Stichwortverzeichnis in:

Johannes Bröcker, Michael Fritsch (Ed.)

Ökonomische Geographie, page 313 - 318

1. Edition 2012, ISBN print: 978-3-8006-3888-8, ISBN online: 978-3-8006-3889-5, https://doi.org/10.15358/9783800638895_313

Series: Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bibliographic information
Stichwortverzeichnis Abhängigkeiten, räumliche 31–34 Absorptive Kapazität 182, 197 A-Fördergebiete 290f. Agglomerations – effekte 45, 56, 84, 186 – raum 49, 52, 55f., 62–66, 79 – vorteile 64f., 79, 89, 94f., 100, 102, 110, 113, 126–128, 130f., 145, 152f., 167, 186, 189, 238 Angebotseffekte 128, 130, 212f. Anwendung, kommerzielle 179f. Arbeitskräftepotenzial 187f., 191, 194, 213, 216 Arbeitsmarktregion 285, 288, 290 Arbeitsortprinzip 14, 58 Arbeitsplatzeffekte von Gründungen – , direkte 211–213 – , indirekte 211–213 Arbeitsteiligkeit von Innovationsprozessen 180–183, 191 Ausbildungssystem 141, 187f., 270 Ausgleichsanliegen 193, 244f., 249f., 289, 294–296, 298f. Außenwanderung®Migration Autokorrelation, räumliche 31–34, 69 Backward linkages®Linkages Bebauungsintensität 91f. Beihilfe(n) – intensität 281f., 289 – kontrolle 255f., 258, 281, 290, 295, 298 Berufspendler 55, 75f., 79 Beschäftigung(s) – effekte 211–213, 227 – wirkungen 211–213, 268 Bevölkerungsplafond 282 Bid-rent-theory 146 Binnenwanderung 75f. Bodenrente 90–92 Breakpoint 117, 122f., 125–127, 130 Broker-Position®Netzwerke Bundesergänzungszuweisungen ®Finanzausgleich Cities 135 Cluster – bildung 141f. – und Netzwerkförderung 274 Core Infrastructure Capital 222f. Daten 7–35, 37–71, 180–182 Dekonzentration 22, 38f., 53, 55–57, 65, 123 Desurbanisierung 39, 55–57 D-Fördergebiete 290f. Diamantmodell 141 Dienstleistungen – , innovationsorientierte 180, 188 – , unternehmensorientierte 63f., 79, 187f., 284 – , wissensbasierte 64, 187, 274 Diffusionspolitik 273 Distanzwiderstand 73, 75, 77f. Divergenz 61, 66–71, 79, 172–174, 287 Diversifikation 94f., 100, 102, 124, 132, 141, 143, 212 Durbin-Watson-Test 34 Economies of Scale 94 Effizienzanliegen 245–247 Einkommens-Ausgaben-Kreislauf 120 Entdeckung 178–180, 182 Entrepreneur®Unternehmer – , nascent 202 – , young 202 Entrepreneurship 201–217 – , necessity 202 – , opportunity 202 Erfindung 178–180, 186, 247 EU- – Fördergebiete 2007–2013 285f. 312 Stichwortverzeichnis – Programmperiode 2007–2013 282f., 285f. – Strukturpolitik 282–284, 294, 297 Europa 2050 41f. Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 282–284, 288f., 297 Europäischer Sozialfonds (ESF) 282–284, 288 Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) 282–284, 297 Exit-Optionen 64, 100 Export-Basis-Theorie 278f. Exportmultiplikator 132, 278f. externe Effekte®Marktversagen Face-to-Face-Kontakte 72, 85–87, 101, 181, 183f., 189 Faktornachfrage – , konditionale 230–232 – , unkonditionale 230–232 Finanzausgleich 236, 256, 280, 289, 292–294, 297, 299f. Finanzierungslasten 227, 232, 239 Finanzkraftunterschiede 280, 292–294 Flächenbelastung 51f. Föderalismus 253–255, 289, 294 Folgelasten 227, 239 Forschung und Entwicklung (FuE) 63f., 66, 79, 168, 171, 174, 179, 182–186, 227, 246, 273, 283 Forschungseinrichtung, öffentliche 140f., 180, 184–189, 194f., 198, 246, 274 Forward Linkages®Linkages Fremdkapital 214 Funktionsmischung 77 Gemeinschaftliches Förderkonzept 288, 297 Gemeinschaftsaufgabe 224, 254, 289–294, 298f. Gewerbe, verarbeitendes 56f., 137, 204, 237 Gewinnfunktionsansatz 230–232, 238 Gini-Koeffizient 21–23, 26, 28f., 34 Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse 245, 249, 289, 293, 295, 298 Global Entrepreneurship Monitor (GEM) 202, 204 Gravitationsmodell 8–13, 34, 72f., 76f. Grenzen-Effekt 74 Grundstückspreise 51f., 64, 237 Gründung(s) – fähigkeit 208, 213, 216 – Innovativität einer 210, 216 – kohorten 208 – neigung 188, 205, 208f., 213, 217 – rate 204–206, 209 – Team- 210 – Überleben von 208, 210f. Gründungsförderung – enabling policy 213f. – supporting policy 213f. GRW 254, 289–294, 298f. Halbwertsdistanz 78 Halbwertszeit 68–71, 163f., 166 Hände-hoch-Problem 100 