Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Marcell Schweitzer, Hans-Ulrich Küpper

Systeme der Kosten- und Erlösrechnung, page 1 - 29

10. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3804-8, ISBN online: 978-3-8006-4414-8, https://doi.org/10.15358/9783800644148_1

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Vahlens Handbücher Vahlen Marcell Schweitzer Hans-Ulrich Küpper 10.Auflage Systeme der Kostenund Erlösrechnung Zum Inhalt: Dieses Standardwerk liefert Ihnen einen umfassenden Überblick über die Aufgaben, Techniken und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung. Zunächst führt es in die Grundlagen ermittlungsorientierter Systeme ein. Dazu gehören die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, ein Spektrum, das in jeder Vorlesung zur Kostenrechnung gelehrt wird. Daran schließt sich die Darstellung planungs- und verhaltenssteuerungsorientierter Systeme an. Dabei handelt es sich um Methoden wie Prozesskosten-, Grenzplankostenoder Deckungsbeitragsrechnungen und Target Costing, die im Alltag von höchster praktischer Relevanz sind. Abgeschlossen wird das Buch durch die Behandlung aktueller Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Kostenrechnung. Hierbei spielen insbesondere die Herausforderungen der Preisregulierung bei den Strom-, Gas- und Telekommunikationsmärkten eine große Rolle. Rezension: „Das Werk bietet Studierenden und Praktikern den State of the Art einer praxisorientierten Theorie der Kosten- und Erlösrechnung…Diese Neuauflage zählt zu den Spitzentiteln der Kostenrechnung.“ Zeitschrift Controller Magazin zur 9. Auflage Zu den Autoren: Prof. Dr. Marcell Schweitzer lehrte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper ist Inhaber des Lehrstuhls für Produktionswirtschaft und Controlling an der LMU in München. Systeme der Kostenund Erlösrechnung von Prof. Dr. Marcell Schweitzer Forschungsabteilung für Industriewirtschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper Institut für Produktionswirtschaft und Controlling an der Ludwig-Maximilians-Universität München 10., überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag Franz Vahlen München VERLAG VAHLEN MÜNCHEN www.vahlen.de ISBN 978?3?8006?4414?8 © 2011 Franz Vahlen GmbH Wilhelmstraße 9, 80801 München Satz: DTP?Vorlagen der Autoren eBook?Produktion: Druckhaus „Thomas Müntzer“ GmbH Dieser Titel ist auch als Printausgabe beim Verlag und im Buchhandel erhältlich. Dem Wissenschaftler und Menschen Erich Kosiol in Verehrung und Dankbarkeit gewidmet Vorwort zur 10. Auflage Der Bologna-Prozess führt zu einer deutlichen Veränderung der Studienstruktur auch in der Betriebswirtschaftslehre. Die Kosten- und Erlösrechnung bleibt jedoch ein Kernbestandteil wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung, auf Bachelor- wie auf Masterniveau. Mit der 10. Auflage führen wir das bewährte Konzept weiter, die Probleme und Verfahren der Kosten- und Erlösrechnung im Hinblick auf ihre verschiedenartigen Systeme umfassend darzustellen und zu analysieren. Die schon vor Jahren erfolgte Übersetzung ins Indonesische und Japanische ist ein Beleg für die weltweite Bedeutung der Kosten- und Erlösrechnung und dient der Internationalisierung der Studiengänge. Dieses Buch kann sowohl von Anfängern und Fortgeschrittenen in den Hochschulen und Universitäten als auch von Praktikern in Unternehmungen und Verwaltungen genutzt werden. Um die Verwendung im Bachelorstudium und in unterschiedlich angelegten Masterstudiengängen zu unterstützen, findet der Leser im Anschluss an das Inhaltsverzeichnis zwei Vorschläge für eine knappe und eine weite Version der Kosten- und Erlösrechnung für Bachelorstudiengänge sowie sieben problembezogene Vorschläge für den Einbau vertiefender Teile in ein Masterprogramm. Darüber hinaus macht der Verlag den Dozenten das Angebot, zusätzliche Materialien in Form von Präsentationsfolien zu beziehen. Die aktuelle Bedeutung der Kosten- und Erlösrechnung ist gegenwärtig insbesondere bei der Preisbestimmung in regulierten Netzindustrien für Telekommunikation, Strom oder Gas zu beobachten. Die hierzu international geführte Diskussion hat neue Erkenntnisse zum Problem der Kapitalkosten erbracht. Dieses Thema haben wir in der Neuauflage aufgegriffen und die Abschnitte zu Zinsen, Abschreibungen sowie Preisregulierung erweitert. Ferner haben wir eine Analyse der Beiträge von Ingenieuren zur Kostenrechnung eingefügt, da von diesen wichtige Impulse ausgegangen sind. Das vorliegende Textbuch bietet den Lesern zusammen mit den begleitenden Folien und den Rechenaufgaben des Übungsbuches die Möglichkeit, sich auf allen Ebenen das Instrumentarium der Kosten- und Erlösrechnung anzueignen. Die Fertigstellung seiner Neuauflage wurde vor allem von Frau Dipl.-Kffr. Christiane Romeo, MBR, mit großem Einsatz unterstützt, wofür wir ihr äußerst dankbar sind. Gleichermaßen danken wir Herrn Brunotte für die wieder unkomplizierte und verständnisvolle Zusammenarbeit mit dem Verlag. Tübingen und München Marcell Schweitzer Im November 2010 Hans-Ulrich Küpper Inhaltsübersicht3A3B3C3D13D23E_F4A4B4C4D5KLSTI 1. Kapitel: Funktion und Grundbausteine von Kosten- und Erlösrechnungen................................................................................1 A. Stellung der Kosten- und Erlösrechnung in der Unternehmungsrechnung.............................................................................1 I. Aufgaben und Struktur der Unternehmungsrechnung....................1 II. Gegenstände und Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung .......................................................................................11 III. Rechnungsziele der Kosten- und Erlösrechnung.............................27 IV. Kostenrechnung und Kostenmanagement........................................37 V. Beziehungen der Kosten- und Erlösrechnung zu anderen Teilsystemen der Unternehmungsrechnung ....................................41 B. Struktur und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung.........................47 I. Komponenten von Kosten- und Erlösrechnungen ..........................47 II. Prinzipien der Kosten- und Erlösrechnung ......................................54 III. Systeme der Kosten- und Erlösrechnung.........................................60 2. Kapitel: Darstellung und Analyse ermittlungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung ...................................77 A. Kosten- und Erlösartenrechnung...............................................................77 I. Zwecke der Kosten- und Erlösartenrechnung..................................77 II. Begriff und Systematik der Kostenarten ...........................................78 III. Begriff und Systematik der Erlösarten...............................................81 IV. Erfassung der Kostenarten ..................................................................87 V. Erfassung von Erlösarten...................................................................118 B. Kosten- und Erlösstellenrechnung ..........................................................122 I. Zwecke der Kosten- und Erlösstellenrechnung .............................122 II. Begriff und Arten der Kosten- und Erlösstellen.............................123 III. Erfassung und Verteilung von Kosten und Erlösen in der Stellenrechnung...................................................................................130 C. Kosten- und Erlösträgerstückrechnung (Kalkulation) .........................158 I. Zwecke der Kosten- und Erlösträgerstückrechnung.....................158 II. Begriff und Arten von Kosten- und Erlösträgern ..........................159 InhaltsübersichtX III. Verfahren der Kosten- und Erlösträgerstückrechnung (Kalkulation)........................................................................................162 IV. Probleme und Verfahren der Erlösträgerstückrechnung .............189 D. Kalkulatorische Erfolgsrechnung ............................................................191 I. Verfahren der kalkulatorischen Stückerfolgsrechnung ................191 II. Verfahren der kalkulatorischen Periodenerfolgsrechnung ..........192 E. Aussagefähigkeit ermittlungsorientierter Istkosten- und erlösrechnungen.........................................................................................205 3. Kapitel: Darstellung und Analyse planungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung .................................208 A. Kapitaltheoretische Ansätze und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung ............................................................................................208 I. Zielorientierung und Ebenen der Planungsrechnung...................208 II. Ansätze der strategisch-taktischen Planungsrechnung ................213 III. Ansätze zur Verknüpfung der Kosten- und Erlösrechnung mit der Investitionsrechnung............................................................232 IV. Investitionstheoretische Kostenrechnung .......................................241 B. