Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dirk Fischer, Guido Neubeck, Holger Reichmann (Ed.)

Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie, page 1 - 14

1. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-3947-2, ISBN online: 978-3-8006-3948-9, https://doi.org/10.15358/9783800639489_1

Bibliographic information
Dirk Fischer · Holger Reichmann · Guido Neubeck DeloittePressVahlen Antworten auf Bilanzierungsfragen bei Automobilzulieferunternehmen Dieses Werk liefert Ihnen einen Überblick über die besonderen Herausforderungen in der Bilanzierung von Geschäftsvorfällen von Unternehmen der Automobilzulieferindustrie. Dabei bilden die Beantwortung von Fragestellungen zur handelsrechtlichen Rechnungslegung, insbesondere zur handelsbilanziellen Abbildung von Eintrittsgeldern, Forschungs- und Entwicklungskosten, Werkzeugkosten, Verlusten im Auftragsbestand und Gewährleistungsrückstellungen, den Schwerpunkt der Ausführungen. Zudem werden Abweichungen, die sich zu den International Financial Reporting Standards (IFRS) und zum Bilanzsteuerrecht ergeben, dargestellt. Auf Grund der aktuellen Diskussionen zu Standardentwürfen des IASB wurden zudem Beiträge zur zukünftigen Umsatzrealisierung nach IFRS und zur zukünftigen Leasing-Bilanzierung nach IFRS aufgenommen. Alle Kapitel dieses Buches wurden prozessorientiert, von der Auftragsanbahnung bis zur Auftragsabwicklung, angeordnet. Zu Beginn jedes Kapitels wird eine prägnante Zusammenfassung vorangestellt. Im Anschluss wird systematisch auf Fragen des Ansatzes, der Bewertung und des Ausweises (einschließlich von Anhangangaben) eingegangen. Herausgegeben von Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfgesellschaft unter Leitung von WP/StB Dirk Fischer, WP/StB Dr. Holger Reichmann und WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck. Alle Autoren dieses Werkes sind Mitarbeiter von Deloitte und verfügen über mehrjährige praktische Erfahrungen bei Mandanten aus der Automobilzulieferindustrie. € 49,80 Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie 3. Aufl age 3. A . Va hl en Fi sc he r · R ei ch m an n · N eu be ck Re ch nu ng sl eg un g in d er Au to m ob ilz ul ie fe rin du st rie DeloittePress – „To be the Standard of Excellence“ Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer beratung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitglieds gesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und steht Kunden bei der Bewältigung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen zur Seite. „To be the Standard of Excellence“ – für rund 182.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich. ISBN 978-3-8006-3947-2 Umschlag-Asset-Automob.indd 6-10 07.06.12 23:42 Zum Inhalt:    Dieses Werk liefert Ihnen einen Überblick über die besonde‐ ren Herausforderungen  in der Bilanzierung von Geschäfts‐ vorfällen von Unternehmen der Automobilzulieferindustrie.  Dabei  bilden  die  Beantwortung  von  Fragestellungen  zur  handelsrechtlichen  Rechnungslegung,  insbesondere  zur  handelsbilanziellen  Abbildung  von  Eintrittsgeldern,  For‐ schungs‐ und Entwicklungskosten, Werkzeugkosten, Verlus‐ ten  im  Auftragsbestand  und  Gewährleistungsrückstellun‐ gen,  den  Schwerpunkt  der Ausführungen.  Zudem werden  Abweichungen, die  sich  zu den  International  Financial Re‐ porting  Standards  (IFRS)  und  zum  Bilanzsteuerrecht  erge‐ ben, dargestellt. Auf Grund der  aktuellen Diskussionen  zu  Standardentwürfen  des  IASB  wurden  zudem  Beiträge  zur  zukünftigen Umsatzrealisierung nach IFRS und zur zukünf‐ tigen Leasing‐Bilanzierung nach IFRS aufgenommen.  Alle Kapitel dieses Buches wurden prozessorientiert, von der  Auftragsanbahnung  bis  zur  Auftragsabwicklung,  angeord‐ net. Zu Beginn  jedes Kapitels wird  eine prägnante Zusam‐ menfassung  vorangestellt.  Im Anschluss wird  systematisch  auf Fragen des Ansatzes, der Bewertung und des Ausweises  (einschließlich von Anhangangaben) eingegangen.      Zum Herausgeber:    Deloitte  erbringt Dienstleistungen  aus  den  Bereichen Wirt‐ schaftsprüfung,  Steuerberatung,  Consulting  und  Corporate  Finance  für Unternehmen und  Institutionen aus allen Wirt‐ schaftszweigen.  Mit  einem  weltweiten  Netzwerk  von  Mit‐ gliedsgesellschaften  in mehr als 150 Ländern verbindet De‐ loitte  herausragende Kompetenz mit  erstklassigen  Leistun‐ gen und steht Kunden bei der Bewältigung ihrer komplexen  unternehmerischen Herausforderungen zur Seite.  „To be the Standard of Excellence“ – für rund 182.000 Mitar‐ beiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individu‐ eller Anspruch zugleich.  Herausgegeben  von Deloitte & Touche GmbH Wirtschafts‐ prüfgesellschaft  unter  Leitung  von  WP/StB  Dirk  Fischer,  WP/StB Dr. Holger Reichmann und WP/CPA/StB Dr. Guido  Neubeck.  Alle  Autoren  dieses  Werkes  sind  Mitarbeiter  von  Deloitte  und verfügen über mehrjährige praktische Erfahrungen bei  Mandanten aus der Automobilzulieferindustrie.  Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite III Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie 3. Auflage Herausgegeben von Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfgesellschaft unter Leitung von Dirk Fischer, Dr. Holger Reichmann und Dr. Guido Neubeck Verlag Franz Vahlen München Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite V Vorwort Die überwältigende Resonanz zu den beiden Vorauflagen hat uns dazu veranlasst, eine überarbeitete Publikation zur Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie herauszugeben. Insbesondere haben aber auch die Fortentwicklung des Bilanzrechts durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) sowie neue branchenrelevante Themen inhaltliche Anpassungen und wesentliche Erweiterungen der Ausführungen erforderlich gemacht. Schwerpunkt der Darstellung bilden weiterhin Fragestellungen zur handelsrechtlichen Rechnungslegung, insbesondere zur handelsbilanziellen Abbildung von Eintrittsgeldern, Forschungs- und Entwicklungskosten, Werkzeugkosten, Verlusten im Auftragsbestand und Gewährleistungsrückstellungen. Diese Neuauflage wurde im Vergleich zu den Vorauflagen deutlich erweitert. So enthält die Neuauflage auch Darstellungen zur rechnungslegungsbezogenen Abbildung von Einkaufskontrakten, Sachanlagen und Konsignationslägern sowie der Tarifvereinbarung zum flexiblen Übergang in die Rente (TV FlexÜ). Abweichungen, die sich zu den International Financial Reporting Standards (IFRS) und zum Bilanzsteuerrecht ergeben, werden jeweils kurz dargestellt. Zudem wurde in die Publikation das in umsatzsteuerlicher Hinsicht besonders relevante Gutschriftsverfahren aufgenommen, welches bei vielen Automobilzulieferern zur Anwendung kommt. Auf Grund der aktuellen Diskussionen zu Standardentwürfen des IASB wurden Beiträge zur zukünftigen Umsatzrealisierung nach IFRS und zur zukünftigen Leasing-Bilanzierung nach IFRS aufgenommen. Der sich fortsetzende Konsolidierungsprozess in der Branche war der Anlass für die Aufnahme eines Beitrags zur Kauf prei sallokation im Zuge von Unternehmenserwerben (Purchase-Price-Allokation). Die deutliche Erweiterung des Themenspektrums hat uns dazu bewegt, die jeweiligen Kapitel prozessorientiert von der Auftragsanbahnung bis zur Auftragsabwicklung anzuordnen. Die Kapitel enthalten jeweils zu Beginn eine prägnante Zusammenfassung. Innerhalb der Kapitel zur Bilanzierung wird systematisch zunächst auf Fragen des Ansatzes und dann auf Fragen der Bewertung und des Ausweises (einschließlich von Anhangangaben) eingegangen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mandanten und den Lesern der Vorauflagen, die uns durch zahlreiche Hinweise aus der Unternehmenspraxis wertvolle Hilfestellung gegeben haben. Dies und das Engagement der Autoren der einzelnen Kapitel haben die vorliegende Publikation erst möglich gemacht. Wir hoffen, auch mit dieser Auflage einen wichtigen Beitrag zur Beantwortung der Bilanzierungsfragen bei Automobilzulieferunternehmen leisten zu können. Vorwort Vorwort Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite VI VorwortVI Wir freuen uns weiterhin über Ihre Anregungen und die Einbringung Ihres Know-hows. Im Januar 2012 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dirk Fischer Dr. Holger Reichmann Dr. Guido Neubeck Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 26.06.12 Status: Druckdaten Seite VII Inhaltsübersicht Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIII 1 Automobilzulieferindustrie in Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 von WP/StB Dirk Fischer, WP/StB Dr. Holger Reichmann und WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck 2 Auftragsakquisition – Eintrittsgelder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 von WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck und WP/StB Jeannette Hahn 3 Forschung und Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 von WP/StB Torsten Schwarz 4 Werkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 von WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck und Fabian Kinalzik 5 Einkaufskontrakte Rohstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 von WP/StB Torsten Schwarz und WP Claas Mangliers 6 Sachanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 von WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck und Fabian Kinalzik 7 Konsignationsläger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 von WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck und Fabian Kinalzik 8 Gutschriftsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 von StB Marcus Sauer und RA Britta Lüger 9 Berücksichtigung von Verlusten im Auftragsbestand . . . . . . . . . . . . . 