Content

Autorenverzeichnis in:

Oliver Nickel (Ed.)

Eventmarketing, page 329 - 336

Grundlagen und Erfolgsbeispiele

2. Edition 2007, ISBN print: 978-3-8006-3136-0, ISBN online: 978-3-8006-4372-1, https://doi.org/10.15358/9783800643721_329

Bibliographic information
Autorenverzeichnis Alexander Bleuel Alexander Bleuel ist seit Januar 2005 als General Manager bei Land Rover Deutschland für die Bereiche Verkauf und Marketing verantwortlich. Von 2001 bis 2004 war er dort Geschäftsleiter Marketing. Von 1997 bis 2001 hatte Alexander Bleuel verschiedene Positionen in Entwicklung, Marketing und Vertrieb der Ford Motor Company inne. Martina Brand Martina-Marie Brand leitet den Bereich Marketing der Print Media Academy bei Heidelberg. Nach dem Studium an der Dolmetscherschule Würzburg, Fachrichtung Wirtschaft, einem Zusatzstudium Internationales Marketing in der Schweiz sowie einem arbeitete Sie mehre Jahre im Bereich Vermarktung von IT Dienstleistungen und war verantwortlich für die internationalen Messeauftritte, die internationale Kommunikation sowie für die Überwachung des globalen Marktauftritts. Martina- Marie Brand arbeitete zuletzt bei Gemini Consulting in der Kundenbetreuung und verantwortete dazu das Marketing des Geschäftsbereiches Financial Services. 1999 wechselte Sie zur Heidelberger Druckmaschinen AG und übernahm dort die Leitung des Marketings der Print Media Academy sowie den Bereich 3rd Party Business und betreut seit 2002 ebenfalls die internationalen Kundenführungskräfteprogramme. Christian Brühe Christian Brühe, Jahrgang 1961, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Nach dem Studium begann er seine berufliche Laufbahn als Berater bei Roland Berger Strategy Consultants in Düsseldorf. Im August 1990 trat Christian Brühe in die Geschäftsführung von Uniplan ein. Uniplan ist heute mit 500 Mitarbeitern und Standorten in Europa und Asien eine der führenden Agenturen für Live Communication. 2004 gründete er gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg die erste Forschungsstelle für Live Communication in Deutschland. Prof. Dr. Christoph Burmann Univ.-Prof. Dr. habil. Christoph Burmann, 1962 in Damme geboren, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster. Er arbeitete 1985 und 1986 bei Ogilvy & Mather in Kapstadt/Südafrika in der Marketingplanung und Marktforschung. Seit 1989 war er Mitarbeiter von Professor Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert am Institut für Marketing des Marketing Centrums Münster (MCM), wo er 1993 promovierte. Im Februar 2002 schloss er seine Habilitation an der Universität Münster im Fach Betriebswirtschaftslehre ab. Neben Aufgaben in Forschung und Lehre hat er zahlreiche Fachbeiträge zu einem breiten Spektrum an Marketingfragestellungen publiziert. Darüber hinaus hat er seit Anfang der 90er Jahre in leitender Funktion an zahlreichen Beratungsprojekten mit mittelständischen Unternehmen und internationalen Konzernen mitgewirkt. Seit dem 1. Oktober 2002 ist Prof. Burmann Inhaber des Stiftungslehrstuhls für innovatives Markenmanagement am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen. Dr. Hanspeter Danuser Hanspeter Danuser (Dipl.-Kaufmann, Dr. oec.), Jahrgang 1947, war Produkt-Manager bei Nestlé (Nescafé) bevor er 1978 Kur- und Marketingdirektor von St. Moritz (CH) wurde. Aufgrund seiner Verdienste um die „nachhaltige, systematische und originelle Marketing-Leistung für einen internationalen Kur- und Touristikort“ wurde ihm 1987 der „Schweizer Marketingpreis“ der Schweizerischen Gesellschaft für Marketing (GfM) verliehen. Dr. Jan Drengner Jan Drengner (Dipl.-Kfm., Dr. rer. pol.) schloss 1997 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Innovationsmanagement und Controlling an der Technischen Universität Dresden ab. Während seines Studiums absolvierte er u.a. Praktika bei McCann Erickson und der GfK Great Britain. Außerdem absolvierte er den Kurs „Marketing Management for the Euro-Market“ am Webster Graduate Studies Center in London. Seit August 1997 ist er wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Marketingkommunikation (insb. Eventmarketing, Wirkungskontrolle), Imageforschung und Ambush Marketing. Im Rahmen seiner Dissertation beschäftigte sich Jan Drengner mit der Erfolgskontrolle von Eventmarketing-Konzepten. Neben Fachbeiträgen zum Thema Erfolgskontrolle im Eventmarketing, hat er bereits mehrere Analysen zum deutschen Eventmarkt verfasst. Parallel zum Aufbau der Zusatzqualifikation Eventmarketing am Lehrstuhl Marketing der TU Chemnitz nimmt Herr Drengner weitere Lehraufträge anderer Bildungsträger zum gleichen Thema wahr. Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch Franz-Rudolf Esch (Dipl.-Kaufmann, Dr. rer. oec), Jahrgang 1960, war von 1987 bis 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Konsum- und Verhaltensforschung (Prof. Dr. W. Kroeber-Riel). Anschließend Habilitation und verschiedene Lehraufträge, u.a. in Trier, St. Gallen und Innsbruck. Seit 1996 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing und Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kommunikationsforschung, Markenmanagement sowie Konsumentenverhalten. Prof. Esch ist Mitglied der Forschungsgruppe Konsum und Verhalten, der Deutschen Werbewissen- 332 Autorenverzeichnis schaftlichen Gesellschaft, der Arbeitsgruppe Markt und Konsum der Schmalenbach Gesellschaft und der Association for Consumer Research. Für sein Buch „Strategie und Technik der Markenführung“ hat er den 2006 erstmals vergebenen Georg- Bergler-Preis für Absatzwirtschaft erhalten. Darüber hinaus ist Prof. Esch u.a. Vize- Präsident des Deutschen Marketing-Verbandes. Praxiskontakte sind an seinem Institut für Marken- und Kommunikationsforschung (IMK) institutionalisiert. Beratungserfahrungen erstrecken sich auf kommunikations- und markenspezifische Problembereiche aus strategischer Sicht sowie bezogen auf konkrete Fragen der Umsetzung und Kontrolle der jeweiligen Maßnahmen. Elmar Funke Elmar Funke, Jahrgang 1965, ist seit 1997 als selbstständiger Rechtsanwalt mit den Spezialgebieten Event-, Sport- und Medienrecht in Düsseldorf in der Kanzlei Funke Müller tätig. Seine Kanzlei erstellt AGB und Verträge für Veranstalter und Agenturen, führt Mitarbeiterschulungen bei führenden deutschen Eventagenturen, Banken, Institutionen, Unternehmensberatungen und Unternehmen durch und berät zu allen Rechtsproblematiken vor, während und nach Events. Er ist als Dozent zum Fachbereich „Recht“ bei verschiedenen privaten Weiterbildungsinstituten, auf Fachtagungen und an der Technischen Universität Chemnitz sowie der Fachhochschule Schmalkalden tätig und ist neben vielen anderen Publikationen Autor des 2003 in zweiter Auflage erschienenen Fachbuches „Handbuch zum Eventrecht“. Dr. Brigitte Funke-Kloesters Brigitte Funke-Kloesters (Dr. phil.), Jahrgang 1962, ist seit 2002 in der Autostadt GmbH, Wolfsburg, für die Strategieentwicklung und Implementierung des Kundenbeziehungsmanagements zuständig. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Forschungen zu managementorientierten Marketingansätzen und nachhaltigen Formen der Unternehmen-Konsumenten-Begegnung. Axel Gundlach GAX Axel Gundlach, geboren 1961 in Frankfurt am Main, beschäftigte sich als Performance-Künstler und Autor mit einer Vielzahl von Medien und Künsten ehe er sich als Dramaturg und Regisseur auf die multimediale Inszenierung von Events spezialisierte. Als Kommunikationsberater und Produzent stützt sich GAX auf Erfahrungen aus über 1.000 konzipierten und realisierten Projekten in den Bereichen Event-Kommunikation, Präsentation und Mitarbeitermotivierung. Ergänzt wird dieser Erfahrungsschatz durch eigene künstlerische Aktivitäten in fast allen Bereichen der darstellenden, bildenden und medialen Künste. Als geschäftsführender Inhaber und Partner gründete er nacheinander Trend Connection Künstlerpool, GAX Content Creation, die Audiomania Tonproduktion GbR, die Kaleidomania Bildproduktion GbR sowie die KaHouse Production GmbH für KunstKulturKommunikation, alle mit Sitz in Frankfurt am Main. Autorenverzeichnis 333 Michael Hosang Michael Hosang, Jahrgang 1962, startete als ausgebildeter Pädagoge seine berufliche Laufbahn 1992 beim Düsseldorfer IST-Institut für Sport, Freizeit und Touristik als Ausbildungsleiter. 