Literatur in:

Werner Gleißner

Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen, page 345 - 362

Controlling, Unternehmensstrategie und wertorientiertes Management

2. Edition 2011, ISBN print: 978-3-8006-3767-6, ISBN online: 978-3-8006-4408-7, https://doi.org/10.15358/9783800644087_345

Series: Management Competence

Bibliographic information
Literatur A Akerlof, G./Yellen, J. (1987): Rational Models of Irrational Behavior, in: American Economic Review, Vol. 77(2), S. 137–42 Akerlof, G./Shiller, R. (2009): Animal Spirits, Frankfurt Albrecht, P. (2001): Portfoliselektion mit Shortfallrisikomaßnahmen, in: Mannheimer Manuskripte zu Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft, Nr. 133, 09/2001 Albrecht P. (2001): Welche Aktienperformance ist über die nächsten Dekaden realistischerweise zu erwarten? Eine Fundamentaleinschätzung, in: Mannheimer Manuskripte zur Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft, Mannheim 2001 Albrecht, P./Maurer, R. (2005): Investment- und Risikomanagement, 2. Auflage, Schäffer- Poeschel Verlag, Stuttgart Albrecht, P./Maurer, R./Möller M. (1998): Shortfall-Risiko/Excess-Chance-Entscheidungskalküle, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaft (ZWS), Heft 118, S. 249–274 Alexander, C. (2003): Operational Risk-Regulation, Analysis and Management, London Alfen, H.W./Mayrzedt, H./Tegner, H. (2004): PPP-Lösungen für Deutschlands Autobahnen – Empfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung, März 2004 Altman, E. (2000): Predicting Financial Distress of Companies: Revisiting The Z-Score And Zeta Models, in: Journal of Banking&Finance, Juni/2000 Amit, R./Wernerfelt, B. (1990): Why do Firms Reduce Business Risk?, in: Academy of Management Journal, Vol. 33, No. 3, S. 520–533 Angermüller, N.O./Berger, T. (2010): Risikosituation der Unternehmen im HDAX, in: Risiko Manager, Nr. 24/2010, S. 16–24 Angermüller, N.O./Gleißner, W. (2010): Verbindung von Controlling und Risikomanagement. Eine empirische Studie der Gegebenheiten bei H-DAX-Unternehmen, erscheint in Kürze Arnott, R./Bernstein, P. (2002): What Risk Premium Is „Normal“?, in: Financial Analysts Journal, 58/2002, No. 2, S. 64–85 Arrow, K. (1996): The Theorie of Risk-Bearing: Small and Great Risks, in: Journal of Risk and Uncertainty, S. 103–111 Artzner, P./Delbaen, F./Eber, J./Heath, D. (1999): Coherent Measures of Risk, in: Mathematical Finance, Vol. 9, S. 203–228 B Backhaus, K./Erichson, B./Plinke, W./Weiber, R. (2006): Multivariate Analysemethoden: Eine anwendungsorientierte Einführung, Berlin Baecker, P./Gleißner, W./Hommel, U. (2007): Unternehmensbewertung: Grundlage rationaler M&A-Entscheidungen? – Eine Auswahl zwölf wesentlicher Fehlerquellen aus praktischer Sicht, in: M&A Review, 6/2007, S. 270–277 Baker, M./Ruback, R. (1999): Estimating Industry Multiples, working paper Baldes, A./Deville, V. (2000): Risikocontrolling im Bereich der Kapitalanlagen einer globalen Versicherungsgruppe, in: Johanning/Rudolph (Hrsg.): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1051–1072 Ballwieser, W. (1981): Die Wahl des Kalkulationszinsfußes bei der Unternehmensbewertung unter Berücksichtigung von Risiko und Geldentwertung, in: BFuP, 33. Jg. (1981), S. 97–114 Ballwieser W. (2007): Unternehmensbewertung: Prozess, Methoden und Probleme, 2. Auflage, Stuttgart Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 332 Literatur Bamberg, G./Baur, F. (2006): Statistik, 13. überarbeitete Auflage, München Bamberg, G./Dorfleitner, G./Krapp, M. (2006): Unternehmensbewertung unter Unsicherheit: Zur Entscheidungstheorethischen Fundierung der Risikoanalyse, in: ZfB, 3/2006, S. 287–307 Bartram, S. (1999): Corporate Risk Management, Bad Soden Bartram, S. (2000): Verfahren zur Schätzung finanzwirtschaftlicher Exposures von Nichtbanken, in: Johanning/Rudolph (Hrsg.): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1267–1294 Bassen, A./Pupke, D./Zöllner, C. (2006): Corporate Governance Rating auf Basis der DVFA-Scorecard, in: Finanz Betrieb, 9/2006, S. 551–557 Bauer, S. C./Wesselmann, C. (2008): EuroSox und Compliance Organisation, in: WISU, 8–9/2008, S. 1128–1131 Baule, R./Ammann, K./Tallau, Ch. (2006): Zum Wertbeitrag des finanziellen Risikomanagement, in: WiSt Heft 2, Februar 2006, S. 62–65 Bayes, T. (1763): An Essay towards solving a Problem in the Doctrine of Chances, Philosophical Transactions of the Royal Society of London, 53 Beyer, B./Hachmeister, D./Lampenius, N. (2010): Die Bedeutung des Risikomanagements in Unternehmen – Eine empirische Untersuchung, in: ZfCM, 2/2010, S. 114–121 Beeck, H./Kaiser, T. (2000): Quantifizierung von Operational Risk mit Value-at-Risk, in: Johanning/Rudolph (Hrsg.): Handbuch Risikomanagement, Band 1, Bad Soden, S. 633–654 Bemmann, M. (2007): Entwicklung und Validierung eines stochastischen Simulationsmodells für die Prognose von Unternehmensinsolvenzen, Dissertation, Dresden, 2007 Bemmann, M./Gleißner, W./Leibbrand, F. (2006): Das Risikorating, in: Hirschmann/ Romeike (Hrsg.): Rechts- und Haftungsrisiken im Unternehmensmanagement, Köln, S. 163–204 Berger, T. (2007): Und welche Risikokultur herrscht bei Ihnen?, erscheint in Kürze Berger, T./Gleißner, W. (2006): Risk Reporting and Risks Reported of German HDAX- Companies, Arbeitspapier präsentiert an der 5. International Conference on Money, Investment and Risk, Nottingham 2006 Berger, T./Gleißner, W. (2007): Risikosituation und Stand des Risikomanagements aus Sicht der Geschäftsberichterstattung, in: Zeitschrift für Corporate Governance, 2/07, S. 62–68 Berliner, B. (1982): Die Grenzen der Versicherbarkeit von Risiken, Swiss Re (Hrsg.), Zürich Bieta, V./Kirchhoff, J./Milde, H./Siebe, W. (2004): Szenarienplanung im Risikomanagement – Mit der Spieltheorie die Risiken der Zukunft erfolgreich steuern, Weinheim Bieta, V./Milde, H. (2009): Denkfehler im Risikomanagement, in: Risiko Manager, 16/2009, S. 8–12 Bleuel, H. (2006): Bestimmung und Steuerung des ökonomischen Wechselkursrisikos, in: WISU – das Wirtschaftsstudium, 35 Jg., Nr. 8–9, S. 1054–1059 Bleymöller, J./Gehlert, G./Gülicher H. (2002): Statistik für Wirtschaftswissenschaftler, 13. Auflage, München Blum, U./Gleißner, W. (2001): Trends und Frühaufklärung: das fundierte Orakel, in: Blum/ Leibbrand (Hrsg.): Entrepreneurship und Unternehmertum, Wiesbaden Blum, U./Gleißner, W./Leibbrand, F. (2004): Charakteristika gefährdeter Unternehmen – Erkenntnisse aus dem Sachsen-Rating Projekt, in: Kredit & Rating Praxis, 5/2004, S. 18–19 Blum, U./Gleißner, W./Leibbrand, F. (2005): Stochastische Unternehmensmodelle als Kern innovativer Ratingsysteme, in: IWH Diskussionspapiere, 6/2005 Böhmer, W. (2006): Informationssicherheitsmanagementsysteme im Kontext einer IT- Governance, in: Romeike/Hirschmann (Hrsg.): Rechts- und Haftungsrisiken im Unternehmensmanagement, München, S. 86–125 Bollerslev, T. (1986): Generalized Autoregressive Conditional Heteroskedasticity. Journal of Econometrics, 31/1986, S. 307–327 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 333Literatur Borkovec, M./Klüppelberg, C. (2000): Extremwerttheorie für Finanzzeitreihen – ein unverzichtbares Werkzeug im Risikomanagement, in: Johanning/Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 1, Bad Soden, S. 219–244 Bowman, E. (1980): A-Risk-Return-Paradoxon for Strategic Management, in: Sloan-Management Review, Vol. 21, S. 17–33 Box, G./Jenkins, G. (1970): Time Series Analysis – Forecasting and Control, San Francisco Brown, L. D./Cai, T./DasGupta, A. (2001): Interval Estimation for a Binomial Proportio, in: Statistical Science, 2/2001, S. 101–117 Brühwiler, B. (2001): Unternehmensweites Risk Management als Frühwarnsystem, Bern Brühwiler, B. (2004): Die neue normative Grundlage ON 49000 ff. – Risikomanagement für Organisationen und Systeme, in: Kognos-LBW „Risikomanagement im Unternehmen”, April 2004 Brühwiler, B./Romeike, F. (2010): Praxisleitfaden Risikomanagement. ISO 31000 und ONR 49000 sicher anwenden, ESV Berlin Brünger, C. (2009): Erfolgreiches Risikomanagement mit COSO ERM – Empfehlungen für die Gestaltung und Umsetzung in der Praxis, Berlin Budd, J. L. (1993): Characterizing risk from the strategic management perspective, Kent State University Burger, A./Buchart, A. (2001): Risiko-Controlling, München Burger, A./Buchhart, A. (2002): Zur Berücksichtigung von Risiko in der strategischen Unternehmensführung, in: Der Betrieb, Heft 12, Jg. 55, S. 593–599 Buzzell, R./Gale, B. (1989): Das PIMS-Programm – Strategien und Unternehmenserfolg, Wiesbaden C Camerer, C./Weber, M. (1992): Recent developments in modelling preferences: uncertainty and ambiguity, in: Journal of Risk and Uncertainty, 5/1992, S. 325–370 Campbell, J. Y./Shiller, R. J. (1998): Valuation Ratios and the Long-Run Stock Market Outlook, in: The Journal of Portfolio Management, Winter 1998, S. 11–26 Christians, U. (2006): Performance Management und Risiko, Berlin