2.2 Die klassische Finanzierungstheorie .................................................................... 20 2.3 Die neuere Finanzierungstheorie .......................................................................... 22 2.4 Die Neo-institutionalistische Finanzierungstheorie.............................................. 25 2.5 Die Finanzchemie................................................................................................. 26 3 Die Finanzierungsarten – Systematisierungsansätze.................................................. 29 3.1 Gliederung nach der Herkunft des Kapitals (Mittelherkunft)............................... 29 3.2 Gliederung nach der Rechtsstellung der Kapitalgeber ......................................... 31 3.3 Gliederung nach dem Einfluss auf den Vermögens- und Kapitalbereich ............. 33 3.4 Gliederung nach der Dauer der Kapitalbereitstellung .......................................... 33 4 Die Außenfinanzierung durch Eigenkapital (Einlagenfinanzierung) ........................ 37 4.1 Die Funktionen des Eigenkapitals von Unternehmungen..................................... 37 4.2 Die Eigenkapitalbeschaffung nicht-emissionsfähiger Unternehmungen .............. 42 4.3 Die Eigenkapitalbeschaffung emissionsfähiger Unternehmungen ....................... 68 5 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) ......................... 121 5.1 Die Charakteristika und Formen der Kreditfinanzierung ................................... 121 5.2 Die Inhalte von Kreditvereinbarungen ............................................................... 128 5.3 Die langfristige Kreditfinanzierung.................................................................... 161 5.4 Die kurzfristige Kreditfinanzierung.................................................................... 188 VIII Inhaltsübersicht 6 Die Außenfinanzierung durch Mezzanine-Kapital ...................................................213 6.1 Vorbemerkungen ................................................................................................213 6.2 Die stillen Beteiligungen ....................................................................................217 6.3 Das Genussrechtskapital .....................................................................................220 6.4 Die Wandelschuldverschreibungen (Wandelanleihen) .......................................231 6.5 Die Optionsschuldverschreibungen ....................................................................233 6.6 Die partiarischen Darlehen .................................................................................234 6.7 Die Gewinnschuldverschreibungen ....................................................................235 6.8 Die nachrangigen Darlehen ................................................................................235 6.9 Die Gesellschafterdarlehen.................................................................................237 7 Leasing als Sonderform der Außenfinanzierung ......................................................239 7.1 Begriff und Einteilungskriterien .........................................................................239 7.2 Operate- und Finance-Leasing-Verträge.............................................................243 7.3 Die steuerbilanzielle Zurechnung des Leasing-Gegenstandes ............................245 7.4 Entscheidungskriterien für Kauf oder Leasing ...................................................255 8 Das Börsenwesen .....................................................................................................259 8.1 Vorbemerkungen ................................................................................................259 8.2 Die Organisation von Börsen..............................................................................261 8.3 Der Börsenhandel ...............................................................................................264 9 Derivative Finanzinstrumente ..................................................................................277 9.1 Vorbemerkungen ................................................................................................277 9.2 Finanzmanagement mit Optionen.......................................................................277 9.3 Finanzmanagement mit Swaps ...........................................................................289 9.4 Finanzmanagement mit Futures..........................................................................299 9.5 Finanzmanagement mit Forward Rate Agreements ............................................310 9.6 Finanzmanagement mit Kreditderivaten.............................................................324 10 Eine Systematisierung der Konditionenvereinbarungen der Außenfinanzierung...................................................................................................331 10.1 Grundlagen .........................................................................................................331 10.2 Die Kapitalgeber und Kapitalnehmer .................................................................331 10.3 Die möglichen Bereiche von Konditionenvereinbarungen .................................334 11 Die Innenfinanzierung..............................................................................................357 11.1 Überblick über die Innenfinanzierung ................................................................357 11.2 Die Selbstfinanzierung .......................................................................................368 11.3 Die Fremdfinanzierung aus Rückstellungen .......................................................375 11.4 Finanzierung durch Vermögensumschichtung und Umfinanzierung..................392 Literaturverzeichnis.......................................................................................................423 Stichwortverzeichnis .....................................................................................................433 Inhaltsverzeichnis Vorwort............................................................................................................................ V Inhaltsübersicht ..............................................................................................................VII Inhaltsverzeichnis ........................................................................................................... IX Verzeichnis der Abbildungen.......................................................................................XXI Verzeichnis der Abkürzungen..................................................................................XXVII 1 Die Finanzwirtschaft .................................................................................................... 1 1.1 Die Grundlagen der Finanzwirtschaft..................................................................... 1 1.1.1 Leistungswirtschaftlicher und finanzwirtschaftlicher Bereich ......................... 1 1.1.2 Investition und Finanzierung als Elemente der Finanzwirtschaft..................... 2 1.2 Die Grundprinzipien der Finanzwirtschaft ............................................................. 4 1.2.1 Die Ziele der Finanzwirtschaft ......................................................................... 4 1.2.2 Die finanzwirtschaftlichen Entscheidungskriterien.......................................... 4 1.2.2.1 Die Kapitalrentabilität als eigenständige finanzwirtschaftliche Zielsetzung................................................................................................. 4 1.2.2.2 Die Liquidität............................................................................................. 5 1.2.2.3 Die Sicherheit ............................................................................................ 7 1.2.2.4 Die Unabhängigkeit ................................................................................... 7 1.2.3 Die finanzwirtschaftlichen Aufgaben und Fragestellungen ............................. 9 1.3 Die Bestandteile der Finanzwirtschaft.................................................................. 11 1.3.1 Die Investition................................................................................................ 11 1.3.2 Die Finanzierung............................................................................................ 11 2 Überblick über die Finanzierungstheorie ................................................................... 17 2.1 Vorbemerkungen.................................................................................................. 17 2.2 Die klassische Finanzierungstheorie .................................................................... 20 2.3 Die neuere Finanzierungstheorie .......................................................................... 22 2.3.1 Vorbemerkungen............................................................................................ 22 2.3.2 Einwertige Ansätze ........................................................................................ 23 2.3.2.1 Einwertige Ansätze auf dem vollkommenen Kapitalmarkt...................... 23 2.3.2.2 Einwertige Ansätze auf dem unvollkommenen Kapitalmarkt.................. 23 2.3.3 Die Kapitalmarkttheorie................................................................................. 24 2.4 Die Neo-institutionalistische Finanzierungstheorie.............................................. 25 2.5 Die Finanzchemie................................................................................................. 26 3 Die Finanzierungsarten – Systematisierungsansätze.................................................. 29 3.1 Gliederung nach der Herkunft des Kapitals (Mittelherkunft)............................... 29 3.2 Gliederung nach der Rechtsstellung der Kapitalgeber ......................................... 31 3.3 Gliederung nach dem Einfluss auf den Vermögens- und Kapitalbereich ............ 33 3.4 Gliederung nach der Dauer der Kapitalbereitstellung .......................................... 