Content

Stichwortverzeichnis in:

Hartmut Bieg, Heinz Kußmaul

Investition, page 375 - 378

2. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8006-3658-7, ISBN online: 978-3-8006-4434-6, https://doi.org/10.15358/9783800644346_375

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Stichwortverzeichnis A Abschreibungen kalkulatorische 53 Adjusted Present Value-Verfahren Darstellung 298 Kritik 302 Albach-Modell 221 Amortisationsrechnung dynamische 112 statische 62 Annuitätenmethode Darstellung 102 endliche Rente 104 Kritik 105 Prämissen 104 unendliche Rente 104 Ausgaben 3 Auszahlungen 2 B Baldwin-Methode Darstellung 124 Kritik 127 Bernoulli-Prinzip Darstellung 189 Kritik 190 Bruttomethode 168 C Capital Asset Pricing Model Darstellung 280 Kritik 283 Cashflow Return On Investment 332 Cashflow-Ermittlung Allgemeines 274 direkte Methode 279 Flow to Equity 277 Free Cashflow 275 indirekte Methode 275 Total Cashflow 276 Checklisten bei Nutzwertanalyse 42 D Datenbeschaffungsprobleme 37 DCF-Verfahren Adjusted Present Value-Verfahren 298 Cashflow-Ermittlung 274 Flow to Equity-Verfahren 292 Free Cashflow-Verfahren 293 Total Cashflow-Verfahren 297 Dean-Modell 219 Dynamische Amortisationsrechnung Darstellung 112 endliche Rente 114 Kritik 115 Prämissen 113 unendliche Rente 115 Dynamische Verfahren Allgemeines 49 Annuitätenmethode 102 dynamische Amortisationsrechnung 112 Kapitalwertmethode 98 Methode des internen Zinsfußes 105 Zusammenfassung 115 E Economic Value Added 326 Eigenkapital 3 Einnahmen 3 Einzahlungen 2 Einzelbewertungsverfahren 254 Endwertverfahren Allgemeines 119 Sollzinssatzmethoden 122 Vermögensendwertmethode 120 Entity Approach 272 Entscheidungen Einzelentscheidungen 36 Programmentscheidungen 36, 213 Entscheidungsbaumverfahren Anwendungsgebiete 211 Darstellung 207 Kritik 209 Equity Approach 272 Stichwortverzeichnis356 Ersatzzeitpunkt 146 Ersetzungskapitalwert 148 Ertragswertverfahren 284 Erwartungswert 184 Erwartungswertprinzip 185 Erwartungswert-Varianz-Modell 187 F Finanzielles Gleichgewicht 14 Finanzierung 6, 23 Finanzierungsbegriff 23 Finanzierungsentscheidungen 17 Finanzwirtschaftlichen Aufgaben 19 Finanzwirtschaftlicher Bereich Allgemeines 1, 5 Ziele 8 Flow to Equity-Verfahren 292 Free Cashflow-Verfahren 293 G Geldentwertung 170 Geldvermögen 3 Gesamtbewertungsverfahren Adjusted Present Value- Verfahren 298 Einordnung 269 Ertragswertverfahren 284 Flow to Equity-Verfahren 292 Free Cashflow-Verfahren 293 Total Cashflow-Verfahren 297 vereinfachtes Ertragswertverfahren 287 Geschäftswertabschreibung befristete 262 unbefristete 261 Gewinnvergleichsrechnung Darstellung 58 Kritik 59 H Handlungsmöglichkeiten Bewertung 40 Hax-Weingartner-Modell 226 Hurwicz-Regel 192 I IDW S 1 Allgemeine Bemerkungen 303 Grundsätze 304 Unternehmenswert nach IDW S1 314 Imponderabilien 41 Interpolation lineare 107, 114 Investition 5, 6, 20 Investitionsbegriff 21 Investitionscontrolling Aufgaben 47 Begriff 47 Investitionsprogrammplanung Allgemeines 50 simultane 214 sukzessive 214 Investitionsprozess Beurteilungsphase 31 Entscheidungsphase 31 Gliederung 29 Kontrollphase 32 Planungsphase 31 Problemstellungsphase 31 Realisationsphase 31 Suchphase 31 K Kalkulationszinsfuß endogener 217 Grundlagen 94 Steuern 157 Kalkulatorische Abschreibungen 53 Kalkulatorische Zinsen 54, 60 Kapitalbeschaffungsmaßnahmen 17 Kapitalrentabilität 9 Kapitalwertmethode Darstellung 98 endliche Rente 101 Kritik 101 Prämissen 100 Kapitalwertrate 233 Kettenkapitalwert 145 Korrekturverfahren Anwendungsgebiete 211 Darstellung 195 Kritik 195 Kostenvergleichsrechnung Darstellung 52 Kritik 56 Stichwortverzeichnis 357 L Laplace-Regel 193 Leistungswirtschaftlicher Bereich Allgemeines 1 Ziele 8 Leverage-Effekt 11 Liquidität 11 M Maximax-Regel 192 Maximin-Regel 192 Methode des internen Zinsfußes Berechnung 106 Darstellung 105 Kritik 110 unendliche Rente 110 Minimax-Regel Siehe Maximin-Regel Mittelwertverfahren 259 N Näherungsverfahren Newton-Iteration 108 Nettomethode I 164 Nettomethode II Siehe Standardmodell Nutzungsdauer 135, 137 Nutzwertanalyse 43 P Preis-Leistungs-Modell 46 Prognoseverfahren qualitative 38 quantitative 38 Punktbewertungsmodell Siehe Nutzwertanalyse R Reinvermögen 3 Rentabilitätsvergleichsrechnung Darstellung 59 Kritik 62 Return On Investment 10 Risiko 39, 181 Risikoanalyse Anwendungsgebiete 211 Darstellung 202 Kritik 206 S Savage-Niehans-Regel 194 Scoringmodell Siehe Nutzwertanalyse Sensitivitätsanalyse Anwendungsgebiete 211 Darstellung 196 Dreifach-Rechnung 196 Kritik 201 Kritische-Werte-Rechnung 199 Zielgrößen-Änderungsrechnung 197 Shareholdervalue-Ansätze Allgemeines 11, 322 Cashflow Return On Investment 332 Economic Value Added 326 Sicherheit 15 Sollzinssatzmethoden Baldwin-Methode 124 TRM-Methode 123 Vermögensrentabilitäts- Methode 124 Standardabweichung 185 Standardmodell 159 Statische Amortisationsrechnung Darstellung 62 Durchschnittsmethode 64 Kritik 65 Kumulationsmethode 64 Statische Verfahren Allgemeines 49 Gewinnvergleichsrechnung 58 Kostenvergleichsrechnung 52 Rentabilitätsvergleichsrechnung 59 statische Amortisationsrechnung 62 Zusammenfassung 69 Steuern Bruttomethode 168 Ertragsteuern 153 Grunderwerbsteuer 156 Grundsteuer 155 Investitionszulagen 166 Investitionszuschüsse 167 Kalkulationszinsfuß 157 Nettomethode I 164 Nettomethode II 159 Sonderabschreibungen 166 Standardmodell 159 Steuerparadoxon 168 Umsatzsteuer 156 Steuerparadoxon 168 Stuttgarter Verfahren 264 Stichwortverzeichnis358 T Total Cashflow-Verfahren 297 TRM-Methode 123 U Übergewinnabgeltung befristete diskontierte 263 einfache undiskontierte 263 unbefristete diskontierte 263 Unabhängigkeit 17 Ungewissheit 39, 181 Unsicherheit 181 Unternehmensbewertung Anlässe 242 Grundlagen 239 Grundsätze des Standards IDW S 1 304 Verfahren 251 V Varianz 184 Vereinfachtes Ertragswertverfahren Darstellung 287 Ermittlung 289 Verfahren der Unternehmensbewertung Einordnung 251 Einzelbewertungsverfahren 254 Gesamtbewertungsverfahren 269 Geschäftswertabschreibung 261 Mittelwertverfahren 259 Stuttgarter Verfahren 264 Übergewinnabgeltung 263 Vermögensendwertmethode Kontenausgleichsgebot 121 Kontenausgleichsverbot 120 Prämissen 122 Vermögensrentabilitäts-Methode 124 Vollständiger Finanzplan 95 W WACC-Ansatz 294 Wald-Regel Siehe Maximin-Regel Z Zahlungsmittelbestand 2 Zahlungsströme 5 Ziele Finanzwirtschaft 8 Investoren 34 Zinsen kalkulatorische 54, 60 Zufallsvariable Allgemeines 181 diskrete 183 stetige 183