Cieslak, A. (2004): Estimating the real Rate of Return on Stocks: An international Perspective, Schweizerisches Institut für Banken und Finanzen, Universität St. Gallen Coenenberg, A. (1970): Unternehmensbewertung mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 12/1970, S. 793–804 Copeland, T./Koller, T./Murrin, J. (1993): Unternehmenswert, Frankfurt/Main Corell, F. C. (2000): Risikomanagement und Unternehmenswert von Versicherungen: Die Wertrelevanz der Kapitalanlage, in: Johanning/Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1131–1174 Crasselt, N./Pellens, B./Schmidt, A. (2010): Zusammenhang zwischen Wert- und Risikomanagement. Ergebnisse einer empirischen Studie, in: Controlling, 22. Jg. (2010), Heft 7, S. 405–410 Culp, C. (2005): Alternative Risk Transfer, in: Frenkel/Hommel/Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 369–390 D Dannenberg, H. (2006): Erkennen und Bewerten von Mitarbeiterrisiken – Entwicklung einer Verteilungsfunktion des Mitarbeiterrisikos, in: RISIKO MANAGER, 23.2006, S. 1 und S. 4–7 Dannenberg, H. (2007): Berücksichtigung von Schätzunsicherheit bei der Risikobewertung, in: Controller Magazin, 6/2007, S. 630–634 Dannenberg, H. (2009): Berücksichtigung von Schätzunsicherheit bei der Kreditrisikobewertung: Vergleich des Value-at-Risk der Verlustverteilung des Kreditrisikos bei Verwendung von Bootstrapping und einem asymptotischen Ansatz, in: IWH- Diskussionspapiere, 3/2009 Daschmann H. (1994): Erfolgsfaktoren mittelständischer Unternehmen, Stuttgart Daske, H./Gebhardt, G. (2006): Zukunftsorientierte Bestimmung von Eigenkapitalkosten, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 58. Jg., S. 530–551 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 334 Literatur Daum, T. (2001): Ausstrahlung des § 91 Abs. 2 AktG auf das Risk-Management in der GmbH, in: Lange/Wall (Hrsg): Risikomanagement nach dem KonTraG, München, S. 423–437 Denk, R./Exner-Merkelt, K/Ruthner, R. (2005): Risikoberichterstattung börsennotierter Unternehmen in Österreich, Okt. 2005: http://www.contrast.at/4_news_veran/presse/RM_Studie.pdf Deutsch, H. P. (1998): Monte-Carlo-Simulationen in der Finanzwelt, in: Eller R. (Hrsg.): Handbuch des Risikomanagements – Analyse, Quantifizierung und Steuerung von Marktrisiken in Banken und Sparkassen, Stuttgart, S. 259–313 Detzner, M./Günther, T. (2008): Ergebnisbericht zum Projekt Entscheidungsverhalten von Managern unter Risiko, in: Dresdner Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre, Nr. 143/08, S. 1–60 Diedrichs M./Eberenz R./Eickmann J. O. (2009): Risikomanagement der Beiersdorf AG, in: Con trolling, 4–5/2009, S. 265–272 Dirrigl, H. (2008): Unternehmenswert-Orientierung in Rechnungslegung, Value Reporting und Controlling, in: Wagner/Schildbach/Schneider (Hrsg.): Private und öffentliche Rechnungslegung, Festschrift für Hannes Streim zum 65. Geburtstag, Wiesbaden 2008, S. 75–107 Dirrigl, H. (2009): Unternehmensbewertung für Zwecke der Steuerbemessung im Spannungsfeld von Individualisierung und Kapitalmarkttheorie, Arbeitskreis Quantitative Steuerlehre, Mai 2009 Dobler, M. (2004): Risikoberichterstattung – Eine ökonomische Analyse, Frankfurt am Main Dörner, D. (2003): Die Logik des Mißlingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen, 9. Aufl., Reinbek. Dörschell, A./Franken, L./Schulte, J. (2009): Der Kapitalisierungszinssatz in der Unternehmensbewertung, IDW-Verlag, Düsseldorf Dörschell, A./Franken, L./Schulte, J./Brütting, C. (2008): Ableitung CAPM-basierter Risikozuschläge bei der Unternehmensbewertung – eine kritische Analyse ausgewählter Problemkreise im Rahmen von IDW, in: Die Wirtschaftsprüfung, 24/2008, S. 1152–1163 Drukarczyk, J./Schüler, A. (2009): Unternehmensbewertung, 6. Auflage, München E Eayrs, W./Gleißner, W. (2006): Bewertung auf unvollkommenen Kapitalmärkten: Risikodeckungsansatz, in: Der BewertungsPraktiker, 4/2006, S. 2–6 Eayrs, W./Gleißner, W. (2010): Grenzen der Fremdfinanzierung bei M&A-Transaktionen: Ein Fallbeispiel, in: Bewertungspraktiker, wird in Kürze veröffentlicht Eckey, H. F./Kosfeld, R./Dreger, C. (1995): Ökonometrie – Grundlagen, Methoden, Beispiele, Wiesbaden Eggemann, G./Konradt, T. (2000): Risikomanagement nach KonTraG aus dem Blickwinkel des Wirtschaftsprüfers, in: Betriebs Berater 2000, S. 503–509 Eickstädt, J. (2001): Alternative Risikofinanzierungsinstrumente, Hamburg Eisele, W. (2002): Technik des betrieblichen Rechnungswesens, München, 7. Auflage Eisenführ, F./Weber, M. (2003): Rationales Entscheiden, Berlin/Heidelberg/New York Eling M. (2004): Analyse und Beurteilung von Hedge-Fonds, Arbeitspapier Embrechts, P./Klüppelberg, C./Mikosch, T. (2003): Modelling Extremal Events for Insurance and Finance, Berlin Emmerich G. (1999): Risikomanagement in Industrieunternehmen – gesetzliche Anforderungen Umsetzungen nach dem KonTraG, in: ZfbF, S. 1075–1089 Engelhard, J. (1992): Bewertung von Länderrisiken bei Auslandsinvestitionen: Möglichkeiten, Ansätze und Grenzen, in: Kumar/Haussmann (Hrsg.), Handbuch der Internationalen Unternehmenstätigkeit, S. 368–383 Erben, F. (2000): Fuzzy-Logic-basiertes Risikomanagement – Anwendungsmöglichkeiten der Theorie unscharfer Mengen im Rahmen des Risikomanagements von Industriebetrieben, Aachen Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 335Literatur Erben, R./Romeike, F. (2002): Risk-Management-Informationssysteme – Potentiale einer umfassenden IT-Unterstützung des Risk Managements, in: Pastors P. M./PIKS (Hrsg.): Risiken des Unternehmens, München und Merching 2002, S. 551–579 Erben, R./Romeike, F. (2003): Allein auf stürmischer See – Risikomanagement für Einsteiger, Weinheim Ernst, D./Schneider, S./Thielen, B. (2008): Unternehmensbewertungen erstellen und verstehen, 3. Auflage, München. Eschenbach, R./Kunesch, H. (1996): Strategische Konzepte – Management-Ansätze von Ansoff bis Ulrich, 3. Auflage, Stuttgart Everling, O./Gleißner, W. (2004): Ratingevidenz: Die Qualität von Ratingnoten, in: Kredit & Rating Praxis, 4/2004, S. 22–24 Everling, O./Müller, M. (Hrsg.): Risikoprofiling von Anlegern – Kundenprofile treffend analysieren und in der Beratung nutzen, Bank-Verlag Medien GmbH, Köln, 2009 Everling, O./Slowik, R. (Hrsg.): Praxishandbuch Rating von Immobilienportfolios, Immobilien Manager Verlag, Köln, 2009 Eyerer, P./Schöch, H./Betz, M. (2000): Umweltrisiken, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 415–444 F Fama, E. F. (1977): Risk-Adjusted Discount Rates and Capital Budgeting under Uncertainty, in: Journal of Financial Economics, 5/1977, S. 3–24 Fama, E. F./French, K.R. (1992): The Cross-Section of Expected Security Returns, in: Journal of Finance, Vol. 47, No. 2, S. 427–465 Fama, E. F./French, K.R. (1993): Common risk factors in the returns on stocks and bonds, in: Journal of Financial Economics, Vol. 47, S. 3–56 Fama, E. F./French, K.R. (2002): The Equity Premium, in: Journal of Finance 57, S. 637– 659 Fama, E. F./French, K.R. (2004): The Capital Asset Pricing Model, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 18, No. 3, S. 25–46 Farny, D. (2006): Versicherungsbetriebslehre, 4. Aufl., Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe Favre, L./Galeano, J. (2002): Mean-modified value at risk optimization with hedge funds, in: Journal of alternative investment, 5/2002, S. 1–11 Fernandes, P. (2004): Are calculated betas worth for anything?, IESE Business School, University of Navarra, 17.2.2004, S. 1–34 Fischer, K./Jungermann, H. (1996). Rarely headaches and rarely blindness – Is rarely = rarely? The meaning of verbal frequentistic labels in a specific medical context; in: Journal of Behavioral Decision Making, 3, 153–172 Franke, G./Hax, H. (1999): Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt, 4. Auflage, Berlin Franke, G./Hax, H. (2004): Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt, 5. Auflage, Berlin/Heidelberg/New York Franz, K.P. (2000): Corporate Governance, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 41–72 Freidank, C.H. (2000): Die Risiken in Produktion, Logistik und Forschung und Entwicklung, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 345–378 Froot, K./Scharfstein, D./Stein, J. (1994): A Framework for Risk Management, in: Harvard Business Review, Nov.