Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Andreas Dahmen

Investition, page 1 - 14

3. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-3650-1, ISBN online: 978-3-8006-4296-0, https://doi.org/10.15358/9783800642960_1

Series: Vahlens Kurzlehrbücher

Bibliographic information
Zum Inhalt:    Das  bewährte  Lehrbuch  stellt  das  Fachgebiet  Investition  übersichtlich und praxisorientiert dar. Am Ende jedes Ka‐ pitels  befinden  sich  Übungsaufgaben,  die  der  Überprü‐ fung des Lernfortschritts dienen.  Alle  Teile  des  Buches  sind  überarbeitet  und  um  neuere  Entwicklungen  ergänzt.  So  wurden  die  Investitionsent‐ scheidungen  bei  sicheren  Erwartungen  um  die  Vermö‐ gensendwertmaximierung ergänzt. Bei unsicheren Erwar‐ tungen  hat  sich  mittlerweile  die  Optionspreisbewertung  auch außerhalb der Bewertung von Finanztiteln durchge‐ setzt (Realoptionen). Daher findet sich auch dieses Thema  in diese Neuauflage.  Das Buch  richtet sich an Studierende der Wirtschaftswis‐ senschaften  in  Bachelor‐  und Masterstudiengängen  auch  anderer  Studiengänge, mit  dem Nebenfach  Betriebswirt‐ schaftslehre, die  sich  vorlesungsbegleitend  oder  im Rah‐ men  ihrer  Prüfungsvorbereitung  einen  grundlegenden  Überblick über die  traditionellen und modernen Verfah‐ ren  zur  Unterstützung  von  Investitionsentscheidungen  verschaffen wollen.    Shareholder  Value‐Ansatz  und  Cash  Flow‐ Berechnungen  Investitionsentscheidungen  bei  sicheren  Erwartungen  (statische und dynamische Investitionsentscheidungen,  Kapitalwertmethode  und  Interne  Zinsfuß‐Methode,  Vermögensendwertmaximierung  und  Programment‐ scheidungen)  Investitionsentscheidungen  bei  unsicheren  Erwartun‐ gen  (Entscheidungen  bei  Unsicherheit  und  Risiko,  Portfolio  Selection‐Theorie, Capital Asset Pricing Mo‐ del, Optionspreisbewertung)      Zum Autor:    Dr.  Andreas  Dahmen  unterrichtet  Rechnungswesen,  Fi‐ nanzwirtschaft, Internationales Rechnungswesen und Ka‐ pitalmarktorientierte Unternehmensführung  an der  acca‐ dis Hochschule, Bad Homburg.  Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite III Investition von Dr. Andreas Dahmen accadis Hochschule Bad Homburg unter Mitarbeit von Prof. Dr. Marcus Oehlrich Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim (IMGB) accadis Hochschule Bad Homburg 3., vollständig überarbeitete Auflage Verlag Franz Vahlen München                                                            ISBN 978‐3‐8006‐4296‐0    © 2012 Verlag Franz Vahlen GmbH  Wilhelmstraße 9, 80801 München  eBook‐Produktion: hgv publishing services    Dieser Titel ist auch als Printausgabe beim  Verlag und im Buchhandel erhältlich.  Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite V Vorwort zur dritten Auflage Der vorliegende Band eines neu konzipierten und vollständig überarbeiteten Kurzlehrbuchs für Investition richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften in Bachelor- und Masterstudiengängen und Auszubildende, die sich vorlesungsbegleitend oder im Rahmen ihrer Prüfungsvorbereitung einen grundlegenden Überblick über traditionelle und aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Investitionstheorie verschaffen wollen. Dabei handelt es sich um die Weiterentwicklung eines bewährten Lehrbuchstoffs, der bereits in zwei erfolgreichen Auflagen in diesem Verlag erschienen ist. Der grundsätzliche Ansatz einer übersichtlichen und praxisorientierten Einleitung in die Investitionstheorie, ohne sich in zwar wissenschaftlich interessanten, aber für Prüfung und Beruf weitgehend irrelevanten Detailfragen zu verirren, wurde jedoch beibehalten. Große Beachtung wird dabei den Übungsaufgaben beigemessen, die am Ende jedes Kapitels die Überprüfung des Lernfortschritts ermöglichen sollen. Inhaltlich wurden alle Teile des Buches überarbeitet und um neuere Entwicklungen ergänzt. So wurden die Investitionsentscheidungen bei sicheren Erwartungen um die Vermögensendwertmaximierung ergänzt. Bei unsicheren Erwartungen hat sich mittlerweile die Optionspreisbewertung auch außerhalb der Bewertung von Finanztiteln durchgesetzt (Realoptionen). So werden etwa Entscheidungen über industrielle