Hauptstadt-Indikator 46 Herfindahl-Index 21–23, 25, 27–31, 34 Hochschulen 63, 65, 184, 186–188, 192, 194f., 198, 209, 216, 225f., 273, 287 Humankapital – akkumulation 139, 142, 144f. – qualifikation 144, 272, 283 Industrie® Sektor, sekundärer – unternehmen 187 Information, asymmetrische 93, 100, 169, 182, 214, 247 Infrastruktur – aufbau in Ostdeutschland 227, 239 – , haushaltsorientierte 224 – , humankapitalorientierte 223 – , institutionelle 222, 287, 300 – , materielle 184, 222 – , personale 222 – , sachkapitalorientierte 223 – nutzung 139, 224, 226 Innovation(s) – Beschaffungs- 168, 178 – erfolg 169, 172, 188, 191 Stichwortverzeichnis 313 – förderung 193–198, 272f. – intensität 39, 57f., 63–66, 184, 187–191 – Marketing- 178 – politik, regionalisierte 193–198 – Produkt- 46, 159, 168, 170, 177f. – prozess 168, 170, 177–180, 182–184, 186, 188f., 191–193, 198 – system, regionales 175, 187–189, 193–198, 287 – Verfahrens- (Prozess-) 168, 178, 273f. Institutionen 37f., 141, 180, 184, 190f., 193–195, 197, 251f. Interaktion, räumliche 10, 32–34, 72–80 Intrapreneurship 202 Investition(s) – beihilfe 249, 258, 260–268, 296, 271, 277, 282 – Erweiterungs- 260, 268 – Portfolio- 275 – zulage 262–268 Kapital – geber 208, 214 – markt 214f., 260f. – nutzungskosten 262–265, 272, 275 Kaufkraftstandard 37, 61f. Kerninfrastruktur®Core Infrastructure Capital Knowledge Intensive Business Services (KIBS)®Dienstleistungen, wissensbasierte Kodifizierung 181–184 Kohäsion(s) – fonds 283f., 288, 297 – politik 284–288, 294–300 – ziel 58, 243–245, 249, 284, 294–298 Konjunkturpolitik 227, 252 Konkurrenzeffekt 123–127, 132 Kontakte, persönliche®Face-to-Face- Kontakte Konvergenz – , absolute 163–165 – , bedingte 69, 163–165, 172–174, 249, 266 – Beta- 67–71, 163, 166 – Club- 69, 249 – kriterium 67 – regression 69, 164 – Sigma- 67, 69 Konzentration – , unvollständige 22f., 28 Kooperation(s) – FuE®Forschung und Entwicklung – partner 86, 182f., 186 Kostenfunktion 103, 113, 229–232, 237 Kreditrationierung 208, 214 Krugman-Index 21, 23–25, 27–31, 34 Landflucht 40 Landkreis 40, 49, 76, 136f. Launhardt-Weber-Problem 87–89 Lernen 86, 100, 102, 141f., 145, 170, 181, 183, 187–191, 198f. Liability – of newness 208 – of smallness 208 Likelihood-Ratio-Test 34 Linkages – , backward 123–127, 132, 142f. – , forward 123–127, 132, 142f. Lock-in 131, 189f., 192, 196 Lognormal-Verteilung 44f. Lohnprämie, städtische/urbane 64, 138, 144, 152 Lohnzuschuss 268–270 Lokalisierungsvorteile 65, 140 Lorenz-Kurve 26, 48 Markt – austritt 107, 119, 211–213 – , dünner 99, 182 – eintritt 107, 212, 215f. – mieten 147–152 – mietkurve 147–152 – netze 109–113 – selektion® Survival of the fittest – versagen 214, 224, 243f., 246f., 252, 258, 299, 300 – zutrittsschranken 214 Matchingvorteil 95, 212 Maximum-Likelihood-Ansatz 33 MethodofOrdinaryLeast Squares (OLS) 10f., 33f., 68 314 Stichwortverzeichnis Mieten 64, 141, 146–152, 244 Mietgebot 146–153 Migration 56, 75f., 129, 147, 237 Milieu, innovatives 187, 190–192 Mobilität 1, 21, 37, 53, 55f., 72, 75–80, 99, 180, 191, 223 Modell des Innovationsprozesses – , lineares 178–180 – , verkettetes (chain linked) 168, 178–180 Moran-I-Test 34 Nähe, räumliche 94, 101, 141–143, 184, 186, 189, 191, 274 Nationale Strategische Rahmenpläne 288 Natur – , erste 38, 83, 93, 101 – , zweite 38, 83f., 93, 101 Netzwerke 142, 185, 189f., 192, 197, 226, 256, 273f., 287, 290 Netzwerkgut 96, 101, 168f. No-black-hole-Bedingung 126, 132 Nomenclature des Unites Territoriales Statistiques (NUTS) 37, 61f., 68–70, 285 Operationelle Programme 288f. Ordnungspolitik 142, 241f., 250–252, 299 Output – effekt 236–238, 266–269 – elastizität 236 Pareto-Verteilung 43–45 Patentanmeldung 66, 186, 247 Peer-Effekt 208 Pendeln 1, 12, 75–80, 147f., 285 Pfadabhängigkeit 125, 189, 295 Politikverflechtung 254, 298f. Pooling 98f. Potenzial, endogenes 196f., 201, 215 Power Law®Zipf-Gesetz Produktion(s) – faktoren 21, 83, 169–171, 177, 184f., 241, 245, 255, 272, 300 – funktionsansatz 228, 236 Produktivitätssteigerung 212, 270 