1996 übernahm er die Projektleitung für die in Deutschland einzigartige Weiterbildung zum Eventmanagement. Seit 1998 ist er Geschäftsführer des Tochterunternehmen IST-Studieninstitut für Kommunikation und seit 1999 Geschäftsführer der ISTIS Informationssysteme GmbH. Tom Inden-Lohmar Thomas Inden, Jahrgang 1962, ist Geschäftsführer der Agentur für Erlebniskommunikation Get The Point, Bonn. Daneben ist er Dozent für den Ausbildungsbereich „Event-Marketing“ am Institut für Sport, Freizeit und Touristik in Düsseldorf. Sein Buch „Alles Event?!“ (1993) war eine der ersten Veröffentlichungen in deutscher Sprache zum Thema „Eventmarketing“. Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg Manfred Kirchgeorg, Jahrgang 1958, studierte an der Westfälischen Willhems-Universität Münster Betriebswirtschaftslehre und war er von 1985 bis 1989 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Marketing in Münster tätig. Nach seiner Promotion war es akademischer Oberrat und Habilitand in Münster und nahm zahlreiche Lehraufträge und Forschungsaufenthalte an verschiedenen Universitäten im Inland und Ausland wahr, bevor er 1998 dem Ruf an die HHL-Leipzig Graduate School of Management folgte. Als Inhaber des Lehrstuhls für Marketingmanagement liegen seine Forschungsschwerpunkte im Bereich Ganzheitliche Markenführung, Marktforschung, Medien- und Messemanagement. Professor Kirchgeorg ist Mitglied in zahlreichen betriebswirtschaftlichen Verbänden und Vereinigungen. Helge Jost Helge Jost, Jahrgang 1968, startete 1993 nach seiner Ausbildung zum Diplom-Betriebswirt im Vertrieb und Verkauf der Mercedes-Benz AG. 1994 wechselte er zu den Gummiwerken Fulda. Zunächst war er zuständig für Händlerpromotion; später Abteilungsleiter Verkaufsförderung und Händlerentwicklung, seit 1997 zusätzlich Leiter des Bereichs Training für die Verkaufs- und Marketingorganisation. Aktuell ist Helge Jost Marketingleiter für die Marke Fulda. Hans E. Kuhlmann Hans E. Kuhlmann, Jahrgang 1949, war von 1976 bis 1985 Referatsleiter Veranstaltungsmanagement beim SPD Parteivorstand in Bonn. Neben zahlreichen anderen Veranstaltungen war er Conference Organizer der Sozialistischen Internationalen, London. Von 1985 bis 1996 arbeitete er bei der Schwarz Pharma AG, Monheim, und war dort u. a. Leiter des internationalen Veranstaltungsmanagement. Seit 1997 ist Hans Kuhlmann Geschäftsführer und Inhaber der Firma Kuhlmann International GmbH mit Sitz in Köln. Er ist u. a. Dozent an der IECA, der Internationalen Event & 334 Autorenverzeichnis Congress Akademie in Mannheim. Begonnen hat Hans E. Kuhlmann im Tourismus und Reisemanagement. Seine bis dato 30-jährige Tätigkeit im Veranstaltungsmanagement führte ihn in alle Kontinente der Welt. Von A wie Ägypten bis hin zu Z wie Zimbabwe. Dr. Ingo Lasslop Dr. Ingo Lasslop, Jahrgang 1972, war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Heribert Meffert am Institut für Marketing in Münster, wo er mit einer Arbeit zur Effektivität und Effizienz von Marketing-Events promovierte. Fragestellungen des Marken- und Kommunikationsmanagements gehörten zu den Schwerpunkten seiner dortigen Forschungs- und Beratungstätigkeit. Derzeit ist Dr. Lasslop bei der BMW Group in München tätig. Dr. Oliver Nickel (Herausgeber) Oliver Nickel (Dipl.-Wi-Ing., Dr. rer. oec), Jahrgang 1963, studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Unternehmensplanung an der Universität Karlsruhe. Er arbeitete von 1991 bis 1996 am Institut für Konsum- und Verhaltensforschung in Saarbrücken (Prof. Dr. Kroeber-Riel/Prof. Dr. Weinberg), und führte dort – neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit – Beratungsprojekte, Seminare und Workshops zur strategischen und operativen Markenführung durch. Im Jahr 1997 schloss er seine Dissertation über Strategische Werbeplanung ab. Seit 1997 ist er bei Icon Added Value tätig, wo er aktuell als Managing Director und Mitglied des Executive Boards u.a. Marketing und Corporate Design verantwortet. Schwerpunkte in der Kundenberatung bilden die Felder Markenstrategie, Markenarchitektur, Markenwertforschung, Markenpositionierung und Kommunikation. Neben seiner Beratungstätigkeit erhielt Dr. Nickel in den letzten Jahren mehrere Lehraufträge (z.B. Markenmanagement, Käuferpsychologie, Kommunikation) von renommierten Hochschulen. Axel Nitschke Dipl.