Content

Stichwortverzeichnis in:

Jürgen Hauschildt, Sören Salomo

Innovationsmanagement, page 414 - 420

5. Edition 2010, ISBN print: 978-3-8006-3655-6, ISBN online: 978-3-8006-4353-0, https://doi.org/10.15358/9783800643530_414

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Stichwortverzeichnis Abbruchentscheidung 37, 77, 85, 336, 363, 366 Ablauf 309 objektdefinierter 309 verrichtungsdefinierter 309 Ablauforganisation 330 Ablaufvorgabe 306, 309, 313 Absatzwirtschaftlicher Widerstand 103 Absorptive Capacity 259 Adhocracy-Kultur 63 Adoption 155 Advocatus diaboli 102 Akquisition 49 Akquisitionsmanagement 49 Akteure im Team 144, 323 Aktionskompetenz 217 Aktivierung 354, 357, 360 Aktivierung der Innovationsausgaben Verbot 116 Allianz 167 Alternative 200, 252 Alternativentwicklung 263 Alternativgenerierung 256 Alternativvariation 296 Ambassadorial activity 131 Analogie 218, 223, 274, 286, 292 analytisches Denken 292 analytisch-systematisches Denken 288 Anreizsystem 118, 203 Anspruchsniveau 201 Antezedenzie 199, 206 Arbeitsteilung 36, 123, 126, 129, 154, 309 f. Aufbauorganisation 67, 72, 81, 215 Auftragsforschung 49, 72 Auszahlung 105 Autonomie 75, 109, 146 f., 243, 308, 320, 325, 329 Barriere 35 f. Barriere der Komplexität 235 Barriere des Nicht-Wissens 125 Barrieren-Konzept 200 Behörde 11, 62, 157, 355 Berater 137, 167, 186 Berichterstattung 321, 348 Berichtspflicht 332 Berichtswesen 311 f., 331, 352 Beschaffungsmanagement 49 Beschwerde 170 Beteiligte 57 betriebliches Vorschlagswesen 193, 209, 221 f. Betroffene 57 Beziehungspromotor 124, 138 Bionik 280, 292 Bootlegging 68, 117, 349, 355 Brainstorming 218, 280, 289 Brainwriting 218, 280, 283 Budget 320 Budgetdenken 354 Budgetvorgabe 308, 313, 317 Bürgerinitiative 107 Champion 122, 129, 133 Co-Location 93 Community Innovation Survey 176 Concurrence 112 Concurrent Development 327 Controller 339 Controlling 313, 338, 362 Crossfunctional Team 81, 88, 182 Deckungsbeitrag 341, 354 Delegation 36, 306 Demand pull 4, 78, 169 Demotivation 115 Denken analytisches 264 laterales 264 vertikales 264 Denkstil 264 Design 152, 159 destruktive Opposition 100 Dienstweg 56, 65, 80, 220 Diffusion 21, 34, 51, 97, 169, 172 Diffusionsagent 141, 155, 157 Diffusionsprozess 104 Diskontinuität 9, 13, 14, 45 Dispositionsspielraum 198 Distributionsnetz 40, 105 Dokumentation 38, 331 dominantes Design 45 Durchsetzungsproblem 243 Eigenschaft der Technologie 44 Eigenschaft des Opponenten 99 Einzelprojektmanagement 50 Entdeckung 10, 20, 56 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 405 Stichwortverzeichnis406 Entwicklungskosten 116 Entwicklungsphase 90, 134, 140 Entwicklungsprozess 30, 36 Erfinder 2, 97, 123, 126, 254, 255 Erfindung 2, 12, 20, 172, 368 Erfolgsfaktor 4, 122, 148 Ergebnisvorgabe 313 Erprobungskunde 166 Erstkunde 163 Evaluierung 338, 348 Evaluierungsbereich 340 Evaluierungskriterien 340, 352 Evaluierungsmaß 343 Evaluierungsperson 346 Evaluierungszeitpunkt 344 Existenz vom Promotor 129 Experte 12, 18, 26, 38, 55 f., 113, 126, 293, 343, 347 Fachabteilung 72, 73, 75 fachliche Kompetenz 18, 79, 146, 217, 219 Fachpromotor 123, 125 f., 133, 135, 140 f., 148, 183, 190, 339 Fachvorgesetzter 73 Fachwissen 51, 124, 127, 135, 140, 189, 217, 257 Feinsteuerung 305, 310, 325 F&E-Management 30, 50 F&E-Strategie 26 