–Dez., S. 91–102 Führing, M. (2004): Risikoberichterstattung über Humanressourcen – eine empirische Analyse der DAX 30, in: Zeitschrift für Personalforschung, 18, S. 183–206 Fuller, R. J./Hsia, C. (1984): A Simplified Common Stock Valuation Model, in: Financial Analysts Journal, September/Oktober 1984, S. 49–56 Füser, K./Gleißner, W. (2005): Rating-Lexikon – 800 Stichwörter mit Fakten und Checklisten rund um Basel II, München Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 336 Literatur Füser, K./Gleißner, W./Leibbrand, F. (2007): Theoretische Grundlagen und Methoden für Rating-Software, in: Gleißner, W./Everling, O. (Hrsg.): Rating Software. Welche Produkte nutzen wem? Vahlen, S. 15–32 Füser, K./Gleißner, W./Meier, G. (1999): Risikomanagement (KonTraG) – Erfahrungen aus der Praxis, in: Der Betrieb, 15/1999, S. 753–758 Füser, K./Weber, M. (2005): Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), Stuttgart G Garrn, R./Gleißner, W. (2010): Anleihenrating, in: Kredit & Rating Praxis, 02/2010, S. 22–23 Gebhardt, G./Mansch, H. (2001): Risikomanagement und Risikocontrolling in Industrieund Handelsunternehmen, Düsseldorf Gebhardt G./Mansch H. (2005): Wertorientierte Unternehmenssteuerung in Theorie und Praxis, Wertorientierte Steuerungskennzahlen/Risikoadjustierte Performance- Kennzahlen in: Zfbf: Sonderheft 53, S. 44–50 Geist M./Lienhard H. (2003): Praxisbericht über die Einführung des „Risiko-Kompas™“ bei der Scope International Life Sciences Hamburg AG, in: „Risikomanagement im Unternehmen“, Gleißner, W. (Hrsg.), Loseblattsammlung, 9. Aktualisierung, Kognos, Kapitel 11-4, S. 17–40 Gleich, R. (2001): Das System des Performance Measurement, München Gleißner, W. (1997): Notwendigkeit, Charakteristika und Wirksamkeit einer Heuristischen Geldpolitik, Stuttgart (2. Auflage: 1998) Gleißner, W. (1998): Heuristische Geldpolitik – Theorie und Empirie für Deutschland und Europa, in: Dresdner Beiträge zur Volkswirtschaftslehre, 4/1998 Gleißner, W. (2000): Risikopolitik und strategische Unternehmensführung, in: Der Betrieb, 33/2000, S. 1625–1629 Gleißner, W. (2000a): Faustregeln für Unternehmer, Wiesbaden Gleißner, W. (2001a): Identifikation, Messung und Aggregation von Risiken, in: Gleißner, W./Meier, G. (Hrsg.): Wertorientiertes Risiko-Management für Industrie und Handel, Wiesbaden, S. 111–137 Gleißner, W. (2001b): Wertorientierte strategische Steuerung, in: Gleißner, W./Meier, G. (Hrsg.): Wertorientiertes Risiko-Management für Industrie und Handel, Wiesbaden, S. 63–100 Gleißner, W. (2001c): Mehr Wert durch optimierte Risikobewältigung, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, 6/2001, S. 1–4 Gleißner, W. (2002): Wertorientierte Analyse der Unternehmensplanung auf Basis des Risikomanagements, in: Finanz Betrieb, 7/8 2002, S. 417–427 Gleißner, W. (2002a): Optimierung der Risikokosten, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, 10/2002, S. 313–316 Gleißner, W. (2002b): Kernthesen zum Paradigma der Wertorientierung und ihre Konsequenzen für das Risikomanagement, in: Controller-Magazin, 1/2002, S. 93–96 Gleißner, W. (2003): Balanced Scorecard und Risikomanagement als Bausteine eines integrierten Managementsystems, in: Romeike, F./Finke, R.: Erfolgsfaktor Risikomanagement, 2003, S. 301–313 Gleißner, W. (2004a): Der Faktor Mensch – psychologische Aspekte des Risikomanagements, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, 10/2004, S. 285–288 Gleißner, W. (2004b): Die Aggregation von Risiken im Kontext der Unternehmensplanung, in: Zeitschrift für Controlling und Management, 5/2004, S. 350–359 Gleißner, W. (2004c): FutureValue – 12 Module für eine wertorientierte strategische Unternehmensführung, Wiesbaden Gleißner, W. (2005): Rating als Chance und Gefahr für den Mittelstand, in: DSWR Heft 5/2005, S. 126–129 Gleißner, W. (2005a): Risikomanagement bei Public-Private-Partnership-Projekten, in: Förde Forum 26. Oktober 2005 Gleißner, W. (2005b): Kapitalkosten – der Schwachpunkt bei der Unternehmensbewertung, in: Finanz Betrieb, 4/2005, S. 217–229 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 337Literatur Gleißner, W. (2005c): Risikomanagement im Kontext von Planung und Controlling, in Gleißner (Hrsg.), (2001/2006): Risikomanagement im Unternehmen, 14. Aktualisierung Kognos Verlag, Kapitel 7-3.6, S. 1–10 Gleißner, W. (2005d): Value-Based Corporate Risk Management, in: Frenkel/Hommel/ Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 479–494 Gleißner, W. (2006a): Risikomaße und Bewertung, dreiteilige Serie, in: Risikomanager, Teil 1 – Grundlagen 12/2006, S. 1–11; Teil 2 – Downside-Risikomaße 13/2006, S. 17–23; Teil 3 – Kapitalmarktmodelle 14/2006, S. 14–20 Gleißner, W. (2006b): Risikogerechte Kapitalkostensätze als Werttreiber bei Investitionen, in: ZfCI – Zeitschrift für Controlling und Innovationsmanagement, 4/2006, S. 54–60 Gleißner, W. (2007a): Wert, Rendite und Risiko von Immobilien: Ein komplexer Zusammenhang, in: Zeitschrift für immobilienwirtschaftliche Forschung und Praxis, 2/2007, S. 2–5 Gleißner, W. (2008a): Ratingprognose, Bilanzschutz und alternativer Risikotransfer, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, Heft 23/2008, S. 799–805 Gleißner W. (2008b): Risikocontrolling und strategisches Risikomanagement – Identifikation und Bewältigung strategischer Risiken in Workshops (Teil 2), in: Controller Magazin, September/Oktober 2008, S. 38–42 Gleißner, W. (2008c): Bewertungsmultiplikatoren und Grenzen der Fremdfinanzierbarkeit von M&A-Transaktionen, in: Bewertungspraktiker 4/2008, S. 17–23 Gleißner, W. (2008d): Erwartungstreue Planung und Planungssicherheit mit einem Anwendungsbeispiel zur risikoorientierten Budgetierung, in; Controlling, 02/2008, S. 81–87 Gleißner, W. (2008e): Risikocontrolling und strategisches Risikomanagement – Warum Risikocontrolling wichtig ist! (Teil 1), in: Controller Magazin, Juli/August 2008, S. 35–42 Gleißner, W. (2009a): Parameter- und Modellrisiken in Risikoquantifizierungsmodellen – Metarisiken in der Praxis, in: Risiko Manager, 20/2009, S. 14–22 Gleißner, W. (2009b): Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling: Risikoanalyse und Risikodeckungsansatz – ein Konzept für unvollkommene Kapitalmärkte und auch nicht-börsennotierte Unternehmen, in: BewertungsPraktiker, 4/2009, S. 12–23 Gleißner, W. (2009c): Kapitalmarktorientierung statt Wertorientierung: Volkswirtschaftliche Konsequenzen von Fehlern bei Unternehmens- und Risikobewertungen, in: WSI Mitteilungen, 6/2009, S. 310–318 Gleißner, W. (2010): Psychologie unternehmerischer Entscheidungen – Wie gehen Unternehmer mit Risiken um und wie sollten sie Entscheidungen treffen?, in: Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (Hrsg.): Psychologische Expertise für erfolgreiches Unternehmertum in Deutschland, Deutscher Psychologen Verlag Berlin, S. 77–87 Gleißner, W. (2010a): Zur kritischen Prüfung von Entscheidungsvorlagen und Gutachten: Elf Fragen und Empfehlungen, in: Der Aufsichtsrat, Heft 05/2010, S. 69–71 Gleißner, W. (2010b): Unternehmenswert, Rating und Risiko, in: Die Wirtschaftsprüfung, 14/2010, 63. Jg., S. 735–743 Gleißner, W. (2010c): Psychologie unternehmerischer Entscheidungen – Wie gehen Unternehmer mit Risiken um und wie sollen sie Entscheidungen treffen?, in: Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (Hrsg.): Psychologische Expertise für erfolgreiches Unternehmertum in Deutschland, Deutscher Psychologen Verlag, Berlin, S. 77–87 Gleißner, W./Bemmann, M. (2008): Die Rating-Qualität verbessern, in: die bank, Nr. 9/2008, S. 51–55 Gleißner, W./Bemmann, M. (2008): Rating-Evidenz und Risikosimulation in strukturellen Modellen, in: Risikomanager, Ausgabe 17/2008 vom 20.08.2008, S. 6–12 Gleißner, W./Berger, T. (2004): Die Ableitung von Kapitalkostensätzen aus dem Risikoinventar eines Unternehmens, in: UM – Unternehmensbewertung & Management, 04/2004, S. 143–147 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 338 Literatur Gleißner, W./Berger, T./Rinne, M./Schmidt, M. (2005): Risikoberichterstattung und Risikoprofile von H-DAX-Unternehmen 2000 bis 2003, in: Finanz Betrieb, Heft 5/2005, S. 343–353 Gleißner, W./Everling, O. (Hrsg.) (2007): Rating-Software, München Gleißner, W./Füser, K. (2000): Innovative Prognoseverfahren für Unternehmensplanung auf Basis des Risikomanagements, in: Der Betrieb, 19/2000, S. 933–941 Gleißner, W./Füser, K. (2003): Leitfaden Rating, 2. Auflage, München Gleißner, W./Grundmann, T. (2008): Risiko-Benchmark-Werte für das Risikocontrolling deutscher Unternehmen, in: ZfCM Zeitschrift für Controlling & Management, 52. Jg. 2008, H. 5, S. 314–319 Gleißner, W./Heyd, R. (2006): Rechnungslegung nach IFRS – Konsequenzen für Rating und Risikomanagement, in: IRZ – Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung, 2/2006, S. 103–112 Gleißner, W./Hinrichs, K./Sieger, C. (2002): Risikomanagement in der Immobilienwirtschaft, in: Controller Magazin, Heft 2/2002, S. 176–184 Gleißner, W./Kalwait, R. (2010): Integration von Risikomanagement und Controlling – Plädoyer für einen völlig neuen Umgang mit Planungssicherheit im Controlling, in: Controller Magazin, Ausgabe 4, Juli/August 2010, S. 23–34 Gleißner, W./Kamaras, E./Wolfrum, M., Simulationsbasierte Bewertung von Akquisitionszielen und Beteiligungen, in: Gleißner, W./Schaller, A. (Hrsg.), Private Equity – Beurteilungs- und Bewertungsverfahren von Kapitalbeteiligungsgesellschaften, Wiley-VCH, 2008 Gleißner, W./Leibbrand, F. (2004): Indikatives Rating und Unternehmensplanung als Grundlage für eine Ratingstrategie, in: Achleitner/Everling, Handbuch