33 X Inhaltsverzeichnis 4 Die Außenfinanzierung durch Eigenkapital (Einlagenfinanzierung) ........................37 4.1 Die Funktionen des Eigenkapitals von Unternehmungen .....................................37 4.1.1 Vorbemerkungen ............................................................................................37 4.1.2 Die Ingangsetzungsfunktion (Eigenkapital als Errichtungsgrundlage)..........37 4.1.3 Die Verlustausgleichsfunktion und die Haftungsfunktion..............................38 4.1.4 Die Finanzierungsfunktion .............................................................................41 4.1.5 Die Repräsentationsfunktion ..........................................................................41 4.1.6 Die Geschäftsführungsfunktion......................................................................42 4.1.7 Die Bedeutung der Rechtsform für die Möglichkeiten der Eigenkapitalbeschaffung ................................................................................42 4.2 Die Eigenkapitalbeschaffung nicht-emissionsfähiger Unternehmungen .............42 4.2.1 Vorbemerkungen ............................................................................................42 4.2.2 Die rechtsformimmanenten Möglichkeiten der Eigenkapitalbeschaffung ................................................................................44 4.2.2.1 Die Möglichkeiten der Einzelunternehmung............................................44 4.2.2.2 Die Möglichkeiten der BGB-Gesellschaft................................................45 4.2.2.3 Die Möglichkeiten der offenen Handelsgesellschaft (OHG)....................45 4.2.2.4 Die Möglichkeiten der Kommanditgesellschaft (KG)..............................46 4.2.2.5 Die Möglichkeiten der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ....................................................................................................47 4.2.2.6 Die Möglichkeiten der Genossenschaft....................................................49 4.2.3 Die rechtsformunabhängigen Eigenkapitalbeschaffungsmöglichkeiten .........50 4.2.3.1 Die stille Gesellschaft ..............................................................................50 4.2.3.2 Die Eigenfinanzierung mittels Beteiligungsgesellschaften ......................51 4.2.3.3 Venture Capital ........................................................................................52 4.2.3.3.1 Die Notwendigkeit von Venture Capital ............................................52 4.2.3.3.2 Der Begriff des Venture Capital ........................................................53 4.2.3.3.3 Die Abgrenzung zum Bankkredit.......................................................53 4.2.3.3.4 Die Abgrenzung zu anderen Kapitalbeteiligungsgesellschaften ........54 4.2.3.3.5 Die Finanzierung mit Venture Capital ...............................................55 4.2.3.3.5.1 Die generelle Funktionsweise .....................................................55 4.2.3.3.5.2 Ausgewählte Beteiligungsformen ...............................................57 4.2.3.3.5.3 Die Phasen der Finanzierung mit Venture Capital ......................58 4.2.3.3.5.4 Der zeitliche Ablauf einer Finanzierung mit Venture Capital .........................................................................................60 4.2.3.3.5.4.1 Überblick...............................................................................60 4.2.3.3.5.4.2 Die Akquisitionsphase...........................................................60 4.2.3.3.5.4.3 Die Investitionsphase.............................................................60 4.2.3.3.5.4.4 Die Betreuungsphase .............................................................61 4.2.3.3.5.4.5 Die Desinvestitionsphase.......................................................62 4.2.3.3.6 Die öffentlichen Finanzierungsprogramme mit Venture Capital .......64 4.2.4 Die Kapitalherabsetzung bei Nicht-Aktiengesellschaften ..............................65 Inhaltsverzeichnis XI 4.3 Die Eigenkapitalbeschaffung emissionsfähiger Unternehmungen ...................... 68 4.3.1 Die Rechtsformen emissionsfähiger Unternehmungen .................................. 68 4.3.1.1 Vorbemerkungen...................................................................................... 68 4.3.1.2 Die Kommanditgesellschaft auf Aktien ................................................... 69 4.3.1.3 Die Aktiengesellschaft ............................................................................. 70 4.3.1.3.1 Einleitende Bemerkungen.................................................................. 70 4.3.1.3.2 Charakteristik der Rechtsform „Aktiengesellschaft“ ......................... 70 4.3.1.3.3 Die Vorteile bei der Eigenkapitalbeschaffung für Aktiengesellschaften.......................................................................... 73 4.3.2 Die Aktien...................................................................................................... 74 4.3.2.1 Der Begriff der Aktie ............................................................................... 74 4.3.2.2 Die Aktienarten........................................................................................ 74 4.3.2.2.1 Die Einteilung der Aktien nach den für die Eigentumsübertragung maßgebenden Rechtsvorschriften ................ 74 4.3.2.2.1.1 Die Inhaberaktien........................................................................ 74 4.3.2.2.1.2 Die Namensaktien....................................................................... 75 4.3.2.2.1.3 Die vinkulierten Namensaktien................................................... 78 4.3.2.2.2 Die Einteilung der Aktien nach dem Umfang und der Qualität der Mitgliedschaftsrechte................................................................... 78 4.3.2.2.2.1 Die Stammaktien......................................................................... 78 4.3.2.2.2.2 Die Vorzugsaktien ...................................................................... 80 4.3.2.2.3 Die Einteilung der Aktien nach der Bestimmung der Anteilsquote....................................................................................... 85 4.3.2.2.3.1 Die Nennwertaktien .................................................................... 85 4.3.2.2.3.2 Die nennwertlosen Aktien........................................................... 86 4.3.2.2.4 Die eigenen Aktien ............................................................................ 88 4.3.2.2.5 Die Vorratsaktien............................................................................... 88 4.3.3 Die Kapitalerhöhung bei der Aktiengesellschaft............................................ 89 4.3.3.1 Begriff und Motive der Kapitalerhöhung................................................. 89 4.3.3.2 Die Formen der aktienrechtlichen Kapitalerhöhung ................................ 90 4.3.3.2.1 Überblick ........................................................................................... 90 4.3.3.2.2 Die ordentliche Kapitalerhöhung....................................................... 91 4.3.3.2.2.1 Das Bezugsrecht ......................................................................... 91 4.3.3.2.2.2 Die Platzierungsmethoden .......................................................... 96 4.3.3.2.2.2.1 Überblick............................................................................... 96 4.3.3.2.2.2.2 Das Festpreisverfahren.......................................................... 97 4.3.3.2.2.2.3 Das Bookbuildingverfahren .................................................. 98 4.3.3.2.2.3 Der erleichterte Bezugsrechtsausschluss nach § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG............................................................................... 104 4.3.3.2.2.3.1 Vorbemerkungen................................................................. 104 4.3.3.2.2.3.2 Die materiellen Voraussetzungen........................................ 105 4.3.3.2.2.3.3 Die formalen Voraussetzungen ........................................... 107 4.3.3.2.2.3.4 Abschließende Bemerkungen.............................................. 108 4.3.3.2.3 Die bedingte Kapitalerhöhung ......................................................... 109 XII Inhaltsverzeichnis 4.3.3.2.4 Das genehmigte Kapital ...................................................................112 4.3.3.2.5 Die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ................................112 4.3.4 Die Kapitalherabsetzung bei der Aktiengesellschaft ....................................114 4.3.4.1 Der Begriff der Kapitalherabsetzung .....................................................114 4.3.4.2 Die Formen der aktienrechtlichen Kapitalherabsetzung.........................115 4.3.4.2.1 Überblick .........................................................................................115 4.3.4.2.2 Die ordentliche Kapitalherabsetzung ...............................................115 4.3.4.2.3 Die vereinfachte Kapitalherabsetzung .............................................117 4.3.4.2.4 Die Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien ..................119 5 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) .........................121 5.1 Die Charakteristika und Formen der Kreditfinanzierung....................................121 5.1.1 Die Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital ............................................121 5.1.2 Gläubigerschutz als Voraussetzung für die Bereitstellung von Fremdkapital.................................................................................................123 5.1.3 Die Formen der Kreditfinanzierung .............................................................128 5.2 Die Inhalte von Kreditvereinbarungen ...............................................................128 5.2.1 Nennbetrag, Auszahlungsbetrag, Rückzahlungsbetrag.................................128 5.2.2 Die Tilgungsstruktur.....................................................................................128 5.2.3 Die Zinsstruktur............................................................................................131 5.2.4 Die Effektivverzinsung.................................................................................131 5.2.5 Die Laufzeit..................................................................................................135 5.2.6 Die Besicherung ...........................................................................................135 5.2.6.1 Vorbemerkungen....................................................................................135 5.2.6.2 Die möglichen Ziele des Kreditgebers ...................................................136 5.2.6.2.1 Die Erlangung von Verfahrensvorteilen bei der Eintreibung von Forderungen ..............................................................................136 5.2.6.2.2 Die Beschleunigung des Beitreibungsverfahrens.............................136 5.2.6.2.3 Die Verschaffung von Vorrechten beim Zugriff auf einen bestimmten Vermögensgegenstand des Schuldners ........................136 5.2.6.2.4 Die Verschaffung von Sicherheiten bei anderen Personen als dem Kreditnehmer ..........................................................................136 5.2.6.3 Die Formen der Kreditsicherheiten ........................................................137 5.2.6.3.1 Überblick .........................................................................................137 5.2.6.3.2 Die schuldrechtlichen Kreditsicherheiten ........................................138 5.2.6.3.2.1 Die Bürgschaft ..........................................................................138 5.2.6.3.2.1.1 Grundsätzliches ...................................................................138 5.2.6.3.2.1.2 Die Bürgschaftsformen........................................................139 5.2.6.3.2.2 Der Kreditauftrag ......................................................................141 5.2.6.3.2.3 Der Schuldbeitritt ......................................................................141 5.2.6.3.2.4 Die Garantie ..............................................................................141 5.2.6.3.2.5 Die Patronatserklärung..............................................................142 5.2.6.3.2.6 Die Sicherungszession ..............................................................143 5.2.6.3.2.7 Die Negativerklärung................................................................146 Inhaltsverzeichnis XIII 5.2.6.3.3 Die sachenrechtlichen Kreditsicherheiten........................................ 147 5.2.6.3.3.1 Der Eigentumsvorbehalt ........................................................... 147 5.2.6.3.3.2 Die Sicherungsübereignung ...................................................... 148 5.2.6.3.3.3 Das Pfandrecht.......................................................................... 149 5.2.6.3.3.3.1 Vorbemerkungen................................................................. 