Flexibilisierung 329 Flexibilität 13, 144, 343 Formalisierung 142, 311, 321, 325, 349 Formalisierung der Prozess-Steuerung 305 Forschung und Entwicklung (F&E) 28, 30, 49, 54, 258, 326, 340, 369 Fortschrittskontrolle 324 Fortschritt technologischer 16 Franchising der Innovation 11 Frascati-Handbuch 364 Freigabe von Ressourcen 140 Führungswissen 51, 258 funktionaler Bereich 9 Funktionsanalyse 280 funktionsübergreifendes Team 81, 88, 324 Fuzzy front end 194, 211, 322 Gatekeeper 82, 123 Gebrauchsmuster 116 Gemeinschaftsforschung 49 Geschäftsbeziehung 105, 164 Gespannstruktur 125, 130, 133, 150 Globalbudget 308 Groupthink 112 Gründung 26 Gruppenkohäsion 112 Guard activity 131 Hearing-Prinzip 83 Herrschaftswissen 45 Heuristik des Konstruierens 280 hierarchische Koordination 16, 58, 76 horizontale Kommunikation 326 IAS 116 Ideendurchsetzung 283 Ideengenerierung 196, 217, 360 Ideenkampagne 217 Ideenproduktion 283 Ideenwettbewerb 216 Imitation 26, 29, 48, 100, 117, 189 Imitationsmanagement 49 immaterielle Investition 105, 115, 352 implizites Wissen 163, 273, 312 Informationsaustausch 86, 186 Informationsbedarf 164 Informationsbeschaffung 40, 258 Informationsbeziehung 136, 142, 164 Informationsfluss 137 Informationskapazität 261 Informationskommission 87 Informationslieferant 35, 258 Informationslieferung 165, 259 Informationsmanagement 45, 131, 306 Informationsnachfrage 259, 266 Informationsquelle 212, 267 Informationsstand 139 Informationsüberlastung 260, 270, 282, 291, 296 Informationsübermittlung 183 Informationsverarbeitung 63, 262, 269 Informationsverhalten 271 Informationsversorgung 38, 260 Informationsverteilung 45, 312 Initiative 20, 37, 195, 197, 235 Initiativpflicht 215 Innovationen, Arten von geschäftsbezogene 10 organisationale 9 soziale 10 System 8 technische 9 Innovationen, Dimension von normative 21 subjektive 18 Innovationen, Eigenschaften von architectural 8 funktionalen 9 inkrementalen 12 Kern (core) 9 modularen 8 peripheren 9 radikalen 12 Innovationsabrechnung 349, 355 Innovationseinkauf 48 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 406 Stichwortverzeichnis 407 Innovationserfolg 22, 40, 63 innovationsfördernde Organisation 32 Innovationsgrad 184, 213, 261, 271, 297, 315, 323, 358 Innovationsgrad Bedeutung 16 Erfolgsfaktorenforschung 33 Messung 12 Innovationskooperation 167 Innovationskultur 59 Innovationsleitstelle 68 Innovationsmanagement 29, 30 Innovationsmanagement, Erfolgsfaktoren des 31 Innovationsmarketing 155 innovationsorientierte Unternehmenskultur 63 Innovationssystem 54, 57 Innovationsteam 143 Interaktionsbarriere 36 Investitionsbewusstsein 354, 356 Job-Rotation 81 Joint venture 155, 167 Kaizen 59 Kameralistik 355, 363 Kernkompetenz 40 Kernkomponent 9 Know-how 258, 352 Know what 258 kognitive Dissonanz 109, 346 kognitive Fähigkeit 254, 279 kognitive Kompetenz 217 Kohäsion 146 Kommission 83, 267, 321 Kommunikation 126 horizontale 326 laterale 61 Kommunikationsbarriere 37 Kommunikationskosten 61 Kompetenz, dienstliche 50, 144 Komplexität 35 ff., 40, 44, 76, 268, 291, 326 Konflikt 99, 202, 352 Konfliktbewusstsein 66 Konfliktgehalt 75, 261 Konfliktmanagement 36 Konfliktregulierung 47, 72, 79, 84 Konfliktregulierungspotential 39 Konkurrenzbeobachtung 219 konstruktive Opposition 101 konzeptionelles Modell der Teamarbeit 145 