Ratingpraxis, Wiesbaden 2004 Gleißner, W./Lienhard, H./Stroeder, D. (2004): Risikomanagement für den Mittelstand, Eschborn Gleißner, W./Löffler, H. (2007): Total Cost of Risk: Wertorientierte Steuerung von Risikotransferstrategien, in: Die Versicherungspraxis, 3. Ausgabe, S. 41–45 Gleißner, W./Meier, G. (1999): Risikoaggregation mittels Monte-Carlo-Simulation, in: Versicherungswirtschaft, Heft 13, S. 926–929 Gleißner, W./Meier, G. (2000): Risikomanagement als integraler Bestandteil der wertorientierten Unternehmensführung, in: DSWR 1–2, S. 9 Gleißner, W./Meier, G. (2006): Risikocheckliste – Prüfung und Leistungssteigerung von Risikomanagementsystemen, in: S&I Kompendium 2007, S. 18–21 Gleißner, W./Mott, B./Kiese, H. (2007): Risikomanagement bei der Kabel Deutschland Gruppe, in: www.RiskNET.de, 25. Oktober 2007, S. 1–7 Gleißner, W./Mott, B./Schenk, M. (2007): Risikomanagement in der Bauwirtschaft – Praktische Umsetzung am Beispiel der Bauer AG, in: ZRFG – Zeitschrift Risk, Fraud & Governance, 04/2007 Gleißner, W./Mott, B. (2008): Risikomanagement auf dem Prüfstand – Nutzen, Qualität und Herausforderungen in der Zukunft, in: ZRFG Zeitschrift für Risk, Fraud & Governance, 02/2008, S. 53–63 Gleißner, W./Neubert, O. (2006): Einsatz von Derivaten und Versicherungen zur Rating- Absicherung, in: Richter, H. (Hrsg.): Globalisierung und Wirtschaftswachstum mittelständischer Unternehmen, Schwerin Gleißner, W./Pflaum, R. (2008): Risiken konzernweit managen – Die organisatorische Verankerung des Risikomanagements bei EnBW, in: Roselieb, F./Dreher, M. (Hrsg.), Krisennavigator, Krisenmanagement in der Praxis, von erfolgreichen Krisenmanagern lernen, 2008, S. 181–208 Gleißner, W./Rinne, M. (2004): Der Risiko-Kompass im Risikomanagementprozess, in Gleißner (Hrsg.), (2001/2006): Risikomanagement im Unternehmen, Kognos Verlag 11. Aktualisierung, Kapitel 7-3.4, S. 41–56 Gleißner, W./Romeike F. (2005a): Anforderungen an die Softwareunterstützung für das Risikomanagement, in: ZfCM – Zeitschrift für Controlling & Management, 2/2005, S. 154–164 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 339Literatur Gleißner, W./Romeike, F. (2005): Risikomanagement – Umsetzung, Werkzeuge, Risikobewertung, Freiburg Gleißner, W./Romeike, F. (2008): Kreditrisikomanagement im Kontext einer wert- und risikoorientierten Unternehmensführung, in: Risiko Manager Sonderheft Credit Management, Special II/2008 15.10.2008, S. 4–12 Gleißner, W./Schrei, T./Wolfrum, M. (2009): Neue Ansätze im Risikomanagement der OMV: Bewertung und Aggregation von Risiken als Basis einer wertorientierten Steuerung, in: Controller Magazin, Mai/Juni 2009, S. 93–99 Gleißner, W./Schmidt, M. (2007): Der Risiko-Kompass plus Rating, in: Gleißner/Everling (Hrsg.), Rating-Software – Welche Produkte nutzen wem?, München Gleißner, W./Winter, P. (2007): Kognitive Verhaltensaspekte bei Risikomanagement, in: Konferenzband: Die Rolle des Controllers im Mittelstand – funktionale, institutionelle und instrumentale Ausgestaltung, erscheint in Kürze Gleißner, W./Wolfrum, M. (2006): Risk Map und Risiko-Portfolio: Eine kritische Betrachtung, in: ZfV – Zeitschrift für Versicherungswesen, 5/2006, S. 149–153 Gleißner, W./Wolfrum, M. (2008a): Simulationsbasierte Bewertungen und Exit-Price- Schätzung bei PE Gesellschaften, in: M&A Review, Heft 07/2008, S. 343–350 Gleißner, W./Wolfrum, M. (2008b): Eigenkapitalkosten und die Bewertung nicht börsennotierter Unternehmen: Relevanz von Diversifikationsgrad und Risikomaß, in: Finanz Betrieb, 9/2008, S. 602–614 Gleißner, W./Wolfrum, M. (2009): Risikomaße, Performancemaße und Rating: die Zusammenhänge, in: Hilz-Ward, Reavis Mary/Everling, Oliver (Hrsg.), Risk Performance Management: Chancen für ein besseres Rating, Gabler Verlag, 2009, S. 89–109 Gräf, J./Kogler, S. (2003): Risikomanagement in der GmbH: So erfolgt die Umsetzung im Unternehmen, in: Die GmbH, 3/2003, S. 257–276 Graumann, M./Linderhaus, H./Grundei, J. (2010): Wann haften Manager für Fehlentscheidungen. Ein Überblick über die Rechtslage zivilrechtlicher Innenhaftung, in: WiSt 7/2010, S. 325–330 Gregoriou G./Gueyie J. (2003): Risk-Adjusted Performance of Funds of Hedge Funds Using a Modified Sharpe Ratio, in: The Journal of Alternative Investments, Vol. 6, No. 3, S. 77–83 Grob, A. (2002): Betriebswirtschaftliche Zinsrisikopolitik und Kapitalkosten einer Unternehmung, Berlin Grundmann, T. (2004): Ansätze zur frühzeitigen Identifikation von Währungskrisen, in: Gleißner, W. (Hrsg.): Risikomanagement im Unternehmen, 10. und 11. Aktualisierung, S. 1–13 Grundmann, T. (2006): Branchenspezifische Analyse der Auswirkungen exogener Schocks auf den Unternehmenserfolg westdeutscher Unternehmen, TU Dresden (Disserta tion) Günther, T. (1997): Unternehmenswertorientiertes Controlling, München Günther, T./Detzner, M. (2008): Das Entscheidungsverhalten von Managern unter Risiko – Ergebnisse einer empirischen Studie, in: Dresdner Beiträge zur Betriebswirtschaftlehre, Nr. 143/2008 Günther, T./Smirska, K./Schiemann, F./Weber, S.: Optimierung des Risikomanagements am Beispiel der R. Stahl Technologiegruppe, in: Controlling 2009, 21. Jg., Heft 1, S. 48–56 Gutmannsthal-Krizanits, H. (1994): Risikomanagement von Anlagenprojekten – Analyse, Gestaltung und Controlling aus Contractor-Sicht, Wiesbaden H Hachmeister D. (2000): Der Discounted Cash-Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung, 4. Auflage, München Hagemeister, M./Kempf, A. (2010): CAPM und erwartete Renditen: Eine Untersuchung auf Basis der Erwartung von Marktteilnehmern, in: DBW, 2/2010, S. 145–164 Hager, P. (2004): Corporate Risk Management: Cash-Flow at Risk and Value at Risk, Frankfurt am Main Hahn, D./Krystek, U. (2000): Früherkennungssysteme und KonTraG, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 73–98 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 340 Literatur Haller, L. (2003): Risikowahrnehmung und Risikoeinschätzung, Hamburg Hamerle, A. (2000): Statistische Modelle im Kreditgeschäft der Banken, in: Johanning/ Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 1, Bad Soden, S. 459–490 Hartmann-Wendels, Th. (1987): Venture Capital aus finanzierungstheoretischer Sicht, in: Zfbf 39, 1/1987, S. 16–30 Härtl, R./Johanning, L. (2005): Risk Budgeting with Value at Risk Limits, in: Frenkel/ Hommel/Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 143–158 Haugen, R.A. (2002): Inefficient Stock Markets, Englewood Cliffs Haugen, R.A. (2004): The New Finance, Englewood Cliffs Heinen, E. (1987): Unternehmenskultur, München Helten, E./Hartung, T. (2002): Instrumente und Modelle zur Bewertung industrieller Risiken, in: Hölscher/Elfgen (Hrsg.): Herausforderungen Risikomanagement – Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken, Wiesbaden, S. 255–272 Hempel, M./Offerhaus, J. (2008): Risikoaggregation als wichtiger Aspekt des Risikomanagements, in: Deutsche Gesellschaft (Hrsg.), Risikoaggregation in der Praxis, S. 3–13 Hempel, M./Gleißner, W. (2006): Effizienz im Risikomanagement durch IT-Unterstützung, in: ZRFG – Zeitschrift für Risk, Fraud & Governance, 2/2006, S. 83–90 Henselmann, K. (2006): Häufige Fehler in Unternehmensbewertungen, in: Bewertungs- Praktiker, 2/2006, S. 2–7 Heri, E./Zimmermann, W. (2001): Grenzen statistischer Messkonzepte für die Risikosteuerung, in: Schierenbeck, H. (Hrsg.), Handbuch Bank-Controlling, Wiesbaden, S. 995–1014 Hering, T. (1999): Finanzwirtschaftliche Unternehmensbewertung, Wiesbaden (zgl. Habilitationsschrift Greifswald 1998) Hering, Th./Olbrich, M./Rollberg, R. (2010): Zur angelsächsischen Bewertungstheorie als Mitursache der Finanzkrise, in: Kenper, F./Neumann, F. (Hrsg.): Corporate Governance, Risk Management und Compliance, Gabler, S. 29–43 Hermann, D. (1996): Strategisches Risikomanagement kleinerer und mittlerer Unternehmen, Berlin Hillmer, M. (1993): Kausalanalyse makroökonomischer Zusammenhänge mit latenten Variablen, Heidelberg Hillson, D. (2005): Describing Probability: The Limitations of natural Language, PMI Global Congress 2005 Hilz-Ward, R. M./Everling, O. (Hrsg.): Risk Performance Management – Chancen für ein besseres Rating, Gabler, Wiesbaden, 2009 Hoitsch, H./Winter, P. (2004): Die Cash-Flow at Risk-Methode als Instrument eines integriert-holistischen Risikomanagments, in: ZfCM – Zeitschrift für Controlling und Management, 4/2004, S. 235–246 Hoitsch, H.