Forschungsprojekte mittlerweile mit Hilfe der Optionspreisbewertung getroffen, da sie nicht die vorherige Bestimmung von Wahrscheinlichkeiten voraussetzt. Daher wurde auch dieser Themenbereich in diese Neuauflage aufgenommen. Herrn B.A. Björn Schürmann und Herrn B.A. Bastian Heinemann danken wir für die zahlreichen inhaltlichen Hinweise zur Verbesserung der dritten Auflage. Die Hilfskräfte am IMGB haben mit dem Korrekturlesen sowie der Erstellung der Abbildungen und Tabellen eine großartige Unterstützung geleistet. Hierfür danken wir Frau Anna Gloss und Herrn Sebastian Martin. Frau Elisabeth Schalke danken wir für die logistische Unterstützung, ohne die die rechtzeitige Fertigstellung des Manuskripts nicht möglich gewesen wäre. Die Fremdsprachensekretärin des IMGB, Frau Heike Malone, unterstützte insbesondere bei allen englischsprachigen Recherchen sowie bei der Erstellung des Stichwortverzeichnisses; Frau Dipl.-Bibl. Annette Wedler hat die zitierte Literatur auf die jeweils neueste Auflage überprüft. Auch hierfür danken wir herzlich. Frankfurt am Main, im Oktober 2011 Andreas Dahmen und Marcus Oehlrich Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite VI Vorwort zur zweiten Auflage Das vorliegende Repetitorium soll den Studenten der Wirtschaftswissenschaften im Grundstudium nicht nur in das Fachgebiet Investition einführen, sondern ihn auch gleichzeitig auf die entsprechende Prüfung vorbereiten. Dazu wird eine ausführliche Erläuterung sowohl der elementaren Grundlagen von Investitionsentscheidungen als auch eine Darstellung schwieriger Bereiche vorgenommen, um dem Leser den Einstieg in weiterführende Ansätze zu ermöglichen. Beispiele erleichtern dabei das Verständnis. Der große Erfolg der ersten Auflage macht nun eine zweite Auflage möglich. Für die vielen Anregungen und Vorschläge für Verbesserungen möchten wir uns an dieser Stelle bedanken. Aufgrund der fortgeschrittenen Forschung im Bereich der Investition war eine vollständig überarbeitete Auflage notwendig. Die Konzeption des nun vorliegenden Bandes Investition beruht vor allem auf dem heute nicht mehr aus dem Finanzmanagement wegzudenkenden Ansatz der Maximierung des Shareholder Value. Diese Zielsetzung bildet die Klammer für die in diesem Buch erläuterten Instrumente und Lösungsansätze zur Erreichung optimaler Investitionsentscheidungen. Dadurch wurde vor allem erforderlich, das erste Kapitel vollständig neu zu konzipieren und die Grundlagen von Investitionsentscheidungen in das Gesamtkonzept des Shareholder Value-Ansatzes einzubetten. Weiterhin wurde im zweiten Kapitel die Darstellung der Kapitalwertmethode wesentlich erweitert um die Einbeziehung der Fremdfinanzierung, der Berücksichtigung von Steuern und der Bestimmung der optimalen Nutzungsdauer ebenfalls mit Steuern. Neu in diesen Band aufgenommen wurde eine ausführliche Beschreibung des Capital  Asset  Pricing  Model (CAPM), das aufgrund der Bestimmung eines risikoadäquaten Kalkulationszinssatzes ein wichtiger Baustein des Shareholder Value-Ansatzes ist. Darüber hinaus wurden etliche neue Beispiele zur Verdeutlichung der Thematik eingefügt. Auch der Aufgabenteil mit den Lösungshinweisen wurde überarbeitet und erheblich erweitert. Herrn Dr. Louis Velthuis danken wir für seine kritischen Anmerkungen zum Manuskript, die für die Fertigstellung dieses Bandes sehr hilfreich waren. Frau  Elke Boßerhoff und Herrn Marcus Oehlrich gebührt auch unser Dank für wichtige Hilfestellungen bei der Erstellung der Graphiken und für die Korrektur. Wir hoffen, mit dieser Auflage dem Leser wieder eine für seine Prüfungsvorbereitung hilfreiche Darstellung an die Hand geben zu können. Frankfurt, im August 1999 Andreas Dahmen Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite VII Vorwort zur dritten Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V Vorwort zur zweiten Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VI Abbildungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XI Tabellenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIII Abkürzungs- und Symbolverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XV 1 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 2 Shareholder Value-Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 2.