Konzeptphase 134 Konzession 116 Kooperation 11, 66, 152 Kooperation als hybride Koordinationsform 161 Kooperation mit Forschungsinstituten 136 Hochschulen 136 Kunden 49, 136, 155 Lieferanten 136, 155 Kooperationsbegriff 154 Kooperationsbeziehungen der Promotoren 137 Kooperationsentscheidung 187 Kooperationskosten 180 Kooperationskultur 162, 181 Kooperationsmanagement 49, 183 Kooperationsmotiv 160 Kooperationspartner 11, 39, 154, 178 f., 274 Kooperationspotential 39 Koordination der Kooperation 181 Koordination hierarchisch 92 nicht hierarchisch 92, 159 Koordinationskosten 61 Kostenplanung 160 Kostenschätzung 313 Kostensenkung 343, 352, 360 Kostenziel 232, 308, 328, 332 Kreativität 36, 39, 63, 126 f., 141, 143, 203, 205, 254, 263, 270, 292, 310, 332 Kreativitätsmanagement 256 Kreativitätstechnik 222, 256, 279, 296 Kunde 14, 40, 62, 137, 155 Kunde als Initiator 40 Kundenbedürfnis 170 Kundeneinbindung 177 f., 182 Kundennutzen 32, 40 Kundenorientierung 33, 169, 177 Kundenwunsch 200 laterales Denken 279, 282, 285, 288 Launching Customer 152 Lead user 40, 165, 171 Leap-Frogging 104 Leistungsdefizit-Konzept 200 Leistungsüberschuss 200 Lenkungsausschuss 81, 84, 140 Liaison-Konzept 82 Liaison Officer 81 Lieferant 14, 62, 103, 137, 155 Lizenz 29, 157 Lizenzeinnahme 360 Lizenznahme 48 Loose-Tight 195 Macht formale 29, 109, 136, 196, 203 Machteinsatz 29, 38, 69 Machtkonflikt 36, 76, 79 Machtpromotor 123, 125, 135, 140, 142, 148, 183 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 407 Stichwortverzeichnis408 Machtquelle 124 Machtstellung 77 Make-or-buy-Entscheidung 258 Manufacturer Active Paradigm 172 Marktinformation 164 Mass-Customization 171 materielle Investition 105, 360 Matrix-Projektmanagement 73 Mäzen 127 Mehrkosten 208 Meilenstein 77, 307, 314, 317 f., 330, 366 Messung des Innovationsgrades 12 Methodenwissen 257, 275 Moderator 280, 281, 285, 287, 291 Monitoring 306, 311, 313, 316, 318, 322, 338, 348, 352, 357, 369 morphologische Analyse 288 morphologischer Kasten 280, 290 Motivation 38, 63, 217, 307, 365 Motiv der Kooperation 174 Motiv- und Zielkonflikt 36, 76, 78 multiple Alternativentwicklung 263 Multiprojektmanagement 50, 69, 83, 84, 312 mutative Alternativentwicklung 263 Nebenbedingungs-Konzept 233 Negativkatalog 246 Netzplantechnik 317, 321, 327, 329 Netzwerk 11, 38, 52, 167, 258, 261 Netzwerkkompetenz 188 nicht-hierarchische Koordination 58, 79 nominale Gruppe 282 nomologisches Wissen 257 Nutzen-Konzept 233 öffentliche Förderung 42, 43 ökologischer Widerstand 106 ökonomischer Nutzen 343 ontologisches Wissen 257 Open Innovation 174 Opponent 104, 116 Organisation 142 innovationsfördernde 32 mechanistische 60 organische 60, 142 und Innovationsgrad 14 Organisationskultur 63 Parallelisierung 309, 327 Patent 11, 116, 161, 343, 352 Patentamt 12, 19 Patentanalyse 218 Patentierung 19, 20, 82 Patentzitat 13 pauschalierende Budgetierung 117 Performance gap 200 Phasen des F&E-Prozesses 90 Phasengliederung 309 Phasenschema 130 Pilotanwender 104, 165 Pilotkunde 104, 173 Post-Project-Review 86, 338, 348 Präzedenzwirkung 199, 206, 226 Preisausschreiben 193, 216 Problem 204 Überdefinition 204, 207 Unterdefinition 204, 207 Spezifikationen 204 Problemausgrenzung 226 Problemdefinition 197, 209 Problemverfremdung 223 Problemzerlegung 36, 224 Produktinnovation 5, 