-J./Winter, P./Bechle, R. (2005): Risikokultur und risikopolitische Grundsätze: Strukturierungsvorschläge und empirische Ergebnisse, in: Zeitschrift für Controlling und Management, 2/2005, S. 125–133 Hoitsch, H.J./Winter, P. (2006): Risikocontrolling, in: ZfCI, 2/2006, S. 235–246 Hommel, U. (2005): Value-Based Motives for Corporate Risk Management, in: Frenkel/ Hommel/Rudolf (Hrsg.): Risk Management, Berlin 2005, S. 455–478 Hommel, U./Pritsch, G. (1997): Hedging im Sinne des Aktionärs, in: DBW Die Betriebswirtschaft 57, 5, S. 672–693 Hommelhoff, P./Mattheus, D. (2007): Risikomanagementsystem im Entwurf des Bil- MoG als Funktionselement der Corporate Governance, in: Betriebsberater, 62/2007, S. 2787–2791 Hopt, K./Roth, M. (2006): § 93 Abs. 1 Satz 2 und 4 n.F. Sorgfaltspflicht und Verantwortlichkeit der Vorstandsmitglieder, in: Hopt, K./Wiedmann, H. (Hrsg.): Aktiengesetz – Großkommentar, Dritter Band, 4. Aufl. 2006, Nachkommentierung, S. 1–36 Horváth, P./Gleich, R. (2000): Controlling als Teil des Risikomanagements, in: Dörner/ Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 99–126 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 341Literatur Huber, R. (2006): Das globale Risikomanagementsystem der LEONI AG, in: Gleißner, W. (Hrsg.), Risikomanagement im Unternehmen, Loseblattsammlung, 17. Aktualisierung, Kognos, 2006, Kapitel 11-9, S. 1–16 Hulpke, H./Wendt, H. (2002): Das Risikomanagement im Kontext aktueller Entwicklungen im Bereich Corporate Governance, in: Hölscher/Elfgen (Hrsg.): Herausforderungen Risikomanagement – Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken, Wiesbaden, S. 109–124 Huschens, S. (2000): Verfahren zur Value-at-Risk-Berechnung im Marktrisikobereich, in: Johanning/Rudolph (Hrsg.): Handbuch Risikomanagement, Bad Soden, S. 181–218 J Jenner, T. (1999): Determinante des Unternehmenserfolgs: eine empirische Analyse auf Basis eines holistischen Untersuchungsansatzes, Stuttgart Johanning, L. (1998). Value-at-Risk zur Marktrisikosteuerung und Eigenkapitalallokation, Uhlenbruch, Bad Soden/Ts. K Kaduff, J. (1996): Shortfall-Risk-basierte Portfolio-Strategien: Grundlagen, Anwendungen, Algorithmen, Haupt Verlag Kahneman, D./Tversky, A. (1979): Prospect theory: An analysis of decisions under risk, in: Econometrica, 47, S. 313–327 Kaiser, K. (2005): Erweiterung der zukunftsorientierten Lageberichterstattung, Folgen des Bilanzrechtsreformgesetzes für Unternehmen, in: Der Betrieb, Heft 7, 58 Jg., S. 345–353 Kajüter, P./Winkler, C. (2003): Die Risikoberichterstattung der DAX100-Unternehmen im Zeitvergleich – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 5/2003, S. 217–228 Kajüter, P./Winkler, C. (2004): Praxis der Risikoberichterstattung deutscher Konzerne, in: Die Wirtschaftsprüfung, 57. Jg., 6/2004, S. 249–261 Kataoka, S. (1963): A Stochastic Programming Model, in: Econometrica, 31/1963, S. 181– 196 Keitsch, D. (2007): Risikomanagement, Stuttgart Kerins, F./Smith, J.K./Smith, R. (2004): Opportunity Cost of Capital for Venture Capital Investors and Entrepreneurs, in: Journal of financial and quantitative analysis, 39/2004, No. 2, S. 385–405 Keuper, F. (2005): Strategisches Effektivitäts- und Effizienzcontrolling im Lichte des integrierten Risiko- und Ertragsmanagement, in: Keuper/Roesing/Schomann (Hrsg.): Integriertes Risiko- und Ertragsmanagement, Wiesbaden, S. 131–162 Kesten, R. (2010): Unternehmensbewertung und Performancemessung mit Robichek/ Myers-Sicherheitsäquivalent, in: Finanz Betrieb, 2/2007, S. 88–98 Kimpel, R./Lissen, N./Offerhaus, J. (2008): Risikomanagement-Standards – Beschleuniger oder Bremser einer wert- und risikoorientierten Unternehmenssteuerung?, in: Kalwait, R. (Hrsg.), Wert- und risikoorientierte Unternehmenssteuerung, Frankfurt, 2008 Klett, C. (2008): Internationalisierung der Rechnungslegung im Mittelstand: BilMoG versus IFRS for SMEs?, BBB 2008,. S. 43 ff. Knackstedt, H. (2009): Klein- und Mittelunternehmen (KMU) richtig bewerten, München, 1. Auflage Knight, F. H. (1921): Risk, Uncertainty and Profit, Reprint, Chicago Kremers, M. (2003): Risikoübernahme in Industrieunternehmen, Verlag Wissenschaft & Praxis, Sternenfels Kropp, M./Schubert, D. (2000): Value-at-Risk für Rohstoffpreisrisiken, in: Johanning/ Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1239–1266 Kross, W. (2005): Operational Risk: The Management Perspective, in: Frenkel/Hommel/ Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 303–320 Kross, W. (2006): Organized Opportunities, Weinheim Kruschwitz L. (1999): Investition und Finanzierung, 2. Auflage, Oldenbourg Verlag Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 342 Literatur Kruschwitz L. (2001): Risikoabschläge, Risikozuschläge und Risikoprämien in der Unternehmensbewertung, in: Der Betrieb, 54. Jahrgang, S. 2409–2413 Kruschwitz, L./Löffler, A. (2003): Fünf typische Missverständnisse im Zusammenhang mit DCF-Verfahren, Finanz Betrieb, S. 731 Kruschwitz L./Löffler A. (2005): Ein neuer Zugang zum Konzept des Discounted Cashflow, in: Journal für Betriebswirtschaft, Heft 55, S. 21–36 Küpper, H./Bronner, T./Daschmann, H. (1994): RKW – Strategiemappe Strategisches Analyse- und Planungssystem (SAPS), Eschborn Kürsten, W. (2006): Corporate Hedging, Stakeholderinteresse und Shareholder-Value, Journal für Betriebswirtschaft, Jg. 56, S. 3–31 L Laas, T. (2004): Steuerung internationaler Konzerne, Frankfurt am Main Lange, K. W. (2001): Risikoberichterstattung nach KonTraG und KapCoRiLiG, in: Deutsches Steuerrecht 06/2001, 227 ff. Lange, W./Wall, F. (2001): Risikomanagement nach dem KonTraG, München Laux, H. (2004): Entscheidungstheorie, 6. Auflage, Berlin Laux, C. (2005): Integrating Corporate Risk Management, in: Frenkel/Hommel/Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 437–454 Liekweg, A. (2003): Risikomanagement und Rationalität. Präskriptive Theorie und praktische Ausgestaltung von Risikomanagement, Wiesbaden Liu, J./Nissim, D./Thomas, J. (2002): Equity Valuation Using Multiples, in: Journal of Accounting Research, 1/2002, S. 135–172 Löw, E./Lorenz, K. (2001): Risikoberichterstattung nach den Standards des DRSC und im internationalen Vergleich, in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 05/2001, 211 ff. Lucas, R. E. (1978): Asset Prices in an Exchange Economy, in: Econometrica, 6/1978, S. 1429–1445 Lück, W. (2000): Managementrisiken, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 311–344 Lück, W./Bungartz, O. (2004): Risikoberichterstattung deutscher Unternehmen – Ein Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen am internationalen Kapitalmarkt, in: Der Betrieb, 34/2004, S. 1789 ff. Lück, W./Henke, M./Gaenslen, P. (2002): Die Interne Revision und das Interne Überwachungssystem vor dem Hintergrund eines integrierten Risikomanagements, in: Hölscher/Elfgen (Hrsg.): Herausforderungen Risikomanagement – Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken, Wiesbaden, S. 225–238 Luhmann, K. (1980): Berücksichtigung des Risikos in Wirtschaftlichkeitsrechnungen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 50/1980, S. 809–811 Lütje, T./Menkhoff, L. (2005): Risk Management, Rational Herding and Institutional Investors: A Macro View, in: Frenkel/Hommel/Rudolf (Hrsg.): Risk Management – Challenge and Opportunity, 2. Auflage, Heidelberg, S. 785–800 Lutz, U./Klaproth, T. (2004): Risikomanagement im Immobilienbereich, Berlin M Mai, J.M. (2006): Mehrperiodige Bewertung mit dem Tax-CAPM und Kapitalkostenkonzept, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft ZfB, H.12, S. 1225–1253 Mai, J.M. (2008): Die Bewertung verschuldeter Unternehmen unter Berücksichtigung von Zinsabzugsbeschränkungen, in: DBW, 1/2008, S. 31–51 Mandelbrot, B (1963): The variation of certain speculative prices, in: The Journal of Business of the University of Chicago, 36/1963, S. 394–419 March, J./Shapira Z. (1987): Managerial Perspectives on risk and risk taking, in: Management Science, 33/1987, S. 1404–1418 Werner, U./Jeske, K. (2006: Determinanten der Risikobewertung und des Risikoverhaltens von Managern – Eine empirische Untersuchung in deutschen Versicherungsunterneh- Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 343Literatur men, in: Maser/Schradin (Hrsg.), Ergebnis- und Risikosteuerung im Versicherungskonzern, Wiesbaden, S. 123–177 Matschke, M./Brösel, G. (2005): Unternehmensbewertung – Funktionen – Methoden – Grundsätze, Wiesbaden Mehra, R./Prescott, E. (1985): The Equity Premium: A Puzzle, in: Journal of Monetary Economics 15, S. 145–161 Mehra, R./Prescott, E. (2003): The Equity Premium In Retrospect, in: Stulz/Constantinides (Hsrg.), Handbook of the Economics of Finance, S. 890–938 Menden, B./Kralisch, R. (2008): SOX-Compliance Reloaded – außer Spesen nichts gewesen, in: ZfCM, 4/2008, S. 235–238 Merton, R. (1987): A Simple Model of Capital Market Equilibrium with Incomplete Information, in: The Journal of Finance, July/1987, S. 483–510 Metz, V. (2007): Der Kapitalisierungszinssatz bei der Unternehmensbewertung, Gabler Meyding, T./Fabian, C.P. (2000): Rechtliche Risiken, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 283–310 Miles, J. A./Ezzell, J. R. (1980): The weighted average cost of capital, perfect capital markets, and project life: a clarification, in: Journal of Financial and Quantitative Analysis, 15, S. 719–730 Modigliani, F./Miller, M. (1958): The Cost of Capital, Corporate Finance, and the Theory of Investment, in: American Economic Review, 