149 5.2.6.3.3.3.2 Die beweglichen Pfandrechte.............................................. 150 5.2.6.3.3.3.2.1 Das Pfandrecht an beweglichen Sachen ...................... 150 5.2.6.3.3.3.2.2 Das Pfandrecht an Rechten ......................................... 151 5.2.6.3.3.3.3 Die Grundpfandrechte ......................................................... 151 5.2.6.3.3.3.3.1 Grundsätzliches ........................................................... 151 5.2.6.3.3.3.3.2 Die Hypothek .............................................................. 152 5.2.6.3.3.3.3.3 Die Grundschuld ......................................................... 153 5.2.6.3.3.3.3.4 Die Rentenschuld ........................................................ 154 5.2.7 Die Kreditwürdigkeitsprüfung ..................................................................... 154 5.2.7.1 Vorbemerkungen.................................................................................... 154 5.2.7.2 Informationen aus dem Unternehmungsumfeld ..................................... 154 5.2.7.3 Unternehmungsinterne Informationen ................................................... 155 5.2.7.3.1 Informationsarten............................................................................. 155 5.2.7.3.2 Quantitative Informationen.............................................................. 155 5.2.7.3.3 Qualitative Informationen................................................................ 158 5.3 Die langfristige Kreditfinanzierung.................................................................... 161 5.3.1 Überblick...................................................................................................... 161 5.3.2 Gründe für die Verbriefung von Forderungen.............................................. 161 5.3.3 Die unverbrieften Darlehen von Kreditinstituten und Kapitalsammelstellen ................................................................................... 162 5.3.3.1 Die grundlegenden Eigenschaften von Darlehen ................................... 162 5.3.3.2 Das Schuldscheindarlehen ..................................................................... 164 5.3.3.2.1 Begriff und Funktion ....................................................................... 164 5.3.3.2.2 Die Deckungsstockfähigkeit ............................................................ 165 5.3.3.2.3 Die Vergabe von Schuldscheindarlehen .......................................... 166 5.3.4 Die Schuldverschreibungen (Obligationen) emissionsfähiger Unternehmungen.......................................................................................... 166 5.3.4.1 Begriff und Funktion.............................................................................. 166 5.3.4.2 Die Emission.......................................................................................... 167 5.3.4.3 Die wesentlichen Ausstattungsmerkmale............................................... 168 5.3.4.3.1 Vorbemerkungen ............................................................................. 168 5.3.4.3.2 Der Betrag und die Stückelung der Anleihe .................................... 168 5.3.4.3.3 Die Verzinsung ................................................................................ 169 5.3.4.3.3.1 Grundsätzliches......................................................................... 169 5.3.4.3.3.2 Die „klassische“ festverzinsliche Schuldverschreibung............ 169 5.3.4.3.3.3 Die Null-Kupon-Anleihe (Zero-Bond) ..................................... 169 5.3.4.3.3.4 Die variable Verzinsung bei Floating Rate Notes .................................................................. 171 5.3.4.3.3.5 Die Zinsbegrenzungsvereinbarungen........................................ 172 XIV Inhaltsverzeichnis 5.3.4.3.4 Die Duration ....................................................................................172 5.3.4.3.5 Das Kündigungsrecht.......................................................................176 5.3.4.3.6 Die Tilgungsmodalitäten..................................................................176 5.3.4.3.7 Die Besicherung...............................................................................177 5.3.5 Die Finanzierungshilfen ...............................................................................180 5.3.5.1 Der Begriff der Finanzierungshilfen ......................................................180 5.3.5.2 Ausgewählte Finanzierungshilfen in der Form von Darlehen ................181 5.3.5.3 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als zentrales Förderinstitut ..........................................................................................182 5.3.5.3.1 Aufbau, Organisation und Aufgaben der KfW ................................182 5.3.5.3.2 Die Förderprogramme der KfW Mittelstandsbank...........................182 5.3.5.3.3 Der Antragsweg ...............................................................................185 5.3.5.3.4 Die Sicherheiten...............................................................................186 5.3.5.3.5 Die Tilgungsarten ............................................................................187 5.3.5.3.6 Die Kombinationsmöglichkeiten .....................................................187 5.4 Die kurzfristige Kreditfinanzierung....................................................................188 5.4.1 Vorbemerkungen ..........................................................................................188 5.4.2 Die Warenkredite .........................................................................................188 5.4.2.1 Der Lieferantenkredit .............................................................................188 5.4.2.2 Die Kundenanzahlung............................................................................190 5.4.3 Die Geldkredite ............................................................................................190 5.4.3.1 Der Kontokorrentkredit ..........................................................................190 5.4.3.2 Der Wechselkredit..................................................................................191 5.4.3.2.1 Die Rechtsgrundlagen......................................................................191 5.4.3.2.2 Die zugrunde liegenden Rechtsgeschäfte.........................................195 5.4.3.2.3 Der Diskontkredit.............................................................................196 5.4.3.3 Der Lombardkredit.................................................................................198 5.4.3.4 Das Wertpapierpensionsgeschäft ...........................................................199 5.4.3.5 Die Euronotes.........................................................................................202 5.4.3.6 Die Commercial Papers..........................................................................202 5.4.3.7 Die Certificates of Deposit .....................................................................203 5.4.4 Die „Kreditleihe“..........................................................................................203 5.4.4.1 Vorbemerkungen....................................................................................203 5.4.4.2 Der Akzeptkredit....................................................................................204 5.4.4.3 Der Avalkredit........................................................................................204 5.4.5 Die kurzfristigen Kredite im Auslandsgeschäft............................................205 5.4.5.1 Das Dokumentenakkreditiv....................................................................205 5.4.5.2 Der Rembourskredit ...............................................................................208 5.4.5.3 Der Negoziationskredit ..........................................................................211 6 Die Außenfinanzierung durch Mezzanine-Kapital ...................................................213 6.1 Vorbemerkungen ................................................................................................213 6.1.1 Begriff ..........................................................................................................213 Inhaltsverzeichnis XV 6.1.2 Handels- und steuerrechtliche Einflüsse ...................................................... 214 6.1.2.1 Handelsrechtliche Einflüsse................................................................... 214 6.1.2.2 Steuerrechtliche Einflüsse...................................................................... 216 6.2 Die stillen Beteiligungen .................................................................................... 217 6.2.1 Die Ausstattungsmerkmale stiller Beteiligungen ......................................... 217 6.2.2 Stilles Beteiligungskapital als bankenaufsichtliches Kernkapital ................ 219 6.3 Das Genussrechtskapital..................................................................................... 220 6.3.1 Begriff .......................................................................................................... 220 6.3.2 Anwendungsbereiche von Genussrechten .................................................... 221 6.3.3 Abgrenzung der Genussrechte von ähnlich ausgestalteten Finanzinstrumenten ...................................................................................... 222 6.3.4 Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung und Ausgabe von Genussscheinen ...................................................................... 223 6.3.5 Die Ausstattungsmerkmale von Genussscheinen ......................................... 224 6.3.5.1 Die Beteiligung am Gewinn................................................................... 224 6.3.5.2 Die Beteiligung am laufenden Verlust ................................................... 225 6.3.5.3 Die Beteiligung am Liquidationserlös ................................................... 226 6.3.5.4 Die Laufzeit und Kündigungsrechte ...................................................... 227 6.3.5.5 Die Rückzahlung.................................................................................... 227 6.3.5.6 Die Einräumung von Bezugs- oder Optionsrechten............................... 228 6.3.5.7 Die Verbriefung und Börsennotierung................................................... 228 6.3.6 Genussrechtskapital als bankenaufsichtliches Ergänzungskapital ............... 229 6.4 Die Wandelschuldverschreibungen (Wandelanleihen)....................................... 231 6.5 Die Optionsschuldverschreibungen.................................................................... 233 6.6 Die partiarischen Darlehen................................................................................. 234 6.7 Die Gewinnschuldverschreibungen .................................................................... 235 6.8 Die nachrangigen Darlehen ................................................................................ 235 6.8.1 Die Ausstattungsmerkmale nachrangiger Darlehen ..................................... 235 6.8.2 Die Anerkennung von Nachrangkapital als bankenaufsichtliches Ergänzungskapital und als Drittrangmittel ................................................... 236 6.9 Die Gesellschafterdarlehen................................................................................. 237 7 Leasing als Sonderform der Außenfinanzierung...................................................... 239 7.1 Begriff und Einteilungskriterien......................................................................... 