32, 90 Profit-Center 363 Projektabbruch 100, 129 Projektgruppe 72, 140, 183 Projekthaus 71 Projektkonkurrenz 43 Projektleiter 72, 73, 144 Projektmanagement 32, 43, 58, 72, 131, 143, 230, 318, 325 Projektorganisation 72, 85 Projektteam 82, 86, 144 Projekttypologie 149 Promotor 44, 62, 114, 116 im Innovationssystem 134, 141 im Projekt-Team 148 Promotoren und Widerstand 125 Promotor-Modell 125, 126 Prototyp 20, 90, 103, 172, 352 prozessbegleitende Erfolgsevaluierung 368 prozessbegleitende Evaluierung 365 Prozessgliederung 321 Prozessinnovation 5, 11, 13, 14 Prozesspromotor 123, 125, 136, 140, 142, 148, 183 Prozesssteuerung 8, 36, 124, 317 radikale Innovation 15, 33, 64, 77, 84, 105, 133, 165, 171, 210, 223, 316, 318, 346, 367 radikale Produktinnovation 68 Reaktivierung von Wissen 278 Rechenschaftslegung 348 Rechnungswesen 77, 105, 115, 357 Referenzgröße der Evaluierung 345 Referenzkunde 40, 104, 165 f. Referenzzustand 106, 338, 345 Ressort- oder Zielkonflikt 80 Ressort- und Rollenkonflikt 36, 76, 78 Ressource 16, 33, 68 Freigabe von 85, 140 Ressourcenallokation 70 Ressourcendefizit 38, 160, 175 Ressourcen-Fit 166 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 408 Stichwortverzeichnis 409 Ressourcenfreigabe 85, 140 Ressourcenkonflikt 80 Ressourcenrigidität 114 Ressourcenvorgabe 306 f. Routine 22 Routinenrigidität 114 Routine und Innovation 18, 21 f., 34, 46, 62, 66 f., 77, 114, 160, 275, 326 Schadensersatzanspruch 351 Schnittstelle 16, 364 Schnittstellenfunktion 157 Schnittstellenmanagement 59, 80, 161, 182, 185, 326 Scouting activity 131 Selbstorganisation 142 Serendipität 255, 355 Simultaneous Engineering 327 Situationskontrolle 203 SMART-Anforderung 230 soziale Kompetenz 127, 147 soziales Netzwerk 136 Spezifikation 204 Sponsor 123, 136 Stabsfunktion 77, 81, 219 Stabsfunktion und Innovation 68 Stabsmodell 72 Stage-Gate 309 Start-up-Phase 60 Steering committee 84 Sticky information 163 Stock market identity gap 108 Strategischer Fit 32, 84, 139 Syndrom des Groupthink 113 Synektik 280, 286 Systeminnovation 10 Systemkomponente 8 Systemverbund 8 Tacites Wissen 273 Tacit knowledge 8, 163 Task coordinator activity 131 Task Force 217 Task-Force-Modell 73, 74 Team 267 Teamarbeit 145 Teambesetzung 255 Teamführung 147 Technikfolgeabschätzung 107 technischer Fortschritt 3, 14, 152 Technologie 4, 32, 40 Technologiebeobachtung 218 Technologieeigenschaften 42 Technologie-Früherkennung 218 technologischer Widerstand 102 Technology push 4, 78, 169 Terminvorgabe 306 f., 313, 319 Theorem des Promotormodells 128 Toolkits for User Innovation 171 Top-Management-Support 40, 79, 133 transaktives Gedächtnis 145 Troika der Promotoren 126, 133, 140, 150, 187 Typologie der Innovationskooperation 168 Überwindung der Opposition 134 Unternehmenskultur innovationsorientierte 63 Verbindungsperson 81 Verteilungskonflikt 5, 36, 43, 79, 80 Verteilungs- oder Ressourcenkonflikt 76 vertikales Denken 279, 285, 289 Vision 60 Wahrnehmungs- und Wissenskonflikt 36, 76, 79 f., 89, 138, 350 Widerstand 44 finanz- und erfolgswirtschaftlicher 105 Ursachen des 99 gegen Innovation 37, 52, 168 Willensbarriere 36, 108, 125 Wissen 38 Fach- 38 Führungs- 39 Methoden- 38 Wissensaktivierung 273 Wissensbarriere 36, 107 Wissensbewahrung 276 Wissensentwicklung 276 Wissenserwerb 276 Wissensidentifikation 