48/1958, S. 261–297 Mott, B. (2001): Organisatorischer Aufbau von Risikomanagementsystemen, in: Gleißner/Meier (Hrsg.): Wertorientiertes Risiko-Management für Industrie und Handel, Stuttgart, S. 199–232 Müller, E. (2004): Underdiversification in private companies – required returns and incentive effects, in: ZEW Discussion paper, Nr. 04–29 Myers, S. C./Majluf, N. S. (1984): Corporate Financing and Investment Decisions when Firms have Information that Investors do not Have, in: Journal of Financial Economics, 13/1984, S. 187–221 N Nippel, P. (1999): Zirkularitätsproblem in der Unternehmensbewertung, in: BfuP, 3/99, S. 333–347 Nöll, B./Wiedemann, A. (2008): Investitionsrechnung unter Unsicherheit – Rendite-/ Risikoanalyse von Investitionen einer wertorientierten Unternehmensführung, München, 1. Auflage Nguyen, T. (2007): Grenzen der Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken, Wiesbaden O Oehler, A./Unser, M. (2002): Finanzwirtschaftliches Risikomanagement, Berlin Oppitz, V. (2010): Ausfallwahrscheinlichkeit von Krediten, in: KRP, 1/2010, S. 17–22 P Padberg, T. (2007): Indikatoren und Erfassungsmodelle für Länderrisiken, in: Risiko Manager, 7/2007, S. 16–23 Paulus, S. (2000): Risiken beim Einsatz von Informationstechnologie, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 379–414 Pausenberger, E./Völker, H. (1985): Praxis des internationalen Finanzmanagements, Wiesbaden Pedersen, C. S./Satchell, S. E. (1998): An extended family of financial-risk measures, in: Geneva papers on risk an insurance theory 1998, S. 89–117 Peemöller, V.H. (2005): Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, Herne/Berlin Pelzmann L. (2000): Wirtschaftspsychologie, Behavioral Economics, Behavioral Finance, Arbeitspsychologie, Wien/New York Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 344 Literatur Perridon L./Steiner M. (2002): Finanzwirtschaft der Unternehmung, München, Perold, A.F. (2001): Capital Allocation in Financial Firms, Working Paper Nr. 98-072, Harvard Business School, February 2001 Pfennig, M. (2000): Shareholder-Value durch unternehmensweites Risikomanagement, in: Johanning/Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1295–1334 Pfister, C. (2003): Divisionale Kapitalkosten, Bern Porter, M. (1999): Wettbewerbsstrategie, 10. Auflage, Frankfurt Priermeier, T. (2005): Finanzrisikomanagement im Unternehmen – Ein Praxishandbuch, München R Rappaport, A. (1986): Creating Shareholder-Value, New York Rau-Bredow, H. (2002): Value at Risk, Normalverteilungshypothese und Extremwertverhalten, in: Finanzbetrieb, 10/2002, S. 603–607 Reichmann, T. (2001): Die Balanced Chance- and Risk-Card. Eine Erweiterung der Balanced Scorecard, in: Lange/Wall (Hrsg.): Risikomanagement nach dem KonTraG, München, S. 282–304 Richter, F. (2005): Mergers & Acquisitions. Investmentanalyse, Finanzierung und Prozessmanagement, Vahlen München Rieder, M. (2005): Bayesianisches Kredit-Scoring zur Messung des Ausfallrisikos, in: Romeike, F. (Hrsg): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 185–200 RiskNET (2007): Experten-Studie: Wert- und Effizienzsteigerung durch ein integriertes Versicherungs- und Risikomanagement, Oberaudorf 2007 Ritter, M. (2000): Kapitalkostenermittlung im Shareholder-Value-Konzept mit Hilfe optionspreistheoretischer Ansätze, Lohmar Rohweder, H. (2000): Dynamische Asset Allocation mit langfristigem Value-at-Risk, in: Johanning/Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1015–1050 Romeike, F. (1995): Zur Risikoverarbeitung in Banken und Versicherungsunternehmen (Teil 1 bis 3), in: Zeitschrift für Versicherungswesen, Heft 1–3/1995 Romeike, F. (2005): Risikokategorien im Überblick, in: Romeike, F. (Hrsg): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 17–32 Romeike, F. (2006): Der Deutsche Corporate Governance-Kodex (DCGK), in: Hirschmann/ Romeike (Hrsg.): Rechts- und Haftungsrisiken im Unternehmensmanagement, Köln, S. 45–85 Romeike, F. (2007): Rechtliche Grundlagen des Risikomanagements, Berlin Romeike, F. (2009): Strategisches Denken in komplexen Situationen, in: Risiko Manager, 22/2009, S. 24–26 Romeike, F. (2010): Blick hinter die Kulissen: Bayer AG: Risikomanagement als Teil der Unternehmenssteuerung, Quelle: RiskNET, 4. Mai 2010, http://www.risknet.de/index. php?RDCT=df572d49a92663af4a41 Romeike,F. (2010): Blick hinter die Kulissen: Risikomanagement bei der Freudenberg- Gruppe, Quelle: RiskNET, 19. Mai 2010, http://www.risknet.de/index.php?RDCT= 559bd98cf61ce5f65232 Romeike,F. (2010): Blick hinter die Kulissen: Risikomanagement bei Hugo Boss, Quelle: RiskNET, 29. April 2010, http://www.risknet.de/index.php?RDCT=5c2e4179ec9360fce b4d Romeike, F. (2010): Risikomanagement bei der METRO Group, Quelle: RiskNET, 28. Mai 2010, http://www.risknet.de/index.php?RDCT=73de5ac1dde99d7fa9b6 Romeike, F./Finke, R. (2003): Erfolgsfaktor Risikomanagement: Chance für Industrie und Handel, Lessons learned, Methoden, Checklisten und Implementierung, Wiesbaden Romeike, F./Hager, P. (2009): Erfolgsfaktor Risiko-Management 2.0, 2. Aufl., Gabler Rommelsfanger, H.: Stand der Wissenschaft bei der Aggregation von Risiken, in: Deutsche Gesellschaft für Risikomanagement e.V. (2008): Risikoaggregation in der Praxis. Beispiele und Verfahren aus dem Risikomanagement von Unternehmen, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, S. 15–47 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 345Literatur Roselieb, F. (2002), Die Krise managen, Frankfurt am Main Rosenkranz, F./Missler-Behr, M. (2005): Unternehmensrisiken erkennen und managen – Einführung in die quantitative Planung, Berlin Röttger, B. (1994): Das Konzept Added Value als Maßstab für finanzielle Performance, Kiel Roy, A. (1952): Safety first and the holding of assets, in: Econometrica, Heft 20/1952, S. 431–449 S Sach, A. (1995): Kapitalkosten der Unternehmung und ihre Einflussfaktoren, St. Gallen Sarin, R.K./Weber, M. (1993): Risk-value models, European Journal of Operational Research, Jg. 72, 135–149 Sautter, D. (2002): Risikomanagement in der Unternehmensberatung: Das Fallbeispiel FutureValue Group AG, in: Gleißner, W. (Hrsg.), Risikomanagement in Unternehmen, Loseblattwerk, 6. Aktualisierung, Kognos, S. 1–26 Schaefer, C./Streitferdt, L. (2005): Wertorientiertes Investitionscontrolling, in: Keuper/ Roesing/Schomann (Hrsg.): Integriertes Risiko- und Ertragsmanagement, Wiesbaden, S. 321–352 Schäffer, U./Weber, J. (2001): Controlling als Rationalitätssicherung der Führung – Zum Stand unserer Forschung in: Weber, J./Schäffer, U. (Hrsg.), Rationalitätssicherung der Führung, Wiesbaden, S. 1–6 Scheuenstuhl, G./Zagst, R. (2000): Portfoliosteuerung bei beschränktem Verlustrisiko, in: Johanning/Rudolph (Hrsg): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 941–972 Schierenbeck, H./Lister, M. (2001): Value Controlling: Grundlagen wertorientierter Unternehmensführung, München, Wien Schierenbeck, H./Lister, M. (2002): Risikomanagement im Rahmen der wertorientierten Unternehmenssteuerung, in: Hölscher/Elfgen (Hrsg.): Herausforderungen Risikomanagement – Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken, Wiesbaden, S. 181–204 Schlienkamp, C. (1998): Grundlagen der Asset Allocation, in: Eller R. (Hrsg.): Handbuch des Risikomanagements – Analyse, Quantifizierung und Steuerung von Marktrisiken in Banken und Sparkassen, Stuttgart, S. 315–333 Schlittgen, R./Streitberg, B. (1984): Zeitreihenanalyse, München Schmidt, K. D. (2009): Versicherungsmahematik, 3. Aufl., Springer-Verlag Berlin Heidelberg Schmidt, M. (2003): Das Management von Projektrisiken im Anlagenbau – ein Fallbeispiel der Voith Siemens Hydro Power Generation GmbH & Co. KG, in: Gleißner, W. (Hrsg.), Risikomanagement im Unternehmen, Loseblattsammlung, Kognos, 2003, Kapitel 11-6, S. 1–22 Schmielewski, F. (2009): Quantitative Messung der Liquiditätsrisiken, in: Risiko Manager, 12/2009, S. 6–11 Schmitz, T./Wehrheim, M. (2006): Risikomanagement: Grundlagen – Theorie – Praxis, Stuttgart Schneider, D. (2001): Risk Management als betriebswirtschaftliches Entscheidungsproblem?, in: Lange/Wall (Hrsg.): Risikomanagement nach dem KonTraG, München, S. 181–206 Schulten, R. (2010): Quo Vadis Risikomanagement, in: Controlling, Heft 4/5, S. 231–237 Schulz, R. (2009): Größenabhängige Risikoanpassungen in der Unternehmensbewertung, IDW Verlag Düsseldorf Schwetzler, B. (2000): Unternehmensbewertung unter Unsicherheit – Sicherheitsäquivalent- oder Risikozuschlagsmethode?, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 52/2000, S. 469–486 Semmler, H. (2001): Risikoaggregation als Vorraussetzung für eine wertorientierte Unternehmensführung bei der Vossloh AG, in: Gleißner/Meier (Hrsg.) Wertorientiertes Risikomanagement für Industrie und Handel, Gabler Verlag, 2001, S. 447–455 Shefrin, H. (2000): Börsenerfolg mit Behavioral Finance, Stuttgart Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 346 Literatur Shiller, R. (2000): Irrationaler Überschwang, Frankfurt a.M./New York Shiller, R. (2003): Die neue Finanzordnung, Frankfurt am Main Shleifer, A. (2000): Inefficient Markets: An Introduction to Behavioral Finance, Oxford Shleifer, A./Vishny, R. (1997): The Limits of Abitrage, in: The journal of finance, 1/1997, S. 35–55 Siebenmorgen, N./Weber, M.