239 7.2 Operate- und Finance-Leasing-Verträge ............................................................ 243 7.3 Die steuerbilanzielle Zurechnung des Leasing-Gegenstandes............................ 245 7.3.1 Vorbemerkungen.......................................................................................... 245 7.3.2 Die Zurechnung im Falle des Operate-Leasing............................................ 245 7.3.3 Die Zurechnung im Falle des Finance-Leasing............................................ 245 7.3.3.1 Vorbemerkungen.................................................................................... 245 7.3.3.2 Vollamortisations-Leasing über bewegliche Wirtschaftsgüter............... 246 7.3.3.3 Vollamortisations-Leasing über unbewegliche Wirtschaftsgüter........... 248 7.3.3.4 Teilamortisations-Leasing über bewegliche Wirtschaftsgüter ............... 249 7.3.3.4.1 Vorbemerkungen ............................................................................. 249 7.3.3.4.2 Leasing-Verträge mit Andienungsrecht des Leasing-Gebers........... 249 XVI Inhaltsverzeichnis 7.3.3.4.3 Leasing-Verträge mit Aufteilung des Mehrerlöses ..........................251 7.3.3.4.4 Kündbare Leasing-Verträge.............................................................252 7.3.3.5 Teilamortisations-Leasing über unbewegliche Wirtschaftsgüter............252 7.3.4 Bilanzielle Auswirkungen der Zurechnung des Leasing-Gegenstandes .......253 7.4 Entscheidungskriterien für Kauf oder Leasing ...................................................255 8 Das Börsenwesen .....................................................................................................259 8.1 Vorbemerkungen ................................................................................................259 8.2 Die Organisation von Börsen..............................................................................261 8.2.1 Börse und Börsenträger ................................................................................261 8.2.2 Die Börsenorgane .........................................................................................261 8.2.3 Die Börsenaufsicht .......................................................................................262 8.3 Der Börsenhandel ...............................................................................................264 8.3.1 Die Systematisierung von Kassa- und Termingeschäften.............................264 8.3.2 Der Kassahandel...........................................................................................265 8.3.2.1 Die Marktsegmente ................................................................................265 8.3.2.2 Die Börsenteilnehmer.............................................................................266 8.3.2.3 Die Abwicklung der Börsengeschäfte ....................................................266 8.3.3 Der Terminhandel.........................................................................................267 8.3.3.1 Die Termingeschäftsarten ......................................................................267 8.3.3.2 Die Handelsobjekte ................................................................................267 8.3.3.3 Börsenhandel oder außerbörslicher Handel............................................268 8.3.3.4 Der Terminhandel an der Eurex .............................................................269 8.3.3.4.1 Die Handelsteilnehmer und die Handelsprodukte............................269 8.3.3.4.2 Die Abwicklung der Termingeschäfte .............................................269 8.3.4 Der Börsenpreis............................................................................................271 8.3.4.1 Die Arten der Preisbildung.....................................................................271 8.3.4.2 Die Handelsformen zur Ermittlung des Börsenpreises...........................272 8.3.5 Indizes ..........................................................................................................274 9 Derivative Finanzinstrumente ..................................................................................277 9.1 Vorbemerkungen ................................................................................................277 9.2 Finanzmanagement mit Optionen.......................................................................277 9.2.1 Grundbegriffe ...............................................................................................277 9.2.1.1 Der Begriff der Option ...........................................................................277 9.2.1.2 Der Optionspreis (Optionsprämie) .........................................................278 9.2.1.2.1 Grundsätzliche Vorbemerkungen.....................................................278 9.2.1.2.2 Der innere Wert ...............................................................................278 9.2.1.2.3 Der Zeitwert.....................................................................................281 9.2.2 Die Gewinn- und Verlustprofile ...................................................................282 9.2.2.1 Grundsätzliches ......................................................................................282 9.2.2.2 Die Kaufoptionen ...................................................................................282 9.2.2.3 Die Verkaufsoptionen ............................................................................284 9.2.3 Die Motive der Kontraktpartner ...................................................................286 9.2.4 Die Optionsstrategien ...................................................................................288 Inhaltsverzeichnis XVII 9.3 Finanzmanagement mit Swaps ........................................................................... 289 9.3.1 Vorbemerkungen.......................................................................................... 289 9.3.2 Der Begriff des Swaps ................................................................................. 289 9.3.3 Die Swaparten .............................................................................................. 290 9.3.3.1 Der Zinsswap ......................................................................................... 290 9.3.3.2 Der Währungsswap................................................................................ 293 9.3.4 Die Risiken von Swaps ................................................................................ 295 9.3.4.1 Vorbemerkungen.................................................................................... 295 9.3.4.2 Das Preisrisiko ....................................................................................... 295 9.3.4.3 Das Adressenrisiko ................................................................................ 297 9.3.4.3.1 Grundsätzliches ............................................................................... 297 9.3.4.3.2 Das Ausfallrisiko ............................................................................. 297 9.3.4.3.3 Das Erfüllungsrisiko ........................................................................ 298 9.4 Finanzmanagement mit Futures.......................................................................... 299 9.4.1 Vorbemerkungen.......................................................................................... 299 9.4.2 Die Future-Arten .......................................................................................... 299 9.4.2.1 Die Commodity und Financial Futures .................................................. 299 9.4.2.2 Der Devisen-Future................................................................................ 300 9.4.2.3 Der Zins-Future...................................................................................... 301 9.4.2.4 Der Index-Future.................................................................................... 301 9.4.3 Die Erfüllung eines Future-Kontraktes ........................................................ 302 9.4.4 Die Preisbildung von Financial Futures ....................................................... 303 9.4.5 Die Motive der Kontraktpartner ................................................................... 305 9.4.5.1 Das Spekulationsmotiv .......................................................................... 305 9.4.5.2 Das Arbitragemotiv................................................................................ 307 9.4.5.3 Das Preissicherungsmotiv (Hedging)..................................................... 307 9.5 Finanzmanagement mit Forward Rate Agreements............................................ 310 9.5.1 Vorbemerkungen.......................................................................................... 310 9.5.2 Der Begriff des Forward Rate Agreements .................................................. 311 9.5.3 Die Erfüllung eines Forward Rate Agreements............................................ 314 9.5.3.1 Die Ausgleichszahlung eines Forward Rate Agreements....................... 314 9.5.3.2 Die Glattstellung eines Forward Rate Agreements ................................ 317 9.5.4 Die Preisbildung von Forward Rate Agreements ......................................... 319 9.5.5 Die Motive der Kontraktpartner ................................................................... 322 9.6 Finanzmanagement mit Kreditderivaten............................................................. 324 9.6.1 Vorbemerkungen.......................................................................................... 324 9.6.2 Formen von Kreditderivaten ........................................................................ 326 9.6.2.1 Credit Default Swaps (CDS).................................................................. 326 9.6.2.2 Credit Linked Notes............................................................................... 