Produkt-Lebenszyklus 87, 194, 210f. Proportionalitätsfaktor 8–10 Prozesspolitik 241, 250, 252, 299f. Public (Infrastructure) Capital 222 Public Private Partnership 225 Pull-Faktor®Migration Push-Faktor®Migration Qualifikation – des Gründers 208, 210, 213f., 216 – des regionalen Arbeitskräftepotenzials 63f., 137, 141, 144f., 187f., 191, 213, 216 Qualität einer Gründung 213, 216 Rahmenbedingungen, institutionelle 74, 214, 222 Ranggrößenregel 42–47 Raumbeobachtung, laufende 49, 80 Raumordnungs – region 49, 51–54, 58–61, 71 – politik 242f. Raumüberwindungskosten 72f., 79, 85–87, 94, 96f., 101, 118, 184 Redundanz 190, 192 Region – , funktionale 49, 285 – , lernende 187, 191 Regionalfaktor 14 Regionalpolitik, innovationsorientierte 193–198, 272–274 Reurbanisierung 38, 53, 56f., 78 Rückwärtskoppelung®Linkages, backward Screening 86 Sektor – , moderner 118–133 – , primärer 14–16, 137f. – , sekundärer 14–20, 28f., 137f., 204 – , tertiärer 15–18, 20, 28f., 57, 137f., 204 – , traditioneller 118–133 Siedlungsdichte 51–53 Signalling 86 Skalenertragseffekte – , externe 140 – , interne 140 Stichwortverzeichnis 315 Spezialisierung – , regionale 21–27, 66, 132 – , vollkommene 22f. – , unvollkommene 22f. Spillover 69, 93, 100f., 139–141, 145, 180, 184, 186, 209, 236, 254, 294f. Spin-Off-Gründung 188, 209, 212 Stabilisierungsanliegen 250 Stadt – , geschlossene 147 – , kreisfreie 37, 40, 49, 136–139 – , offene 147 Städtehierarchie 42–47, 131 Standort – faktor 13f., 17, 89, 101, 224 – wettbewerb 252–256, 258, 289, 294f., 300 Staubsauger-Effekt 272 Steuerpolitik 235, 254, 257, 275–278, 292 Struktur – faktor 14–17 – wandel 42, 52–57, 78, 212, 250, 252 Stylized Facts 38–80, 205–208, 225f. Substitutionseffekt 267f. Suburbanisierung 38, 53–57, 76–78 Subventionen 194, 214f., 255, 258f., 262–272, 282, 295 Survival of the fittest 211f., 215 Sustainpoint 117, 122, 126f., 130 Technologie – transfer 195, 273 Technologisches Regime – , entrepreneurhaftes 210 – , routinisiertes 210f. Tertiarisierung 15, 52 Tomahawk-Diagramm 121–123, 128f. Transaktionskosten 73–75, 87, 274 Transportkostenersparnisse 139, 272 Triple Helix 187, 191f. Übertragungseffekte® Spillover Umfeld, soziales 144f., 183 Unteilbarkeit 189, 224 Unternehmen(s) – Groß- 65, 74, 190, 208, 210f., 290 – größe – , mindestoptimale 204f., 210 – Klein- 208–210, 273, 290 – stillegung 207f., 211 Unternehmer – geist (Entrepreneurship) 180, 188, 201f., 208f. – Pionier- 180 Urbanisierung(s) – grad 39–42, 78 – vorteile (siehe auch Agglomerationsvorteile) 65, 140 Variablen, räumlich gefilterte 33 Venture Capital 214, 272, 274 Verdichtungsgebiete 47–52, 65f., 184–186, 211, 213 Verdrängungseffekte 211f., 226 Verhalten, opportunistisches 101, 182, 189, 192 Verträge, unvollständige 86, 169, 181–183, 189 Vertrauen 86, 101, 183, 189f., 274 Verursachung, kumulative 123–125, 127, 142–144 Verzögerungsparameter, räumlicher 33 Vielfalt®Diversifikation Vorwärtskoppelung®Linkages, forward Wachstum(s) – anliegen 247–249, 295, 299 – rate 157–166, 171–174 Wettbewerb(s) – föderalismus 254f. – , interregionaler 233–235, 238 – , monopolistischer 107–109, 119 Wirtschaftslandschaft 37–39, 78–80, 83f., 90, 93, 103–113, 103, 112f., 115–133, 132f. Wissen(s) – abfluss 183, 246 – Anmaßung von 197, 251 – basis – , analytische 183 – , symbolische 183, 196 – , synthetische 183, 196 316 Stichwortverzeichnis – , explizites 72, 86, 181 – flüsse 189f., 195 – , implizites (tacides) 72, 86, 181–184, 188f. – produktion 100f. – spillover® Spillover – transfer 180–183, 188f., 191f. – und Informationen 72, 180f. Wohlstand 1, 37, 39, 83, 157–159, 177, 193, 272 Wohnortprinzip 58 Zentrifugale Kräfte 21, 55, 78, 93f., 99, 102f., 123–129, 132f. Zentripetale Kräfte 21, 55, 78, 93–103, 123–129, 132 Zentrum-Peripherie – -Modell 115–133 – -Struktur 38f., 47–52, 61–65, 92f., 101f. Zerstörung, kreative (siehe auch Survival of the fittest) 212 ZEW-Gründungspanel 202 Zinszuschüsse 262 Zipf-Gesetz 43–45, 130 Zusammenarbeit, territoriale 283f.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Vorteile