(1999): Risikowahrnehmung – Wie Anleger unsichere Renditen einschätzen, Reihe „Forschung für die Praxis“ Bd. IV des Lehrstuhls für ABWL, Finanzwirtschaft, insbesondere Bankbetriebslehre, Universität Mannheim, 1999 Siepe, G. (1968): Das allgemeine Unternehmensrisiko bei der Unternehmensbewertung (Ertragswertermittlung), in: Der Betrieb, 14/1986, S. 705–708 Siepe, G. (1998): Kapitalisierungszinssatz und Unternehmensbewertung: in Wirtschaftsprüfung, 7/1998, S. 325–338 Sinn, H.-W. (1980): Ökonomische Entscheidungen bei Unsicherheit, Tübingen 1980 Slovic, P. (2004): The Perception of Risk, London Spremann, K. (2004): Valuation, München/Wien Steiner, M./Bauer, C. (1992): Die fundamentale Analyse und Prognose des Marktrisikos deutscher Aktien, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, S. 347/368 Steiner, M./Uhlir, H. (2000): Wertpapieranalyse, Heidelberg Stern, J. M./Shiely, J. S./Ross, I. (2001): Wertorientierte Unternehmensführung mit Economic Value Added (EVA), München Stotz, O. (2004): Aktives Portfoliomanagment auf Basis von Fehlbewertungen in den Renditeerwartungen, Dissertation, Berlin Stroeder, D. (2007): Fundamentale Risken im deutschen Mittelstand und Modelle zu ihrer Bewältigung, Stuttgart, Dissertation Strohhecker, J. (2009): System Dynamics als Werkzeug für das Risikomanagement, in: Risiko Manager, 22/2009, S. 8–15 Strohhecker, J./Sehnert, J. (Hrsg.) (2008): System Dynamics für die Finanzindustrie – Simulieren und Analysieren dynamisch-komplexer Probleme, Frankfurt Swalm, R. (1966): Utility Theory – Insights into Decision-Taking, in: Harvard Business Review T Taleb, N.N. (1997): Against VAR: Nassim Taleb Replies to Philippe Jorion, http://www. fooledbyrandomness.com/jorion.html Taleb, N. N. (2007): The Black Swan – The Impact of the Highly Improbable, Random House Taleb, N. N. (2008): Der schwarze Schwan, München Taleb, N. N./Pilpel, A. (2004): On the Unfortunate Problem of the Nonobservability of the Probability Distrubution Teigen, K.H., (1990): To be convincing or to be right: A question of three seasons, i: K. Gilhooly, u.a. Lines of Thinking, Willey, Chilchester, S. 299–313 Tegethoff, J./Gleißner, W./Ewen, M. (2003): Das Risikomanagementsystem der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG), in: Gleißner, W. (Hrsg.), Risikomanagement im Unternehmen, , Loseblattsammlung, 8. Aktualisierung, Kognos, 2003, Kapitel 11-5, S. 1–26 Telser, L. (1955): Safety First and Hedging, in: Review of Economic Studies, Vol. 23, S. 1–16 Thaler, R. H. (1980): Towards a positive theory of consumer choice, in: Journal of Economic Behavior and Organization, 1/1980, S. 39–60 Theewen, E. (2007): MaRisk-Handbuch: Sanierung, Köln Tillmann, M. (2006): Allokation von Risikokapital im Versicherungsgeschäft, in: Risiko Manager, Teil 1 in 04/2006, S. 4–9 und Teil 2 in 05/2006, S. 22–27 Timmreck, C. (2006): Kapitalmarktorientierte Sicherheitsäquivalente – Konzeption und Anwendung bei der Unternehmensbewertung – Zugleich Dissertation, Wiesbaden Töpfer, A/Heymann, A. (2000): Marktrisiken, in: Dörner/Horváth/Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 225–252 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 347Literatur Torous, W.N./Brennan, M.J. (1999): Individual Decision Making and Investor Welfare, in: Economic Notes, 28/2, S. 119–143 U Ulschmid, C. (1994): Empirische Validierung von Kapitalmarktmodellen; Untersuchungen zum CAPM und zur APT für den deutschen Aktienmarkt, Frankfurt a.M. Uzik, M./Weise, M. F. (2003): Kapitalkostenbestimmung mittels CAPM oder MCPM in: Finanz Betrieb, Heft 11, S. 705–717 V van den Brink, G. (2005): Quantifizierung operationeller Risiken – Ein Weg zur Einbettung in den Management-Zyklus, in: Romeike, F. (Hrsg.): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 255–268 Vanini, U. (2005): Methoden der Risikoidentifikation, in: WISU-Wirtschaftsstudium, Nr. 8–9, S. 1028–1032 Vettinger, T./Volkart, R. (2002): Kapitalkosten und Unternehmenswert: Zentrale Bedeutung der Kapitalkosten, in: Der Schweizer Treuhänder, 09/02, S. 751–758 Vogler, M./Gundert, M. (1998): Einführung von Risikomanagementsystemen, Der Betrieb, Heft 48, 51. Jg., S. 2375–2380 Volkart, R. (1999): Risikobehaftetes Fremdkapital und WACC-Handhabung aus theoretischer und praktischer Sicht, Arbeitspapier Nr. 16 des Instituts für schweizerisches Bankwesen von Metzler, L. (2004): Risikoaggregation im industriellen Controlling, Köln von Neumann, J./Morgenstern, O. (1947): Theory of games and economic behavior, Princeton von Nitzsch, R. (2002): Unternehmensstrategie im Wettbewerb: Eine spieltheoretische Analyse, Stuttgart von Nitzsch, R. (2003): Investitionslehre – Grundlagen, Modelle und Kalküle, Aachen von Nitzsch, R./Goldberg, J. (2004): Behavioral Finance, München von Weizsäcker, R./Süssmuth, B./Feilke, C. (2006): Naturkatastrophen: Pflichtversicherungen oder staatliches Handeln, in: WISU, 8-9/2006, S. 1111–1116 W Wala, T./Messner, S. (2006): Die Berücksichtigung von Ungewissheit und Risiko in der Investitionsrechnung, in: Wirtschaft und Management – Schriftenreihe der Fachhochschule des bfi Wien, 1/2006, S. 57 ff. Wall, F. (2001): Betriebswirtschaftliches Risikomanagement im Lichte des KonTraG, in: Lange/Wall (Hrsg.): Risikomanagement nach dem KonTraG, München, S. 207–235 Warfsmann, J. (1993): Das Capital Asset Pricing Model in Deutschland: univariate und multivariate Tests für den Kapitalmarkt, Wiesbaden Weber, J./Liekweg, A. (2001): Risiko(management) und Rationalität der Führung in unterschiedlichen Kontexten, in: Lange/Wall (Hrsg.): Risikomanagement nach dem KonTraG, München, S. 459–504 Weber, M.W./Koch, M. (2000): Berücksichtigungen von Risikoaspekten im EVA Management- und Vergütungssystem, in: Johanning/Rudolph (Hrsg.): Handbuch Risikomanagement, Band 2, Bad Soden, S. 1335–1351 Wehrsporn, U. (2005): Stochastische Ausfallwahrscheinlichkeiten: Credit Risk+, in: Romeike, F. (Hrsg.): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 119–128 Werners, B./Kanacher, J./Bonnermann, K. (2010): Zahlungsorientierte Großprojektplanung mittels Simulation, in: WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 5/2010, S. 218–223 Wiedemann, A./Drosdzol, A./Reiss, R.D./Thomas, M. (2005): Statistische Modellierung des Zinsänderungsrisikos – Teil 1: Univeriate Verteilungen, in: Romeike, F. (Hrsg.): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 57–70 Wiedemann, A./Drosdzol, A./Reiss, R.D./Thomas, M. (2005): Statistische Modellierung des Zinsänderungsrisikos – Teil 2: Multivariate Verteilungen, in: Romeike, F. (Hrsg.): Modernes Risikomanagement, Weinheim, 2005, S. 71–84 Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer 348 Literatur Wiese, J. (2006): Komponenten des Zinsfußes in Unternehmensbewertungskalkülen, Peter Lang, Frankfurt am Main Wieske, D. (2006): Risikoanalyse in Industrieunternehmen, Saarbrücken Wilson, L. (1998): Value at Risk, in: Alexander, C. (Hrsg.), Risk Management and Analysis, Band 1, Chichester, S. 61–124 Winter, P. (2006a): Risikocontrolling in Nicht-Finanzunternehmen: Entwicklung einer tragfähigen Risikocontrolling-Konzeption und Vorschlag zur Gestaltung einer Risikorechnung, Inauguraldissertation, Mannheim Winter, P. (2006b): Überlegungen zur Risikorechnung als Instrument des Risikocontrollings in Nicht-Finanzunternehmen, in: Controlling im Wandel der Zeit (Winter P. et al.), S. 319–344 Wittstock, M./Dahrenmöller, A. (2001): Finanzierung und Risikoabsicherung des Exports mittelständischer Unternehmen – Schriften zur Mittelstandsforschung, Stuttgart Wöhrmann, P. (2002): Die Alternative Risikofinanzierung als Teil eines ganzheitlichen unternehmerischen Risk Managements, in: Hölscher/Elfgen (Hrsg.): Herausforderungen Risikomanagement – Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken, Wiesbaden, S. 451–484 Wolfrum, M. (2001): Rechnen mit Risiken, in: Gleißner, W. (Hrsg.), Risikomanagement im Unternehmen, Kognos-Verlag, 2001/2006 Wolke, T. (2007): Risikomanagement, Wiesbaden Württemberger, Ch. (2010): Der Risikobericht als vertrauensbildende Maßnahme für Stakeholder, in: RiskNet, www.RiskNet.de vom 11.08.2010 Z Zeder, M. (2007): Extreme Value Theory im Risikomanagement, Zürich Zeranski, S. (2006): Abbildung der Stressdimension von Zahlungsströmen/Liquidity at Risk – Quantifizierung extremer Zahlungsstromrisiken, in: Risiko Manager, 11/2006, S. 3–9 Zimmermann, P. (1997): Schätzung und Prognose von Betawerten deutscher Aktien, Bad Soden Vahlen – Allgemeine Reihe – Gleißner, Grundl. d. Risikomanagements im Unternehmen, 2. Aufl. – Herstellung: Frau Deuringer