328 XVIII Inhaltsverzeichnis 10 Eine Systematisierung der Konditionenvereinbarungen der Außenfinanzierung............................................................................................331 10.1 Grundlagen ......................................................................................................331 10.2 Die Kapitalgeber und Kapitalnehmer ..............................................................331 10.3 Die möglichen Bereiche von Konditionenvereinbarungen ..............................334 10.3.1 Systematisierung der Konditionenvereinbarungen ..................................334 10.3.2 Zeitpunkt der Konditionenfestlegung ......................................................334 10.3.3 Bindungsgrad der Konditionenvereinbarung...........................................334 10.3.4 Art der Konditionen.................................................................................336 10.3.5 Die Art der Kapitalgüter bei der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung...............................................................................................337 10.3.6 Die Bemessung der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung.............339 10.3.6.1 Grundlagen.......................................................................................339 10.3.6.2 Die Bemessung der Kapitalentgeltung.............................................341 10.3.7 Die Art der Realisation der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung...............................................................................................344 10.3.8 Die Übertragung der Finanzierungsinstrumente......................................345 10.3.8.1 Systematisierung nach der Übertragung der Finanzierungsinstrumente ................................................................345 10.3.8.2 Der Zeitpunkt der Übertragung der Finanzierungsinstrumente........346 10.3.8.3 Die Beschränkungen bei der Übertragung der Finanzierungsinstrumente ................................................................346 10.3.9 Die Dauer der Kapitalbereitstellung ........................................................347 10.3.10 Die Verwendung des bereitgestellten Kapitals.......................................348 10.3.11 Die Besicherung.....................................................................................349 10.3.12 Die sonstigen Rechte und Pflichten der Kapitalgeber und Kapitalnehmer........................................................................................351 10.3.12.1 Überblick ......................................................................................351 10.3.12.2 Die Haftung ..................................................................................351 10.3.12.3 Die Beteiligung am Liquidationserlös ..........................................352 10.3.12.4 Die Einflussnahme........................................................................353 10.3.12.5 Die Auskunft und Kontrolle..........................................................354 11 Die Innenfinanzierung ............................................................................................357 11.1 Überblick über die Innenfinanzierung .............................................................357 11.1.1 Die direkte Finanzierungswirkung von Zahlungsgrößen.........................357 11.1.2 Die indirekte Finanzierungswirkung von Erfolgsgrößen.........................357 11.1.3 Der Einfluss der Jahresabschlusspolitik auf die Innenfinanzierung ........364 11.1.4 Überblick über die konkreten Instrumente der Innenfinanzierung ..........367 11.2 Die Selbstfinanzierung ....................................................................................368 11.2.1 Überblick.................................................................................................368 11.2.2 Die stille Selbstfinanzierung....................................................................369 11.2.3 Die offene Selbstfinanzierung .................................................................371 11.2.4 Die Beurteilung der Selbstfinanzierung...................................................373 Inhaltsverzeichnis XIX 11.3 Die Fremdfinanzierung aus Rückstellungen.................................................... 375 11.3.1 Handels- und steuerrechtliche Vorschriften zur Bildung und Auflösung von Rückstellungen ............................................................... 375 11.3.2 Die Bildung von Rückstellungen ............................................................ 375 11.3.3 Die Auflösung von Rückstellungen ........................................................ 378 11.3.4 Die Finanzierungswirkung der Rückstellungen ...................................... 378 11.3.4.1 Die Wirkung der Bildung von Rückstellungen auf Erfolgsausweis, Ertragsteuerzahlungen und Gewinnausschüttungen sowie auf den Bilanzausweis .................... 378 11.3.4.2 Die Wirkung der Auflösung von Rückstellungen auf Erfolgsausweis, Ertragsteuerzahlungen und Gewinnausschüttungen sowie auf den Bilanzausweis .................... 385 11.3.5 Die Determinanten des Finanzierungsumfangs ....................................... 386 11.3.5.1 Der Veränderungsbetrag der Rückstellungen .................................. 386 11.3.5.2 Die Ertragsteuersätze ....................................................................... 388 11.3.5.3 Die Ausschüttungsentscheidung ...................................................... 388 11.3.5.4 Die Zeitspanne zwischen Bildung und Auflösung der Rückstellungen ................................................................................ 389 11.3.6 Die Finanzierungswirkung von Pensionsrückstellungen im Zeitablauf ................................................................................................ 389 11.4 Finanzierung durch Vermögensumschichtung und Umfinanzierung ............. 392 11.4.1 Vorbemerkungen..................................................................................... 392 11.4.2 Die Vermögensumschichtung ................................................................. 392 11.4.2.1 Begriffliche Grundlagen sowie Überblick über die Instrumente der Vermögensumschichtung........................................................... 392 11.4.2.2 Die Kapitalfreisetzung durch den Rückfluss von Abschreibungsgegenwerten ............................................................. 393 11.4.2.3 Grundlagen ...................................................................................... 393 11.4.2.3.1 Der Kapazitätserweiterungseffekt ........................................... 399 11.4.2.3.2 Die Reduzierung des externen Kapitalbedarfs ........................ 404 11.4.2.4 Die Kapitalfreisetzung durch den Verkauf von Forderungen .......... 406 11.4.2.4.1 Factoring ................................................................................. 406 11.4.2.4.2 Forfaitierung ........................................................................... 411 11.4.2.4.3 Asset Backed Securities .......................................................... 412 11.4.2.4.3.1 Funktionsweise von Asset Backed Securities ................... 412 11.4.2.4.3.2 Asset Backed Securities und Finanzmarktkrise ................ 417 11.4.2.5 Die Kapitalfreisetzung durch den Verkauf insbesondere nicht betriebsnotwendiger Vermögensgegenstände.................................. 419 11.4.2.6 Die Kapitalfreisetzung durch Verkürzung der Kapitalbindungsdauer (Rationalisierungsmaßnahmen) ................... 420 11.4.3 Die Umfinanzierung................................................................................ 420 Literaturverzeichnis ...................................................................................................... 423 Stichwortverzeichnis..................................................................................................... 433 Verzeichnis der Abbildungen Abbildung 1: Güter- und Finanzbewegungen in der Unternehmung ............................... 1 Abbildung 2: Charakteristika älterer und neuerer Auffassungen zur betrieblichen Finanzwirtschaft......................................................................................... 3 Abbildung 3: Ausprägungsformen der Kapitalrentabilität ............................................... 5 Abbildung 4: Zusammenhänge zwischen betrieblichem Rechnungswesen und Finanzwesen............................................................................................. 12 Abbildung 5: Finanzierungsvorgänge und Bilanzinhalt................................................. 15 Abbildung 6: Elemente des Finanzierungsbegriffs ........................................................ 16 Abbildung 7: Das Forschungsgebiet der Finanzierungstheorie...................................... 19 Abbildung 8: Systematisierung verschiedener Ansätze der Finanzierungstheorie i. w. S. ...................................................................................................... 20 Abbildung 9: Gliederung der Finanzierungsvorgänge nach der Herkunft des Kapitals .................................................................................................... 30 Abbildung 10: Gliederung der Finanzierungsvorgänge nach der Rechtsstellung der Kapitalgeber und nach der Herkunft des Kapitals ............................ 32 Abbildung 11: Gliederung der Finanzierungsvorgänge nach dem Einfluss auf den Vermögens- und Kapitalbereich .............................................................. 34 Abbildung 12: Gliederung der Finanzierungsvorgänge nach der Dauer der Kapitalbereitstellung................................................................................ 35 Abbildung 13: Vermögensverlustrisiken von Gläubigern im Insolvenzfall ..................... 40 Abbildung 14: Gliederung des Venture Capital in Abhängigkeit von der Lebensphase einer Unternehmung ........................................................... 55 Abbildung 15: Schematische Funktionsweise einer Finanzierung mit Venture Capital...................................................................................................... 57 Abbildung 16: Funktionale Beziehungen zwischen den Gewinnen, dem Kapitalbedarf und dem Risiko im Rahmen der Finanzierung mit Foundation Venture Capital ..................................................................... 59 Abbildung 17: Varianten der Beendigung des Beteiligungsengagements für eine VC-Gesellschaft....................................................................................... 62 Abbildung 18: Prozentuale Zusammensetzung der Exitkanäle in den Jahren 2006 und 2007 .................................................................................................. 64 Abbildung 19: Wichtige Aspekte der von der KfW-Mittelstandsbank gewährten öffentlichen Fördermittel ......................................................................... 66 Abbildung 20: Beispiel für einen prioritätischen Dividendenanspruch in Verbindung mit einer Gleichverteilungsregel .......................................... 82 Abbildung 21: Prioritätischer Dividendenanspruch in Verbindung mit einer Gleichverteilungsregel ............................................................................. 82 XXII Verzeichnis der Abbildungen Abbildung 22: Prioritätischer Dividendenanspruch in Verbindung mit einer generellen Überdividende ........................................................................83 Abbildung 23: Limitierte Vorzugsdividende....................................................................84 Abbildung 24: Ausnahmefälle vom Verbot des Erwerbs eigener Aktien (§ 71 AktG) ..............................................................................................89 Abbildung 25: Ordentliche Kapitalerhöhung ...................................................................93 Abbildung 26: Berechnung des Mischkurses bei der ordentlichen Kapitalerhöhung (Variante 1)...................................................................93 Abbildung 27: Berechnung des Mischkurses bei der ordentlichen Kapitalerhöhung (Variante 2)..................................................................94 Abbildung 28: Formel zur Ermittlung des rechnerischen Werts des Bezugsrechts..........94 Abbildung 29: Rechnerischer Wert des Bezugsrechts bei Dividendennachteil................95 Abbildung 30: Formel zur Berechnung des Mischkurses unter Berücksichtigung eines Dividendennachteils........................................................................95 Abbildung 31: Platzierungsmethoden bei Wertpapieren..................................................97 Abbildung 32: Charakteristika von Eigen- und Fremdkapital........................................123 Abbildung 33: Gliederungsmöglichkeiten der Kreditfinanzierung ................................129 Abbildung 34: Annuitätentilgung...................................................................................130 Abbildung 35: Effektivzinsberechnung nach der ISMA-Methode.................................132 Abbildung 36: Zins- und Tilgungszahlungen eines Beispielkredits ...............................133 Abbildung 37: Der Einfluss des Disagios