276 Wissenskarte 277 Wissensmanagement 36, 38, 272 Wissensnutzung 276 Wissensreaktivierung 273 Wissensspeicher 277 Wissensverlust 178 Wissens(ver)teilung 276 Zeitdruck 111 Zeitziel 232 Ziel 21 Flexibilität 242 komplementäres 232 konfliktäres 232 Mehrfach- 232 f., 244 Präzision 239 unpräzises 244 Zielbildungsbewusstsein 244 Zieldimension 237 Zieleigenschaft 231 Zielfunktion 232 Zielgruppe 2, 21 Zielklarheit 230 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 409 Stichwortverzeichnis410 Zielkonflikt 241 Zielkunde 40 Zielobjekt 231 zielprovozierender Dialog 245 Zielrigidität 240 Ziel- und Ressortkonflikt 89 Zielunklarheit 245 Zielwandel 239, 261 Zufallserfindung (Serendipität) 192, 255 Zufallsergebnis 355 Zusammenspiel der Promotoren 138 Zwischenergebnis 306 Zwischentermin 307 Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 410 Wie bahnbrechende Innovationen etablierte Unternehmen zu Fall bringen. Warum versagen großartige Unternehmen im Wettbewerb um Innovationen, obwohl sie eigentlich alles richtig machen? Anhand von erfolgreichen und missglückten Bei spielen aus der Unternehmenspraxis präsentiert Ihnen dieses Buch Regeln für einen erfolg reichen Umgang mit dem Phänomen bahnbrechender Innovationen. Diese Regeln werden Managern helfen zu entscheiden, wann es sinnvoll ist, nicht auf bestehende Kunden zu hören, in weniger leistungsfähige Produkte mit geringen Margen zu investieren oder in noch kleine, aber wachstumsstarke Marktsegmente einzusteigen. e heartily recommend this book … It has the potential to change the way managers think about business. Getabstract Über die Autoren: Clayton M. Christensen ist Professor an der Harvard Business School. Prof. Dr. Kurt Matzler ist Inhaber des Lehrstuhls für Strategische Unternehmensführung und Leadership an der Universität Innsbruck. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung IMP. Christensen/von den Eichen/Matzler, Innovators Dilemma Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren 2011. Rund 300 Seiten. Gebunden ca. € 24,80 ISBN 978-3-8006-3791-1 (Erscheint Anfang 2011) Vahlens Handbücher; Hausschildt/Salomol „Innovationsmanagement“ (5. Auflage); Hersteller: Frau Deuringer; Stand: 02.11.2010 Seite 411

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Immer einen Schritt voraus im Innovationsmanagement

...sind Sie mit diesem Standardwerk. Das Werk präsentiert systematisch den Stand des Innovationsmanagements und liefert theoretisch wie empirisch fundierte Aussagen zum erfolgreichen Management von Innovationen. Von der Konzeption bis zur Steuerung und Evaluation werden alle Bereiche des modernen Innovationsmanagements beleuchtet.

Erprobt und zuverlässig

Das didaktische Konzept hat sich ausgezeichnet bewährt und führt von der Fallstudie über die theoretischen Grundlagen bis hin zu konkreten Empfehlungen für die Praxis.

Aus dem Inhalt:

* Was ist und was will Innovationsmanagement?

* Die Funktionen des Innovationsmanagements

* Widerstände gegen Innovationen

* Promotoren und Teams als Akteure des Innovationsprozesses

* Kooperation und Innovation

* Fuzzy Front End

* Generierung innovativer Alternativen

Bringt besonders

Studierende der Betriebswirtschaftslehre an Universitäten und Fachhochschulen sowie Manager in Sachen Innovationsmanagement wichtige Schritte voran.