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf Vollkostenbasis ...275 I. System der Prognosekostenrechnung..............................................275 II. Konstruktionsbegleitende Kostenrechnung als Konzept zur Planung und Steuerung von Produktkosten in Produktentstehungsprozessen..........................331 III. Systeme der Prozesskostenrechnung (Aktivitätskostenrechnung)...............................................................352 C. Plankosten- und -erlösrechnung auf Einflussgrößenbasis ..................389 I. Merkmale der periodischen Planerfolgsrechnung ........................389 II. Komponenten der periodischen Planerfolgsrechnungsmodelle .................................................................................................390 III. Einsatz der periodischen Planerfolgsrechnung..............................396 IV. Aussagefähigkeit der periodischen Planerfolgsrechnung............398 D. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf Teilkostenbasis ....402 I. Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung......................402 II. Prozessorientierte Kostenrechnung .................................................518 III. Prozesskonforme Grenzplankostenrechnung ................................529 IV. Relative Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung ..............534 Inhaltsübersicht XI E. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf der Basis von Teil- und Vollkosten ..........................................................................567 I. Kombination isolierter Systeme auf Teil- und Vollkostenbasis....................................................................................568 II. Integration von prozessorientierter Teilkostenrechnung und Fixkostenstufung.................................................................................582 F. Würdigung der Beiträge von Ingenieuren zur Kostenrechnung........594 I. Kriterien zur Würdigung der Beiträge von Ingenieuren zur Kostenrechnung ..................................................................................595 II. Würdigung einzelner Beiträge..........................................................598 III. Folgerungen für die Weiterentwicklung der Kostenrechnung.....606 4. Kapitel: Darstellung und Analyse verhaltenssteuerungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung ...........609 A. Verhaltenswissenschaftliche Ansätze einer verhaltenssteuerungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung (Behavioral Accounting) ...........................................................................610 I. Gegenstand und Zwecksetzungen des Behavioral Accounting...........................................................................................610 II. Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen und wichtige Untersuchungsbereiche des Behavioral Accounting.....................612 III. Verhaltenswirkungen von Steuerungsinformationen der Kosten- und Erlösrechnung...............................................................620 IV. Aussagefähigkeit des Behavioral Accounting für die Gestaltung verhaltenssteuerungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung........................................................639 B. Institutionenorientierte Ansätze einer verhaltenssteuerungs-orientierten Kosten- und Erlösrechnung (Principal-Agent-Ansätze)........................................................................641 I. Zwecksetzungen und Struktur von Principal-Agent- Modellen ..............................................................................................641 II. Anwendung von Principal-Agent-Modellen auf wichtige Verhaltenssteuerungsprobleme der Kostenund Erlösrechnung .............................................................................648 III. Aussagefähigkeit agencytheoretischer Ansätze für die Kosten- und Erlösrechnung...............................................................680 C. Flexible Standardkostenrechnung als traditionelles System einer verhaltenssteuerungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung ..........683 I. Zwecksetzungen der flexiblen Standardkostenrechnung ............683 InhaltsübersichtXII II. Struktur und Funktion der flexiblen Standardkostenrechnung...................................................................................686 III. Abweichungsanalysen in der Standardkostenrechnung ..............697 IV. Aussagefähigkeit der Standardkostenrechnung für die Verhaltenssteuerung ..........................................................................718 D. Target Costing als Ansatz zur erfolgsorientierten Planung und Steuerung von Produktkosten .................................................................723 I. Grundlagen des Target Costing........................................................723 II. Planung von Kostenobergrenzen im Target Costing ....................727 III. Steuerung der Kosten im Target Costing .......................................734 IV. Aussagefähigkeit des Target Costing ..............................................736 5. Kapitel: Weiterentwicklung der Kosten- und Erlösrechnung .............739 A. Einbindung der Kosten- und Erlösrechnung in die Unternehmungsrechnung.........................................................................739 I. Entwicklungsperspektiven der Unternehmungsrechnung ..........739 II. Theoretische Grundlagen der Kosten- und Erlösrechnung..........741 III. Angleichung von externem und internem Rechnungswesen......750 B. Ausbau der Kosten- und Erlösrechnung für Dienstleistungsbereiche ............................................................................760 I. Besonderheiten dienstleistungsbezogener Kosten- und Erlösrechnungen .................................................................................760 II. Grundzüge einer Kosten- und Erlösrechnung für das Krankenhaus ..........................................................................763 III. Struktur einer Kosten- und Leistungsrechnung für Hochschulen..................................................................................771 C. Spezifische Anforderungen und Konzepte der Kosten- und Erlösrechnung bei öffentlicher Preisregulierung ..................................793 I. Bedeutung kostenrechnerischer Konzepte bei der Preisregulierung..................................................................................793 II. Determinanten der Preisregulierung ...............................................793 III. Rechtliche Vorgaben für die Bestimmung kostenorientierter Preise ....................................................................800 IV. Wichtige Problemfelder einer kostenorientierten Preisregulierung..................................................................................804 Betriebswirtschaftliches Kurzlexikon ..............................................................833 Inhaltsübersicht XIII Literaturverzeichnis .............................................................................................859 Stichwortverzeichnis............................................................................................909 Inhaltsverzeichnis3A3B3C3D13D23E_F4A4B4C4D5KLSTI 1. Kapitel: Funktion und Grundbausteine von Kosten- und Erlösrechnungen................................................................1 A. Stellung der Kosten- und Erlösrechnung in der Unternehmungsrechnung ...........................................................................1 I. Aufgaben und Struktur der Unternehmungsrechnung .................1 1. Die Unternehmungsrechnung als Informationsgenerator ........1 2. Bedeutung der Unternehmungsrechnung für die Planung und Steuerung des Unternehmungsprozesses............................2 3. Abbildungsgegenstände und Rechnungsgrößen der