auf die Effektivverzinsung eines Kredits .....134 Abbildung 38: Kreditsicherheiten ..................................................................................137 Abbildung 39: Ausgewählte Bürgschaftsformen............................................................139 Abbildung 40: Die Abtretung einer Forderung ..............................................................143 Abbildung 41: Die Sicherungsübereignung ...................................................................149 Abbildung 42: Grenzen der Kapitalbeschaffung und Möglichkeiten zur Überwindung der Misstrauensbarriere ...................................................157 Abbildung 43: Unterstützungsmöglichkeiten des steuerlichen Beraters zur Überwindung der Misstrauensbarriere ...................................................158 Abbildung 44: Die Berechnungsformel der Macaulay Duration....................................173 Abbildung 45: Die Förderkredite der KfW Mittelstandsbank ........................................183 Abbildung 46: Ablauf der Antragstellung für eine Finanzierungshilfe in Darlehensform........................................................................................185 Abbildung 47: Möglichkeiten der Beschaffung kurzfristigen Fremdkapitals ................188 Abbildung 48: Kosten des Lieferantenkredits bei Überschreitung der Skontoabzugsfrist ...................................................................................189 Abbildung 49: Merkmale des Kontokorrentkredits........................................................191 Abbildung 50: Die gesetzlichen Bestandteile der Wechselurkunde ..............................192 Verzeichnis der Abbildungen XXIII Abbildung 51: Beziehungen der Wechselbeteiligten bei einem gezogenen Wechsel.................................................................................................. 194 Abbildung 52: Die Refinanzierung durch Diskontierung von Wechseln ....................... 197 Abbildung 53: Merkmale des Lombardkredits .............................................................. 198 Abbildung 54: Die Merkmale der Pensionsgeschäftsarten gemäß § 340b Abs. 1-3 HGB ........................................................................................ 200 Abbildung 55: Dokumentenakkreditiv........................................................................... 207 Abbildung 56: Rembourskredit...................................................................................... 209 Abbildung 57: Mögliche Ausstattungsmerkmale von Genussscheinen ......................... 230 Abbildung 58: Ausstattungsmerkmale von Wandelschuldverschreibungen .................. 233 Abbildung 59: Systematisierungskriterien für Leasing-Verträge................................... 240 Abbildung 60: Indirektes Leasing.................................................................................. 241 Abbildung 61: Systematisierung der Leasing-Verträge im Steuerrecht ......................... 242 Abbildung 62: Unterschiede zwischen Operate- und Finance-Leasing ......................... 243 Abbildung 63: Zurechnungskriterien beim Vollamortisations-Leasing über bewegliche Wirtschaftsgüter.................................................................. 247 Abbildung 64: Zurechnungskriterien beim Vollamortisations-Leasing über Immobilien............................................................................................. 251 Abbildung 65: Die Aufspaltung der Leasing-Rate in einen Zins- und Kostenanteil und einen Tilgungsanteil....................................................................... 255 Abbildung 66: Die Kalkulationsbasis für die Leasing-Raten des Leasing-Gebers......... 257 Abbildung 67: Termingeschäftsarten und ihre Handelsobjekte ..................................... 267 Abbildung 68: Derivative Finanzinstrumente im Überblick ......................................... 269 Abbildung 69: Beispiel zur Feststellung des Kassakurses durch einen Skontroführer; Vorliegende Aufträge ................................................... 273 Abbildung 70: Beispiel zur Feststellung des Kassakurses durch einen Skontroführer; Kursermittlung.............................................................. 273 Abbildung 71: Beispiel zur Feststellung des Kassakurses durch einen Skontroführer; Ermittlung des Einheitskurses ...................................... 274 Abbildung 72: Zusammenhang zwischen innerem Wert und aus dem Geld, am Geld und im Geld stehenden Kauf- und Verkaufsoptionen ................... 281 Abbildung 73: Gewinn- und Verlustsituation für den Käufer einer Kaufoption ............ 283 Abbildung 74: Gewinn- und Verlustsituation für den Verkäufer einer Kaufoption....... 283 Abbildung 75: Gewinn- und Verlustsituation für den Käufer einer Verkaufsoption....................................................................................... 285 Abbildung 76: Gewinn- und Verlustsituation für den Verkäufer einer Verkaufsoption....................................................................................... 285 Abbildung 77: Einsatzmöglichkeiten von Optionsgeschäften........................................ 288 Abbildung 78: Finanzierungskonditionen der Unternehmungen A und B..................... 291 XXIV Verzeichnis der Abbildungen Abbildung 79: Zinszahlungsverpflichtungen der Unternehmungen A und B ohne Swap..............................................................................................291 Abbildung 80: Zinszahlungsverpflichtungen der Unternehmungen A und B mit Swap ................................................................................................291 Abbildung 81: Finanzierungsvorteile der Unternehmungen A und B mit Swap ............292 Abbildung 82: Zinszahlungsströme eines Zinsswaps.....................................................292 Abbildung 83: Die drei Phasen eines Währungsswaps ..................................................294 Abbildung 84: Darstellung von geschlossenen und offenen Swap-Positionen...............295 Abbildung 85: Abschluss eines Substitutions-Swaps.....................................................298 Abbildung 86: Darstellung eines Portefeuilles zur Erklärung der Preisbildung von Financial Futures....................................................................................305 Abbildung 87: Die Absicherung bestehender und zukünftiger Positionen durch Futures bei unterschiedlichen zukünftigen Marktsituationen.................309 Abbildung 88: Ausgleichszahlungen zwischen den FRA-Partnern................................312 Abbildung 89: Beispiel für die Quotierung eines Euro-Forward Rate Agreements .......313 Abbildung 90: Zeitplan eines Euro-Forward Rate Agreements am Beispiel FRA 3–9.................................................................................................314 Abbildung 91: Wirkungsweise eines Forward Rate Agreements 3–9 bei unterschiedlicher Entwicklung des Referenzzinssatzes..........................315 Abbildung 92: Gewinnentwicklung aus der Glattstellung eines FRA 6–18 mit einem FRA 3–15 bei unterschiedlicher Zinsniveauentwicklung ............320 Abbildung 93: Die Absicherung von Kreditaufnahmen bzw. Finanzanlagen durch Forward Rate Agreements bei unterschiedlichen zukünftigen Marktsituationen ....................................................................................323 Abbildung 94: Konstruktion eines Credit Default Swap................................................327 Abbildung 95: Konstruktion einer Credit Linked Note..................................................329 Abbildung 96: Systematisierung der Kapitalgeber und Kapitalnehmer .........................332 Abbildung 97: Systematisierung der Konditionenvereinbarungen.................................335 Abbildung 98: Systematisierung nach der Art der Kapitalgüter.....................................337 Abbildung 99: Systematisierung der Bemessung der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung ......................................................................................341 Abbildung 100: Systematisierung der Bemessung der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung (Fortsetzung) ................................................................342 Abbildung 101: Systematisierung nach der Art der Realisation der Kapitalhingabe, -rückgabe und -entgeltung......................................................................344 Abbildung 102: Systematisierung nach der Übertragung der Finanzierungsinstrumente ......................................................................345 Abbildung 103: Systematisierung nach der Dauer der Kapitalbereitstellung...................348 Abbildung 104: Systematisierung nach der Kapitalverwendung .....................................349 Abbildung 105: Systematisierung nach der Besicherung der Kapitalvergabe..................350 Verzeichnis der Abbildungen XXV Abbildung 106: Systematisierung der sonstigen Rechte und Pflichten einer Kapitalvergabe ....................................................................................... 351 Abbildung 107: Die Finanzierungswirkung von Einzahlungen ....................................... 359 Abbildung 108: Die Finanzierungswirkung von Auszahlungen ...................................... 363 Abbildung 109: Die Steuerung des Abflusses erwirtschafteter Mittel unter jahresabschlusspolitischen und finanzwirtschaftlichen Gesichtspunkten..................................................................................... 367 Abbildung 110: Überblick über die wichtigsten Instrumente der Innenfinanzierung ...... 368 Abbildung 111: Die stille Selbstfinanzierung .................................................................. 370 Abbildung 112: Die Finanzierungswirkung der Bildung von Rückstellungen in der Gewinn- und Verlustrechnung ............................................................... 379 Abbildung 113: Die bilanziellen Auswirkungen der Zahlungen für Ertragsteuern und Vollausschüttung eines in liquider Form vorliegenden Gewinns (ohne Rückstellungsbildung) ................................................. 383 Abbildung 114: Die bilanziellen Auswirkungen der Rückstellungsbildung .................... 384 Abbildung 115: Überblick über die Instrumente der Innenfinanzierung aus Vermögensumschichtung....................................................................... 393 Abbildung 116: Gewinnminderung und Bilanzverkürzung durch Abschreibungen (Ausgangssituation: keine Vornahme von Abschreibungen) ................. 396 Abbildung 117: Gewinnminderung und Bilanzverkürzung durch Abschreibungen (Vornahme von Abschreibungen) .......................................................... 396 Abbildung 118: Die Finanzierungswirkung von Abschreibungen in der Bilanz (I)........ 397 Abbildung 119: Die Finanzierungswirkung von Abschreibungen in der Bilanz (II) ...... 397 Abbildung 120: Die Finanzierungswirkung von Abschreibungen in der Gewinnund Verlustrechnung.............................................................................. 399 Abbildung 121: Der Kapazitätserweiterungseffekt bei der Finanzierung aus Abschreibungsgegenwerten (alle Angaben in EUR).............................. 401 Abbildung 122: Die Entwicklung der Gesamtkapazität beim Kapazitätserweiterungseffekt im Rahmen der Finanzierung aus Abschreibungsgegenwerten ................................................................... 402 Abbildung 123: Die Reduzierung des externen Kapitalbedarfs durch Verwendung von Abschreibungsgegenwerten ............................................................ 