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Zu Beginn dieses Lehrbuches wird auf die grundlegenden Prinzipien und Bestandteile der Finanzwirtschaft eingegangen. Daran schließt sich die umfangreiche Auseinandersetzung mit der Investition (und hier vor allem mit den Verfahren der Investionsrechnung) an. Dabei werden alle theorie- und praxisrelevanten Facetten behandelt. Zur Veranschaulichung der Inhalte dient ein durchgehendes Beispiel. Im letzten Kapitel wird sich mit Fragen der Unternehmensbewertung (inkl. DCF-Verfahren) auseinandergesetzt.

- Einführendes Lehrbuch in die Verfahren der Investitionsrechnung

- Behandelt werden theoretische wie praxisrelevante Fragestellungen.

- Zusammenhänge und finanzwirtschaftliche Entscheidungskriterien

- Einordnung von Investitionsrechnung und Investitionsentscheidungen

- Statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung

- Dynamische Verfahren der Investitionsrechung

- Bestimmung der optimalen Nutzungsdauer und des Ersatzzeitpunktes von Investitionen

- Unsicherheit bei Investitionsentscheidungen

- Investitionsprogrammentscheidungen

- Entscheidungen über Finanzinvestitionen

"Insgesamt betrachtet liegt hier ein beachtliches Nachschlagewerk zum Themenkomplex Investition und Finanzierung vor, das jede einschlägige Frage in ihren Grundzügen beantwortet… Angehenden Betriebswirten und Praktikern kann das Handbuch uneingeschränkt empfohlen werden."

Ingo Nautsch in "Die Bank" zur Vorauflage der Bände.

Prof. Dr. Hartmut Bieg ist Inhaber des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes.

Professor Dr. Heinz Kußmaul ist Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts für Steuerlehre und Entrepreneurship am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, an der Universität des Saarlandes.

Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre im Bachelor für das Fach Investition & Finanzierung an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Das Buch bietet aber auch Praktikern zahlreiche Anhaltspunkte zur Lösung von Investitionsproblemen.