Unternehmungsrechnung ..............................................................5 a) Kennzeichnung des Unternehmungsprozesses ...................5 b) Zahlenmäßige Abbildung des Unternehmungsprozesses ....................................................................................6 4. Teilsysteme der Unternehmungsrechnung .................................7 II. Gegenstände und Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung.......................................................................................11 1. Kennzeichnung der Kosten- und Erlösrechnung......................11 2. Gegenstand und Grundbegriffe der Kostenrechnung .............12 a) Kennzeichnung des Kostenbegriffs .....................................12 b) Abgrenzung von Auszahlungen, Aufwand und Kosten..17 3. Gegenstand und Grundbegriffe der Erlösrechnung.................20 a) Kennzeichnung des Erlösbegriffs.........................................20 b) Abgrenzung von Einzahlungen, Erträgen und Erlösen....23 III. Rechnungsziele der Kosten- und Erlösrechnung ..........................27 1. Abbildung und Dokumentation..................................................27 2. Planung und Steuerung ................................................................28 a) Prognose zukünftiger Kosten und Erlöse ...........................28 b) Verwendung von Prognoseinformationen zur Planung und Steuerung von Unternehmungsprozessen .................30 3. Verhaltenssteuerung .....................................................................32 4. Kontrolle..........................................................................................34 5. Weitere Rechnungsziele................................................................36 IV. Kostenrechnung und Kostenmanagement .....................................37 1. Beachtung der Perspektive des Kosten- und Erlösmanagements ........................................................................37 2. Aufgaben und Instrumente des Kosten- und Erlösmanagements ........................................................................38 InhaltsverzeichnisXVI V. Beziehungen der Kosten- und Erlösrechnung zu anderen Teilsystemen der Unternehmungsrechnung..................................41 1. Vergleich der Kosten- und Erlösrechnung mit der Bilanzrechnung ..............................................................................41 2. Vergleich der Kosten- und Erlösrechnung mit der Finanzrechnung .............................................................................43 3. Vergleich der Kosten- und Erlösrechnung mit der Investitionsrechnung.....................................................................44 B. Struktur und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung ......................47 I. Komponenten von Kosten- und Erlösrechnungen........................47 1. Kosten-, Erlös- und Erfolgsrechnungen .....................................47 2. Arten-, Stellen-, Prozess- und Trägerrechnungen.....................50 3. Grund- und Auswertungsrechnungen.......................................53 II. Prinzipien der Kosten- und Erlösrechnung....................................54 1. Prinzipien der Kosten- und Erlöserfassung...............................54 2. Prinzipien der Kosten- und Erlösverteilung..............................55 a) Ursachenorientierte Prinzipien der Kosten- und Erlösverteilung........................................................................55 aa) Verursachungsprinzip..................................................55 bb) Identitätsprinzip............................................................56 cc) Proportionalitätsprinzip...............................................58 dd) Leistungsentsprechungsprinzip..................................58 b) Durchschnittsprinzip .............................................................59 c) Tragfähigkeitsprinzip.............................................................59 III. Systeme der Kosten- und Erlösrechnung.......................................60 1. Begriff des Kosten- und Erlösrechnungssystems......................60 2. Gliederung von Systemen der Kosten- und Erlösrechnung....61 a) Kriterien zur Kennzeichnung von Systemen der Kosten- und Erlösrechnung ...........................................61 aa) Rechnungszielorientierung..........................................61 bb) Zeitbezug der Rechnungen..........................................63 cc) Umfang und Art der Verrechnung.............................63 dd) Bezugnahme auf die Planungs- und Steuerungshierarchie ....................................................65 ee) Weitere Gliederungskriterien für Kosten- und Erlösrechnungssysteme................................................67 b) Gliederung von Systemen der Kosten- und Erlösrechnung .........................................................................68 3. Kriterien zur Beurteilung von Systemen der Kosten- und Erlösrechnung ................................................................................72 a) Real- und entscheidungstheoretische Fundierung der Rechnung .................................................................................72 b) Verwendbarkeit der Informationen.....................................74 Inhaltsverzeichnis XVII c) Aktualitätsgrad der Daten.....................................................75 d) Anpassungsfähigkeit des Rechnungssystems....................75 e) Wirtschaftlichkeit des Rechnungssystems..........................76 2. Kapitel: Darstellung und Analyse ermittlungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung ...................77 A. Kosten- und Erlösartenrechnung.............................................................77 I. Zwecke der Kosten- und Erlösartenrechnung................................77 II. Begriff und Systematik der Kostenarten ........................................78 III. Begriff und Systematik der Erlösarten ............................................81 IV. Erfassung der Kostenarten.................................................................87 1. Verfahren der Kostenerfassung...................................................87 2. Erfassung von Materialkosten in der Stoff- bzw. Materialrechnung ..........................................................................88 a) Gegenstand der Stoff- bzw. Materialrechnung ..................88 b) Probleme und Formen der Mengenerfassung....................89 c) Probleme und Formen der Materialbewertung .................91 3. Erfassung von Personalkosten in der Lohn- und Gehaltsrechnung............................................................................93 a) Gegenstand und Probleme der Lohn- und Gehaltsrechnung.....................................................................93 b) Erfassung der Personalkosten bei unterschiedlichen Lohnformen .............................................................................94 4. Erfassung von Abschreibungen in der Anlagenrechnung ......95 a) Gegenstand und Formen der Anlagenrechnung ...............95 b) Bestimmungsgrößen und Arten von Abschreibungen .....97 c) Prinzipien der Abschreibungsermittlung .........................100 d) Abschreibungsverfahren .....................................................102 e) Vergleich der Abschreibungsverfahren im Hinblick auf die Prinzipien der Abschreibungsermittlung............108 5. Erfassung weiterer Kostenarten ................................................111 a) Kosten für Fremddienste, Rechtsgüter und Informationen........................................................................111 b) Wagniskosten ........................................................................111 c) Zinskosten..............................................................................112 d) Gebühren, Beiträge und Steuern ........................................117 V. Erfassung von Erlösarten..................................................................118 1. Verfahren der Erfassung von Erlösen.......................................118 2. Probleme und Formen der Erfassung einzelner Erlösarten ..119 B. Kosten- und Erlösstellenrechnung ........................................................122 I. Zwecke der Kosten- und Erlösstellenrechnung...........................122 InhaltsverzeichnisXVIII II. Begriff und Arten der Kosten- und Erlösstellen..........................123 1. Gliederung der Kostenstellen ....................................................123 