405 Abbildung 124: Vertragsbeziehungen beim echten offenen Factoring ............................ 408 Abbildung 125: Der Einfluss des Factoring auf die Höhe der liquiden Mittel (Ausgangssituation: Situation vor Factoring)......................................... 409 Abbildung 126: Der Einfluss des Factoring auf die Höhe der liquiden Mittel (Situation nach Factoring)...................................................................... 409 Abbildung 127: Die Grundstruktur einer ABS-Transaktion ............................................ 415 Abbildung 128: Ausgewählte Maßnahmen der Umfinanzierung..................................... 421 Verzeichnis der Abkürzungen Abs. ....................................Absatz ABS ....................................Asset Backed Securities ACI .....................................Association Cambiste Internationale ADR ...................................American Depository Receipts AG ......................................Aktiengesellschaft AktG ...................................Aktiengesetz a. L. ....................................am Lech a. M. ...................................am Main AnlV ....................................Anlageverordnung AO ......................................Abgabenordnung Aufl. ...................................Auflage BaFin ...................................Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BAKred ...............................Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen BAV ....................................Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen BAWe .................................Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel begr. ....................................begründet BewG ..................................Bewertungsgesetz BFA ....................................Bankenfachausschuss BFH ....................................Bundesfinanzhof BGB ....................................Bürgerliches Gesetzbuch BGBl ...................................Bundesgesetzblatt BGH ...................................Bundesgerichtshof BilMoG................................Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz BMF ...................................Bundesministerium der Finanzen BMWi .................................Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BörsG .................................Börsengesetz BörsZulV ............................Börsenzulassungsverordnung bspw. ..................................beispielsweise BStBl ..................................Bundessteuerblatt BT ......................................Bundestag XXVIII Verzeichnis der Abkürzungen BTU ................................... Beteiligungsprogramm für kleine Technologieunternehmen BVK ................................... Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften bzgl. ................................... bezüglich bzw. .................................... beziehungsweise ca. ...................................... circa CO2 ..................................... Kohlendioxid DAX ................................... Deutscher Aktienindex DepotG ............................... Gesetz über die Verwahrung und Anschaffung von Wertpapieren (Depotgesetz) d. h. .................................... das heißt Dipl.-Kffr. ........................... Diplom-Kauffrau Dipl.-Kfm. ........................... Diplom-Kaufmann DM ..................................... Deutsche Mark Dr. ....................................... Doktor DSL-Bank ........................... Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank DtA .................................... Deutsche Ausgleichsbank DTB ................................... Deutsche Terminbörse d. Verf. ............................... der/die Verfasser EBF .................................... European Banking Federation ECU ................................... European Currency Unit EDV ................................... Elektronische Datenverarbeitung EEX..................................... European Energy Exchange EG ....................................... Europäische Gemeinschaften EGAktG .............................. Einführungsgesetz zum Aktiengesetz EIB ..................................... Europäische Investitionsbank EK ...................................... Eigenkapital ERA ................................... Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive ERP .................................... European Recovery Program EStG ................................... Einkommensteuergesetz ESZB .................................. Europäisches System der Zentralbanken etc. ..................................... et cetera (und so weiter) EU ...................................... Europäische Union Verzeichnis der Abkürzungen XXIX EUR ....................................Euro Eurex ..................................Europäische Terminbörse EURIBOR ...........................Euro Interbank Offered Rate EuroUmrechV .....................Euro-Umrechnungsverordnung E. v. ...................................Eingang vorbehalten e. V. ....................................eingetragener Verein evtl. ....................................eventuell EWR ...................................Europäischer Wirtschaftsraum F&E .....................................Forschung und Entwicklung ff. ........................................ fortfolgende FinDAG ...............................Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz FK .......................................Fremdkapital FRA ....................................Forward Rate Agreement FRABBA ............................Forward Rate Agreements – FRABBA Terms of the British Bankers’ Association FWB ...................................Frankfurter Wertpapierbörse gem. ....................................gemäß GenG ..................................Genossenschaftsgesetz GewStG ..............................Gewerbesteuergesetz ggf. .....................................gegebenenfalls GmbH .................................Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG ...............................GmbH-Gesetz GoB ....................................Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung GuV ....................................Gewinn- und Verlustrechnung HFA ....................................Hauptfachausschuss HGB ...................................Handelsgesetzbuch h. M. ...................................herrschende Meinung hrsg. ....................................herausgegeben Hrsg. ...................................Herausgeber HÜSt....................................Handelsüberwachungsstelle i. Allg. ................................ im Allgemeinen i. Br. ................................... im Breisgau i. d. R. ................................. in der Regel IDW .................................... Institut der Wirtschaftsprüfer XXX Verzeichnis der Abkürzungen i. e. S. ................................. im engeren Sinne IFRS .................................... International Financial Reporting Standards inkl. .................................... inklusive insbes. ................................. insbesondere InsO .................................... Insolvenzordnung InvG .................................... Investmentgesetz InvZulG .............................. Investitionszulagengesetz IRR ..................................... Internal Rate of Return i. S. ..................................... im Sinne i. S. d. ................................. im Sinne des/der ISMA .................................. International Securities Market Association i. V. m. ............................... in Verbindung mit i. w. S. ................................ im weiteren Sinne JÜ ........................................ Jahresüberschuss KEF .................................... Kapazitätserweiterungsfaktor KfW ................................... Kreditanstalt für Wiederaufbau KG ...................................... Kommanditgesellschaft KGaA ................................. Kommanditgesellschaft auf Aktien KStG .................................. Körperschaftsteuergesetz KWF ................................... Kapitalwiedergewinnungsfaktor KWG .................................. Kreditwesengesetz LIBOR ................................ London Interbank Offered Rate LKW ................................... Lastkraftwagen max. .................................... maximal mbH ................................... mit beschränkter Haftung MBS ................................... Mortgage Backed Securities MD ..................................... Modified Duration Mio. .................................... Million(en) MoMiG................................ Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen m. w. N. .............................. mit weiteren Nachweisen Nr. ...................................... Nummer OHG ................................... Offene Handelsgesellschaft o. O. .................................... ohne Ort Verzeichnis der Abkürzungen XXXI OTC ....................................over the counter o. V. ....................................ohne Verfasser p. a. .....................................per annum (pro Jahr) PAngV .................................Preisangabenverordnung PfandBG ..............................Pfandbriefgesetz PKW ....................................Personenkraftwagen Priv-Doz. .............................Privat-Dozent Prof. .....................................Professor REX ....................................Deutscher Rentenindex RMX....................................Risk Management Exchange ROI .....................................Return On Investment RS........................................Rechnungslegungsstandard Rz. .......................................Randziffer S. ........................................Seite s. o. ..................................... siehe oben sog. ..................................... sogenannte Sp. ......................................Spalte u. a. .....................................unter anderem, und andere u. Ä. ....................................und Ähnliche(s) UBGG .................................Gesetz über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften UG .......................................Unternehmergesellschaft US .......................................United States USA ....................................United States of America USD ....................................US-Dollar usw. ....................................und so weiter u. U. ....................................unter Umständen v. a. .....................................vor allem VAG ...................................Versicherungsaufsichtsgesetz VC ......................................Venture Capital v. d. H. ................................vor der Höhe VermBG ..............................Vermögensbildungsgesetz vgl. .....................................vergleiche vol. .....................................volume WG .....................................Wechselgesetz XXXII Verzeichnis der Abkürzungen WGZ .................................. Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank AG WpHG ................................ Wertpapierhandelsgesetz Xetra .................................. Exchange Electronic Trading z. B. .................................... zum Beispiel Ziff. .................................... Ziffer ZPO .................................... Zivilprozessordnung z. T. .................................... zum Teil zzgl. .................................... zuzüglich