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 2.1.1 Stakeholder-Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 2.1.2 Investitionsentscheidungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 2.1.3 Finanzprozesse in Unternehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2.1.4 Investitionsarten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 2.1.5 Investitionsentscheidungsprozess . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 2.2 Shareholder Value. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 2.2.1 Grundidee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 2.2.2 Barwert-Konzept . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 2.2.3 Marktwertmaximierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 2.2.4 Cash Flow . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 2.3 Übungsaufgaben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 3 Investitionsentscheidungen bei sicheren Erwartungen . . . . . . . . . . . . 27 3.1 Statische Investitionsentscheidungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 3.1.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 3.1.2 Kostenvergleichsrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 3.1.3 Gewinnvergleichsrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 3.1.4 Rentabilitätsvergleichsrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 3.1.5 Amortisationsvergleichsrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 3.1.5.1 Durchschnittsmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 3.1.5.2 Kumulationsmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 3.1.6 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 3.2 Dynamische Investitionsentscheidungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 3.2.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 3.2.2 Kapitalwertmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 3.2.3 Annuitätenmethode. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3.2.4 Interne Zinsfußmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Inhaltsverzeichnis Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite VIII InhaltsverzeichnisVIII 3.2.5 Vergleich von Kapitalwert- und interner Zinsfußmethode . . . . . . 49 3.2.6 Dynamische Amortisationsrechnung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 3.2.7 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 3.3 Kapitalwertmethode und Finanzmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 3.3.1 Einbeziehung der Fremdfinanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 3.3.2 Berücksichtigung von Steuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 3.3.3 Optimale Nutzungsdauer und optimaler Ersatzzeitpunkt. . . . . . 59 3.3.3.1 Grundidee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 3.3.3.2 Optimale Nutzungsdauer bei einmaliger Investition . . . . . . . 59 3.3.3.3 Optimaler Ersatzzeitpunkt bei einmaliger Wiederholung . . . 61 3.3.3.4 Optimaler Ersatzzeitpunkt bei unendlicher Wiederholung . . 62 3.3.3.5 Optimale Nutzungsdauer und Steuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 3.4 Vermögensendwertmaximierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 3.4.1 Definition des Vermögensendwertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 3.4.2 Vermögensendwertmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 3.4.2.1 Unvollkommener Kapitalmarkt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 3.4.2.2 Vollkommener Kapitalmarkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 3.5 Programmentscheidungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 3.5.1 Dean-Modell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 3.5.1.1 Vorgehensweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 3.5.1.2 Cut-off-point . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 3.5.1.3 Cut-off-rate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 3.5.1.4 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 3.5.2 Fisher/Hirshleifer-Modell. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 3.5.2.1 Grundüberlegungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 3.5.2.2 Fisher-Fall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 3.5.2.3 Hirshleifer-Fall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 3.6 Übungsaufgaben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 4 Investitionsentscheidungen bei unsicheren Erwartungen. . . . . . . . . . 103 4.1 Unsicherheit und Risiko . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 4.2 Entscheidungen mit der Einbeziehung von Unsicherheit . . . . . . . . . . 104 4.2.1 Korrekturverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 4.2.2 Sensitivitätsanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 4.2.3 Risikoanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 4.3 Investitionsentscheidungen bei Risikosituationen . . . . . . . . . . . . . . . . 114 4.3.1 Erwartungswert (µ)-Regel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 4.3.2 (µ,σ)-Prinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116 4.3.3 Sequentielle Investitionsplanungsmodelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 4.3.3.1 Starre Planung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 4.3.3.2 Flexible Planung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 4.3.3.3 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 4.4 Portfolio Selection-Theorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 4.4.1 Grundidee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 4.4.2 Annahmen zur Modellvereinfachung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125 4.4.3 Quantifizierung der Entscheidungsparameter eines Portefeuilles. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite IX IXInhaltsverzeichnis 4.4.4 Die Konstruktion effizienter und optimaler Portefeuilles. . . . . . . 130 4.4.5 Tobin-Separationstheorem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 4.4.6 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134 4.5 Capital Asset Pricing Model . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 4.5.1 Grundidee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 4.5.2 Kapitalmarktlinie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 4.5.3 Wertpapierlinie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 4.5.4 Systematisches Risiko . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 4.5.5 Marktbewertungslinie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 4.5.6 Zusammenfassende Beurteilung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144 4.6 Optionspreisbewertung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 4.6.1 Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 4.6.2 Grundgeschäftsarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146 4.6.2.1 Long Call . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146 4.6.2.2 Short Call. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 4.6.2.3 Long Put . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 4.6.2.4 Short Put . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 4.6.3 Optionsbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 4.6.3.1 Einflussfaktoren des Optionspreises . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 4.6.3.2 Optionsbewertung mittels des Binomialmodells . . . . . . . . . . . 152 4.6.4 Realoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 4.7 Übungsaufgaben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162 5 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 Lösungshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189 Sachverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite XI Abbildung 2.1: Stakeholder-Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Abbildung 3.1 : Graphische Darstellung der Kapitalwertfunktion. . . . . . . 44 Abbildung 3.2 : Grundschema der Kapitalwertberechnung in MS Excel . . 45 Abbildung 3.3 : Verwendung der Funktion „NBW (Kapitalwert)“ in MS Excel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Abbildung 3.4 : Sich schneidende Kapitalwertfunktionen . . . . . . . . . . . . . . 50 Abbildung 3.5 : Maximaler Kapitalwert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 Abbildung 3.6 : Kapitalnachfragefunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 Abbildung 3.7 : Graphische Darstellung des Dean-Modells (1. Szenario) . 