131 von WP/StB Holger Grünewald 10 Gewährleistungsrückstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 von WP/CPA/StB Dr. Guido Neubeck und WP/StB Jeannette Hahn 11 Vereinbarung zum flexiblen Übergang in die Rente . . . . . . . . . . . . . . 149 von WP/StB Jeannette Hahn und Fabian Kinalzik 12 Geplante Neuregelung der Umsatzrealisation nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159 von Dr. Daniel Fischer 13 IFRS Leasing – Nutzungsrechtansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 von WP/StB Dr. Sylvia Heller 14 Kaufpreisallokation und Impairment Test nach IFRS . . . . . . . . . . . . . 183 von CEFA Steffen Säuberlich und CEFA Ulrike Scharnowski Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite IX Inhaltsverzeichnis Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V Inhaltsübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VII Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIII 1 Automobilzulieferindustrie in Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1.1 Bedeutung und Struktur der Automobilindustrie . . . . . . . . . . . . . . 1 1.2 Herausforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 2 Auftragsakquisition – Eintrittsgelder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 2.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 2.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 3 Forschung und Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 3.1 Abgrenzungsfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 3.1.1 Anlage- vs. Umlaufvermögen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 3.1.2 Forschungs- vs. Entwicklungsaufwendungen . . . . . . . . . . . 19 3.1.3 Anschaffungs- vs. Herstellungsvorgänge . . . . . . . . . . . . . . . 21 3.1.4 Neu- bzw. Weiterentwicklungen vs. Erhaltungsauf wendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 3.1.5 Prüfschema . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 3.2 Bilanzierung selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstände des Anlagevermögens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 3.2.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 3.2.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 3.2.2.1 Zugangsbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 3.2.2.2 Folgebewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 3.2.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 3.2.4 Steuerliche Besonderheiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 3.3 Bilanzierung entgeltlich erworbener immaterieller Vermögensgegenstände des Anlagevermögens . . . . . . . . . . . . . . . . 30 3.3.1 Ansatz, Bewertung und Ausweis nach HGB. . . . . . . . . . . . . 30 3.3.2 Steuerliche Behandlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 3.4 Bilanzierung von Forschungs- und Entwicklungs leistungen im Kundenauftrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 3.4.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 3.4.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 3.4.3 Umsatz- und Gewinnrealisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 3.4.4 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 3.4.5 Steuerliche Behandlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 3.4.6 Besonderheiten der IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 3.5 Synoptische Gegenüberstellung der Bilanzierung nach HGB . . . . 41 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite X InhaltsverzeichnisX 4 Werkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 4.1 Eigenwerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 4.1.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 4.1.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 4.1.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 4.2 Kundenwerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 4.2.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 4.2.