-Kfm. Axel Nitschke, geboren 1977 in Düsseldorf, studierte von 1995 bis 2002 BWL an der Universität Münster. Anschließend wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an den Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement der Universität Bremen. Im Bereich des Event-Marketings arbeite er auf unter anderem mit der UEFA Champions League, dem ARAG World Team Cup und Werder Bremen zusammen. Seit April 2006 ist er bei der Boston Consulting Group GmbH als Unternehmensberater tätig. Adriana M. Nuneva Adriana M. Nuneva ist Leiterin des Bereichs Globales Marketing bei der Heidelberger Druckmaschinen AG. Sie ist verantwortlich für die globale Marketingstrategie, die Markenführung, die Segmentstrategie und die unternehmensweite Marketingkommunikation. Zudem leitet Sie die weltweiten Netzwerke der firmeneigenen Weiter- Autorenverzeichnis 335 bildungsakademien für Kunden und Mitarbeiter (Print Media Academy) und der Kundendemonstrations-Zentren (Print Media Center). Im November 1998 begann Adriana M. Nuneva ihre Tätigkeit bei Heidelberg. Davor war sie als Beraterin für strategisches Marketing in verschiedenen Firmen im In- und Ausland tätig. Sie ist spezialisiert auf strategisches Marketing- und Kommunikationsmanagement und verfügt nicht zuletzt durch ihre internationalen Tätigkeiten über ein ausgeprägtes Verständnis für interkulturelles Management und Kommunikation. Dr. Carlo Petri Carlo Petri, 1962 in Bremen geboren, studierte nach Abitur und kaufmännischer Ausbildung in Bremen von 1983 bis 1988 Wirtschaftswissenschaften in Siegen und Saarbrücken. 1991 schloss er seine Promotion mit einer kognitionswissenschaftlichen Arbeit über kreatives Denken und Arbeiten beim Institut für Konsum- und Verhaltensforschung in Saarbrücken ab. Nach Tätigkeit bei einer internationalen Freizeitunternehmensberatung in Hamburg gründete er 1998 die Petri & Tiemann GmbH (Freizeit und Edutainment – Planung und Beratung) mit Sitz in Soltau, Hamburg und seit 2000 auch Bremen. Im Dezember 1999 gründete er die Universum Managementgesellschaft mbH als privatwirtschaftliches Betreiberunternehmen für das seit September 2000 geöffnete Universum® Science Center Bremen. Im Juni 2004 folgte die Gründung der Klimahaus® Betriebsgesellschaft mbH als privatwirtschaftliches Betreiberunternehmen für die in Bremerhaven in Planung befindliche Besucherattraktion (Eröffnung 2008). Seit Eröffnung des Danfoss Universe in Nordborg, Dänemark, im Jahr 2005 ist er dort Mitglied des Aufsichtsrats. Im Januar 2006 erfolgte die Übernahme des Betriebs beim Vogelpark Walsrode, des weltweit größten Vogelparks. Philipp Schiemer Philipp Schiemer, Jahrgang 1964, startet 1987 nach seiner Ausbildung zum Betriebswirt an der Berufsakademie Stuttgart in der Vertriebsorganisation bei Daimler-Benz in Stuttgart. Anschließend folgten verschiedene Tätigkeiten im Konzern: von der Absatzplanung bei Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge (1989–1991), über den Vertrieb bei Mercedes-Benz Brasilien (1991–1998), bis zur die Leitung des Produktmanagements der A-Klasse (1998–2002) bei DaimlerChrysler. Von Januar 2001 bis Dezember 2004 war Philipp Schiemer Geschäftsführer Marketing & Sales der Micro Compact Car smart GmbH in Renningen. Seit Januar 2005 ist er Vice President Sales bei Daimler- Chrysler in Brasilien. Dr. Ulrich Reinhardt Ulrich Reinhardt, Jahrgang 1970, arbeitet seit einigen Jahren als Freizeitwissenschaftler beim B.A.T Freizeit-Forschungsinstitut. Während seines Studiums der Erziehungswissenschaft widmete er sich dem Themenbereich der Freizeitpädagogik, die auch die Basis für seine Promotionsschrift stellte, in der er sich mit dem Themenfeld „Edutainment zwischen Bildung und Unterhaltung“ auseinander setzte. Seine Forschungsschwerpunkte im Institut liegen im Bereich des Freizeitverhaltens der Deut- 336 Autorenverzeichnis schen, des Tourismus, der Medienforschung und der künstliche Erlebniswelten. Ulrich Reinhardt ist Mitglied in verschiedenen Beraterkreisen im In- und Ausland und Lehrbeauftragter an beiden Hamburger Universitäten. Jan Runau Jan Runau, Jahrgang 1966, verantwortet als Leiter Unternehmenskommunikation bei adidas seit 2006 die PR für den gesamten Konzern. Zuvor war er Head of Corporate Communications und Global PR. Runau startete 1991 bei adidas als PR-Manager wo als Leiter der PR-Abteilung u.a. auch für adidas-Streetball zuständig war. Nach einem Abstecher zu Hugo Boss als Leiter Internationale PR, war Runau als Head of Sportmarketing bei adidas für Europa zuständig. Prof. Dr. Gerhard Schulze Gerhard Schulze (Dr. rer. pol.), Jahrgang 1944, ist Professor für Empirische Sozialforschung an der Universität Bamberg. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Kultursoziologie. Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen zählt das Buch „Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart“ (1992). Christiane Springer Christiane Springer, Jahrgang 1977, studierte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Betriebswirtschaftslehre. Während ihres Studiums arbeitete sie u.a. bei Microsoft, dem ZDF, dem Fraunhofer Institut und der Leipziger Messe. Nach Abschluss ihres Studiums war sie von 2000 bis 2004 als Consultant bei der Direktmarketingagentur Ogilvy, bevor sie im Mai 2004 ihre Tätigkeit am Lehrstuhl Marketingmanagement von Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg an der HHL-Leipzig Graduate School of Management begann. Dort leitet sie heute das Competence Center Media Management und betreut die Forschungsstelle für Live Communication. Christian Timmer Christian Timmer studierte BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Diplom, 1977). Nach erfolgreichem Abschluss des MBA-Programms der University of Georgia arbeitete er sieben Jahre bei Philip Morris, wo er für die Zigarettenmarke Marlboro und u. a. auch für große Public Events wie das Marlboro Abenteuer Team, die Kooperation mit dem McLaren Formel l Team Marlboro und Marlboro Abenteuer-Reisen zuständig war. Nach weiteren Erfahrungen bei BMW in München als Leiter Eventmarketing, Sponsorship und Internationale Verkaufsförderung gründete er 1986 die CSS Congress- und Sponsorship-Service GmbH. Nach dem Verkauf des Unternehmens im Jahr 2000, und auf der Grundlage der jahrelangen praktischen Eventerfahrung mit ca. 2.000 Veranstaltungen/Events in 20 Ländern widmet er sich dem Thema „Lehren und Beraten“. Christian Timmer hält seit 2001 Lehraufträge „Event- Marketing“ an der Universität München und an der BAW Bayerische Akademie für Werbung und Marketing, München. Autorenverzeichnis 337 Prof. Dr. Peter Weinberg Peter Weinberg, Jahrgang 1939, leitete nach seiner universitären Ausbildung zum Dipl.-Wirtschaftsingenieur und Promotion zum Dr. rer. pol, von 1974 bis 1996 den Lehrstuhls für Absatz- Konsum- und Verhaltensforschung an der Universität Paderborn. 1996 folgte er dem Ruf der Universität des Saarlandes auf den Lehrstuhl für Marketing (Institut für Konsum- und Verhaltensforschung). Dort trat er die Nachfolge seines akademischen Lehrers Werner Kroeber-Riel an, der Anfang 1995 nach schwerer Krankheit verstorben war. Als früher Weggefährte des Institutsgründers setzte Peter Weinberg die verhaltenswissenschaftliche Tradition des Saarbrücker Marketinglehrstuhls fort. Im Jahr 2005 emeritierte Peter Weinberg und es zog ihn zurück zu seiner „heimlichen Liebe“ – in die Stadt Berlin. In seiner gesamten aktiven Zeit an der Universität waren das Erlebnismarketing, das Konsumentenverhalten und die Non-verbale Kommunikation seine Hauptforschungsgebiete. Bekannt wurde er u.a. durch die Veröffentlichung des Buches „Erlebnismarketing“ im Jahr 1992. Prof. Dr. Cornelia Zanger Cornelia Zanger, Jahrgang 1953, arbeitete nach ihrer Ausbildung zur Dipl.-Kauffrau und Promotion (Dr. rer. pol.) von 1984 bis 1989 bei Robotron in Dresden. Von 1989 bis 1992 war sie Dozentin für Wirtschaftsinformatik an der TU Dresden und von 1992 bis 1994 Inhaberin des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Seit 1994 ist Frau Zanger Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der Technischen Universität Chemnitz. Ihre Forschungsgebiete liegen im Bereich Innovative Kommunikationspolitik und Event- Marketing, Erlebnisorientiere Marenkommunikation, Jugend- und Seniorenmarketing sowie Marketingstrategien für KMU. Auf dem Gebiet des Eventmarketings wurde der EventReport als repräsentative Marktstudien zum Eventmarkt (www.eventreport.de) entwickelt. Unter Leitung von Frau Zanger wurde das Lehrangebot zum Eventmarketing an der TU Chemnitz begründet. Seit 2000 gibt es das Eventzertifikat für Direktstudenten, seit 2005 den MBA „Eventmarketing“ als Weiterbildungsstudiengang. 338 Autorenverzeichnis