2. Gliederung der Erlösstellen........................................................127 III. Erfassung und Verteilung von Kosten und Erlösen in der Stellenrechnung .................................................................................130 1. Grundfragen der Erfassung und Verteilung von Kosten in der Kostenstellenrechnung.......................................130 2. Schlüssel und Formen der Kostenverteilung...........................130 3. Betriebsabrechnungsbogen als Instrument der Kostenstellenrechnung................................................................134 4. Verfahren der Verrechnung innerbetrieblicher Leistungen..135 a) Einzelkostenverfahren (Kostenartenverfahren) ...............137 b) Kostenstellenumlageverfahren...........................................137 c) Kostenstellenausgleichsverfahren......................................139 aa) Grundstruktur des Kostenstellenausgleichsverfahrens...........................139 bb) Gleichungsverfahren ..................................................140 cc) Iteratives Verfahren ....................................................146 dd) Gutschrift-Lastschrift-Verfahren...............................147 d) Kostenträgerverfahren .........................................................148 5. Beispiel zum Betriebsabrechnungsbogen.................................149 6. Erfassung und Verteilung von Markterlösen in der Erlösstellenrechnung...................................................................155 C. Kosten- und Erlösträgerstückrechnung (Kalkulation) ......................158 I. Zwecke der Kosten- und Erlösträgerstückrechnung...................158 II. Begriff und Arten von Kosten- und Erlösträgern........................159 1. Kostenträger .................................................................................159 2. Erlösträger.....................................................................................160 III. Verfahren der Kosten- und Erlösträgerstückrechnung (Kalkulation).......................................................................................162 1. Divisionsrechnung.......................................................................163 2. Äquivalenzziffernrechnung .......................................................169 3. Zuschlagsrechnung .....................................................................171 4. Maschinensatzrechnung .............................................................178 5. Kalkulation von Kuppelprodukten...........................................179 6. Einflussgrößen auf die Wahl des Kalkulationsverfahrens ....185 IV. Probleme und Verfahren der Erlösträgerstückrechnung...........189 D. Kalkulatorische Erfolgsrechnung..........................................................191 I. Verfahren der kalkulatorischen Stückerfolgsrechnung ............191 II. Verfahren der kalkulatorischen Periodenerfolgsrechnung ......192 Inhaltsverzeichnis XIX 1. Gesamtkostenverfahren..............................................................194 2. Umsatzkostenverfahren..............................................................195 3. Beispiel einer kalkulatorischen Periodenerfolgsrechnung nach dem Gesamt- und dem Umsatzkostenverfahren...........197 E. Aussagefähigkeit ermittlungsorientierter Istkosten- und erlösrechnungen........................................................................................205 3. Kapitel: Darstellung und Analyse planungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung .................208 A. Kapitaltheoretische Ansätze und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung............................................................................................208 I. Zielorientierung und Ebenen der Planungsrechnung................208 1. Ausrichtung der Planungsrechnung auf ein einheitliches Zielsystem.....................................................................................208 2. Differenzierung der Rechnung nach den Planungsebenen...210 II. Ansätze der strategisch-taktischen Planungsrechnung..............213 1. Struktur einer Erfolgspotentialrechnung .................................213 2. Struktur von Lebenszyklusrechnungen ...................................217 a) Gegenstand und Rechnungsziele von Lebenszyklusrechnungen....................................................217 b) Phasen und Aufgaben der Unternehmungsrechnung innerhalb eines Lebenszyklus.............................................219 c) Rechnungsinstrumente für die Lebenszyklusrechnung.....................................................................225 III. Ansätze zur Verknüpfung der Kosten- und Erlösrechnung mit der Investitionsrechnung ..........................................................232 1. Notwendigkeit einer Anbindung der Kosten- und Erlösrechnung an die Investitionsrechnung............................232 2. Verknüpfung von Rechnungssystemen über das Preinreich-Lücke-Theorem.........................................................233 3. Investitionstheoretische Fundierung der Kosten- und Erlösrechnung ..............................................................................239 IV. Investitionstheoretische Kostenrechnung ....................................241 1. Grundprinzipien der investitionstheoretischen Kostenrechnung ...........................................................................241 2. Bestimmung von Kosten als Kapitalwertänderungen im investitionstheoretischen Ansatz der Kostenrechnung .........242 a) Allgemeiner investitionstheoretischer Ansatz zur Bestimmung von Kosten......................................................242 b) Bestimmung von Anlagenabschreibungen.......................243 c) Bestimmung von Materialkosten .......................................249 d) Bedeutung von Zinskosten..................................................251 InhaltsverzeichnisXX 3. Anwendung des investitionstheoretischen Ansatzes auf Entscheidungsprobleme .............................................................258 a) Anwendung auf die Produktionsprogrammplanung.....258 b) Anwendung auf die Bestimmung optimaler Bestellmengen .......................................................................264 c) Anwendung auf die Bestimmung von Preisuntergrenzen.................................................................267 4. Aussagefähigkeit des investitionstheoretischen Ansatzes der Kostenrechnung ...................................................269 a) Theoretische Fundierung der planungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung ................................................269 b) Verwendbarkeit der Informationen des investitionstheoretischen Ansatzes der Kostenrechnung....................................................................272 c) Beurteilung von Anpassungsfähigkeit, Aktualität und Wirtschaftlichkeit des investitionstheoretischen Ansatzes .................................................................................273 B. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf Vollkostenbasis.........................................................................................275 I. System der Prognosekostenrechnung............................................275 1. Abgrenzung der Prognosekostenrechnung zu anderen Systemen der Plankostenrechnung...........................................275 2. Grundlagen der Kostenplanung................................................279 a) Produktions- und kostentheoretische Grundlagen .........279 b) Verfahren zur Bestimmung empirischer Kostenfunktionen .................................................................287 3. Prognose der Einzel- und Gemeinkosten.................................290 a) Prognose der Einzelkosten ..................................................290 b) Prognose der Gemeinkosten ...............................................292 c) Berücksichtigung von Beschäftigungsänderungen bei der Kostenprognose .......................................................295 aa) Prognose auf der Basis von Kostenfunktionen der Kostenstellen .........................................................295 bb) Verfahren zur Berücksichtigung von Beschäftigungsgraden ................................................297 cc) Aufbau und Typen von Kostenstellenplänen .........301 d) Prognoseerfolgsrechnung und Prognosekalkulation......305 4. Kostenkontrolle und Abweichungsanalyse in der