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 4.2.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 4.2.4 Umsatzrealisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 4.3 Rückstellungen bei Beschädigungen von Werkzeugen . . . . . . . . . . 54 4.4 Besonderheiten der Bewertung von Prototypen werkzeugen . . . . . 56 4.5 Bildung von Festwerten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4.5.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4.5.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 4.5.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 4.6 Werkzeugkostenzuschüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 5 Einkaufskontrakte Rohstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 5.1 Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 5.2 Mittel- bis langfristige Einkaufskontrakte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 5.2.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 5.2.1.1 Ansatz nach HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 5.2.1.2 Ansatz nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 5.2.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 5.2.2.1 Bewertung nach HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 5.2.2.2 Bewertung nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 5.2.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 5.3 Absicherung gegen Preis-, Wechselkurs- und ähnliche Risiken . . 71 5.3.1 Instrumente der Absicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 5.3.2 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 5.3.2.1 Ansatz nach HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 5.3.2.2 Ansatz nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 5.3.3 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 5.3.3.1 Bewertung nach HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 5.3.3.2 Bewertung nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 5.3.4 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 6 Sachanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 6.1 Ansatz und Bewertung einer in Komponenten zerleg baren Sachanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 6.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 6.2.1 Planmäßige Abschreibung über die voraussichtliche Nutzungsdauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 6.2.2 Degressive Abschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 6.2.3 Beschäftigungsschwankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94 6.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XI Inhaltsverzeichnis XI 7 Konsignationsläger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 7.1 Ansatz von in Konsignation gegebenen Vorräten . . . . . . . . . . . . . . 99 7.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 7.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 8 Gutschriftsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 8.1 Abrechnung im Gutschriftsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 8.1.1 Definition Gutschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 8.1.2 Abrechnungslast . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 8.1.3 Wirksamwerden der Gutschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110 8.1.4 Formale Anforderungen an die Gutschrift . . . . . . . . . . . . . . 111 8.1.5 Vorsteuerabzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 8.2 Gutschriftsverfahren bei Konsignationslägern . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 8.2.1 Konsignationsläger in der Automobilindustrie . . . . . . . . . . 113 8.2.2 Umsatzsteuerliche Behandlung eines Konsignationslagers im Inland durch die deutsche Finanzverwaltung . . . . . . . . 114 8.2.2.1 Konsignationslager mit Drittlandsware . . . . . . . . . 115 8.2.2.2 Konsignationslager mit Waren aus dem Gemeinschafts gebiet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 8.2.2.3 Aktuelle Rechtsprechung des BFH zur Lieferort bestimmung („Shipment on hold“-Entscheidung) . 117 8.2.2.4 Auswirkungen des Urteils des BFH auf die umsatzsteuer liche Behandlung von Konsignationslagern in Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 8.2.2.5 Ausgestaltung des Konsignationslagervertrags Kaufvertrags . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 8.2.2.6 Auffassung der Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 8.2.2.7 Konkrete Auswirkungen des Urteils des BFH auf Konsignationslager in der Automobilzulieferindustrie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 8.2.3 Konsignationsläger in anderen Mitgliedsstaaten mit Waren aus Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 8.2.3.1 Ausnahme: Die Vereinfachungsregelungen in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten . . . . . . . . . . . . . . . . . 125 8.2.3.2 Übersicht über die Vereinfachungsregeln in den jeweiligen EU-Mitgliedsstaaten . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 9 Berücksichtigung von Verlusten im Auftragsbestand . . . . . . . . . . . . . 131 9.1 Gängigkeitsabschreibungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131 9.2 Verlustfreie Bewertung von unfertigen und fertigen Erzeugnissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 9.3 Drohverlustrückstellung für Verlustaufträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134 9.4 Bildung von Bewertungseinheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 10 Gewährleistungsrückstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 10.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144 10.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146 10.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XII InhaltsverzeichnisXII 11 Vereinbarung zum flexiblen Übergang in die Rente . . . . . . . . . . . . . . 149 11.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 11.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154 11.3 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155 11.4 Behandlung im Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 12 Geplante Neuregelung der Umsatzrealisation nach IFRS . . . . . . . . . . 159 12.1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160 12.2 Grundlagen des vorgeschlagenen Realisationsprinzips . . . . . . . . . 160 12.2.1 Identifikation von Kundenverträgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160 12.2.2 Identifikation des Bilanzierungsobjekts . . . . . . . . . . . . . . . . 161 12.2.3 Realisationszeitpunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164 12.3 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 12.4 Ausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 13 IFRS Leasing – Nutzungsrechtansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 13.1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172 13.2 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172 13.3 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172 13.4 Ausweis und Übergangsbestimmungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 13.5 Besonderheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 13.5.1 Kauf und Verkauf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 13.5.2 Kurzfristige Leasingverhältnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 13.5.3 Sale and lease back . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180 13.6 Implikationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180 14 Kaufpreisallokation und Impairment Test nach IFRS . . . . . . . . . . . . . 183 14.1 Kaufpreisallokation nach IFRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 14.1.1 Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 14.1.1.1 Immaterielle Vermögenswerte . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 14.1.1.2 Eventualverbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193 14.1.2 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194 14.1.2.1 Marktpreisorientiertes Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . 194 14.1.2.2 Kapitalwertorientiertes Verfahren . . . . . . . . . . . . . . 194 14.1.2.3 Kostenorientiertes Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 14.1.2.4 Tax Amortisation Benefit (TAB) . . . . . . . . . . . . . . . . 198 14.2 Impairment Test nach IAS 36 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 14.2.1 Hinweise auf Wertminderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 14.2.2 Prüfung eines möglichen Wertminderungsbedarfs . . . . . . 200 14.2.3 Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 14.2.4 Goodwill-Impairment Test . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 202 14.2.5 Behandlung von Wertminderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XIII Abkürzungsverzeichnis Abb. . . . . . . . . . . . . . . . Abbildung Abs. . . . . . . . . . . . . . . . Absatz Abschn. . . . . . . . . . . . . Abschnitt abzgl. . . . . . . . . . . . . . . abzüglich ADS. . . . . . . . . . . . . . . . Adler/Düring/Schmalz (siehe Literaturverzeichnis) a. F. . . . . . . . . . . . . . . . . alte Fassung AfA . . . . . . . . . . . . . . . . Absetzung für Abnutzung AG . . . . . . . . . . . . . . . . . Aktiengesellschaft(en); Application Guidance AltTZG . . . . . . . . . . . . . Altersteilzeitgesetz AO . . . . . . . . . . . . . . . . . Abgabenordnung Art. . . . . . . . . . . . . . . . . Artikel Aufl. . . . . . . . . . . . . . . . Auflage BB . . . . . . . . . . . . . . . . . Betriebs-Berater (Zeitschrift) BBK . . . . . . . . . . . . . . . . Zeitschrift für Buchführung Bilanzierung und Kostenrechnung BC . . . . . . . . . . . . . . . . . Bilanzbuchhalter und Controller (Zeitschrift) Bd. . . . . . . . . . . . . . . . . Band BDI . . . . . . . . . . . . . . . . Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. Beck Bil-Komm. . . . . . Beck s´cher Bilanzkommentar (siehe Literaturverzeichnis) BFH . . . . . . . . . . . . . . . . Bundesfinanzhof BFH/NV . . . . . . . . . . . . Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs (Zeitschrift) BGB. . . . . . . . . . . . . . . . Bürgerliches Gesetzbuch BilMoG. . . . . . . . . . . . . Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz) BMF. . . . . . . . . . . . . . . . Bundesministerium der Finanzen BR-Drucks. . . . . . . . . . Bundesrats-Drucksache BRZ . . . . . . . . . . . . . . . . Zeitschrift für Bilanzierung und Rechnungswesen (Zeitschrift) bspw. . . . . . . . . . . . . . . beispielsweise BStBl . . . . . . . . . . . . . . . Bundessteuerblatt Buchst. . . . . . . . . . . . . . Buchstabe bzgl. . . . . . . . . . . . . . . . bezüglich bzw. . . . . . . . . . . . . . . . beziehungsweise CEFA. . . . . . . . . . . . . . . Investmentanalyst/DVFA Certified EFFAS Financial Analyst CGU . . . . . . . . . . . . . . . Cash Generating Unit CPA . . . . . . . . . . . . . . . . Certified Public Accountant Abkürzungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XIV AbkürzungsverzeichnisXIV DB . . . . . . . . . . . . . . . . . Der Betrieb (Zeitschrift) d. h. . . . . . . . . . . . . . . . . das heißt DPR. . . . . . . . . . . . . . . . Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DStR . . . . . . . . . . . . . . . Deutsches Steuerrecht (Zeitschrift) EBIT . . . . . . . . . . . . . . . Earnings before interest and tax EBITDA . . . . . . . . . . . . Earnings before interest taxes depreciation amortisation ED L . . . . . . . . . . . . . . . Standardentwurfes „Leases“ (ED/2010/9) des IASB EG . . . . . . . . . . . . . . . . . Europäische Gemeinschaft EGHGB. . . . . . . . . . . . . Einführungsgesetz zum Handelsgesetzbuch EK . . . . . . . . . . . . . . . . . Eigenkapital EStG . . . . . . . . . . . . . . . Einkommensteuergesetz EStR . . . . . . . . . . . . . . . Einkommensteuerrichtlinien etc. . . . . . . . . . . . . . . . . . et cetera EU . . . . . . . . . . . . . . . . . Europäische Union e. V. . . . . . . . . . . . . . . . . eingetragener Verein EW. . . . . . . . . . . . . . . . . Eigenwerkzeug f. . . . . . . . . . . . . . . . . . . folgende FASB . . . . . . . . . . . . . . . Financial Accounting Standards Board ff. . . . . . . . . . . . . . . . . . fortfolgende FG . . . . . . . . . . . . . . . . . Finanzgericht Fifo . . . . . . . . . . . . . . . . First in – first out F&E . . . . . . . . . . . . . . . . Forschung und Entwicklung gem. . . . . . . . . . . . . . . . gemäß ggf. . . . . . . . . . . . . . . . . gegebenenfalls GKV . . . . . . . . . . . . . . . Gesamtkostenverfahren GoB . . . . . . . . . . . . . . . . Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung GuV. . . . . . . . . . . . . . . . Gewinn- und Verlustrechnung H . . . . . . . . . . . . . . . . . . Hinweis (zu Steuerrichtlinien) HGB . . . . . . . . . . . . . . . Handelsgesetzbuch HFA. . . . . . . . . . . . . . . . Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland h. M. . . . . . . . . . . . . . . . herrschende Meinung Hrsg. . . . . . . . . . . . . . . . Herausgeber IAS . . . . . . . . . . . . . . . . International Accounting Standard(s) IASB . . . . . . . . . . . . . . . International Accounting Standards Board i.d.F. . . . . . . . . . . . . . . . in der Fassung IDW. . . . . . . . . . . . . . . . Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. IFRIC . . . . . . . . . . . . . . International Financial Reporting Interpretations Committee IFRS . . . . . . . . . . . . . . . International Financial Reporting Standard(s) IHK . . . . . . . . . . . . . . . . Industrie- und Handelskammer IRZ . . . . . . . . . . . . . . . . Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung i. S. d. . . . . . . . . . . . . . . im Sinne des/der i. V. m. . . . . . . . . . . . . . . in Verbindung mit Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XV Abkürzungsverzeichnis XV Kap. . . . . . . . . . . . . . . . . Kapitel KoR . . . . . . . . . . . . . . . . Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung KW . . . . . . . . . . . . . . . . Kundenwerkzeug Lifo . . . . . . . . . . . . . . . . Last in – first out LOI . . . . . . . . . . . . . . . . Letter of Intent lt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . laut Mio. . . . . . . . . . . . . . . . Millionen Mrd. . . . . . . . . . . . . . . . Milliarden m.w.N. . . . . . . . . . . . . . mit weiteren Nachweisen NJW . . . . . . . . . . . . . . . Neue Juristische Wochenschrift (Zeitschrift) Nr. . . . . . . . . . . . . . . . . . Nummer o. Ä./o. ä. . . . . . . . . . . . . oder Ähnliche/ähnliches OEM . . . . . . . . . . . . . . . Original Equipment Manufacturer (Automobilhersteller) OES . . . . . . . . . . . . . . . . Original Equipment Supplier OFD. . . . . . . . . . . . . . . . Oberfinanzdirektion o. V. . . . . . . . . . . . . . . . . ohne Verfasser PiR. . . . . . . . . . . . . . . . . Praxis der internationalen Rechnungslegung (Zeitschrift) PPA . . . . . . . . . . . . . . . . Purchase Price Allocation (Kaufpreisallokation) R. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Richtlinie (zu Steuergesetzen) RA . . . . . . . . . . . . . . . . . Rechtsanwalt Re-ED R . . . . . . . . . . . . Standardentwurf „Revenue from Contracts with Customers“ (ED/2011/06) des IASB RS . . . . . . . . . . . . . . . . . Stellungnahme zur Rechnungslegung Rz. . . . . . . . . . . . . . . . . . Randziffer sog. . . . . . . . . . . . . . . . . sogenannt StB . . . . . . . . . . . . . . . . . Steuerberater Stichw. . . . . . . . . . . . . . Stichwort TAB . . . . . . . . . . . . . . . . Tax Amortisation Benefit TEUR . . . . . . . . . . . . . . Tausend Euro TV FlexÜ . . . . . . . . . . . Tarifvertrag zum flexiblen Übergang in die Rente Tz. . . . . . . . . . . . . . . . . . Textziffer u. a. . . . . . . . . . . . . . . . . unter anderem Ubg . . . . . . . . . . . . . . . . Die Unternehmensbesteuerung (Zeitschrift) UKV . . . . . . . . . . . . . . . Umsatzkostenverfahren UR . . . . . . . . . . . . . . . . . Umsatzsteuer-Rundschau (Zeitschrift) US-GAAP . . . . . . . . . . United States Generally Accepted Accounting Principles UStB . . . . . . . . . . . . . . . Umsatz-Steuer-Berater (Zeitschrift) UStDV . . . . . . . . . . . . . Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung Vahlen – Deloitte Press – Fischer, Rechnungslegung in der Automobilzulieferindustrie – Herstellung: Frau Deuringer Stand: 22.05.12 Status: Druckdaten Seite XVI AbkürzungsverzeichnisXVI UStG . . . . . . . . . . . . . . . Umsatzsteuergesetz usw. . . . . . . . . . . . . . . . . und so weiter u. U. . . . . . . . . . . . . . . . unter Umständen v. . . . . . . . . . . . . . . . . . . vom/von VDA . . . . . . . . . . . . . . . Verband der Automobilindustrie VDI . . . . . . . . . . . . . . . . Verein Deutscher Ingenieure vgl. . . . . . . . . . . . . . . . . vergleiche WP. . . . . . . . . . . . . . . . . Wirtschaftsprüfer WPg. . . . . . . . . . . . . . . . Die Wirtschaftsprüfung (Zeitschrift) z. B. . . . . . . . . . . . . . . . . zum Beispiel zzgl. . . . . . . . . . . . . . . . zuzüglich

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Antworten auf Bilanzierungsfragen bei Automobilzulieferunternehmen

Dieses Werk liefert Ihnen einen Überblick über die besonderen Herausforderungen in der Bilanzierung von Geschäftsvorfällen von Unternehmen der Automobilzulieferindustrie. Dabei bilden die Beantwortung von Fragestellungen zur handelsrechtlichen Rechnungslegung, insbesondere zur handelsbilanziellen Abbildung von Eintrittsgeldern, Forschungs- und Entwicklungskosten, Werkzeugkosten, Verlusten im Auftragsbestand und Gewährleistungsrückstellungen, den Schwerpunkt der Ausführungen. Zudem werden Abweichungen, die sich zu den International Financial Reporting Standards (IFRS) und zum Bilanzsteuerrecht ergeben, dargestellt. Auf Grund der aktuellen Diskussionen zu Standardentwürfen des IASB wurden zudem Beiträge zur zukünftigen Umsatzrealisierung nach IFRS und zur zukünftigen Leasing-Bilanzierung nach IFRS aufgenommen.

Alle Kapitel dieses Buches wurden prozessorientiert, von der Auftragsanbahnung bis zur Auftragsabwicklung, angeordnet. Zu Beginn jedes Kapitels wird eine prägnante Zusammenfassung vorangestellt. Im Anschluss wird systematisch auf Fragen des Ansatzes, der Bewertung und des Ausweises (einschließlich von Anhangangaben) eingegangen.