76 Abbildung 3.8 : Graphische Darstellung des Dean-Modells (2. Szenario) . 76 Abbildung 3.9 : Graphische Darstellung des Dean-Modells (3. Szenario) . 77 Abbildung 3.10 : Das Dean-Modell und unteilbare Investitionsobjekte. . . . 81 Abbildung 3.11 : Indifferenzkurven. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 Abbildung 3.12 : Transformationskurve im C0/C1-Diagramm. . . . . . . . . . . . 83 Abbildung 3.13 : Das optimale Investitionsprogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 Abbildung 3.14 : Das optimale Investitionsprogramm im Fisher-Fall . . . . . 85 Abbildung 3.15 : Das optimale Investitionsprogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 Abbildung 3.16 : Die optimalen Investitionsprogramme im Hirshleifer- Fall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 Abbildung 4.1 : Verteilungsfunktion des Kapitalwertes . . . . . . . . . . . . . . . . 113 Abbildung 4.2 : Risikoeinstellungen eines Investors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Abbildung 4.3 : Zustandsbaum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 Abbildung 4.4: Entscheidungsbaum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Abbildung 4.5 : Rendite und Risiko eines Portefeuilles im 2-Wertpapier- Fall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130 Abbildung 4.6 : Rendite und Risiko eines Portefeuilles mit ρA,B = –1 . . . . . 131 Abbildung 4.7 : Effiziente Linie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Abbildung 4.8: Optimales Portefeuille . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 Abbildung 4.9 : Optimale Mischportefeuilles und Tobin-Separationstheorem. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134 Abbildung 4.10 : Kapitalmarktlinie im CAPM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 Abbildung 4.11 : Wertpapierlinie im CAPM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 Abbildung 4.12 : Marktbewertungslinie im CAPM. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 Abbildung 4.13 : Gewinn für den Käufer eines Calls (Long Call). . . . . . . . . 147 Abbildung 4.14 : Gewinn für den Käufer eines Calls (Long Call) unter Berücksichtigung des Kaufpreises . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 Abbildung 4.15 : Verlust für den Verkäufer eines Calls (Short Call) . . . . . . . 148 Abbildung 4.16 : Verlust für den Verkäufer eines Calls (Short Call) unter Berücksichtigung des Kaufpreises . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 Abbildung 4.17 : Gewinn für den Käufer eines Puts (Long Put) . . . . . . . . . 149 Abbildungsverzeichnis Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite XII AbbildungsverzeichnisXII Abbildung 4.18 : Gewinn für den Käufer eines Puts (Long Put) unter Berücksichtigung des Kaufpreises . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 Abbildung 4.19 : Gewinn für den Verkäufer eines Puts (Short Put) . . . . . . . 150 Abbildung 4.20 : Gewinn für den Verkäufer eines Puts (Short Put) unter Berücksichtigung des Kaufpreises . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 Abbildung 4.21 : Wert eines Calls vor Ende der Optionslaufzeit . . . . . . . . . 152 Abbildung 4.22 : Einperiodiges Binomialmodell (Laufzeit ein Jahr). . . . . . . 156 Abbildung 4.23 : Komponenten des strategischen Unternehmenswerts . . . 160 Abbildung 4.24: Markteintrittsentscheidung für die neue Produktgruppe 161 Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite XIII Tabelle 1 : Stromgrößen des betrieblichen Rechnungswesens . . . . . . . . . . 5 Tabelle 2 : Unterschiedliche Zahlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Tabelle 3 : Vier Phasen des finanzwirtschaftlichen Prozesses . . . . . . . . . . 8 Tabelle 4 : Übersicht über die Investitionsarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Tabelle 5: Net Working Capital . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Tabelle 6: Operativer Cash Flow . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Tabelle 7: Indirekte Methode. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Tabelle 8 : Ableitung des operativen Cash Flow mit der direkten Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 Tabelle 9: Berechnung Free Cash Flow der Eigenkapitalgeber . . . . . . . . . 