Prognosekostenrechnung ...........................................................308 a) Bedeutung und Phasen der Kostenkontrolle....................308 b) Arten der Kostenkontrolle...................................................312 c) Ermittlung wichtiger Abweichungsarten .........................314 d) Verteilung der Kostenabweichungen ................................322 Inhaltsverzeichnis XXI 5. Aussagefähigkeit der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis ............................................................................322 a) Abbildung des Unternehmungsprozesses durch Vollkostenrechnungen .........................................................322 aa) Kostentheoretische Fundierung der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis .......322 bb) Probleme der Gemeinkostenverrechnung in der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis .......323 b) Verwendbarkeit der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis für die Planung des Unternehmungsprozesses ...................................................325 c) Verwendbarkeit der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis für die Verhaltenssteuerung von Mitarbeitern ...........................................................................328 d) Ausbaufähigkeit der Prognosekostenrechnung auf Vollkostenbasis .....................................................................329 II. Konstruktionsbegleitende Kostenrechnung als Konzept zur Planung und Steuerung von Produktkosten in Produktentstehungsprozessen ........................................................331 1. Aufgaben und Ziele der Kostenplanung und -steuerung in der Konstruktion .....................................................................331 2. Konzepte der Planung und Steuerung von Produktkosten in der Konstruktion .....................................................................335 3. Phasen des Planungs- und Steuerungsprozesses von Produktkosten in der Konstruktion ..........................................336 a) Planung von Kostenvorgaben für das Produkt................336 b) Kostenorientierte Produktgestaltung in der Konstruktion..........................................................................337 c) Steuerung von Produktkosten in der Konstruktion...........340 4. Darstellung von Rechnungssystemen zur Planung und Steuerung von Produktkosten in der Konstruktion.......341 a) Grundfragen der Rechnungssysteme ................................341 aa) Anforderungen an Rechnungssysteme zur Planung und Steuerung von Produktkosten in der Konstruktion.....................................................341 bb) Abgrenzung zwischen konstruktionsbegleitender Kalkulation und Kostenrechnung .....343 b) Arten der konstruktionsbegleitenden Kalkulation..........345 c) Grundrechnungen für die konstruktionsbegleitende Kostenrechnung....................................................................348 aa) Grenzplankostenrechnung als Grundlage einer konstruktionsbegleitenden Kostenrechnung ..........348 bb) Prozesskostenrechnung als Grundlage einer konstruktionsbegleitenden Kostenrechnung ..........349 InhaltsverzeichnisXXII 5. Aussagefähigkeit betriebswirtschaftlicher Kostenrechnungssysteme für die Planung und Steuerung von Produktkosten in der Konstruktion ...............350 III. Systeme der Prozesskostenrechnung (Aktivitätskostenrechnung) .............................................................352 1. Entwicklung und Begriff der Prozesskostenrechnung ..........352 a) Entwicklung der Prozesskostenrechnung.........................352 b) Begriff der Prozesskostenrechnung ...................................354 2. Struktur und Funktion einer Prozesskostenrechnung ...........354 a) Rechnungsziele einer Prozesskostenrechnung ................354 b) Komponenten einer Prozesskostenrechnung...................356 aa) Kostenartenrechnung .................................................356 bb) Kostenprozessrechnung .............................................357 cc) Kostenträgerrechnung................................................361 3. Darstellung und Analyse von Ansätzen der Prozesskostenrechnung ..............................................................364 a) Abgrenzung der Ansätze.....................................................364 b) Ansatz des Activity-Based Costing....................................365 c) Ansatz von HORVÁTH u.a.....................................................370 4. Anwendung und Aussagefähigkeit der Prozesskostenrechnung ..............................................................379 a) Anwendungsbedingungen der Prozesskostenrechnung .......................................................379 b) Aussagefähigkeit der Prozesskostenrechnung.................382 aa) Aussagefähigkeit für das Abbildungsziel ...............382 bb) Aussagefähigkeit für das Planungsziel....................384 cc) Aussagefähigkeit für das Steuerungs- und das Kontrollziel...................................................................385 c) Allgemeine Würdigung der Prozesskostenrechnung .....387 C. Plankosten- und -erlösrechnung auf Einflussgrößenbasis ..............389 I. Merkmale der periodischen Planerfolgsrechnung .....................389 II. Komponenten der periodischen Planerfolgsrechnungsmodelle ........................................................390 1. Einflussgrößen und Nebenbedingungen .................................390 2. Herleitung der Kostenfunktionen .............................................392 3. Bestimmung der Erlös- und der Periodenerfolgsfunktionen.........................................................395 III. Einsatz der periodischen Planerfolgsrechnung ...........................396 IV. Aussagefähigkeit der periodischen Planerfolgsrechnung ........398 D. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf Teilkostenbasis..........................................................................................402 I. Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung ..................402 Inhaltsverzeichnis XXIII 1. Grundprinzipien und Ausprägungen von Teilkosten- und erlösrechnungen auf der Basis variabler Kosten.....................402 2. Artenrechnung in der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................404 a) Auflösung in fixe und variable Kosten..............................405 b) Planung und Kontrolle wichtiger Einzelkosten...............407 aa) Planung und Kontrolle der Materialeinzelkosten..407 bb) Planung und Kontrolle der Lohneinzelkosten........410 cc) Planung und Kontrolle von Sondereinzelsowie von Ausschusskosten ......................................411 c) Planung und Kontrolle von Erlösen ..................................412 aa) Theoretische Grundlagen der Erlösplanung und -kontrolle ..............................................................412 bb) Bestimmung von Erlösfunktionen............................414 3. Stellenrechnung in der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................418 a) Konzeption der Gemeinkostenplanung in der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung........418 aa) Bezugsgrößenorientierte Gemeinkostenplanung...419 bb) Kostenstellenpläne und Betriebsabrechnungsbogen in der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung .......................................425 cc) Spezifische Ansätze zur Planung von Gemeinkostenarten in der Grenzplankostenund Deckungsbeitragsrechnung...............................435 b) Kostenkontrolle und Abweichungsanalyse in der Grenzplankostenrechnung..................................................438 c) Kosten- und Erlösplanung bei unsicheren Erwartungen..........................................................................442 d) Kennzeichnung der dynamischen Grenzplankostenrechnung..................................................447 4. Trägerstückrechnungen in der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................450 a) Divisionsrechnung und Äquivalenzziffernrechnung mit variablen Kosten ...........................................................451 b) Zuschlagsrechnung und Maschinensatzrechnung mit variablen Kosten ............................................................452 c) Teilkostenkalkulation bei Kuppelprodukten ...................454 d) Preisbestimmung mit Hilfe von Soll-Deckungsbeiträgen.......................................................455 e) EDV-Umsetzung