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Mit besseren Risikoinformationen zu fundierteren Entscheidungen

Bei einer nicht sicher vorhersehbaren Zukunft lassen sich nicht alle Risiken vermeiden – aber die Planungssicherheit lässt sich verbessern und Risiken sollten bei unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigt werden.

Der Umgang mit Risiken ist die zentrale Herausforderung für jede Unternehmensführung. In diesem praxisorientierten Fachbuch werden Ihnen alle wichtigen Methoden der Risikoidentifikation, der quantitativen Bewertung von Risiken, der Risikoaggregation und Risikobewältigung sowie die organisatorischen Strukturen von Risikomanagementsystemen für eine kontinuierliche Überwachung von Risiken vorgestellt. Dabei wird dargestellt, wie wesentliche Basisaufgaben für das Risikomanagement hocheffizient im Rahmen von Controlling, strategischem Management und Budgetierung abgedeckt werden können.

Der Leser erfährt zudem, wie Informationen zum Risikoumfang genutzt werden z.B. für Finanzierungsplanung, risikogerechte Investitionsbewertung oder die Berechnung von Kapitalkosten.

Aus dem Inhalt:

* Unternehmensstrategie, Risikopolitik und Risikokultur

* Risikoanalyse und Risikoaggregation

* Risikobewältigung und Risikosteuerung

* Risikoüberwachung und die Organisation des Risikomanagements

* Risikoinformationen für das Rating und wertorientierte Unternehmensführung

* Anhang: Definitionen der Kennzahlen des Finanzratings

Über den Autor:

Dr. Werner Gleißner ist Vorstand der FutureValue Group AG. Das Risikomanagement gehört zu seinen Forschungs- und Beratungsschwerpunkten.

Die CD zum Buch:

Mit der beiliegenden CD erhalten Sie zahlreiche Checklisten, Excel-Tools und Software (z.B. Strategie Navigator-Risikomanagement Edition).

„Durch den logischen Aufbau des Buches, durch die inhaltliche Verknüpfung mit Value Management, Unternehmenssteuerung und Controlling, durch die zahlreichen Abbildungen und den weitgehenden Verzicht auf üppiges Formelwerk wird dieses Buch zu einem informativen Ratgeber und nützlichen Helfer für jeden Praktiker.“ Prof. Dr. Rainer Kalwait zur Vorauflage in Risk, Compliance & Audit