21 Tabelle 10: Free Cash Flow der Gesamtkapitalgeber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Tabelle 11 : Ergänzungszahlungsreihen und Kapitalwertmethode. . . . . . . 43 Tabelle 12 : Ergänzungszahlungsreihen und interne Zinsfußmethode . . . 50 Tabelle 13 : Ausgangsdaten eines Investors, der unter Bedingungen eines unvollkommenen Kapitalmarkts nach Endwertmaximierung strebt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Tabelle 14 : Vollständige Finanzpläne für drei Investitionsalternativen bei unvollkommenem und beschränktem Kapitalmarkt . . . . . 71 Tabelle 15: Parallelen zwischen Finanzoptionen und Investitionsmöglichkeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158 Tabellenverzeichnis Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite XV Abkürzungs- und Symbolverzeichnis A Anfangsvermögen / Auszahlungen a Annuität AfA Absetzung für Abnutzung AG Aktiengesellschaft AK Anschaffungskosten ARAP Aktive Rechnungsabgrenzungsposten AZÜ Auszahlungsüberschuss B Barwert BAZÜ Bruttoauszahlungsüberschüsse BEZÜ Bruttoeinzahlungsüberschüsse CAPM Capital Asset Pricing Model CF Cash Flow Cn Vermögensendwert cov (rA, rB) Kovarianz DCF Discounted Cash Flow E Einzahlungen e Kalkulationszinsfuß / Eigentümer EK Eigenkapitalgeber EZR Ergänzungszahlenreihe EZÜ Einzahlungsüberschuss FKZ Fremdkapitalzinsen FM Finanzierungsmaßnahme FZR Fremdfinanzierungszahlungsreihe G Gewinn GE Geldeinheiten GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung i Zinssatz I investiertes Kapital iH Habenzins IO Investitionsmöglichkeit IODiff Differenzinvestition iS Sollzins iSkrit kritischer Sollzinssatz IZF interner Zinsfuß j Umweltzustände K Kapitalwert kv variable Herstellungskosten KZF Kalkulationszinsfuß KZFRisiko risikoadäquater Kalkulationszinssatz n Nutzungsdauer NAZÜ Nettoauszahlungsüberschüsse Vahlen – WiSo-Kurzlehrbücher – Dahmen - Investition (3. Auflage) – Herstellung: Frau Hilgendorff Stand: 12.12.2011 Status: Druckdaten Seite XVI Abkürzungs- und SymbolverzeichnisXVI NEZÜ Nettoeinzahlungsüberschüsse NI Nichtinvestition OHG Offene Handelsgesellschaft opt optimal p Produktpreis pro Stück pj Eintrittswahrscheinlichkeit PRAP Passive Rechnungsabgrenzungsposten r Rendite R(I) realisiertes Investitionsprogramm RBF Rentenbarwertfaktor rf sicherer Zinssatz rij Rendite nach Umweltzustand RT Restverkaufserlös s Gewinnsteuersatz S Steuern / Umweltzustand T betrachteter Zeitraum, Transformationskurve t Periode tA Amortisationszeitpunkt TEUR tausend Euro U Nutzen V Vermögenswert VE Vermögensendwert VOFI Vollständiger Finanzplan w subjektive Wahrscheinlichkeiten WBP Wiederbeschaffungspreis xt Absatzmenge βi Risikohöhe der Investition i β-Risiko systematisches Risiko μ Erwartungswert μM Erwartungswert der Rendite des Marktportefeuilles μp Erwartungswert der Rendite eines Portefeuilles ρA,B Korrelationskoeffizient σ Standardabweichung σM Standardabweichung des Marktportefeuilles σP Standardabweichung eines Portefeuilles σi2 Varianz Φ Risikopräferenzfunktion

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

R>Vorteile

- Traditionelle und aktuelle Ansätze mit Übungsaufgaben

- Übersichtlich und praxisorientiert

Zum Werk

Das bewährte Lehrbuch stellt die Investitionstheorie übersichtlich und praxisorientiert dar. Am Ende jedes Kapitels befinden sich Übungsaufgaben, die der Überprüfung des Lernfortschritts dienen.

Inhalt

- Shareholder Value-Ansatz

- Investitionsentscheidungen bei sicheren Erwartungen (Statische und dynamische Investitionsentscheidungen, Kapitalwertmethode und Finanzmanagement, Vermögensendwertmaximierung, Programmentscheidungen)

- Investitionsentscheidungen bei unsicheren Erwartungen (Entscheidungen bei Unsicherheit und Risiko, Portfolio Selection-Theorie, Capital Asset Pricing Model, Optionspreisbewertung)

Zur Neuauflage

Alle Teile des Buches sind überarbeitet und um neuere Entwicklungen ergänzt.

Autor

Dr. Andreas Dahmen unterrichtet an der accadis Hochschule Bad Homburg.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften in Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Auszubildende.