einer Zuschlagsrechnung .....................457 5. Periodenerfolgsrechnungen in der Grenzplankostenund Deckungsbeitragsrechnung ...............................................459 a) Gesamt- und Umsatzkostenverfahren auf der Basis von variablen Kosten .................................................459 b) Einstufige Deckungsbeitragsrechnungen .........................467 InhaltsverzeichnisXXIV c) Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnungen......................469 d) Mehrdimensionale Deckungsbeitragsrechnungen..........472 6. Aussagefähigkeit der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................476 a) Grundsätzliche Unterschiede zwischen Voll- und Teilkostenrechnungen..........................................................476 b) Bezüge zwischen Grenzplankostenrechnung und Aktivitäts- sowie Prozesskostenrechnung ........................478 b) Theoretische Fundierung der Planung in der Grenzplankostenrechnung..................................................481 c) Verwendbarkeit der Informationen für Planungsund Kontrollzwecke .............................................................481 aa) Der Grundsatz entscheidungsrelevanter Kosten bei sicheren und unsicheren Erwartungen..............481 bb) Optimales Produktions- und Absatzprogramm.....493 cc) Unterstützung der Preispolitik .................................497 dd) Break-even-Analysen..................................................501 ee) Bildung von Lenkungspreisen ..................................509 d) Wirtschaftlichkeit und Anpassungsfähigkeit der Grenzplankostenrechnung..................................................516 II. Prozessorientierte Kostenrechnung ...............................................518 1. Problemstellung der prozessorientierten Kostenrechnung...518 2. Rechnungsziele der prozessorientierten Kostenrechnung ....519 3. Komponenten der prozessorientierten Kostenrechnung.......521 a) Grenzplankostenrechnung als Basissystem......................521 b) Simulationsmodell................................................................523 c) Online Betriebsdatenerfassungssystem.............................524 d) Mitlaufkalkulation................................................................525 4. Aussagefähigkeit der prozessorientierten Kostenrechnung ...........................................................................525 III. Prozesskonforme Grenzplankostenrechnung..............................529 1. Aufgaben der prozesskonformen Grenzplankostenrechnung.........................................................529 2. Kennzeichnung der Prozesskonformität..................................530 3. Komponenten der prozesskonformen Grenzplankostenrechnung.........................................................531 a) Struktur der Bewertungsmatrix..........................................531 b) Softwaresysteme für die Anwendung...............................532 4. Aussagefähigkeit der prozesskonformen Grenzplankostenrechnung.........................................................533 IV. Relative Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung ..........534 1. Konzeption der relativen Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................534 Inhaltsverzeichnis XXV 2. Grundrechnung als kombinierte Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung ..............................540 3. Auswertung der Grundrechnung für Planungs- und Kontrollprobleme.........................................................................548 a) Lösung von Planungsproblemen .......................................548 b) Kontrolle des Unternehmungsprozesses ..........................555 4. Aussagefähigkeit der relativen Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung........................................................558 a) Abbildung unterschiedlicher Kostenmerkmale in den verschiedenen Teilkostenrechnungen ...............................558 b) Unterschiede zwischen Teilkostenrechnungen auf der Basis von variablen Kosten und von relativen Einzelkosten...........................................................................560 c) Theoretische Fundierung der relativen Einzelkostenund Deckungsbeitragsrechnung ........................................561 d) Verwendbarkeit der relativen Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung für Planungs- und Steuerungszwecke ................................................................562 e) Wirtschaftlichkeit und Ausbaufähigkeit der relativen Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung ...............565 E. Systeme der Plankosten- und -erlösrechnung auf der Basis von Teil- und Vollkosten..............................................................567 I. Kombination isolierter Systeme auf Teil- und Vollkostenbasis..................................................................................568 1. Arten- und Stellenrechnung auf der Basis kombinierter Teil- und Vollkosten ....................................................................568 2. Trägerstückrechnung auf der Basis kombinierter Teil- und Vollkosten ....................................................................571 a) Teil- und Vollkostenausweis in den verschiedenen Kalkulationsverfahren .........................................................571 b) Fixkostendeckungsrechnung als tragfähigkeitsorientiertes Kalkulationsverfahren ....................................573 3. Periodenerfolgsrechnung auf der Basis kombinierter Teil- und Vollkosten ....................................................................578 4. Aussagefähigkeit einer Plankosten- und -erlösrechnung auf der Basis kombinierter Teil- und Vollkosten ....................580 II. Integration von prozessorientierter Teilkostenrechnung und Fixkostenstufung .......................................................................582 1. Anforderungsprofil für eine mehrstufige Periodenrechnung auf der Basis von Prozesskosten..............................582 a) Anforderungen an den Aufbau einer mehrstufigen Periodenrechnung auf der Basis von Prozesskosten.......582 b) Anforderungen an eine programmorientierte Prozesskostenrechnung .......................................................583 InhaltsverzeichnisXXVI c) Anforderungen an die Verrechnung der Gemeinkosten auf die Kalkulationsobjekte ......................586 2. Aussagefähigkeit der vorgeschlagenen mehrstufigen Periodenrechnung auf der Basis von Prozesskosten..............590 a) Anwendungsbedingungen einer mehrstufigen Periodenrechnung auf der Basis von Prozesskosten.......590 b) Aussagefähigkeit einer mehrstufigen Periodenrechnung auf der Basis von Prozesskosten für das programmorientierte Kostenmanagement .......................591 F. Würdigung der Beiträge von Ingenieuren zur Kostenrechnung.....594 I. Kriterien zur Würdigung der Beiträge von Ingenieuren zur Kostenrechnung ..........................................................................595 1. Orientierung an einem Bezugsobjekt........................................595 2. Rückgriff auf ein Integrationsmodell........................................596 3. Ableitung der Rechnungsziele...................................................596 4. Struktur des Rechnungsapparates ............................................597 5. Problembezug der Kostenhypothesen......................................597 6. Dynamik der Rechnungsstruktur..............................................598 II. Würdigung einzelner Beiträge ........................................................598 1. Würdigung isolierter Beiträge zur Kostenrechnung ..............598 a) Würdigung der flexiblen Grenzplankostenrechnung.....598 b) Würdigung der Prozesskostenrechnung ..........................600 c) Würdigung der prozesskonformen Grenzplankostenrechnung..................................................601 2. Würdigung integrierter Beiträge zur Kostenrechnung..........603 a) Würdigung der prozessorientierten Kostenrechnung ....603 b) Würdigung der Betriebsplankostenrechnung..................604 III. Folgerungen für die Weiterentwicklung der Kostenrechnung .................................................................................606 4. Kapitel: Darstellung und Analyse verhaltenssteuerungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung.........................................609 A. Verhaltenswissenschaftliche Ansätze einer verhaltenssteuerungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung (Behavioral Accounting)..........................................................................610 I. Gegenstand und Zwecksetzungen des Behavioral Accounting ..........................................................................................610 1. Verhaltenswirkungen als Gegenstand des Behavioral Accounting................................................................610 Inhaltsverzeichnis XXVII 2. Empirische Erkenntnisgewinnung als allgemeine Zwecksetzung des Behavioral Accounting..............................611 3. Spezifische Zwecksetzungen des Behavioral Accounting.....611 II. Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen und wichtige Untersuchungsbereiche des Behavioral Accounting..................612 1. Verhaltenswissenschaftliche Wurzeln des Behavioral Accounting................................................................612 2. Wichtige Untersuchungsbereiche und Ansätze des Behavioral Accounting................................................................613 III. Verhaltenswirkungen von Steuerungsinformationen der Kosten- und Erlösrechnung ......................................................620 1. Verhaltenswirkungen von Kosten- und Erlösvorgaben ........620 a) Ableitung von Aussagen aus einem Erwartungs- Valenz-Modell .......................................................................621 b) Ableitung von Aussagen über Verhaltenswirkungen von Vorgaben aus empirischen Erhebungen....................627 c) Verhaltenswirkungen der Partizipation an der Festlegung von Vorgaben....................................................630 d) Bestimmungsgrößen für das Auftreten von Vorgabereserven (Budgetary Slack)...................................631 2. Verhaltenswirkungen von Kontrollinformationen.................632 IV. Aussagefähigkeit des Behavioral Accounting für die Gestaltung verhaltenssteuerungsorientierter Systeme der Kosten- und Erlösrechnung .............................................................639 B. Institutionenorientierte Ansätze einer verhaltenssteuerungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung (Principal-Agent-Ansätze).......................................................................641 I. Zwecksetzungen und Struktur von Principal-Agent- Modellen..............................................................................................641 1. Zwecksetzungen von Principal-Agent-Modellen für die Kosten- und Erlösrechnung...........................................641 2. Prämissen und Problemstellungen von Principal- Agent-Modellen ...........................................................................642 3. Standardmodell der Principal-Agent-Theorie.........................645 II. Anwendung von Principal-Agent-Modellen auf wichtige Verhaltenssteuerungsprobleme der Kosten- und Erlösrechnung.....................................................................................648 1. Gemeinkostenumlage zur Reduktion überhöhter Gütereinsätze................................................................................649 2. Gemeinkostenumlage für die Inanspruchnahme einer zentralen Leistung .............................................................651 3. Gemeinkostenumlage zur Beeinflussung der Informationsübermittlung dezentraler Bereiche.....................655 InhaltsverzeichnisXXVIII 4. Anreizorientierte Erfolgsgrößen und Periodenerfolgsrechnungen .......................................................661 a) Auswahl von Erfolgsgrößen als Bemessungsgrundlagen von Anreizsystemen .......................................661 b) Anreizsysteme mit marktwertorientierten Bemessungsgrundlagen.......................................................661 c) Anreizsysteme mit gewinnorientierten Bemessungsgrundlagen.......................................................662 d) Anreizsysteme mit kapitalwertorientierten Bemessungsgrundlagen.......................................................665 e) Konzept einer anreizverträglichen innerbetrieblichen Periodenerfolgsrechnung ....................................................667 5. Bestimmung von Lenkungspreisen ..........................................674 a) Lenkungspreis bei vollkommener, symmetrischer Information............................................................................675 b) Zentrale Entscheidung bei asymmetrischer Information............................................................................676 III. Aussagefähigkeit agencytheoretischer Ansätze für die Kosten- und Erlösrechnung ......................................................680 C. Flexible Standardkostenrechnung als traditionelles System einer verhaltenssteuerungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung............................................................................................683 I. Zwecksetzungen der flexiblen Standardkostenrechnung.........683 II. Struktur und Funktion der flexiblen Standardkostenrechnung .................................................................686 1. Theoretische Grundlagen und empirische Ansätze zur Bestimmung von Standardkosten .............................................686 2. Planung der Einzel- und Gemeinkosten ..................................690 3. Planerfolgsrechnung und Plankalkulation ..............................695 III. Abweichungsanalysen in der Standardkostenrechnung...........697 1. Bedeutung und Inhalt der Kostenkontrolle .............................697 2. Ermittlung der Abweichungsarten ...........................................699 3. Abweichungsanalyse bei mehrvariabligen Kostenfunktionen ........................................................................707 4. Erfassung und Beeinflussung der Abweichungen .................714 5. Verteilung der Kostenabweichungen .......................................717 IV. Aussagefähigkeit der Standardkostenrechnung für die Verhaltenssteuerung .........................................................................718 D. Target Costing als Ansatz zur erfolgsorientierten Planung und Steuerung von Produktkosten................................................................723 I. Grundlagen des Target Costing......................................................723 1. Grundfrage des Target Costing .................................................723 Inhaltsverzeichnis XXIX 2. Anmerkungen zum Begriff “Target Costing“ .........................724 3. Vergleich der Kostenplanung im Target Costing mit der Kostenplanung in traditionellen Kostenrechnungssystemen.........................................................725 4. Modifikationen des Target Costing...........................................726 5. Zwischenergebnis ........................................................................726 II. Planung von Kostenobergrenzen im Target Costing .................727 1. Unterscheidung von Drifting Costs und Allowable Costs ....727 2. Ansätze zur Planung der Kostenobergrenze...........................728 3. Planung funktions- und komponentenorientierter Kostenobergrenzen......................................................................730 4. Beispiel zur Planung funktions- und komponentenorientierter Kostenobergrenzen ........................732 III. Steuerung der Kosten im Target Costing.....................................734 IV. Aussagefähigkeit des Target Costing ............................................736 5. Kapitel: Weiterentwicklung der Kosten- und Erlösrechnung ................................................................739 A. Einbindung der Kosten- und Erlösrechnung in die Unternehmungsrechnung .......................................................................739 I. Entwicklungsperspektiven der Unternehmungsrechnung.......739 1. Übergang vom Rechnungswesen zur Unternehmungsrechnung ..........................................................739 2. Ausrichtung der Unternehmungsrechnung auf die Unternehmensführung ...............................................................740 3. Ausweitung der Anwendungsbereiche der Unternehmungsrechnung ..........................................................740 II. Theoretische Grundlagen der Kosten- und Erlösrechnung ......741 1. Bedeutung der Kapitaltheorie für die Unternehmungsrechnung ..........................................................741 2. Die investitionstheoretische Kostenrechnung als Grundlage der planungsorientierten Kosten- und