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Brücke zwischen Theorie und Praxis

Eventmarketing ist der systematische Prozess der Inszenierung dreidimensionaler, live-erlebbarer Themen zu Marketingzwecken. Events sind heute fester Bestandteil im Kommunikations-Mix marketingtreibender Unternehmen. Die Grenzen zwischen »Above-the-Line« und »Below-the-Line« sind in vielen Branchen deutlich verblasst.

Die Herausforderung für die Eventpraxis liegt in der Steigerung der Professionalität in dieser Marketingteildisziplin: Marketingevents markentechnisch und dramaturgisch noch systematischer gestalten: »Erkenntnis als Erlebnis« beschreibt dabei ein wichtiges Zukunftsfeld. Eine dem Mitteleinsatz entsprechende Überprüfung der Maßnahmen im Hinblick auf Effektivität und Effizienz zur Regel machen.

Als ein theoretisch fundiertes, aber deutlich praxisorientiertes Werk schlägt das Buch gezielt die Brücke zwischen Theorie und Praxis. Namhafte Marketingwissenschaftler und Marketingverantwortliche renommierter Markenartikler, Geschäftsführer oder Experten aus Eventagenturen und Markenberatungen behandeln in diesem Buch Grundlagen für den Erfolg von Eventmarketing sowie konzeptionelle und operative Aspekte und schildern Beispiele für erfolgreiches Eventmarketing in der Praxis. Für Führungskräfte in allen Industriebereichen, Unternehmensberater, Marketingfachleute, Werbe- und Eventagenturen.

Der Autor

Dr. Oliver Nickel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit forschungsgestützter Marken- und Kommunikationsberatung. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Icon Added Value.