- Umfassender Überblick

- Moderne und klassische Ansätze

- Einfacher Zugang zur modernen Theorie

- Verbindung von Theorie und Empirie

- Handlungsmöglichkeiten für die Politik

Zum Werk

Räumliche Aspekte des Wirtschaftens sind in den letzten Jahrzehnten immer wichtiger geworden. Daher hat sich das Gebiet der Ökonomischen Geographie als Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften dynamisch entwickelt. Ursache für die Beschäftigung mit räumlich differenziert ablaufenden Wirtschaftprozessen sind oft regionale Wohlstandsunterschiede. Dementsprechend besteht ein Ziel der Ökonomischen Geographie darin, räumliche Entwicklungsunterschiede zu erklären und hieraus politische Handlungsmöglichkeiten abzuleiten.

Themen des Buches sind unter anderem:

- Empirische Entwicklungstrends

- Theorie der Raumstruktur

- Regionales Wachstum, Entrepreneurship und Innovation

- Infrastruktur

- Regionalpolitik

Herausgeber

Prof. Dr. Johannes Bröcker lehrt Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Prof. Dr. Michael Fritsch lehrt Volkswirtschaftlehre an der Friedrich-Schiller Universität Jena.

Autoren

Johannes Bröcker, Michael Fritsch, Hayo Herrmann, Helmuth Karl, Gerhard Kempkes, Gabriel Lee, Joachim Möller und Helmut Seitz.

Zielgruppe

Studierende in den Bereichen Geographie, Wirtschaftswissenschaften sowie der Stadt- und Regionalplanung