Erlösrechnung ..............................................................................742 3. Bedeutung der Produktions- und Kostentheorie für die Kosten- und Erlösrechnung...........................................745 4. Principal-Agent-Modelle als Instrumente für die Erfassung von Problemen der Verhaltenssteuerung..............747 III. Angleichung von externem und internem Rechnungswesen...750 1. Handlungsspielräume der externen und internen Rechnung ......................................................................................751 InhaltsverzeichnisXXX 2. Entwicklungstendenzen einer Angleichung von externer und interner Rechnung ...............................................754 3. Möglichkeiten einer Angleichung der Rechnungen...............756 4. Grenzen einer Angleichung externer und interner Rechnungen...................................................................758 B. Ausbau der Kosten- und Erlösrechnung für Dienstleistungsbereiche ..........................................................................760 I. Besonderheiten dienstleistungsbezogener Kosten- und Erlösrechnungen ................................................................................760 II. Grundzüge einer Kosten- und Erlösrechnung für das Krankenhaus.......................................................................................763 1. Krankenhaus als moderne Dienstleistungsunternehmung...763 2. Rechtliche Grundlagen des Rechnungswesens im Krankenhaus...........................................................................764 3. Rechnungsziele der Kosten- und Erlösrechnung im Krankenhaus...........................................................................764 a) Ermittlung DRG-relevanter Kosten ...................................764 b) Ermittlung von Kostenstellenkosten..................................765 c) Beurteilung der Wirtschaftlichkeit .....................................765 d) Ermittlung von Größen für die betriebsinterne Steuerung ...............................................................................765 4. Struktur der Kosten- und Erlösrechnung im Krankenhaus ..765 a) Verwendung pagatorischer Wertansätze.........................765 b) Kennzeichnung des operativen Rechnungssystems .......766 c) Komponenten der Kosten- und Erlösrechnung ...............767 aa) Kostenartenrechnung .................................................767 bb) Kostenstellenrechnung ...............................................767 cc) Kostenträgerrechnung (Kalkulation und Erfolgsrechnung).........................................................768 5. Zur Weiterentwicklung der Kosten- und Erlösrechnung im Krankenhaus...........................................................................769 III. Struktur einer Kosten- und Leistungsrechnung für Hochschulen .......................................................................................771 1. Merkmale und Rechnungszwecke von Hochschulrechnungen ................................................................771 2. Einordnung der Kosten- und Leistungsrechnung in eine umfassende Hochschulrechnung......................................773 a) Grundsätze für die Gestaltung von Hochschulrechnungen .........................................................773 b) Struktur einer umfassenden Hochschulrechnung...........775 3. Komponenten der periodischen Hochschul- Erfolgsrechnung...........................................................................779 Inhaltsverzeichnis XXXI a) Grundrechnung der Ausgaben bzw. Kosten und der Einnahmen..............................................................779 aa) Ausgaben- und Kostenartenrechnung.....................779 bb) Ausgaben- und Kostenstellenrechnung als mehrstufige Einzelkostenrechnung..........................781 b) Grundrechnung der Leistungen.........................................783 c) Kennzahlenrechnung als Auswertungsrechnung des periodischen Erfolgs von Hochschulen.............................785 d) Auswertungsrechnungen zur Analyse von Fakultäten ..787 e) Auswertungsrechnungen zur Entscheidung über die Organisation von Hochschuleinrichtungen ...............791 C. Spezifische Anforderungen und Konzepte der Kosten- und Erlösrechnung bei öffentlicher Preisregulierung...............................793 I. Bedeutung kostenrechnerischer Konzepte bei der Preisregulierung.................................................................................793 II. Determinanten der Preisregulierung.............................................793 1. Form der Preisregulierung ........................................................793 2. Wichtige Rahmenbedingungen der Preisregulierung...........794 3. Zwecksetzungen und Prinzipien der Regulierung................795 a) Wettbewerbsprinzipien .......................................................796 b) Wohlfahrtsprinzipien...........................................................797 c) Unternehmensbezogene Prinzipien...................................798 III. Rechtliche Vorgaben für die Bestimmung kostenorientierter Preise ..................................................................800 1. Bestimmungen der EU für die Preisregulierung auf dem Telekommunikationsmarkt ...............................................800 2. Deutsche Regelungen für die Entgeltbestimmung von Telekommunikationsleistungen ................................................801 IV. Wichtige Problemfelder einer kostenorientierten Preisregulierung.................................................................................804 1. Bedeutung der Abgrenzung von Grundbegriffen der Unternehmensrechnung .............................................................804 2. Regulierungsrelevante Konzepte für die Preisbestimmung .........................................................................805 3. Regulierungsrelevante Kostenmaßstäbe für die Preisbestimmung .........................................................................808 a) Komponenten des Kostenmaßstabes.................................808 b) Historische Kosten als Kostenmaßstab..............................809 c) Long Run Incremental Cost (LRIC) als Kostenmaßstab......................................................................810 4. Wahl des Abschreibungsverfahrens .........................................811 a) Vergleich der Periodenkosten bei Anlagenpreisänderungen....................................................811 InhaltsverzeichnisXXXII b) Finanzierung der Ersatzanlage ...........................................816 c) Strukturelle Unterschiede zwischen Tagesgebrauchtund Annuitätenverfahren....................................................820 d) Wirkung eines ausgeglichenen Anlagenbestands ...........823 e) Abwägung zwischen Tagesgebraucht- und Annuitätenverfahren............................................................827 5. Bestimmung von Zinskosten .....................................................829 Betriebswirtschaftliches Kurzlexikon...........................................833 Literaturverzeichnis ..........................................................................859 Stichwortverzeichnis.........................................................................909 Zum Inhalt / Zu den Autoren Impressum

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Dieses Standardwerk liefert Ihnen einen umfassenden Überblick über die Aufgaben, Techniken und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung. Zunächst führt es in die Grundlagen ermittlungsorientierter Systeme ein. Dazu gehören die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, ein Spektrum, das in jeder Vorlesung zur Kostenrechnung gelehrt wird. Daran schließt sich die Darstellung planungs- und verhaltenssteuerungsorientierter Systeme an. Dabei handelt es sich um Methoden wie Prozesskosten-, Grenzplankosten- oder Deckungsbeitragsrechnungen und Target Costing, die im Alltag von höchster praktischer Relevanz sind. Abgeschlossen wird das Buch durch die Behandlung aktueller Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Kostenrechnung. Hierbei spielen insbesondere die Herausforderungen der Preisregulierung bei den Strom-, Gas- und Telekommunikationsmärkten eine große Rolle.

Die Autoren

Prof. Dr. Marcell Schweitzer lehrte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper ist Inhaber des Lehrstuhls für Produktionswirtschaft und Controlling an der LMU in München.