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Nach einer allgemeinen Einordnung der Finanzierung von Unternehmen werden die einzelnen Instrumente der Außen- und Innenfinanzierung mit ihren theorie- und praxisrelevanten Merkmalen vorgestellt und mit zahlreichen Beispielen untermauert. Darüber hinaus wird auf Finanzinnovationen und Finanzderivate eingegangen.

Einführendes Lehrbuch in die Grundlagen der Unternehmensfinanzierung

Behandelt werden theoretische wie praxisrelevante Fragestellungen.

Grundprinzipien und Bestandteile der Finanzwirtschaft

Finanzierungstheorie

Finanzierungsarten

Außenfinanzierung durch Eigenkapital

Außenfinanzierung durch Fremdkapital

Derivative Finanzinstrumente

Innenfinanzierung^.

Prof. Dr. Hartmut Bieg ist Inhaber des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes.

Professor Dr. Heinz Kußmaul ist Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts für Steuerlehre und Entrepreneurship am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, an der Universität des Saarlandes.

"Insgesamt betrachtet liegt hier ein beachtliches Nachschlagewerk zum Themenkomplex Investition und Finanzierung vor, das jede einschlägige Frage in ihren Grundzügen beantwortet… Angehenden Betriebswirten und Praktikern kann das Handbuch uneingeschränkt empfohlen werden."

Ingo Nautsch in "Die Bank" zur Vorauflage der Bände.

Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre im Bachelor für das Fach Investition & Finanzierung an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Das Buch bietet aber auch Praktikern zahlreiche Anhaltspunkte zur Lösung von Finanzierungsproblemen.